PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Roution-Datenbank erzeugen in Windows


Skywriter
03.09.2018, 13:50
Hallo und guten Tag!


Danke für die Begrüßung. Auf dieses Forum bin ich über 'bergmofa' aufmerksam geworden.


Zum Problem:


Ich bin Win10-User, habe nach Garmin nun QMapsShark in Benutzung und wünsche mir, offline Routen zu erstellen ... Grundsätzlich läuft das Programm, Karten werden angezeigt und die Höhendaten finde ich im Diagramm wieder ... So weit, so gut!



Nur mit der Erstellung der Routino-Datenbank waren meine Ansätze bis jetzt nicht von Erfolg gekrönt ...


Mein Stand ist jetzt:
Installation von dem aktuellen Cygwin - Terminal läuft

Download von routino_3.2 und Entpackung der Zip-Datei
-latest.osm.pbf-Dateien sind vorhanden!



Was ich jetzt brauche, sind die Skript-Befehle für das Terminal ... :aufgeb:



Gibt es da Hinweise in diesem Forum ... ? :)



Gruß,
Skywriter

MiLeo
03.09.2018, 19:42
Hallo Skywriter!


Für was brauchst du die Terminal-Befehle?
Unter Windows ist das alles schon schön voreingestellt. Die entsprechende Maske findest du über die Menüleiste->Werkzeug->Routino Datenbank erstellen.
Dann einfach nur
- Quelldatei(en) auswählen
- Zielverzeichnis auswählen
- Namen vergeben
- "Starten" drücken

Im rechten Fenster wird dir der Fortschritt angezeigt. Ebenso auch die Befehle. Die kannst du als Vorlage verwenden.

In meinem Fall wäre das zum Beispiel:
planetsplitter --dir=F:/Routino --prefix=Oberbayern --tagging=C:/Program Files/QMapShack/routino-xml/tagging.xml --parse-only F:/Routino/oberbayern-latest.osm.pbfund danach
planetsplitter --dir=F:/Routino --prefix=Oberbayern --tagging=C:/Program Files/QMapShack/routino-xml/tagging.xml --process-onlyPfade und Dateinamen musst du selbstverständlich anpassen.

Hoffe das hilft dir weiter.

Skywriter
04.09.2018, 14:48
Hallo MiLeo,


vielen Dank für deine Hilfe!


Die Lösung war - eine ganz profane ... nämlich die Rechteverwaltung in Windows. Ich war als 'beschränkter' Admin angemeldet ... Als ich mich mit 'vollem' Admin angemeldet hatte, schnurrte alles sauber durch ...


Da drauf muss man auch erst einmal kommen!



Jetzt habe ich noch ein Problem mit dem Zusammenfügen von img-Dateien für das Karten-Fenster von einer Topo-Karten-Zip ... Dafür eröffne ich aber einen neuen Post!


Gruß aus NRW,
Skywriter

xmot
10.09.2018, 11:58
Hallo,
zuallererst finde ich QMS ein Super-Programm. Ein großes Kompliment an die Entwickler!
Ich habe aber ein etwas anderes Problem als das zuvor beschriebene mit dem Erzeugen einer Routino-Datenbank zur Planung von Motorradtouren für die Länder/Regionen NL, B, LU, D-NRW, D-RP, D-SL, F-Elsaß. Der Prozess dauert erwartungsgemäß ziemlich lange und die Festplatte wird zwischenzeitlich sehr voll-alles kein Problem. Die Meldungen in QMS dabei sind unauffällig und enden mit einer Erfolgsmeldung. Allerdings funktioniert das Routing mit Routino anschließend nur in Teilen des gewünschten Bereiches oder auch komplett garnicht. Nimmt man nur einzelne .pbf-Dateien zur Generierung, funktioniert es..meistens. Zwischezeitlich habe ich die Generierung in verschiedenen Konstellationen ca. 10-15 mal durchgeführt. Leider ohne (vollständigen) Erfolg. Ist die Datenmenge zu groß? Besteht eigentlich auch die Möglichkeit, einzelne Regionen später der DB hinzuzufügen und somit den Bereich zu erweitern? Es macht aus meiner Sicht wenig Sinn, einzelne bzw. abgeschottete DBs für bestimmte Bereiche/Länder anzulegen. Dafür sind die Touren zu umfangreich und die grenzübergreifende Navigation ist wichtig.
Die Dateien stammen von geofabrik.de, QMS Version ist 1.11.1, Höhendaten sind installiert, als Karte wird osm online verwendet.
Vielen Dank im Voraus & Viele Grüße!https://www.naviboard.de/images/icons/icon7.gif

Skywriter
10.09.2018, 22:54
Die Dateien stammen von geofabrik.de,


Da hilft wohl nur die Europa-Karte (18.5 GB ) und rödeln lassen ... :cool:






QMS Version ist 1.11.1



Es gibt jetzt die v1.12.0.


Gruß von einem Radler,
Skywriter

kiozen
11.09.2018, 08:02
Beim Erstellen der Datenbank benützt QMapShack auch nur die Tools die von Routinio selber bereitgestellt wurden. Wenn dort alles ohne Fehler durchläuft und trotzdem keine funktionierende Datenbank entsteht muss man sich an den Autor von Routino wenden. Ich kann da nichts machen.

xmot
11.09.2018, 11:01
Hallo,
Danke für Eure Antworten!
QMS habe ich gerade auf v1.12.0 geupdatet

Ist es denn grundsätzlich möglich, die "Europa-Karte (18.5 GB )" zu verarbeiten. Ich dachte, da gäbe es eine 4GB Grenze? Wenn ja, wieviele Stunden/Tage hat das bei Euch mit welcher Hardware gedauert. Anschließend braucht man für das Routing nur noch die erzeugten 4 Dateien und nicht mehr die .pbf-Dateien, welche ich löschen kann? Erweitern um Regionen kann man die einmal erzeugt DB offenbar nicht?
Alle Fragen beziehen sich natürlich auf Windows7.
Vielen Dank & Grüße
Xmot

kiozen
11.09.2018, 13:02
Ich habe noch nie die 4GB Grenze herausgefordert. Das ist mir zu viel Aufwand mit nur wenig Nährwert. Sich auf wenige Länder zu beschränken ist schon der richtige Kurs.



Die DB erweitern könnte man schon, wenn man das alles händisch macht und die Zwischenstufen für spätere Verwendung archiviert. Aber das bildet QMapShack natürlich nicht ab.



Eine Alternative zu Routino ist natürlich auch BRouter. Den kann man auch lokal installieren und benützen, dann funktioniert auch on-the-fly Routing. Einfach mal das Setup dazu anwerfen.

xmot
11.09.2018, 13:16
Ich habe noch nie die 4GB Grenze herausgefordert. Das ist mir zu viel Aufwand mit nur wenig Nährwert. Sich auf wenige Länder zu beschränken ist schon der richtige Kurs.



Die DB erweitern könnte man schon, wenn man das alles händisch macht und die Zwischenstufen für spätere Verwendung archiviert. Aber das bildet QMapShack natürlich nicht ab.


Eine Alternative zu Routino ist natürlich auch BRouter. Den kann man auch lokal installieren und benützen, dann funktioniert auch on-the-fly Routing. Einfach mal das Setup dazu anwerfen.

Danke für die Tipps! Dann stelle ich erstmal den Routino-Test hinten an.
Die Onlineversion von BRRouter funktioniert bei mir sehr gut und schnell. Das verwendete Profil ist "moped", welches dem ersten Anschein nach schön kurvige Nebenstrecken vorschlägt. Die Offlineversion teste ich auch noch, wobei ich eher in Hotels übernachte als zelte und somit eigentlich immer WLan bei der Planung zur Verfügung habe.

Viele Grüße von
xmot

kiozen
11.09.2018, 13:32
Offline hat den Vorteil, dass du auch routen kannst während du einen Track oder eine Route zeichnest. Also gleich siehst, welches Ergebnis der neue Punkt erzeugen wird. Das kann man mit einem Server nicht machen, weil die vielen Anfragen schon fast einer DDOS Attacke gleich kämen.

xmot
12.09.2018, 13:54
Offline läuft jetzt nach einigem Rumprobieren auch. Ist auf meinem Rechner (schon älter) , neben dem beschriebenen Vorteil der "on-the-fly" Berechnung, etwas träge (noch akzeptabel). Insbesondere die konfigurierbaren Berechnungsprofile muss ich mir nochmal im Detail ansehen. Vielleicht kann man einen Routingalgorithmus "Kurvenreiche Strecke" wie bei den bekannten Moppednavis von z.B. TomTom/Garmin konfigurieren.
Es wäre m.E. hilfreich, wenn im Dropdown der Streckenführung "BRouter online" und BR offline" parallel Einträge hätten. Derzeit muss man den Modus über "Einrichten" jedes Mal switchen.

kiozen
12.09.2018, 18:43
Bezüglich kurviger Profile musst Du dich mit den Autoren von Routino oder BRouter in Verbindung setzen. Da habe ich keinen Einfluss drauf.


Bezüglich online/offline parallel braucht es einen Feature Request, dann kann ich das an denjenigen weiterleiten, der sich um den BRouter in QMapSjack kümmert:


https://bitbucket.org/maproom/qmapshack/wiki/RequestFeatures