PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garmin iQue 3600 aus den USA


xr27
11.02.2004, 21:02
Moin Moin!

Noch bin ich kein Besitzer habe aber vor mir in den USA eins zu kaufen.
Nun sagten mir div. Händler die würden hier nicht funktionieren, die wären inkompatibel zu europäischen Produkten. kurz um teurer Müll in Europa.

Ist das wirklich so? Oder kann ich software aufspielen ? alles kann mir weiter helfen

Grüßele

jpschulze
12.02.2004, 06:17
Hallo XR 27

es ist möglich aber nicht sinnvoll, viele Händler haben sich mit dem iQue noch gar nicht richtig befasst geschweige den ihn verstanden. Der iQue ist der erste Garmin bei dem per CD die Basemap geändert werden kann. Er kann also Weltweit angepasst werden. Die jeweilige detailed Map kann je nach Bedarf aufgespielt werden. Die bisher hier verkauften Geräte sind doch US Versionen mit anderem Zubehör, und hier liegt auch die sinnlosigkeit eines US Eigenimports. Bis Du einen Eigenimport in einen Europatauglichen Zustand versetzt hast bist Du mehr Geld los als Du hier einem Händler geben würdest und hast dafür weniger Garantie und Gewährleistung verbunden mit einem deutlich längeren Verzicht bei Reparatur bzw. Austausch, da verständlicherweise der Deutsche Garmin Support nur für die durch Ihn vermittelten Geräte die Deutschen Garantiebedingungen leistet.

Im Detail: Zum US Geräte Preis musst du den Erwerb eines VDE tauglichen Ladegerätes und der City Select v6 Software sowie F&V und Einfuhrumsatzsteuer hinzurechnen.

Für mich war das Totschlagargument (glaub mir, ich habe ähnliche Überlegungen wie Du angestellt)
das der iQue in all seiner Genialität ein bisher einzigartiges Produkt ist. Mit wahrscheinlich allen dazugehörigen Kinderkrankheiten. Durch den Deal beim Superhändler in Velbert (geht nicht zum Chef der hat ein gestörtes Verhältnis zum iQue " iQue da hab ich keinen Bock drauf" und erzählt auch das US Geräte unter der "falschen" Basemap leiden würden :lol: ) habe ich mir auch einen Servicepartner gekauft. Im Falle des Falles ist dort eine RL Person und ein Tresen auf den ich das Gerät legen kann:
Bitte helft mir. Fertig. Max eine Woche ist die Messe gelesen. 2 Jahre lang für mich auch noch Kostenlos. Das ist für mich ein Produktbestandteil.

Den "Geiz ist geil effekt" in seiner negativesten Form habe ich bereits beim tauchen erlebt.
Alle sind ins IT und auf die Boot und haben die Megaschnäppchen abgefegt, mit dem Erfolg, das jetzt jede Fahrt zu einem Händler der auch noch einen Kompressor unterhält und die günstig erstandenen Flaschen füllen kann, länger dauert(und viel mehr kostet) als die Fahrt zum Tauchplatz.

Ich könnte und werde noch viel mehr über meinen neuen Liebling mit der seltsamen Stimme schreiben aber jetzt lasse ich mich erst einmal zur Arbeit geleiten.

Gruss

Jens

megamike
21.02.2004, 13:09
Ich hatte die Gelegenheit einen iQue in USA zu kaufen und verwende ihn nun in Europa. Aus meiner Sicht aus stimmt natuerlich die Argumentationsweise von Jens - aber beim derzeitigen Dollarkurs ist es schon ein guter Grund. Das US power supply ist worldwide spannungskompatibel von 110V bis 230V man braucht also nur einen Adapterstecker.

Das Hauptproblem ist sicherlich die Kartensoftware - wenn man das Gerät nur in Europa verwendet kommt der Preis einer Cityselect Europe dazu - das ist der Hauptgrund gegen den Kauf in US.
Muss man aber sowieso in mehreren Kontinenten navigieren dann kommt man eh nicht drumherum mehrere CDs zu kaufen.

my 2 eurocents
cheers
Mike

jpschulze
22.02.2004, 06:39
Ja so ist das natürlich etwas ganz anderes. Wenn durch persönlichen Kauf in den USA F+V und auch Zoll wegfallen. Die beiliegende Kartensoftware benötigt wird und der Zukauf der anderen Weltteile eine Notwendigkeit darstellt, ist ein Kauf nur noch unter dem Gesichtspunkt Service zu überlegen.

Das das US Netzteil alle Spannungen kann war mir neu, ich hatte irgendwo mal gelesen das ein billiges nur 110er dabei ist und ein universelles über das Travel Kit zusätzlich erworben werden muss.
ImhO auch die einzige Daseinsberechtigung des Travel Kit.

gruss

jens

Pivi
23.02.2004, 11:30
Hallo,

für mich hat sich der Kauf in der USA rentiert (war selbst drüben).

Mit dem Netzteil ist es so, dass es sowohl 110V als auch mit 220V zurecht kommt. Allerdings sind die Adapterstecker mit ca. 15-20$ auch nicht gerade günstig.

Gruß Pivi