NaviBoard GPS Forum

NaviBoard GPS Forum (https://www.naviboard.de/index.php)
-   LKW, Bus und Camper (https://www.naviboard.de/forumdisplay.php?f=99)
-   -   Navi für Wohnmobil (mit GPS-mouse) (https://www.naviboard.de/showthread.php?t=37575)

weitweitweg 08.07.2009 21:10

Navi für Wohnmobil (mit GPS-mouse)
 
Hallo,

ich suche ein Navi, das eine GPS-Mouse (externer Empfänger, der das Signal per Bluetooth an das Navi schickt) unterstützt. Hatte eigentlich angenommen, das sei selbstverständlich. Mit meinem TomTom One geht es aber nicht und die Hersteller hüllen sich in schweigen.

Im Internet finde ich immer nur PDAs/Handies die mit GPS-Mouse arbeiten. Aus Komfortgründen will ich lieber ein "echtes" Navi.

Hat jemand ein Modell bei dem das möglich ist? Oder weiß wer eine Webseite, die solche Navis listet?

Hintergrund: Wohnmobil+Alu Alkoven = schlechter Empfang.
Ein Bekannter von mir bringt eine GPS-Mouse an der Oberlichte an, nutzt aber einen PDA zur Navigation. Vom Signal her perfekt, weil optimal plaziert und die GPS-Mice meist bessere Empfänger haben.

besten Dank!

PS: hab mir den Thread mit ähnlichem Titel durchgelesen, will aber keine verkabelte Lösung

mike_hd 08.07.2009 23:14

Sowas wird es nicht geben, da Navis Empfänger/Antenne immer eingebaut haben.
Daher findet man auch nur PDA/etc. Lösungen für Bluetooth-Anbindung.

Alternative wäre vielleicht ein Tablet-Notebook, da kann man eine Navi-Software drauf laufen lassen und diese über ein Bluetooth GPS-Maus verbinden.

weitweitweg 08.07.2009 23:18

Naja, ich hätte mir gedacht, dass wenn sie schon überall Bluetooth einbauen, ein Hersteller auch an Leute mit schlechten Empfangsmöglichkeiten gedacht hätte....wohl zu viel gedacht

Als Alternative hätte ich ein Netbook, nur ob das wirklich als Navi-Ersatz taugt z.B. Bildschirmabdunkelung.... ist fraglich.

THX

JLacky 09.07.2009 02:00

Evtl. wäre eine Relais- oder Verstärker-Antenne für Dich das richtige.

Das ist eine GEPS-Antenne, die eine Außenantenne für den Empfang hat, und über einen kleinen Verstärker wird das GPS-Signal dann über eine Innenantenne wieder in den Innenraum des Fahrzeuges abgestrahlt.

Damit lässt sich der Innenraum eines Wohnwagens bei geschickter Montage ausleuchten, und somit kann man im gesamten Innenraum normale GPS-Geräte installieren und verwenden. Ich habe so eine Antenne jahrelang in einem Auto mit getönnten Scheiben verwendet.

mfg
JLacky

weitweitweg 17.07.2009 15:35

Danke für die Ratschläge.
Ich habe inzwischen noch weiter recherchiert und kein einziges Navi gefunden, das eine GPS Mouse (die hätte ich sowieso) unterstützt. Schade.

Werd mal schaun wo ich so eine Relais bzw. Repeater - Lösung her bekomme.

magic911 14.08.2009 14:56

Nutze das Zumo 660 auch im WoMo. Dafür gibt es dieses Kabel:
Aktiv-Antenne GA 25MCX, 3m Kabel

Das Navi etwas weiter oben an der Scheibe angesaugt und mit den 3m komme ich dann soeben soweit, dass ich die Antenne unter das Dachfenster klemme [ mit Poster Strips :-) ]

Update:
habe HIER sogar eine Verlängerung gefunden. Muß man testen was besser ist: aktive Antenne + Verluste durch Verlängerung, oder ohne externe Antenne und dann die Abschmirmung von oben durch den Alkoven.

weitweitweg 23.08.2009 23:50

Ok, um den Thread abzuschließen, hier meine Lösung:

Habe mir fürs Auto den TomTom XL Europe gekauft, als Ersatz für den alten TomTom One V2 (Achtung: Der XL hat keinen Anschluss für externe Antenne, obwohl Zubehörshops im Internet Antennen für dieses Gerät als kompatibel kennzeichnen!). Habe das Navi im Womo getestet, das Ergebnis war unbrauchbar.

Habe spaßhalber auch den TomTom XL Europe und den alten One V2 im Womo verglichen (ohne Zusatzantennen) und war überrascht, dass das alte Navi stets besseren Empfang hatte.

Der alte TomTom One V2 hat noch einen Anschluss für externe Antenne und ich hab mir eine solche mit 5m Kabel gekauft. Kosten: ca. 20€. Montiert direkt unter der vorderen Alkoven-Plastikdachluke. Der Empfang ist hervorragend! Auch wenn man das Navi unter freiem Himmel in der Hand hält und dann die Antenne ansteckt, wird das Signal vom Satelliten deutlich verstärkt. Die Balkenanzeigen am TomTom, die die Signalstärke anzeigen sind ausschließlich auf maximum. D.h. entweder er "sieht" einen Satellliten, oder nicht. Ein "bisschen" Empfang gibt es nicht mehr. Hatte schon Sorgen wegen der 5m Kabellänge, aber der Antennengewinn ist wohl deutlich höher.

Erste längere Testfahrt St.Pölten (Niederösterreich) - durch München - und nach Tirol... verlief völlig ohne Navi-Fehler.

That's it.

hugafuga 05.11.2009 18:37

erste Erfahrungen mit MAPTRIP 2009
 
Habe meine ersten Erfahrungen mit MAPTRIP unter : Trucker und WOMO
reingestellt.
Dieses PC-Navi-Programm sollte auch Gespannfahrern gefallen, soweit dies bei den unterschiedlichsten, persönlichen Ansprüchen überhaupt möglich ist.

Hugafuga

645peter 31.10.2018 18:42

Navi für Alkoven Wohnmobil
 
Hallo Weitweitweg,


ich habe das gleiche Problem wie Du!
Bin eben von einere längeren Reise mit Womo in Kroatien, Montenegro, Albanien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien und Ungarn zurückgekommen und hatte zum Teil grosse Probleme mit meinem Garmin Drive Smart 61 was die Empfangssensibilität betrifft. Ich musste häufig stehen bleiben, weil das Gerät keinen Satelittenempfang hatte. Auch in der Früh beim Einschalten dauerte es bis zu 20 Minuten, bis das Garmin navigierfähig war.

Auch ich habe nach guten Navis mit externer Antenne gesucht, aber nichts gefunden.
Ich denke aber, dass es technisch möglich sein müsste nachträglich eine Antennenbuchse ins Gerät einzubauen, um eine externe GPS Antenne anschliessen zu können. Hast Du diesbezüglich irgend welche Erfahrungen gesammelt?
Liebe Grüsse

trailsurfer 31.10.2018 21:50

Ein Repeater könnte helfen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Impressum