Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 30.10.2017, 13:53
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Sorry, das stimmt überhaupt nicht! Was du da beschreibst, ist möglicherweise die Selbstentladung der Akkus, das hat nichts mit dem Monterra zu tun. Gibt es mit Eneloops nicht.
Ich verwende die Originalakkus und mit diesem gab's seltsamerweise am Montana keine Selbstentladung wenn das Gerät ausgeschalten war. Hab's grad wieder eingeschalten und statt 100% war der Akku nur mehr zu 97% geladen. Ich wußte nicht das man sich extra andere Akkus kaufen muss um das Problem nicht zu haben.

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Das Betriebssystem ist übrigens Android 4.04, nicht 4.4. Und welche Monterra-relevante App läuft nicht mehr unter 4.0? Ich kenne keine. Und Sicherheitsrisiko für ein Outdoor-Navi ??!!??
Ja, tut mir leid da ist mir ein Fehler unterlaufen und du hast recht, es handelt sich um Android 4.0.4, was die Sache aber nicht besser macht. Asche auf mein Haupt.
Mir geht es halt um die Sicherheit unter Android. Immer wenn man mit eMails oder mit einem Browser an einem Android Gerät hantiert läuft man Gefahr sich Schadsoftware einzuhandeln. Gerade eben gab's eine Warnung wenn man sich alte gebraucht Tablets zu super günstigen Preisen kauft (z.B. Nexus 9), dass darauf alte Betriebssystemsoftware (max. Android 6) läuft die nicht mehr von Google unterstützt wird und daher sehr gefährlich sein kann. Wenn altes Android läuft kann das also eben auch ein Sicherheitsrisiko sein. Schadsoftware macht keinen Unterschied ob es sich nur um ein Outdoor-Navi handelt oder nicht. Wer das verneint und es trotzdem im ungeschützten WLAN laufen lässt, der hat entweder keine Ahnung oder negiert die Realität!

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
??, Smartphone bei Sonnenschein? = nix sehen! Und GERADE Android auf dem Monterra ist DER CLOU, alles dabei!!!
Da sind wir ja wieder beim Sicherheitsrisko, von wegen alles dabei. Wenn du alles dabei hast, wie kommt dann dein Monterra ins Internet? Über ein Smartphone, das man ja ohnehin dabei hat? Über ein ungesichertes WLAN an einer Raststation? Oder gehst du dann mit deinem Smartphone ins Internet weil sich darauf ein Virenschutz befindet? Das mit der Sicherheit sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Internet ist das Böse immer und überall. Nur weil dir vielleicht noch nichts passiert ist heißt das nicht das schon bei anderen das Schlimmste passiert ist. Ein Keylogger ist schnell über eine eMail installiert, auch an einem Outdoor-Navi.
Mir ist durchaus bewußt, dass man an einem Smartphone bei Sonnenschein das Display schlecht ablesen kann, deswegen benutze ich ja auch kein Smartphone zum Navigieren. Ich kann mich nicht erinnern das geschrieben zu haben. Ich vergleiche kein Monterra mit einem Smartphone. Meine Vergleiche beziehen sich immer nur auf den Vorgänger Montana. Das halt nur ein Outdoor-Navi ist und kein schlecht funktionierendes Radio, kein mp3 Player, kein Internet Browser oder sonst was ist.

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Wie bitte? Ich habe immer schon meine OSM-Karten auf dem Monterra. Via Filezilla ist das ein Klacks die Karten vom PC zu überspielen. Oder via USB-Kabel, geht unter Win10 problemlos, war mal unter Win7 ein Problem

Gruß Achim
Ich habe halt noch original Karten von Garmin die ich auf dem Montana nutze. Da es Sicherheitsabfragen gibt kann man diese nicht so einfach auf das Monterra kopieren. Ich muss die Original SDs von Garmin nutzen.

Gruß the_wiz
Mit Zitat antworten