NaviBoard GPS Forum

NaviBoard GPS Forum (https://www.naviboard.de/index.php)
-   CompeGPS Land/Air (CGPSL) (https://www.naviboard.de/forumdisplay.php?f=131)
-   -   Roadbook (https://www.naviboard.de/showthread.php?t=38185)

Joern_Weber 02.08.2009 21:06

Roadbook
 
Hallo zusammen,

hier ist eine englische Beschreibung zu finden, wie man ein Roadbook ( http://www.compegps.com/2006/newswin...d=196&lang=0en ) für den Aventura schreibt:

http://www.compegps.com/download/roa..._roadbooks.pdf

Näher befasst habe ich mich damit aber auch noch nicht.

Gruss Joern Weber

freeday 04.08.2009 07:10

hat schon wer eines selbst gebaut, und kann mal eines zur Verfügung stellen?

freeday 07.08.2009 12:42

Was ich nicht verstehe ist, daß das Icon von http://www.compegps.com/2006/newswin...d=196&lang=0en
nicht automatisch in der Bibliothek von LAND 6.8.8k enthalten ist.
http://www.abload.de/img/roadbookv1gp.png
Macht nicht viel Sinn, wenn sich jeder User selber so seine Standardpalette zusammenbaut, oder.

Joern_Weber 08.08.2009 11:18

Zitat:

Zitat von freeday (Beitrag 309811)
Was ich nicht verstehe ist, daß das Icon von http://www.compegps.com/2006/newswin...d=196&lang=0en
nicht automatisch in der Bibliothek von LAND 6.8.8k enthalten ist.

Das könnte damit zusammenhängen, dass das Roadbook noch eine Baustelle ist.

Zitat:

Macht nicht viel Sinn, wenn sich jeder User selber so seine Standardpalette zusammenbaut, oder.
Korrekt. Zumal ich selber auch ein schlechter Graphiker bin. ^_^

Gruss Joern Weber

freeday 26.05.2010 21:10

Ich grab mal was aus ....:D
Verwendet jemand bereits das Roadbook?

ray 26.05.2010 21:41

Nein, ich habe es nur angetestet.

Ray

macbernd 26.05.2010 22:04

Ich hab mal ein Roadbook bei einer kleinen MTB-Runde getestet und es hat sehr gut funktioniert. Eine Route ist allerdings schneller erstellt.

Gruß Bernd

hanuta 28.05.2010 09:59

Ich hab es auch einmal probiert, eigentlich eine feine Sache, nur ich entscheide meistens spontan wo ich entlang fahre (Motorrad) und dann bringt ein Roadbook nichts

freeday 14.10.2010 08:14

http://www.youtube.com/watch?v=5Da9b...ure=youtu.be&a

Cylex73 19.10.2010 17:27

Route erstellen
 
Hi Bernd,

Zitat:

Zitat von macbernd (Beitrag 356187)
Eine Route ist allerdings schneller erstellt.

Geht das in CGPSL eine Route auf Basis eines Tracks zu erstellen und dann quasi Abbiegehinweise zu erhalten während der Fahrt?

Gruß
Alex

Sardinien 19.10.2010 18:03

Hallo Alex,
die Abbiegehinweise, die ich bei einer Luftlinienroute im Modus 2 (next. Waypoint) bekomme, sind für meine Anwendungen ideal. Je nach Meter Einstellung, zeigt der Pfeil in die neue Richtung. Wer spezielle Routenwaypoints vor Abbiegungen setzt, kann hier noch indviduelle Punkte setzen. Ist mir zu aufwändig.

Das erstellen einer Route aus Tracks geht mit der lizensierten CGPSL . TTQV bietet noch mehr Möglichkeiten.

edliru 19.10.2010 22:01

Zitat:

Zitat von Sardinien (Beitrag 378642)
Ist mir zu aufwändig.

Das mag stimmen, aber so ein Roadbook Aufschrieb ist was feines, ich täte das einer Route oder Track beim Biken vorziehen, sofern das Editieren einer Route mit Roadbook dem Prog.XY nicht allzu kompliziert und wie Gerd schon sagte, zu Zeit aufwändig ist.

Bei großen MTB Transalp Rennen, Auto u. Motorrad Rallyes wird nur nach
Roadbooks gefahren.
Auch einige Portale bieten schon Roadbooks zu ihren Touren an.

PS: Bin vor kurzem, mit einem Biker einher gefahren, welcher ein SatMap Gerät mit einer Roadbook Route drauf hatte, die Abzweigungen sind exakt gekommen, feine Sache, nur das Gerät wär mir zu groß und auch das Display überzeugte mich net.

Zitat:

Zitat von Sardinien (Beitrag 378642)
TTQV bietet noch mehr Möglichkeiten.

Kennt ihr den Roadbook Editor von TTQVx?

Wie schauts mit den gängisten Hinweis Bildern in TTQVx, compe und dann am Aventura/Sportiva aus?

LG
Rupert

Cylex73 19.10.2010 23:49

Nur mal zum Verständnis...

1) Luftrouting, da zeigt ein Pfeil die Richtung an, ohne eine Entfernung zum Abbiegen anzugeben. Wenn ich an der Abbiegestelle vorbei fahre, dann seh ich das, weil der Pfeil dann nicht mehr in Fahrtrichtung zeigt (Methode von Gerd)

2) Routing mit Abbiegehinweisen. Wegpunkte werden in CPSL oder TTQV4 gesetzt und man erhält dann Hinweise wie beim Routing auf einer Vektorkarte im Onroad-Modus mit Entfernungsangabe.

3) Roadbook funktioniert wie Routing (2) nur dass man erweiterte Navigationshinweise in Textform einpflegen kann, Abbiegepfeile auf der Karte zu sehen sind und die Routingpfeile durch diverse Symbole ersetzt werden können, wie man es in dem Video von oben sieht.

Richtig?

Was ist denn nun der Vorteil von (3), dass man z.B. für Rennen schreiben kann, an der Gabelung den linken der drei Single-Trails nehmen, die mal angenommen, alle scheinbar gerade aus führen?
Also macht ein Roadbook v.a. Sinn, wenn man eine Strecke bereits kennt bzw. im Gelände beschreibt. Für das Wegpunktesetzen fremder Strecken, die man sich online beschafft wäre dann ja Methode (1) und (2) geeigneter.

freeday 20.10.2010 07:32

Richtig - der Ersteller des RB sollte bereits die Strecke genau kennen.
Selber mache ich keine RB, da die ErstellungsSW leider viel zu buggy und dadurch extrem aufwendig ist.

Von der Idee her ist das RB aber genial und eine neue Dimension im Routing. :tup:

ray 20.10.2010 08:40

Und du kannst an jeden Punkt einen textuellen Hinweis, Icon, Bild oder ein Akkustisches Signal hinterlegen.

Das ganze ist im privaten Bereich durch den Aufwand wenig lohenswert.
Mit ist der Aufwand einfach schlicht zu hoch.
Aber für kommerzielle Anbieter ergibt sich dadurch neue Möglichkeiten.
Von Stadtfüherer bis hin zu Wanderführer/MTBführer.
Aber wer weis, evt. entstehen auch private Roadbooks.
Bei Compe gibt es ein kostenloses Bsp-Roadbook in Katalonien.
Schau es dir einfach mal an.

Neben Abiegehinweise könntest du z.B. Infos zu Aussichtspunkten oder Gefahrenstellen geben.
Aber das könnte man auch mit normalen Wegpunkten machen.
Attachments sind bei jeder Art von Punkten möglich.
Schön wäre es wenn ein offizieller PDF- und HTML-Support seitens Compe kommt.

Ray

Sardinien 20.10.2010 08:45

Roadbook für Spezialeinsätze
 
Hallo,
eine weitere Möglichkeit wäre, markante Streckenmerkmale (Gefahren, unklare Abbiegungen, Steigungen, Gefällstrecken....) direkt auf der Karte mit dem in TTQV integrierten Zeicheneditor zu erzeugen. Eine eigene Symbolgrafikdatenbank kann erstellt werden. Diese "Zeichnung" kann auf verschiedene Karten übertragen und zusammen mit der Rastermap als RMAP übertragen werden. Diese Map kann beispielsweise bei Bedarf als Hypermap sichtbar werden, wenn nur die Normalkarte angezeigt werden soll.

Eine Vielfalt an Möglichkeiten, die kaum zu überbieten ist. Das automatische einblenden von Bilder bzw. Texten beim Einfahren in einen WPT Umkreis könnte noch dazukommen.

http://up.picr.de/5467701.jpg
http://s1.up.picr.de/5467702.jpg

Wichtig bei solchen Renn/Ralley Anforderungen ist eine schnelle visuelle Erfassung. Für mich wäre dazu notwendig:

Ein Display von >4.3", auch auf dem MTB.

nordlicht 20.10.2010 09:08

Wer mit Roadbooks arbeiten möchte und eine TTQV4 PU hat, hat auch den QV-Roadbook-Editor mitbekommen und sollte sich den mal ansehen. Den gibt es schon über zehn Jahre, er kann neben der händischen Eingabe auch Daten (Kartenschnipsel und Wegpunktinformationen) automatisch aus TTQV übernehmen.

Außerdem gibt's da noch Shareware und Freeware mit mehr oder minder vergleichbaren Fähigkeiten, beides wie der QV-RB-Editor auch schon seit Jahren verfügbar.

Sardinien 22.10.2010 08:40

Hallo,
ich habe mal eine kleine Roadbook Tour getestet. So richtig erschließt sich mir der Sinn nicht für eine Tour auf dem MTB. Außer der Ansteuerung der Roadbook Punkte werden keine Verknüpfungen/Beschreibungen geöffnet.

Da bietet eine Luftlinienroute mit integrierten Waypoints und automatisch öffnenden Bilder bzw. Beschreibungen mehr, zumal der Richtungspfeil automatisch, individuell steuerbar, durch setzen der Punkte bzw. Einstellung am Gerät automatisch kommt. Entferne ich mich von der Route, ist dies angenehmer wie beim Roadbook-Trackrouting.

Das Roadbook kann über html bzw. Bildbetrachter auf den Geräten betrachtet werden bzw. ausgedruckt. Dies kann für gewisse Unternehmungen einen Sinn ergeben. Das erstellen ist sehr einfach und schnell erledigt. Eigene Symbole, in die garmin_edge.zip integriert, sind ebenfalls möglich.

Ein Vorteil ist die Betrachtung in der Grafik, wo die Symbole sehr schön sichtbar sind.

Teste auf den nächsten Touren in der Praxis weiter. Gegenüber dem reinen Trackrouting hat es sicherlich Vorteile.

Cylex73 24.10.2010 03:43

Roadbookgeflüster
 
Ich hab mich mal etwas mit den Roadbooks beschäftigt. Der grundsätzliche Sinn den ich persönlich sehe ist dass man auf Abbiegepunkte, Schlüsselstellen, Sehenswürdigkeiten per Entfernungsangabe aufmerksam gemacht wird, indem man dort Roadbook-Punkte setzt. Einem solchen Punkt kann man
- ein Skizzenbild
- ein kleines Icon
- eine Beschreibung
zuordnen.
Die Skizze ist ein 128x128 großes BMP, das jedoch in der Darstellung auf 64x64 verkleinert wird. Kleinere Ausgangsbilder werden vergrößert. Bei mir beim Sportiva war es zumindest so. Das Skizzenbild wirkt überhaupt nicht passend, weil es unten in die Karte und oben in die Zahlen ragte. Abgesehen davon wäre der Erfassungsaufwand nur für geniale Strecken sinnvoll. Compe verkauft neuerdings für 10€ Roadmaps. Schlau wäre es, sie würden eine Platform anbieten, wo jeder solche RB kostenlos up-/downloaden könnte..anyway.

Icons werden einerseits auf der Tracklinie angezeigt und das jeweils relevante neben dem Luftlinienpfeil. Da es in CGPSL z.B. Links-, Rechtspfeile etc. gibt, hat man neben dem Beschreibungstext eine zweite rein optische Repräsentanz von Abbiegemanövern etc. Skizze & Icon eines RM-Punkts können auch glz. dargestellt werden.

Die Beschreibung wird am oberen Kartenrand angezeigt, auch längere Texte sind möglich. Bis 11 Zeichen wird die Beschreibung zusätzlich in der Karte neben den RM-Punkten auf dem Track angezeigt.

Mir gings beim Testen darum, festzustellen, ob man Punkte setzen kann, die gezielt Abbiegepunkte markieren und zusätzlich zum jeweils nächsten Punkt eine Entfernungsangabe geliefert wird. Kennt jemand einen anderen Weg, um dies zu erreichen, wenn man lediglich einen Track (z.B. gpx, trk, kml) als Ausgangsdatei hat.:confused:

Gruß
Alex

PS: Screenshots reiche ich nach

papaluna 26.10.2010 13:10

Zitat:

Zitat von Cylex73 (Beitrag 379134)
wenn man lediglich einen Track (z.B. gpx, trk, kml) als Ausgangsdatei hat.

Hi, Alex,
spricht irgendwas dagegen den Track in eine Route umzuwandeln.?
Das geht doch easy in CompeLand(und auch in TwoNav)
Gruss Gert


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Impressum