Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 03.07.2016, 11:11
rolandk rolandk ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2003
Beiträge: 40
Vielen Dank für Deine Antwort.

Zitat:
Ich kann nix dafür, wenn sich die Hersteller nicht auf ein gemeinsames Format einigen können. … …
Ich kann es nicht ändern. Ich bin nicht Jesus und habe auch nicht die Absicht diese Welt zu verbessern.
Das ist richtig. Danke.
Bisher war es mir auch völlig Wurscht, was die Hersteller sich ausdachten. Eine geplante Route (auf welcher Software auch immer), konnte mit entsprechenden Konvertern auf die genutzten Geräte (welches Hersteller auch immer) aufgebracht und benutzt werden.
Nur muss dazu der User eben eine Software besitzen, die eine darauf geplante Route auch exportiert, in welchem Dateiformat auch immer.
Es muss ja auch nicht gleich mehrere Dateiformate sein. Ein GPX Format ist in den meisten Fällen völlig ausreichend. OK, „RouteConverter“ bietet jede Menge an Formaten an. Muss aber nicht sein.


Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Nicht zum planen von Routen. Sondern zum planen von Tracks und zum auswerten und archivieren von Touren.
Planen von Tracks
Tracks werden doch aufgezeichnet und zwar während der Tour. Oder hat sich in letzter Zeit etwas geändert:
gps-forum.net/unterschied-zwischen-track-und-route-t7881.html
naviaktiv.de/index.php?cont=daten
wegeundpunkte.de/gps.php?content=route_track


Auf alle Fälle ist es schon einmal gut, eine in QMapShack geplante Route in einen „Track“ umwandeln zu können und diese Daten dann auch zu exportieren. Das macht QMapShack (so in einem deb Paket vorliegend) auch brauchbar. Danke.

VG
Mit Zitat antworten