PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : QLGT und GPS


KKN1
28.01.2015, 22:39
hallo, ich hab ein netbook mit suse 13.1, Navilock NL 464 US, gpsd liefert Daten, xgps findet Sateliten, bei NMEA hab ich ttyUSB0 mit unterschiedlichen Baudraten ausprobiert, wenn ich Echtzeitaufzeichnung ein oder ausschalte, folgt eine Meldung, aber unten links erscheinen keine Werte bei Position usw. . Karte zu Position hat ein Vorhängeschloss mit geschlossenem Bügel.
Vielen Dank für Tips und Hilfe.

kiozen
29.01.2015, 08:13
Was für eine Meldung kommt denn?

Und wenn Du mal auf der Konsole:


cat /dev/ttyUSB0


eingibst, was kommt dann?

KKN1
29.01.2015, 12:12
klaus@linux:~> cat /dev/ttyUSB0
cat: /dev/ttyUSB0: Das Gerät oder die Ressource ist belegt

kiozen
29.01.2015, 12:47
Was soviel bedeutet wie entweder nicht funktional oder durch eine Software belegt.

Generell gilt: kommen da NMEA Zeichenketten heraus kann auch QLGT was damit anfangen. Sicher dass da pur NMEA herauskommen soll?

Aber warum benutzt Du überhaupt den seriellen Port direkt, wenn doch GPSD funktioniert. Lass QLGT doch den GPSD verwenden.

KKN1
01.02.2015, 11:55
Wie kann ich einstellen, dass QLGT gpsd verwenden soll?

kiozen
01.02.2015, 20:21
Eigentlich sollte GPSD genauso wie NMEA in der Auswahl angeboten werden. Allerdings nur wenn beim compilieren auch die nötigen Dateien für GPSD vorhanden waren. Ich vermute mal bei den QLGT Binaries von SuSE ist das nicht der Fall. Da hilft nur selber compilieren.

huirad
06.02.2015, 20:45
Also wenn der gpsd parallel läuft und auch was vom GPS empfängt, dann hat vielleicht der gpsd das device belegt?
Sprich: wenn Deine QLGT Version den gpsd nicht unterstützt dann könntest Du den gpsd beenden und dann noch einen Versuch starten per QLGT auf das (dannn hoffentlich freie) device zuzugreifen.