PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehlermeldung: Datei muß 8 Bit-Farbpalette haben oder grau sein


Nackter Uhu
08.04.2014, 20:53
moin forum,

was soll mir diese fehlermeldung sagen?

Datei muß 8 Bit-Farbpalette haben oder grau sein.

system: xubuntu 64bit, notebook um die 3 gb ram

ich habe, nebenbei bemerkt, echte probleme um qlandkarte gt überhaupt zu installieren geschweige zum laufen zu bekommen.
das wäre aber eine andere geschichte.

jedenfalls meldet sich zur zeit qlgt bei online-karten wie earth usw ohne weiters völlig ab.
gleiches verhalten bei geotiffs die gestern noch liefen.

im laufe des tages war eine softwareaktualisierung, irgendein gdal 1.8 (??) sollte/wurde automatisiert aktualisiert.
irgendeine praktische lösung wäre für mich als ubuntu-jünger echt hilfreich, ich drehe nämlich langsam durch! :D

kiozen
09.04.2014, 08:11
Das klingt für mich wie eine komplett verpfuschte Installation. Ich würde versuchen das Paket nochmal zu installieren. Und wenn dann noch immer nichts geht einen Bugreport an Ubuntu senden.

Nackter Uhu
09.04.2014, 10:57
die verpfuschte installation ist gut möglich...

ich habe jetzt mehrmals qlgt erneut installiert, soweit ich konnte (bzw erkennen konnte) auch die config-dateien usw umbenannt.
denn, nach einer neuinstallation wurde mir jedesmal angezeigt das:QLandkarte GT wurde mit einem Absturz beendet. Das ist wirklich schlecht. usw.

ich habe mit anderen grafik-programmen kein problem. GM 11 unter wine läuft.
xnview läuft, pdf-programme usw machen auch keine probleme.

es ist wirklich nur qlgt...
letzter stand ist der, dass qlgt startet (ok... bis auf die fehlermeldung siehe oben)
und ich die karte opencyclemap problemlos anschauen kann.
nehme ich andere karten zB via tms/wms zB niedersachsen als topokarte, steigt qlgt OHNE weitere fehlermeldung einfach aus.
gleiches verhalten bei geotiffs die mal ohne probleme angezeigt wurden.
...und ich wüsste jetzt auch nicht, wie ich da nun einen bugreport generieren soll.


ich will ja jetzt nicht nerven... aber ich wollte qlgt schon ganz gern als ersatz für ttqv/compeland usw einsetzen. auch weil ich von xp bzw xp in der virtualbox weg will.

kiozen
09.04.2014, 11:16
http://wiki.ubuntuusers.de/Fehler_melden

Wenn, wie Du schreibst, GDAL aktualisiert wurde, QLGT aber nicht, dann kann es zu einer binären Inkompatibilität der beiden Pakete kommen, die nicht vom Betriebsystem entdeckt wird. Aber natürlich knallt es dann jedesmal wenn QLGT GDAL benützt. Von unerwarteten Rückgabewerten, die zu komischen Fehlermeldungen führen, bis hin zu Programmabstürzen ist dann alles drinnen.

Beheben können das nur die Leute von Ubuntu, die jetzt QLGT neu gegen die aktuelle GDAL Version linken müssen.

Alternativ kannst Du QLGT selber compilieren. Das setzt aber einige Linux Grundkenntnisse voraus. Eine Anleitung ohne Gewähr auf Vollständigkeit gibt es hier:

http://sourceforge.net/apps/mediawiki/qlandkartegt/index.php?title=Compiling_QLandkarte_GT_on_Kubuntu

teleskopix
09.04.2014, 12:06
Hallo,
bei mir läuft selbstkompiliertes QLGT ohne Probleme, Ubuntu 12.04 lts.
Das PPA https://launchpad.net/~mms-prodeia/%2Barchive/ppa ist auch steinalt.

Gruß
Teleskopix

Nackter Uhu
10.04.2014, 10:22
moin forum,

dann mal an dieser stelle besten dank für die tipps und anteilnahme an meinen problemchen.

das -compilieren- von qlgt war mir dann doch etwas zu "tricky".
ich habe es versucht, bin aber kläglich gescheitert.
um es kurz zu machen... also habe ich einfach ein neues xubuntu neu auf den rechner gezogen.
danach war sogar qlgt vom software-center zu installieren. also so, wie es eigentlich sein soll.

könnte die ursache grundsätzlich darin bestanden haben, dass ich neben qlgt auch das aktuelle qgis 2.2 installieren wollte?
bei der installation musste ich die erfahrung machen, dass sich diese programme scheinbar gegenseitig deinstalliert haben.
ist das bekannt, ist das so gewollt?

ich hatte ursprünglich geplant, beide programme zum vergleich zu testen.
wobei qgis schon sehr mächtig wirkt und für meine mininmalansprüche überdimensioniert scheint.

kiozen
10.04.2014, 10:32
Die sollten eigentlich friedlich co-existieren können. Aber wie das immer so ist kann es schon mal zu dem einen oder anderen Bibliothekskonfllikt kommen, wenn die Packetverwalter für die einzelnen Programme sich nicht ordentlich koordinieren.

QGis ist ganz praktisch um mal den einen oder anderen GDAL Befehl auf Dateien anzuwenden ohne gleich in die Kommandozeile eintauchen zu wollen. Auch das Zusammenführen von verschiedenen Quellen mit wissenschaftlichen Daten ist unter QGis möglich.

Aber bei der benutzerfreundlichen Verwaltung von Karten und den üblichen Daten hört es dann auf. Hier ist QLandkarte besser. Es sind folglich zwei komplett unterschiedliche Gruppen, die angesprochen werden. Wobei es sicherlich auch Überschneidungen gibt.