PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RMAP aus GeoTIFF erzeugen


reinim19
20.02.2014, 15:29
Hallo!

Ich habe eine 8000x8000 Pixel, 24bit Geotiff-Karte und möchte daraus mit QLandkarte eine RMAP erzeugen. Ich habe bereits eine KArtensammlung .qmap aus dieser Geotiff erzeugt und sie wird richtig kalibriert in QLandkarte angezeigt.

Das Problem ist nun das Markieren des zu exportieren Bereichs. Das funktioniert ziemlich zäh, das Programm bleibt teilweise hängen - je mehr ich herauszoome (wahrscheinlich aufgrund der Speicherauslastung). Ich habe es bisher noch nicht geschaft die ganze Karte markiert zu bekommen.

Gibt es da irgendeinen Trick wie ich die gesamte Karte gleich in einem Rutsch (ohne Kartenausschnitt markieren) als RMAP exportieren kann?

kiozen
20.02.2014, 16:14
Auf der Kommandozeile [1] einfach mal map2rmap eingeben:



****** map2rmap, Version 1.7.6 ******

usage: map2rmap -q <1..100> -s <411|422|444> -epsg <number> <file1> <file2> ... <fileN> <outputfile>

-q The JPEG quality from 1 to 100. Default is 75
-s The chroma subsampling. Default is 411
-epsg Enforce given projection for input files



Das würde ich immer machen, wenn ich ganze Dateien umwandeln möchte. Über QLGT mache ich das nur, wenn ich einen kleinen Ausschnitt brauche.

Aber Du hast schon richtig erkannt, bei großen Dateien wird es zäh, weil ja irgendwie die ganze Datei gelesen werden muss. Lösung: Übersichtsebenen hinzufügen. Für die anerkannten Kommandozeilenphobiker sei hier QGis erwähnt, das das auch irgendwo in seiner tieferen Menüstruktur anbietet. Ich glaube die nennen das Pyramiden oder so. Egal, letztlich benutz QGIS auch nur GDAL auf der Kommandozeile und das können wir auch. Der Befehl heißt gdaladdo. Vorsicht mit der Zunge ;)

von http://www.gdal.org/gdaladdo.html


gdaladdo -r average <filename> 2 4 8 16


Wobei 2 4 8 16 die Skalierungen der Übersichtsebenen sind. Kann man beliebig fortsetzen. Ist die Karte 16000x16000 Pixel groß hast Du bei 16 nur noch 1000x1000 Pixel zu schubsen.

Alles klar?

Oliver

[1] Unter Windows ist im Startverzeichnis zu QLGT auch eine Verknüpfung für eine Konsole, auf der alle Umgebungsvariablen richtig gesetzt sind. Und Linux ist das alles kein Thema.