PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nüvi und Routen am PC erstellen


fredi122
02.12.2006, 01:18
Hallo,
Stimmt es, dass man beim Nüvi keine Möglichkeit hat Routen am PC zu erstellen und dann auf das Gerät zu übertagen. Genau so auch Routen oder Tracks auslesen.

Manfred

svx_biker
02.12.2006, 12:56
Ja, das ist richtig so.

Es ist leider eine Einschränkung bei vielen Geräten des Consumer Bereichs (C3xx, C5xx, nüvi). Vor allem die fehlende Trackaufzeichnung lässt mich immer noch hartnäckig am Quest festhalten ;)

Die fehlenden Routen machen wenigstens die Wegpunkte und die schnelle Routenberechnung am Gerät etwas verdaulich.

fredi122
03.12.2006, 09:38
Danke für die Erklärung, ich konnte es mir eigentlich nicht vorstellen. Gerade die Routenplanung ist für mich einer der Hauptgründe für die Anschaffung eines Navigationsgerätes, weil der Urlaub fängt bei mir schon im Wohnzimmer bei der Planung an.

LG aus Wien
Manfred

Off Road Harry
03.12.2006, 11:26
Doch Manfred es gibt eine Möglichkeit!:blush:
Du planst mit MapSource eine Rute mit Wegpunkte und sendest die an dein Nüvi.
Wichtig ist nur die Wegpunkte so zu beschreiben und in der Reihenfolge zu Nummerirren das du den Überblick behältst.
Speichere so viele Wegpunkte wie du willst und Rute von Wegpunkt zu Wegpunkt.

Netten Gruss Harry :cool:

fredi122
03.12.2006, 18:35
Danke, zumindest möglich ist es!!!
Somit weiß ich wieder nicht was es wird:confused:
ZUMO oder NÜVI???

Manfred

paul-josef
03.12.2006, 18:52
... weil der Urlaub fängt bei mir schon im Wohnzimmer bei der Planung an.

ZUMO oder NÜVI???Keines von beiden!

Wenn Du vorher sorgfältig am PC planen willst und die Strecken dann auch genauso abfahren, kommt wirklich nur der 276C oder eventuell ein Quest infrage (den ich nicht persönlich kenne). Alles andere wird zu Enttäuschungen führen.

paul-josef

svx_biker
03.12.2006, 19:14
Also nochmal für alle, die hier mehr oder weniger gangbare Umwege beschreiben:

Routen und Tracks gibt es bei nüvi und c-Serie (c3xx, c5xx) NICHT!

Natürlich kann man sich am PC verschiedene Wegpunkte setzen und diese in eine Route einbinden. Aber übertragen werden dann nur die Wegpunkte ans Gerät mit den bekannten Folgen: Die Geräte routen nicht gleich wie Mapsource. Zwar kann es schon mal eine ähnliche Route absetzen aber mit Routenplanung wie einige das von Streetpilot III, eTrex Vista, Quest, 276C, etc kennen hat dies alles wenig zu tun!

Ein weiterer Punkt ist die fehlende Trackaufzeichnung. Die Geräte der c-Serie und nüvi sind wirklich "nur" gedacht, um von A nach B (allenfalls via C) zu kommen - mehr nicht.

tourenfahrer54
04.12.2006, 23:48
[quote=fredi122;114839]Danke, zumindest möglich ist es!!!
Somit weiß ich wieder nicht was es wird:confused:
ZUMO oder NÜVI???

Manfred[/quote

Ist am Pc in gewohnter MS-Manier zu bewerkstelligen.Mit bis zu 249 Zwisch-

enzielen .Der SIRF III Chipsatz ist sehr gut und die Bedienung dank Tasten

und Bedienung am Bildschirm nicht besonders Umständlich.In meine

Zümobedienungsanleitung habe ich noch garnicht geschaut.Zümo macht

Spass ohne die "mittlere" Garminreife.Spätestens nach 1 Stunde hat jeder

von meinen Kunden den Zümo verstanden.Für GPS-Profis ist der ZÜMO

garnicht gedacht.Soll einfach Spass machen auf Garmin-Ebene (hoher)

gruss

hkss
20.04.2009, 15:02
Ich muss grad selber über mich Idioten lachen ho ho ho....

Hab ich mir doch tatsächlich jetzt so ein Müll-nüvi-Navi (860) gekauft und es
als selbstverständlich betrachtet, das es Tackaufzeichnung und Routenplanung am PC - so wie meine bisher geliebten Quests hat.

ho ho ho ho...

Ich nehms mit Humor, dass ich mich hab so dermaßen Verarschen und auf Kreuz legen habe lassen.

Ich kanns wirklich nicht fassen und muss schon wieder über mich lachen....

Hab ich sogar alle Updates / Registrationen noch gemacht und darauf gewartet, das ich das erhalte, was ich für selbstverständlich hielt....

Dann der späte Blick ins Naviboard und das lange Gesicht bei mir :D

unglaublich - echt unglaublich sowas....
kein Planen am PC - keine Trackaufzeichnung
unglaublich - echt unglaublich....

Sowas muss man mit Humor tragen, sonst wird man zum Terrorist :D

preisspecht
20.04.2009, 18:28
Hallo,

jetzt bin ich auch etwas irritiert. Wenn ich diesen Thread im Nachbarschaftsforum lese, würde ich da was anderes rein interpretieren oder ist dort das Wort "Route" falsch oder stehe ich auf dem Schlauch?

http://forum.pocketnavigation.de/thread.php?postid=2228043


Edit (Ergänzung):
S. 32 Handbuch deutsch: Unterstützte Dateitypen: Karten, Routen und Wegpunkte aus Mapsource.

Da das 860 ja auch eines der "großen" Nüvis ist, könnte es dort evtl. auch so sein.

hkss
20.04.2009, 22:02
Also ich möchte hier niemand verärgern mit meiner Ungläubigkeit!

Aber jetzt zweifle ich auch daran, das es nicht möglich sein soll, die Route am PC zu planen und an das Gerät zu senden.

Nebenbei erwähnt, ich habe auch zu meinem neuen Gerät kein Handbuch in
der Verpackunge gefunden.

Ich finde unter Eigene Dateien auf dem Gerät auch ein Menüpunkt "Reiseaufzeichnung löschen".
Auch steht in der Produktbeschreibung bei dem 860er zu lesen:
"Anhand der Reiseaufzeichnung können Sie bis zu 10.000 Punkte auf der Karte haargenau rückverfolgen.
Das wäre ja die Trackingfunktion - oder?

Von meinem alten Quest, den ich verkauft habe, habe ich noch MapSource und CitySelect 7 auf meinem PC - leider kann ich mit dem (upgedateten) MapSource keine Verbindung zum Gerät herstellen - es kommen immer Fehlermeldungen.

Logisch wäre es zumindest, wenn ich mit MapSouce das Kartenmaterial vom Gerät runterladen könnte auf den PC - dort verwenden (planen) und dann die Routen wieder auf den nüvi schieben.

Ich denk ich muss mal beim Support anrufen - das ist doch wirklcih nicht zuviel verlangt.

Nachtrag: und bei den Softwareprodukten sehe ich in der Beschreibung:
"City Navigator Europe NT provides automatic route calculations with turn by turn directions on the PC and on NT compatible Garmin units."
Das kompatible Gerät zum NT ist mein 860er.

Also müsste es doch gehen.
Ob ich die Software auf DVD jetzt nochmal kaufen muss obwohl es sich auf dem Gerät befindet ist halt die Frage.

preisspecht
21.04.2009, 01:10
Handbuch 800-er Serie

http://www8.garmin.com/manuals/nuvi850_DEBenutzerhandbuch.pdf

Ebenfalls Seite 32: Unterstützte Dateitypen: GPX-Karten-, Routen- und Wegpunktdateien von MapSource (siehe S. 57)

S.57: Laden Sie Karten, Routen oder Wegpunkte in den nüvi-Speicher oder auf eine microSD-Speicherkarte, indem Sie das nüvi-Laufwerk oder die microSD-Speicherkarte auswählen. Weitere Informationen finden Sie in der MapSource-Hilfe.

Leider fange ich gerade erst an mich mit der Thematik zu beschäftigen und kann daher nur meine "Lese-" Erkenntnisse beitragen aber leider noch keine Praxis-Erfahrungen.

ra_ll_ik
21.04.2009, 06:39
Moin
Nicht lachen, sondern einfach mal genau lesen. :p

Hier (https://buy.garmin.com/shop/shop.do?cID=134&pID=9650#specsTab)

500 Wegpunkte und 10 Routen sind möglich...

MS kommt dann per Download auf den Rechner.
Wieso werden die Tracks nicht aufgezeichnet? Mal im Nüvi Menü nachsehen...




Ich muss grad selber über mich Idioten lachen ho ho ho....

Hab ich mir doch tatsächlich jetzt so ein Müll-nüvi-Navi (860) gekauft und es
als selbstverständlich betrachtet, das es Tackaufzeichnung und Routenplanung am PC - so wie meine bisher geliebten Quests hat.

ho ho ho ho...

Ich nehms mit Humor, dass ich mich hab so dermaßen Verarschen und auf Kreuz legen habe lassen.

Ich kanns wirklich nicht fassen und muss schon wieder über mich lachen....

Hab ich sogar alle Updates / Registrationen noch gemacht und darauf gewartet, das ich das erhalte, was ich für selbstverständlich hielt....

Dann der späte Blick ins Naviboard und das lange Gesicht bei mir :D

unglaublich - echt unglaublich sowas....
kein Planen am PC - keine Trackaufzeichnung
unglaublich - echt unglaublich....

Sowas muss man mit Humor tragen, sonst wird man zum Terrorist :D

Hagli
21.04.2009, 08:20
Hallo zusammen

Also bei meinem Nüvi 755 plane ich alle Routen am PS mit MapSource und lade diese dann auf mein Nüvi. Ebenso lese ich nach all meinen Reisen die Trackaufzeichnung aus. Da ich vorher den SP 2820 hatte, achtete ich beim Kauf des Nüvi darauf, dass die Planung am PC möglich ist. Wichtig ist, dass nach dem Laden der Routen auf das Gerät, noch der Button Routen importieren gedrückt wird.

Gruss Hagli

hkss
21.04.2009, 09:04
Heute Antwort vom Support und hab mir die DVD gleich bestellt.
Dann werd ich sehen wie es weitergeht - bin aber guter Dinge.

>Sehr geehrter Herr,
>eine Planung/Auswertung am PC ist mit dem nüvi 860 durchaus möglich: Sie >benötigen in diesem Fall optional die City Navigator-Software auf DVD
> http://www.garmin.com/garmin/cms/site/de/lang/de/city_navigator_nt (http://www.garmin.com/garmin/cms/site/de/lang/de/city_navigator_nt%29)

Somit sind die Aussagen zu Beginn dieses Thread doch mit Recht in Zweifel gestellt.

p.s.
- muss mal bei Verkäufer nachfassen, warum ich kein Handbuch habe.
Die Verpackung sah mir eh schonmal vorher geöffnet aus.

- Ich denk mit der DVD wird auch MS ins Haus geliefert, weil nur mit
Download geht es leider nicht - der DL von MS sucht eine installierte
Vorgängerversion auf dem PC. Meine alte Installation mit CitySelect 7
geht jedenfalls nicht - da kommt nur Fehlermeldung.
Aber ich warte jetzt mal ab, bis die DVD kommt.

macnetz
21.04.2009, 09:09
- Ich denk mit der DVD wird auch MS ins Haus geliefert, weil nur mit Download geht es leider nicht - der DL von MS sucht eine installierte Vorgängerversion auf dem PC. Hallo hkss,

statt Denken hätte dir Lesen und Fragen hier im Naviboard weitergeholfen.

SCNR - Anton

knatter08
21.04.2009, 11:09
einfach den Download entpacken und die .msi Datei starten

webGandalf
21.04.2009, 11:17
- muss mal bei Verkäufer nachfassen, warum ich kein Handbuch habe.
Die Verpackung sah mir eh schonmal vorher geöffnet aus.
Ein eigentliches Handbuch war bei meinem nüvi 765T auch nicht dabei. Da war lediglich eine Schnellanleitung drin. Das Handbuch konnte ich von der Garmin-Homepage herunter laden.

Steht denn irgendwo, dass ein Handbuch zum Lieferumfang gehört?

hkss
21.04.2009, 14:26
einfach den Download entpacken und die .msi Datei starten

Danke! :tup:

knatter08
22.04.2009, 07:47
manchmal ist eben eine Zeile mit der Hilfe sinnvoller als das ständige "Suche benutzen, lesen lernen usw.)

Gerne !! :)

hkss
22.04.2009, 08:23
ja eben knatter :tup:

Aber jetzt muss ich mich doch nochmal mit der neusten Korrektur zu Wort melden - nachdem nun mein Download von 3,2GB endlich geklappt hat :o
Hier also der Praxisbericht.

Als ich das Gerät registierte, bekam ich Aktuallisierungen angeboten und eben diesen Megamäßigen Download - Aktuallisierung des Kartenmaterials.

Duch "Lesen und fragen hier im Naviboard" über das nüvi, bekam ich herraus, das sich das nüvi nur eignet um von A nach B am Gerät zu planen, und nicht am PC (siehe Beitrag oben von "svx_biker (http://www.naviboard.de/vb/member.php?u=5253)" "paul-josef (http://www.naviboard.de/vb/member.php?u=4274)") - oder halt Sinngemäß zu interpretierenden Wortlaut dieser Beiträge.....

und auch beim Garmin Support bekam ich aber die Antwort, das ich - um Routen auf dem PC planen zu können - die City Navigator-Software DVD kaufen muss (zwingend).

Das alles sind falsche Aussagen!

Nachdem ich den aktuallisierungs-Download (*.exe mit 3.2GB) auf meinem USB Stick hatte - konnte ich auf jedem meiner PC´s das File aufrufen - mit zusätzlich angeschlossenem navi - und es installierte sich wie durch Zauberhand - die neuste Version des City Navigators NT auf dem PC inkl. neustem MS.

Nun kann ich wie gewohnt meine Routen am PC planen, und ans Gerät senden. Oder vom Gerät den gefahrenen Track runterladen ect. p.p.
Eben wie ich es schon vor "Jahr und Tag" mit meinem Quest gewohnt war.
Ja mit dem nüvi - nüvi 860 genau gesagt.

Die CD City Navigator hab ich nun umsonst bestellt - aber das wird sich in in der Buch mit verschmerzbarem Verlust vertickern lassen denk ich mal.
Meine Freude über das tolle Navi und die erfolgreiche Softwareinstallation entschädigt mehrfach :)

ra_ll_ik
22.04.2009, 09:12
... sach ich doch... :D

hkss
23.04.2009, 13:17
und noch eine Falschaussage kann man in den Garmin Supportseiten nachlesen.

Das nüvi würde immer autorouten und mit der letzten Position als ausgangsroute beginnen. Somit wäre es nicht möglich eine am PC geplante Route auch genau so wie sie geplant war abzufahren, es würde, wenn man sich verfährt immer eine neuberechnung der Route stattfinden.

Gerade heute morgen kam etwas versptet die Antwort vom Garmin Support,
dass man das Autorouting bei der nüvi Serie nicht vermeiden kann.

Alles Käse- Falsch und Kack- Aussagen.
Warum sagen die sowas???

Ich plane meine Routen mit dem nüvi am PC (was ja eigentlich auch nicht möglist lt. Support und Board) - speichere die Datei als GPX und kopiere diese Datei - wie im Handbuch steht - ins GPX Verzeichniss auf dem nüvi.
Dann diese Route mit dem nüvi-Menü importieren und GUT.
Beim Import und später beim fahren findet keine Neuberechnung statt.
Wenn ich von der Route abkomme - hält die Dame den Mund - bis ich wieder auf der markierten Route zurückgekehrt bin - dann spricht sie wieder. Als Motorradfahrer ist das genau was ich haben will.

Mehr oder weniger auf die Palme haben mich nur die vielen Falschaussagen
gebracht - hätte ich die vor dem Kauf gelesen, hätt ich das nüvi nicht gekauft - wäre schade gewesen.

webGandalf
23.04.2009, 13:32
Das nüvi würde immer autorouten und mit der letzten Position als ausgangsroute beginnen. Somit wäre es nicht möglich eine am PC geplante Route auch genau so wie sie geplant war abzufahren, es würde, wenn man sich verfährt immer eine neuberechnung der Route stattfinden.Das nüvi sagt Dir doch am Anfang immer "Fahren sie zur angezeigten Route" - so oder ähnlich. Wenn er wirklich neu berechnen würde, könntest Du einfach am Start einen WP als Zwischenziel einbauen und gut ist, dann Routet er Dich zu diesem ersten Zwischenziel und der Rest müsste unverändert bleiben.

ra_ll_ik
24.04.2009, 06:57
Beim Import und später beim fahren findet keine Neuberechnung statt.
Wenn ich von der Route abkomme - hält die Dame den Mund - bis ich wieder auf der markierten Route zurückgekehrt bin - dann spricht sie wieder. Als Motorradfahrer ist das genau was ich haben will.


hmmm... verstehe ich nicht.
Ich habe eine Route am PC geplant, Anfang und Endpunkt, mehr nicht, 10 km lang.
Dann die Route in meinem 765 getestet.
Ich bin losgefahren und dann wissentlich falsch abgebogen.
Sofort bekam ich den Hinweis ich solle umkehren.
Stur wie ich bin, einfach weitergefahren... dann wurde mir eine neue Route zum Endpunkt angeboten.

Ich muß das mal testen wie sich das mit mehreren Punkten auf der Route verhält...
will ich doch auf meiner Motorradtour, wenn ich denn mal an einer Abfahrt vorbeigerauscht bin vom Navi wieder auf den Weg gebracht werden.

Das geht doch dann nur, wenn es neu berechnet, oder bin ich jetzt auf dem falschen Weg? :confused:

webGandalf
24.04.2009, 07:50
Das geht doch dann nur, wenn es neu berechnet, oder bin ich jetzt auf dem falschen Weg? :confused:
Das ist schon richtig, die Frage ist nur wohin es dann neu berechnet. Wenn da keine Zwischenziele definiert waren, berechnet es zum Ziel neu, und das ist dann möglicherweise eine komplett neue Tour. Ansonsten wird er nur den Teil zum nächsten Zwischenziel neu berechnen und den Rest belassen wie er war.

Es gibt aber eben auch Leute die wollen die Neuberechnung nicht, und alleine anhand der Karte zurück zur Route finden. Deshalb wäre es ja auch schön, wenn alle Geräte die Option "autom. Neuberechnen / keine Neuberechnung / Nachfragen" anbieten würden.

ra_ll_ik
24.04.2009, 09:16
Es gibt aber eben auch Leute die wollen die Neuberechnung nicht, und alleine anhand der Karte zurück zur Route finden. Deshalb wäre es ja auch schön, wenn alle Geräte die Option "autom. Neuberechnen / keine Neuberechnung / Nachfragen" anbieten würden.

... gut, habe ich verstanden, aber warum brauche ich dann ein Navi
wenn ich per Karte zurück zu meiner ehemaligen Route finden möchte?
Dann kann ich gleich per Karte fahren, kommt ja nicht so drauf an...:D

Wenn das Gerät tatsächslich bis zum nächsten Wegpunkt neu berechnet, was ich noch testen möchte, ist das für mich vollkommen okay.
Es bringt mich relativ schnell auf meinen vorher geplanten Weg zurück, daß ist das was ich will.
Berechnet das Navi allerdings komplett neu bis zum Endpunkt, ignoriert die Zwischenstationen meiner geplanten Route, dann ist der Sinn verfehlt.
Dann bleibt nur anhalten der Route, neu wählen und neu berechnen lassen. Dann sollten die Wegpunkte wieder gefunden werden.

hkss
24.04.2009, 09:22
hmmm... verstehe ich nicht.
Ich habe eine Route am PC geplant, Anfang und Endpunkt, mehr nicht, 10 km lang.
Dann die Route in meinem 765 getestet.
Ich bin losgefahren und dann wissentlich falsch abgebogen.
Sofort bekam ich den Hinweis ich solle umkehren.
Stur wie ich bin, einfach weitergefahren... dann wurde mir eine neue Route zum Endpunkt angeboten.

Ich muß das mal testen wie sich das mit mehreren Punkten auf der Route verhält...
will ich doch auf meiner Motorradtour, wenn ich denn mal an einer Abfahrt vorbeigerauscht bin vom Navi wieder auf den Weg gebracht werden.

Das geht doch dann nur, wenn es neu berechnet, oder bin ich jetzt auf dem falschen Weg? :confused:


Also bei mir ist es jedenfalls so (ich beschreib mal wirklich jeden Schritt):

Ich habe mein nüvi 860TFM mit vorinstallietem Kartenmaterial bekommen.
Nach dem ersten Einschalten habe ich online aktuallisiert und bei dieser 5 Std. dauernden aktuallisierung/installierung wurde das nüvi Kartenmaterial aktuallisiert und auf dem PC kompl. installiert - in einem einzigen "Arbeitsschritt" in den ich nicht eingreifen konnte.
Ich denke, ich habe nun exact den gleichen Kartenstand auf nüvi und PC.
Dies nur nebenbei erwähnt.

1.Route am PC planen und als GPX auf dem PC speicher.
Dabei ist es egal ob nur Anfang und Ende oder noch Wegpunkte gemacht wurden. Es ist auch egal ob die Datei mehrere Routen oder nur eine enthält.

2.Dann übertrage ich diese Datei auf mein nüvi 860TFM mit Hilfe des Windows-Explorers - in das schon von Werk angelegte Verzeichniss GPX.

3.Dann schalt ich das nüvi ein - gehe auf Eigene Dateien und auf Routen importieren - die Route oder auch mehrere wenn mehrere in der Datei waren - werden angezeigt. Ich importiere meist alle.

4.Wenn ich nun eine Route starte, werde ich zwar gefragt ob ich an den Anfangspunkt der Route navigierern möchte - das ist ja nett gemeint - aber ich lehen dann dankend ab und nichts weiter passiert.
Die Route "steht" fest und es passiert einfach nix - nicht wenn ich mich verfahre, nicht wenn ich aktuell gar nciht auf der Route mich befinde - einfach nix.

Solange ich auf der Route fahre, spricht die Tante mit mir - wenn ich von der Route abweiche ist "Funkstille" - anscheinend ist die Dame dann beleidigt. Komm ich wieder zur Route zuück, dann spricht sie wieder mit mir.

ich müsste jetzt nur noch testen, was passiert, wenn ich plötzlich die Route in entgegengesetzter Richtung fahre - dann kann ja theoretisch die
Dame auch nicht mit mir in gewohnter Weise weiterkommunizieren.

Ich teste das am Samstag und meld mich.


P.s. eine Neuberechnung hat immer fatale Folgen - sowas kann ich als Motorradfahrer nicht brauchen. Ein oder zwei absichtlich ausgelassene Zwischenziele oder schon hinter mich gelassene Zwischenziele haben auf die neu berechnete "Zielführung" unter Umständen nicht gewollte Auswirkungen - sodass ich wieder zurück zum nicht mehr gewollten Zwischenziel soll... :mellow:

webGandalf
24.04.2009, 11:11
Wenn das Gerät tatsächslich bis zum nächsten Wegpunkt neu berechnet, was ich noch testen möchte, ist das für mich vollkommen okay.
Es bringt mich relativ schnell auf meinen vorher geplanten Weg zurück, daß ist das was ich will.Ja, für die meisten trifft das wohl zu. Test es mal.

Berechnet das Navi allerdings komplett neu bis zum Endpunkt, ignoriert die Zwischenstationen meiner geplanten Route, dann ist der Sinn verfehlt.
Dann bleibt nur anhalten der Route, neu wählen und neu berechnen lassen. Dann sollten die Wegpunkte wieder gefunden werden.
Sehe ich auch so.

paul-josef
24.04.2009, 12:00
... warum brauche ich dann ein Navi ...Dann kann ich gleich per Karte fahren.Das ist ein Irrtum!

Allein die Sicherheit, die Dir eine Moving Map über Deine eigene Position bietet, kann eine Papierkarte nicht erreichen. Wenn Du ein paar Kilometer weiter gefahren bist, musst Du eigentlich anhalten und Dich auf der Papierkarte erstmal vergewissern, wo Du eigentlich genau bist ... und stellst dann fest, dass Du an der Abzweigung, die Dich auf die alte Route zurück gebracht hätte, längst vorbei gerauscht bist.

Mit der Karte auf einem GPS-Empfänger siehst Du immer Deine Position und auch die noch aktive, freiwillig, oder unfreiwillig verlassene Route und kannst leicht auch ohne alle Anweisungen des Geräts einen günstigen Punkt für einen Wiedereinstieg anfahren.

Es wurde schon tausendfach geschrieben, aber ich sag's jetzt nochmal: Navigation findet im Kopf statt, Du navigierst, nicht das Gerät, denn das ist nur ein Navigationshilfsmittel. Oder achtest Du nicht mehr auf Strassenschilder und fährst an Verbotszeichen einfach vorbei, "das Navi hat es mir ja befohlen"?

paul-josef

tourenfahrer54
24.04.2009, 12:00
bis auf die wirklichen " bikernavis" berechnen alle anderen
garnins die route neu. aus lassen von wp geht nicht ohne

weiteres! das gerät will immer zum nächsten zwischenziel.

und das ist dann der vorteil von den Bikernavis

Gruss

DFRostock
10.05.2009, 09:40
Hallo hkss,
habe mein Nüvi 860 TFM über 12000 km in S-Europa und Marokko
im Einsatz gehabt und bin zufrieden! Mit dem AB-Bug (s.Testbericht
von MadMike) kann ich leben. MapSource auf Server und Notebook
im Womo und Wana-Modem in Marokko (Datenübertragung gebietsab-
hängig: Sahara: 0 Speed): also immer die aktuelle Garminsoftware.
Bis dann - DFAhornhof

scholle696
22.05.2009, 21:51
Danke, zumindest möglich ist es!!!
Somit weiß ich wieder nicht was es wird:confused:
ZUMO oder NÜVI???

Manfred


Hallo

Ja so geht es mir zur Zeit auch:(Das 550 oder 660 ist mir zu Teuer und fürs Auto zu Klobig:( Tach erstmal alle miteinander.Bin Neu hier und versuche hier im Boart das Richtige für mich zu Finden.
mfg
Thomas

scholle696
22.05.2009, 22:08
Also bei mir ist es jedenfalls so (ich beschreib mal wirklich jeden Schritt):

Ich habe mein nüvi 860TFM mit vorinstallietem Kartenmaterial bekommen.
Nach dem ersten Einschalten habe ich online aktuallisiert und bei dieser 5 Std. dauernden aktuallisierung/installierung wurde das nüvi Kartenmaterial aktuallisiert und auf dem PC kompl. installiert - in einem einzigen "Arbeitsschritt" in den ich nicht eingreifen konnte.
Ich denke, ich habe nun exact den gleichen Kartenstand auf nüvi und PC.
Dies nur nebenbei erwähnt.

1.Route am PC planen und als GPX auf dem PC speicher.
Dabei ist es egal ob nur Anfang und Ende oder noch Wegpunkte gemacht wurden. Es ist auch egal ob die Datei mehrere Routen oder nur eine enthält.

2.Dann übertrage ich diese Datei auf mein nüvi 860TFM mit Hilfe des Windows-Explorers - in das schon von Werk angelegte Verzeichniss GPX.

3.Dann schalt ich das nüvi ein - gehe auf Eigene Dateien und auf Routen importieren - die Route oder auch mehrere wenn mehrere in der Datei waren - werden angezeigt. Ich importiere meist alle.

4.Wenn ich nun eine Route starte, werde ich zwar gefragt ob ich an den Anfangspunkt der Route navigierern möchte - das ist ja nett gemeint - aber ich lehen dann dankend ab und nichts weiter passiert.
Die Route "steht" fest und es passiert einfach nix - nicht wenn ich mich verfahre, nicht wenn ich aktuell gar nciht auf der Route mich befinde - einfach nix.

Solange ich auf der Route fahre, spricht die Tante mit mir - wenn ich von der Route abweiche ist "Funkstille" - anscheinend ist die Dame dann beleidigt. Komm ich wieder zur Route zuück, dann spricht sie wieder mit mir.

ich müsste jetzt nur noch testen, was passiert, wenn ich plötzlich die Route in entgegengesetzter Richtung fahre - dann kann ja theoretisch die
Dame auch nicht mit mir in gewohnter Weise weiterkommunizieren.

Ich teste das am Samstag und meld mich.


P.s. eine Neuberechnung hat immer fatale Folgen - sowas kann ich als Motorradfahrer nicht brauchen. Ein oder zwei absichtlich ausgelassene Zwischenziele oder schon hinter mich gelassene Zwischenziele haben auf die neu berechnete "Zielführung" unter Umständen nicht gewollte Auswirkungen - sodass ich wieder zurück zum nicht mehr gewollten Zwischenziel soll... :mellow:

Hallo

Darf ich mal Fragen was du für eine Navi Halterung für dein Moped nutz?

tourenfahrer54
22.05.2009, 22:14
Hallo

Ja so geht es mir zur Zeit auch:(Das 550 oder 660 ist mir zu Teuer und fürs Auto zu Klobig:( Tach erstmal alle miteinander.Bin Neu hier und versuche hier im Boart das Richtige für mich zu Finden.
mfg
Thomas

Was an dem ZUMO 660 klobig ist eröffnet sich mir nicht ?? Ein wasser dichtes

NÜVI mehr ist das nicht ,halt für Biker ..Und teuer ist immer realativ für doppel

Nutzung im Auto oder Bike isses wieder günstig .Nur alleiner auf dem Bike

angemessen vom Preis .

Gruss