PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Tooltips für Vektorkarten in Verbindung mit Rasterkarten


papaluna
15.08.2013, 14:44
Zeige ich in Qlandkarte(1.7.1) eine Vektorkarte im Garminformat an(z.B. Freizeitkarte, OpenMTB) werden Informationen zum Objekt unter dem Cursor angezeigt(in sepaeratenm Anzeigefeld).

1.
Das aktivieren/deaktivieren der evtl. darauf bezogenen Einstellung(Einstellungen>allg.Einstellungen>tooltips) scheint keine Wirkung zu haben oder verwechsel ich da etwas?

2. Keine Anzeige der Tooltips wenn gleichzeitig eine Rasterkarte angezeigt wird.

Auch nach längerem probieren will es mir nicht gelingen die Tooltips(unabhängig davon was s.o. eingestellt ist) zu erhalten wenn gleichzeitig Raster und Vektorkarte sind.

Geht dies schlichtweg nicht?

teleskopix
15.08.2013, 15:46
Hallo Gert,
it's not a bug it's a feature :D
Wenn Rasterkarte aktive + Vektorkarte, dann keine Tooltipps von der Vektorkarte. In der nächsten Release kann man die "Tipps" bei alleiniger Vektorkarte wegschalten, nervte mich manchmal und Kiozen war so lieb.
Aber wir wollen Ihn fragen ob man das nicht einblenden kann wenn Raster und Vektor aktiv sind. Lieber Oliver, kannst du Gerts Wunsch umsetzen?

LG
Martin

kiozen
15.08.2013, 17:28
Naja, können wir schon machen. Die Änderungen sind im SVN. Wenn jetzt jemand auf die Idee kommt mehrere Vektorkarten zu überlagern gibt es ein Chaos. Aber den schicke ich dann zu euch :)

papaluna
15.08.2013, 17:55
Naja, können wir schon machen. Die Änderungen sind im SVN.

Lieber Oliver,

herzlichsten Dank schonmal vorab.


Wenn jetzt jemand auf die Idee kommt mehrere Vektorkarten zu überlagern gibt es ein Chaos. Aber den schicke ich dann zu euch :)
Erwischt!:D

Aber wäre es den zu aufwendig das abzufangen?
In CGPSL sind diese Objekthinweise nur jeweils für die "oberst" liegend Vektorkarte verfügbar.:pfeifen:

kiozen
15.08.2013, 18:28
Da kommt dann der erste, der die Tooltips für die überliegenden Höhenlinien will und der zweite der lieber die Straßennamen der unteren Karte sehen will. Und zum Schluss hat man einen wüsten Dialog zum Konfigurieren, in dem sich keiner auskennt und die Leute die das unbedingt haben wollten, benützen es dann doch nie, weil es war ja eigentlich nur um zu sehen ob das geht.

Deswegen bin ich bei solchen Sachen immer etwas zurückhaltend und wenn das zu mehr Problemen führt, als dass es löst, fliegt es wieder raus.

papaluna
15.08.2013, 19:06
Also grundsätzlich verstehe ich dein "halte es möglichst einfach + verständlich" bzw. stimme da durchaus überein.
Eine Festlegung auf das oberste Vektoroverlay als quasi Tooltip-Geber und einer Möglichkeit die diesbzgl. "Position" 2er Karten wie z.B. bei CGSPL durch verschieben der Karten im Datenbaum zu wechseln, finde ich jetzt aber nicht besonders kompliziert und sollte auch für den Normalanwender einfach zu handhaben sein.
Wie das programmintern vom Aufwand aussieht vermag ich natürlich nicht zu beurteilen.

Wie dem auch sei,
nochmals Dank das demnächst dann Tooltips bei Rasterkarte+ 1ner Vektorkarte überhaupt möglich ist.
Ich persönlich schätze nämlich die auf diese Weise verfügbaren ergänzenden Infos bei Betrachtung einer Rasterkarte.

kiozen
16.08.2013, 09:09
Ist alles nicht so einfach. Zum Beispiel sehen Höhenlinien unter dem Straßennetz absolut dämlich aus. Somit ist die oberste Karte nicht immer die, deren Information ich im Tooltip sehen will. Aber jetzt warten wir es mal ab. Solange sich keiner beschwert habe ich auch keine Probleme damit.

case
16.08.2013, 09:31
Könntest Du nicht bei jeder Karte rechts daneben eine dritte Checkbox "Show Tooltips" anbieten und per default die oberste Karte aktivieren? Das wäre doch sehr übersichtlich und verständlich?

Nur so eine Idee... :-)
Marc

kiozen
16.08.2013, 10:02
Dafür hasst mich dann wieder die Netbookfraktion, die am liebsten alle Funktionen ohne zusätzliche GUI Elemente hätte :) Aber ich lass es mir mal von rechts nach links durch den Kopf gehen.


OT:
Hat übrigens mal irgendwer Lust Support für Shapefiles zu implementieren? Einen Kartentyp in QLGT zu integrieren ist rechte einfach, bzw kann ich vorschießen. Aber für die iddy griddies von Shapefiles bräuchte es jemanden, der sich auskennt, bzw viele Dateien hat und Spass daran findet sich einzuarbeiten. Letzten Endes ein toller Job, wenn man herausfinden will, wie man mit Qt Dinge zeichnet. GDAL stellt eine API für Shapefiles zur Verfügung. Ob die so toll ist, weiß ich nicht. QGis scheint seinen eigenen Kram zu machen.

Ein schöne Anwendung davon wären die Shapefiles zu den Naturschutzgebieten der LVGs.

papaluna
18.08.2013, 08:53
Also den Vorschlag von Case finde ich auch gut. Damit sollte wohl jeder zurecht kommen.

Bei der Programmierung(shp) kann ich jedenfalls nicht helfen.

Ich scheiter im Moment ja schon beim kompilieren der 1.7.3
Ausgehend von dem bei für die Windows-Version verlinkten 1.7.3 tar.gaz-file
und der Anleitung im Wiki folgend erhalte ich schon bei der Vorbereitung mit CMAKE (2.8.11)

CMake Warning at F:/Programmiertools/CMake 2.8/share/cmake-2.8/Modules/InstallRequiredSystemLibraries.cmake:351 (message):
system runtime library file does not exist:
'MSVC10_REDIST_DIR-NOTFOUND/x86/Microsoft.VC100.CRT/msvcp100.dll'
Call Stack (most recent call first):
CPackConfig.cmake:1 (include)
CMakeLists.txt:46 (include)


CMake Warning at F:/Programmiertools/CMake 2.8/share/cmake-2.8/Modules/InstallRequiredSystemLibraries.cmake:351 (message):
system runtime library file does not exist:
'MSVC10_REDIST_DIR-NOTFOUND/x86/Microsoft.VC100.CRT/msvcr100.dll'
Call Stack (most recent call first):
CPackConfig.cmake:1 (include)
CMakeLists.txt:46 (include)

CMake Error at cmake/Modules/FindGDAL.cmake:76 (message):
Could not find GDAL
Call Stack (most recent call first):
3rdparty/map2gcm/CMakeLists.txt:7 (find_package)
Die ersten beiden hängen soweit ich nach gestriger stundenlanger Recherche sehe daran das ich nur Vs2010 express installiert habe.
Obwohl die entsprechenden DLL vorhanden sind.

Der gdal Pfad e.g "c:\Program Files (x86)\gdal\" ist auch eingetragen.

papaluna
18.08.2013, 18:06
Nach Überwindung der Kompilierungshürde kann ich erst mal festhalten:
Rasterkarte + Vektorkarte=>Elementinfo funktioniert:tup:

Einstellungen:
- element info (vector maps)=>schaltet nun die Objektinfos an/aus

Wofür ist nun aber die Einstellung:
- tooltip (vector maps)=>???

huirad
18.08.2013, 18:12
Hallo Papaluna,
Oliver hat mich gebeten, Deine Compileprobleme anzuschauen.
Ich habe 1.7.3 gerade erfolgreich mit VS2008 Express und CMake compiliert und den Installer auf https://sourceforge.net/projects/qlandkartegt/files/qlandkartegt/QLandkarteGT%201.7.3/ hochgeladen.
Compiliervorgang entsprechend meiner Beschreibung im Wiki http://sourceforge.net/apps/mediawiki/qlandkartegt/index.php?title=Compiling_QLandkarte_GT_on_Windows .

Bei Deinen Probleme mit den VS2010 libraries kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Ich hatte VS2010 vo ca 1 Jahr testhalber installiert. Damals waren nur geringfügige Anpassungen nötig: http://sourceforge.net/apps/mediawiki/qlandkartegt/index.php?title=Compiling_QLandkarte_GT_on_Windows #Visual_Studio_2010. Ich hatte aber keine Probleme mit den redist libraries.
Aber vielleicht installeirst Du Dir die libraries einfach nochmal separat?
Download von http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=5555.

Zu gdal: GDAL Installation unter c:\Program Files (x86)\gdal\ reicht nicht. Du musst schon so vorgehen wie unter http://sourceforge.net/apps/mediawiki/qlandkartegt/index.php?title=Compiling_QLandkarte_GT_on_Windows #Hook_in_GDAL beschrieben.

---------

Ups - gerade sehe ich dass Du jetzt compilieren kannst. Woran lag es tatsächlich?

papaluna
18.08.2013, 18:50
Hallo Huirad,

zu Gdal:
ich habe schlichtweg den Hinweis in "Hook in GDAL" auf das Win32\gdal-Verzeichniss fehlinterpretiert als das Standardverzeichniss c:\Program Files (x86)\ bei einer Windows 64bit-Version(wie ich sie habe).
Das reale Win32\-Verzeichniss im qlandkarte Paket hatte ich nicht wirklich registriert.
Und dann hatte ich noch irrtümlich das 64bit anstatt der 32bit-Version-paket genommen.

zu Vs2010 express:
auf die Idee mit der nochmaligen Installation des Redistr-Package war ich auch schon gekommen.
Das ging aber nicht da ich immer die Meldung bekommen habe, das bereits eine aktuellere Version installiert ist.
Im Web habe ich ansonsten nur Verweise auf einen Fehler in Cmake gefunden.


VS2008 express:
Hiermit hat es dann wie gesagt geklappt.

Trotzdem vielen Dank für euere Mühe

kiozen
18.08.2013, 21:08
Wofür ist nun aber die Einstellung:
- tooltip (vector maps)=>???

Tooltips werden direkt dort angezeigt, wo der Mauscursor ist. Allerdings nur, wenn das Element wirklich einen Namen hat. Also z.B. Straßennamen oder POIs. Bei namenlosen Pfaden sieht man nichts.

papaluna
19.08.2013, 08:12
Ist mir ja eigentlich klar aber:
der Unterschied zwischen den beiden Checkboxen "Tooltips" + "Element info" erschließt sich mir aber weiterhin noch nicht.

Weder mit der 1.7.1 noch der 1.7.3 kann ich einen Unterschied feststellen ob nun "Tooltips" aktiv oder deaktiv ist.
Einzig "Element info" schaltet das ObjektInfo-fenster ein bzw. aus.

Also auch wenn Tooltips" nicht aktiviert ist werden, sofern "Element info" aktiviert ist, sofern Namen vergeben sind für die betreffenden Objekte in der Karte, diese Infos in dem kl. Fenster rechts oben, beim daraufzeigen mit dem Cursor, angezeigt.

kiozen
19.08.2013, 09:26
Tooltips und Infobox sind unabhängig von einander und haben, außer dass sie teilweise das Gleiche anzeigen, nichts miteinander zu tun. Der Tooltip zeigt z.B. nur den Straßennamen an. Die Infobox zeigt alles, Name und Elementtyp, unter dem Mauscursor an.

Das ist halt so ein gewachsenes Beispiel wo alle das ihre haben wollten und zum Schluss weiß keiner mehr genau was was ist. Ich benutze eigentlich nur die Infobox.

papaluna
19.08.2013, 09:38
Ok, Danke. Jetzt habe ich es auch.

Ich war wohl einfach nur zu ungeduldig. Während die Infos im Elementinfo-Fenster direkt beim übers Objekt darübergleiten angezeigt werden muss man beim Tooltip ein wenig verharren. Ansonsten geht der Tooltip nicht auf.

kiozen
19.08.2013, 14:46
Wie halt so Tooltips sind :) Ich finde die total nervig, aber es gibt auch Fans davon.