PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : berechnete Route „exportieren„ bzw. speichern


rolandk
02.07.2016, 23:48
Hallo,

QMapShack inkl. Routino funktioniert jetzt ganz gut.

Ein Problem mit den berechneten Routen:
- ein neues Projekt (als GPX) erstellt
- in der Karte 3 Wegpunkte erstellt
- die 3 Wegpunkte werden im Projekt aufgelistet
- die 3 Wegpunkte markiert
- nun re. Maustasste „Route berechnen“
- die Route wird berechnet

Nun kann per re. Maustaste auf den Projektnamen „speichern unter“ gewählt werden.
OK. Also Namen vergeben und als GPX Datei speichern.
Die GPX Datei mit einem Editor geöffnet. Darin enthalten sind lediglich die 3 selbst gesetzten WPs :(
In der Bearbeitung innerhalb von QMapShack wird jedoch die berechnete Route mit der Länge und jeder Menge Routenpunkten angezeigt.

Wo genau kann ich diese innerhalb von QMapShack angezeigten Werte (als GPX Daten) finden?
Wie kann ich eine berechnete Route mit allen Routenpunkten (so wie angezeigt und evtl. den selbst gesetzten WPs) als komplette GPX Datei abspeichern?

Vielen Dank schon einmal für eine Antwort.

VG

MiLeo
03.07.2016, 09:14
Du könntest die Route in einen Track umwandeln. Da sind dann auch die berechneten Punkte drin.
Um aus dem Track wieder eine Route zu machen zb www.gpsies.com/convert.do

kiozen
03.07.2016, 10:40
Die GPX Spezifikation für Routen taugt nicht, um eine berechnete Route abzuspeichern. Die Ansätze, die es dazu gibt sind komplett herstellerspezifisch und taugen nicht als ein generelles Konzept. Deswegen speichert QMapShack nur den rudimentären Ansatz ab, den GPX spezifiziert. Und das ist die Liste der Ziele.

kiozen
03.07.2016, 11:11
Zur Info: Im nächsten Release (V1.6.2) kann man Routen in Tracks umwandeln.

rolandk
03.07.2016, 11:17
Hallo,
vielen Dank für Deine Antwort.

Ich/User lässt innerhalb von QMapShack also eine Route berechnen. Bearbeitet innerhalb von QMapShack diese Route und passt Sie für die kommende (Rad-)Tour ab. Eine Menge Arbeit bisher.

# Deswegen speichert QMapShack nur den rudimentären Ansatz ab, den GPX spezifiziert. Und das ist die Liste der Ziele.

Nun kann ich die Ergebnisse dieser o.g. Arbeit nicht abspeichern/exportieren (um sie z.B. gpsbable o.g.gl. in ein für mein Gerät passendes Format umwandeln zu lassen)??

Ich bitte vorab um Entschuldigung, und die Frage sei gestattet: Wozu benötige ich dann QMapShack?

VG und einen schönen Sonntag

rolandk
03.07.2016, 11:18
Du könntest die Route in einen Track umwandeln. Da sind dann auch die berechneten Punkte drin.
Um aus dem Track wieder eine Route zu machen zb www.gpsies.com/convert.do (http://www.gpsies.com/convert.do)

Hallo,

in QMapShack habe ich dazu noch keinen Punkt gefunden. Bin ich blind? Wo gibt es den Punkt?

VG

kiozen
03.07.2016, 11:28
Nun kann ich die Ergebnisse dieser o.g. Arbeit nicht abspeichern/exportieren (um sie z.B. gpsbable o.g.gl. in ein für mein Gerät passendes Format umwandeln zu lassen)??

Ich bitte vorab um Entschuldigung, und die Frage sei gestattet: Wozu benötige ich dann QMapShack?



Nicht zum planen von Routen. Sondern zum planen von Tracks und zum auswerten und archivieren von Touren.

Ich kann nix dafür, wenn sich die Hersteller nicht auf ein gemeinsames Format einigen können. Und ihre eigenen Ansätze bewusst so gestalten, dass niemand ihre Lösung nachbauen kann. Genau das macht Garmin. Die wollen, dass Du nur ihre Software und ihre Karten verwendest. Wer also unbedingt Routen auf dem Gerät verwenden will, muss die Software vom Hersteller benutzen. Wer ohne Routen auskommt (Tracknavigation) oder die Route auf dem Gerät berechnen lässt, hat die freie Wahl.

Ich kann es nicht ändern. Ich bin nicht Jesus und habe auch nicht die Absicht diese Welt zu verbessern. ;)

MiLeo
03.07.2016, 11:52
Hallo,

in QMapShack habe ich dazu noch keinen Punkt gefunden. Bin ich blind? Wo gibt es den Punkt?

VG


Zur Info: Im nächsten Release (V1.6.2) kann man Routen in Tracks umwandeln.


Meine Version (Windows) nennt sich 1.6.1post. Keine Ahnung wo ich die her habe. Ist das so eine Art Testversion?
Mit Rechtsklick bekomme ich jedenfalls die Option:

kiozen
03.07.2016, 11:54
Meine Version (Windows) nennt sich 1.6.1post. Keine Ahnung wo ich die her habe. Ist das so eine Art Testversion?
Mit Rechtsklick bekomme ich jedenfalls die Option:

Ja, das ist ein Pre-Release und noch nicht offiziell. ;)

rolandk
03.07.2016, 12:11
Vielen Dank für Deine Antwort.

Ich kann nix dafür, wenn sich die Hersteller nicht auf ein gemeinsames Format einigen können. … …
Ich kann es nicht ändern. Ich bin nicht Jesus und habe auch nicht die Absicht diese Welt zu verbessern. ;)Das ist richtig. Danke.
Bisher war es mir auch völlig Wurscht, was die Hersteller sich ausdachten. Eine geplante Route (auf welcher Software auch immer), konnte mit entsprechenden Konvertern auf die genutzten Geräte (welches Hersteller auch immer) aufgebracht und benutzt werden.
Nur muss dazu der User eben eine Software besitzen, die eine darauf geplante Route auch exportiert, in welchem Dateiformat auch immer.
Es muss ja auch nicht gleich mehrere Dateiformate sein. Ein GPX Format ist in den meisten Fällen völlig ausreichend. OK, „RouteConverter“ bietet jede Menge an Formaten an. Muss aber nicht sein.


Nicht zum planen von Routen. Sondern zum planen von Tracks und zum auswerten und archivieren von Touren.

Planen von Tracks :confused:
Tracks werden doch aufgezeichnet und zwar während der Tour. Oder hat sich in letzter Zeit etwas geändert:
gps-forum.net/unterschied-zwischen-track-und-route-t7881.html
naviaktiv.de/index.php?cont=daten
wegeundpunkte.de/gps.php?content=route_track


Auf alle Fälle ist es schon einmal gut, eine in QMapShack geplante Route in einen „Track“ umwandeln zu können und diese Daten dann auch zu exportieren. Das macht QMapShack (so in einem deb Paket vorliegend) auch brauchbar. Danke.

VG

papaluna
03.07.2016, 13:33
Bisher war es mir auch völlig Wurscht, was die Hersteller sich ausdachten. Eine geplante Route (auf welcher Software auch immer), konnte mit entsprechenden Konvertern auf die genutzten Geräte (welches Hersteller auch immer) aufgebracht und benutzt werden.

Für automatisch kalkulierte/berechnete Routen gilt dies sicher nicht, da die zwischen der Wegpunkten liegende Strecken ja eben berechnet werden und das Ergebnis dieser Berechnung eben vom Hersteller abhängt.
Die Definition des GPX-Formates beinhaltet eben keine Definition zur Speicherung dieser herstellerspezifischen Daten.
Lediglich die einzelnen Wegpunkte der Route können gespeichert werden.
Das ist aber letztlich nur eine Luftlinienroute. Und die kann natürlich mit diversen Konverten in diverse Formate umgewandelt werden.
Und die kann auf unterschiedliche Geräte transferiert werden.
Und nutze ich diese dort in Verbindung mit der autom. Rournberechnung des Gerätes erfolgt eine Neuberechnung der Route mit Routenwegpunkten als Zwischenzielen.
Und je nach Hersteller, Einstellungen,Kartenmaterial wird das Ergebnis dann mehr oder weniger abweichen.
Selbst wenn du dich innerhalb der Welt eines Herstellers bewegst, ist ein 1:1 Ergebniss(Planungssoftware vs.Gerätesoftware) nicht gesichert.



Tracks werden doch aufgezeichnet und zwar während der Tour. Oder hat sich in letzter Zeit etwas geändert:

Das ist nur eine grundsätzliche Unterscheidung.
Mittlerweile wird aber auch das zeichnen von Tracks zur Planung der Streckenführung einer Tour genutzt.
Auf diese Weise ist es im allg. einfacher den exakten Wegverlauf festzulegen und auch genauso aufs Gerät zu bekommen oder zwischen unterschiedlichen System auszutauschen.
Aber auch hier gibt es Varianten wo die Strecke zuerst berechnet wird und das Ergebnis dann wiederum in einen Track gewandelt wird.
Und das Grundprinzip einem Track auf dem Gerät zu folgenden ist ja erstmal nicht vom Gerätehersteller abhängig: einfach zusehen das der Positionszeiger immer auf der angezeigten Tracklinie bleibt.
Die erweiterten Formen der Tracknavigation, wo dann einzelne Trackpunkte quasi wie Routenpunkte behandelt werden oder gar der ganze Track auf dem Gerät wieder in eine Route gewandelt werden sind dann wieder herstellerspezifisch.

Mißverständlich wird die Geschichte vor allem dann wenn Nutzer zwar vom Planen ihrer Route(= beabsichtigte Streckenführung der Tour ) schreiben/sprechen aber einen Track meinen.

kiozen
03.07.2016, 14:14
Dem Beitrag von papaluna stimme ich zu. Solange eine Route nicht so abgespeichert und benutzt werden kann, dass sie von der Karte und dem Hersteller unabhängig ist, macht es aus meiner Sicht keinen Sinn Energie in das Thema zu stecken. Dabei kommt allenfalls ein Kompromiss heraus, der wieder eine bestimmte Anzahl an Benutzer nicht zufriedenstellt. So oder so, ich kann dabei nur verlieren. Und dann verliere ich lieber mit dem kleineren Aufwand.


Ich selber exportiere übrigens immer nur ein paar Wegpunkte, wenn ich unterwegs bin und lasse das Navi den Rest machen. Und für Touren benutze ich einen Planungstrack, wenn überhaupt nötig. Beim Garmin wir der recht stiefmütterlich behandelt. Reicht aber zur Orientierung. Wenn ich im Mittelgebirgen aufgrund der vielen Wegen mal wirklich eine Tracknavigation benötige, habe ich mein Sportiva mit TwoNav.

rolandk
03.07.2016, 20:23
Hallo,

nun, wenn User die innerhalb von QMapShack erzeugten und bearbeiteten Daten auch unabhängig weiter verwenden kann, sprich exportieren bzw. abspeichern, dann wird doch alles gut. Ob nun als zuvor umgewandelter Track oder anderer kompletter Daten ist ja letztendlich egal.

VG und einen schönen Abend

kiozen
05.07.2016, 11:41
V 1.6.2 steht jetzt übrigens zum Download bereit