Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > eTrex und Geko Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 13.09.2007, 18:50
Benutzerbild von paul-josef
paul-josef paul-josef ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Gudensberg
Beiträge: 4.417
Zitat:
Zitat von andreas.wernicke Beitrag anzeigen
Anders sieht es innerorts, insbesondere zu Fuß in großen Städten oder engen Altstadtgassen aus. Hier kommen die Geräte ohne H-Empfänger einfach an ihre Grenzen ...
Das war der Grund, warum ich einen VistaHCx bestellt habe, der heute Morgen in der Post war.

Ich kann noch garnichts sagen, habe noch nicht einmal eine MicroSD, aber eingeschaltet habe ich ihn natürlich sofort. Und ich bin begeistert! Erster Fix beim neuen Gerät innerhalb einer Minute. Bei nur mäßig freier Himmelssicht 11 Sats mit Vollausschlag, einer halb = 12! Auch im Gebäude, fernab von jedem Fenster noch 5 oder 6 und vermutete 18m Genauigkeit. Zwischen meinem VistaC und dem neuen HCx liegen Welten! Bin gespannt auf die nächste Städtetour.

Hier war es in der Vergangenheit nämlich so, dass man oft lange lange auf einen neuerlichen Fix warten musste, und da werden die Mitreisenden (Frauen ) eben leicht ungeduldig, wenn sie blöd in der Gegend rumstehen sollen. Lücken in der Trackaufzeichnung sind nicht so das Problem.

paul-josef
__________________
◊ 276C FW 5.50 ◊ VistaHCx FW 3.20, GPS-SW 2.90 ◊ c510 ◊ Quest I ◊ Nüvi 200 ◊ Nüvi 5000 ◊ VistaC ◊ Wintec WBT-201 ◊
◊ N51 10.58 E9 22.73 ◊
- screenshots from Garmin® City-Navigator® Europe & TOPO-Germany® by Garmin Deutschland® -
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 13.09.2007, 20:34
Kanuwuzi Kanuwuzi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.08.2007
Beiträge: 4
So einen gelben eTrex hatte ich auch mal übewr eBay erstanden, der gab noch an neuwewrtig zu sein, lt. VK war es auch im Auto montiert. Sogar Lufteinschlüße hatte es am Glasrand. Habe es wieder über eBay verklopft und der Schaden hielt sich sogar noch in Grenzen trotz Angaben der Mängel.
Der Kleber wird wie Honig und hält nicht mehr, wir hatten in der Firma auch mal so ein Problem mit den Schaumstoffstreifen auf Schiebrillen, da mußte einfach ein anderes Material her um die Quallität zu verbessern.
__________________
Grüße aus Linz
Horst
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 18.09.2007, 18:33
Jossi
Gast
 
Beiträge: n/a
Klebriger Mantel

In den Foren wird seit Jahren von dem "haltlosen Gummimantel" um das eTrex Gehäuse berichtet. Garmin hat das nicht beeindruckt. Ich konnte es nicht fassen: Ich hatte gehofft, endlich mit dem eTrex Vista HCx ein Garmin-Gerät ohne schwerwiegende Gebrauchsmängel gekauft zu haben. Bei meiner zurückliegenden, vierzehntägigen Radtour mußte ich leider feststellen: Der Gummimantel wirft Wellen, darunter zeigen sich Schlieren wie von einem nicht ausgehärtetem Kleber. Wenn ich mit dem Finger über das Band streife, steht es mit einer Wölbung fast einen Zentimer ab. Darunter zeigt sich Klebe- oder Dichtungsmasse. Hat es Garmin nicht gewagt, das Gummiband straff anzubringen, da ansonsten die allfälligen Reparaturen schwieriger werden? Ich habe es nicht mehr gewagt bei Regen - und den hatte ich die letzten zwei Wochen fast Tag und Nacht - den eTrec unverpackt der Natur auszusetzen. Unter dieser Erwartung hatte ich mir das Gerät nicht gekauft. Fazit: Bei jedem Garmin Gerät, das ich bis jetht hatte, mußte ich schwerwiegende Gebrauchsmängel feststellen, die das Gerät im Alltagseinsatz nutzlos machten.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 18.09.2007, 18:47
Benutzerbild von moulton
moulton moulton ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Bad Camberg
Beiträge: 184
schade, schade.

ich meine, das du nicht zufrieden bist.
ich kann es nachfühlen.
man kauft sich für viel geld ein outdoorgerät, um dann festzustellen,
das man bei der nutzung vorsichtig mit ihm umgehen muss.
passt nicht.
ich denke, garmin hat bei der konzeption des gerätes entscheidende
fehler gemacht hat, die es nun nicht mehr korrigieren kann.
der etrex ist vom design unverwechselbar, jede änderung daran könnte den erfolg dieses produktes gefährden.
letztendlich hat es garmin auch nicht nötig.
die produktionskosten dürften niedrig sein, viel niedriger als der laie so denkt.
auf die paar garantiefälle kommt es überhaupt nicht an.

also tausche es auf garantie um.
freue dich darüber, das sich der kratzer auf dem display dann auch erledigt hat.
und kauf dir ein zweitgerät, um die zeit zu überbrücken bis der ersatz kommt.

moderne zeiten !!

p

ach ja, hab ich vergessen:
repariert wird am etrex gar nix !
der shredder wird deinen defekten etrex nicht mal
durch drehzahlabfall registrieren.

Geändert von moulton (18.09.2007 um 18:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.09.2007, 16:05
Jinxter Jinxter ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 11
So, ich habe jetzt mal versucht den Gummischutz an meinem alten Vista C (keine Garantie mehr) wieder anzukleben ... nix zu machen.

Ich habe bis jetzt Pattex, UHU für Weich PVC und UHU allplast ausprobiert.
Jedes Mal das gleiche Ergebnis : Der Klebstoff haftet wie Sau auf dem Klebeband, welches das Gerät umgibt. Nur der Gummischutz bleibt nicht kleben

Es scheint fast so, als wäre der mit Silikon oder ähnlich behandelt.
Ich bin kurz davor 2-Komp Epoxidkleber zu nehmen

Hat noch jemand ne Idee warum sich das Gummi so sehr wehrt verklebt zu werden. Bei Garmin klappt das doch auch ...

MfG Joe
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 19.09.2007, 16:47
Benutzerbild von andreas.wernicke
andreas.wernicke andreas.wernicke ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2002
Beiträge: 3.325
Zitat:
Zitat von Jinxter Beitrag anzeigen
Hat noch jemand ne Idee warum sich das Gummi so sehr wehrt verklebt zu werden. Bei Garmin klappt das doch auch ...
Jetzt könnt' man lästern: bei Garmin klappt es ja auch nicht.

Diese Art Gummi kannst Du mit Sicherheit mittels Kövülfix Gummi- und Lederkleber oder Pattex dauerhaft fixieren.

Wenn es dabei Probleme gibt müssen die Oberflächen gereinigt oder angerauht werden. Dazu benutzt man am besten Alkohol.

Ich hatte noch keine lose Pelle, aber es hört sich so an, als ob Du auf dem alten Klebeband kleben willst. Das halte ich für keine gute Idee und würde das Band entfernen und die Reste des alten Klebstoffes entfernen. --- Ich hoffe, daß ich das nicht falsch interpretiere und Du das längst getan hast.


viele Grüße

Andreas
__________________
Garmin on bike user since 2001
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.09.2007, 17:16
Benutzerbild von moulton
moulton moulton ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Bad Camberg
Beiträge: 184
so, und nun wird es spannend:
womit die kleberreste entfernen ohne den etrex zu ruinieren ?
aceton ? reinigungsbenzin ? spiritus ?
ich hab es ja auch mal versucht.
als ich dann die weltkugel im lappen hatte wurde mir doch mulmig.



p
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 19.09.2007, 17:29
Benutzerbild von andreas.wernicke
andreas.wernicke andreas.wernicke ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2002
Beiträge: 3.325
Zitat:
Zitat von moulton Beitrag anzeigen
so, und nun wird es spannend:
womit die kleberreste entfernen ohne den etrex zu ruinieren ?
Hallo Peter,


siehe Beitrag #21. Aceton kann Kunststoffoberflächen bei Thermoplasten und deren Lackierung beschädigen. Nötigenfalls zu schützende Stellen wie Display oder den bedruckten Teil vorher abkleben.

Ich bin mir aber sicher, daß es auch mit Alkohol geht. Etwas mechanisch reiben oder leichtes Erwärmen mit einem Fön dürfte helfen, die groben Teile erstmal abzutragen, so daß man den Alkohol nur noch zum Ablösen der Reste braucht.

Wenn's schief geht: ein Cx ohne Globus ist ja schon das halbe HCx.


viele Grüße

Andreas
__________________
Garmin on bike user since 2001
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 19.09.2007, 17:58
Benutzerbild von paul-josef
paul-josef paul-josef ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Gudensberg
Beiträge: 4.417
Waschbenzin aus dem Baumarkt, oder Feuerzeugbenzin sind in diesem Fall das erste Mittel der Wahl. Davon werden in den allermeisten Fällen Kunststoffe und Lacke nicht beschädigt BEI KURZZEITIGER ANWENDUNG. Im Zweifelsfalle an verdeckter Stelle probieren. Nitroverdünnung oder Aceton (vorsicht: wer das kauft, setzt sich dem Verdacht aus, ein Bombenbauer zu sein, oder ein Drogenlabor zu betreiben ) hingegen lösen die allermeisten Kunststoffe, ausser Polyolefine (z.B. Polyäthylen), mit Sicherheit an. Der eTrex wäre sofort ruiniert.

Der verwendete Kleber an den eTrexen ist ein Adhäsionskleber, der nicht aushärtet. Er ist auf einem dünnen, doppelseitig beschichteten Band aufgetragen. Leider hat Garmin dafür den falschen Zulieferer gewählt und der Kleber verliert an Klebekraft. Wenn dann erst einmal ein Spalt zwischen Gehäuse und Gummi entsteht, dringen Staub und Sand ein, und dann klebt nix mehr, das Band löst sich immer weiter ab.

Das Klebeband gibt es von TESA im Bürohandel. Es findet im Grafikbereich Verwendung. Es ist einen Zentimeter breit und in einer kleinen Blechdose verpackt. Es gibt das Band mit Schutzfolie aus Silikonpapier, aber auch ohne. Das mit Folie lässt sich bedeutend leichter verarbeiten.

Man sollte also das Gummi vollständig entfernen und dieses mit Benzin (kein Tankstellenbenzin!) gründlich reinigen. Das alte Klebeband ist vollständig vom Gehäuse zu entfernen und dieses ebenfalls mit Benzin zu reinigen. Dann klebt man in die Vertiefung am Gehäuse einen neuen Klebestreifen, zieht das Schutzpapier ab und setzt das Gummiband neu ein. Dabei muss man darauf achten, dass die inneren Gumminoppen unter den Tasten auch auf den richtigen Stellen am Gehäuse zu liegen kommen, das Gummi ist meist etwas zu lang geworden. Wenn man es etwas stauchen muss, dann an den freien Stellen zwischen den Knöpfen.

So sollte es längere Zeit halten, wenn man sorgfältig gearbeitet hat. Alternativ kann man es auch mit permanentem Sprühkleber versuchen, muss aber vorher die Stellen, auf die kein Kleber gelangen soll, gut mit Kreppband abkleben. Keinesfalls würde ich es mit Sekundenkleber, Pattex, oder anderen Neoprenklebern versuchen, einerseits, weil diese starke Lösemittel enthalten, andererseits, weil diese Kleber kaum noch eine Korrektur zulassen. Ein flexibles Gummiband mit einem vollständig aushärtendem Kleber an einem harten Kunststoff zu befestigen, halte ich auch für nicht so gut.

paul-josef
__________________
◊ 276C FW 5.50 ◊ VistaHCx FW 3.20, GPS-SW 2.90 ◊ c510 ◊ Quest I ◊ Nüvi 200 ◊ Nüvi 5000 ◊ VistaC ◊ Wintec WBT-201 ◊
◊ N51 10.58 E9 22.73 ◊
- screenshots from Garmin® City-Navigator® Europe & TOPO-Germany® by Garmin Deutschland® -
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 19.09.2007, 18:02
Benutzerbild von moulton
moulton moulton ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Bad Camberg
Beiträge: 184
hallo andreas,
hab gar nicht gesehen, das ich gerade am wiederkäuen war .

aber im ernst: wenn man den gummimantel abgemacht hat und
das klebrige etwas dann in der hand hat, dann muss man schon gute nerven haben.
wenn man nicht sorgfältig arbeitet klebt bald alles, nur nicht das gummi.
nichts für mich jedenfalls.
schönen gruss
peter
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 19.09.2007, 21:14
Jinxter Jinxter ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 11
Paul-Josef, das klingt so, als hättest Du Ahnung von dem was Du so schreibst

Hast Du die Prozedur selbst schon mal durchgeführt ? Muß ja fast schon so sein ... Kannst Du vielleicht noch in Erfahrung bringen wie dieses ominöse Klebeband von Tesa heißt ? Tesa hat doch immer Zahlenbezeichnungen ...

Ich habe die alten Klebstoffreste übrigens mit Filmreiniger (aus dem Grafik-Reprobereich) sauberbekommen. Bei mir war der Ursprungsklebstoff nur noch Brei, die groben Reste habe ich mit einem Cuttermesser abgeschabt und den Rest mit Filmreiniger und Papiertaschentuch abgewischt.

Dann habe ich ja meine Versuche mit den Klebstoffen gestartet, wobei diese ja auch hervorragend auf dem Klarsichtstreifen hielten. Den oberen Klarsichtstreifen habe ich nun abgezogen, weil er voll mit drei verschiedenen Klebstoffen war. Darunter sind noch zwei Lagen Klarsichtstreifen, die ich auch beide auf dem Gerät lassen will, weil sonst die Wasserdichtigkeit nicht mehr sichergestellt ist. Na ja, und nun steh ich da im Regen ...

Ich werde morgen mal versuchen, ob ich so ein Tesaband bekomme, das wäre natürlich die einfachste und sauberste Lösung. Auch wenn das nicht so lange halten sollte, man kanns ja immer wieder erneuern.

MfG Joe
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 20.09.2007, 01:40
Benutzerbild von paul-josef
paul-josef paul-josef ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Gudensberg
Beiträge: 4.417
Wie ich sehe, ist das Klebeband etwas breiter, als ich gesagt habe. Nämlich: tesa-fix, 10m x 15mm, 5338, Doppelband, zweiseitig klebend. Das ohne Schutzpapier hat komischerweise die selbe Produktnummer. Viel Erfolg!

paul-josef
__________________
◊ 276C FW 5.50 ◊ VistaHCx FW 3.20, GPS-SW 2.90 ◊ c510 ◊ Quest I ◊ Nüvi 200 ◊ Nüvi 5000 ◊ VistaC ◊ Wintec WBT-201 ◊
◊ N51 10.58 E9 22.73 ◊
- screenshots from Garmin® City-Navigator® Europe & TOPO-Germany® by Garmin Deutschland® -
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 20.09.2007, 06:22
Benutzerbild von Ajmalin
Ajmalin Ajmalin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.09.2006
Beiträge: 47
Hi,
hat denn das Gummi irgendwas mit der Dichtheit zu tun, oder ist es nur ein aufgebrachter Schutz? Oder was hat es für einen Sinn?
Martin
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 20.09.2007, 06:57
Jinxter Jinxter ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 11
Danke Paul-Josef, damit kann ich was anfangen. Ich werde dann mal berichten, ob ich erfolgreich war.

Meines Erachtens ist die Gummiummantelung nur mechanischer Schutz. Das Klarsichtband dichtet das Gehäuse und die Schalter wasserdicht ab.

MfG Joe
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 20.09.2007, 09:16
Benutzerbild von paul-josef
paul-josef paul-josef ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Gudensberg
Beiträge: 4.417
Ja, das "Doppelklebeband" hat Dichtaufgaben, weil zwischen den Gehäusehälften kein O-Ring eingelegt ist, der diese Aufgabe übernehmen könnte, wie man bei FirstWaypoint.com sehen kann. Dort gibt es auch ein PDF, das den Vorgang des Zerlegens und des wieder Zusammensetzens genau und bebildert beschreibt.

Wenn noch Garantie auf dem eTrex ist, sollte man es schon zu Garmin schicken. Besteht keine Garantie mehr, oder man braucht es unbedingt sofort, kann man das gut selbst reparieren. Das eTrex ist relativ einfach aufgebaut und selbst das Öffnen des Gehäuses ist sehr einfach, viel simpler, als das Öffnen einer Digitalkamera beispielsweise.

paul-josef
__________________
◊ 276C FW 5.50 ◊ VistaHCx FW 3.20, GPS-SW 2.90 ◊ c510 ◊ Quest I ◊ Nüvi 200 ◊ Nüvi 5000 ◊ VistaC ◊ Wintec WBT-201 ◊
◊ N51 10.58 E9 22.73 ◊
- screenshots from Garmin® City-Navigator® Europe & TOPO-Germany® by Garmin Deutschland® -
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 22.09.2007, 15:52
galileo galileo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.04.2006
Beiträge: 20
@all,

sagt mal kann das sein, dass beim Vista CX zwischen dem Gummi und dem Gehäuse eine transparente Folie ist (Wasserschutz?) ? Habt ihr die gelassen oder mit dem Himbeermarmeladenkleber, oder wie der orginal Kleber von Garmin heisst, abgezpogen?


SG
galileo
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 22.09.2007, 17:02
Benutzerbild von paul-josef
paul-josef paul-josef ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Gudensberg
Beiträge: 4.417
Ja, diese "transparente Folie" ist das Trägerband, auf dem beidseitig der Kleber aufgebracht ist. Da man davon ausgehen kann, dass auf beiden Seiten der selbe Kleber verwendet wurde und es desshalb ebenfalls nicht mehr richtig klebt, muss das Band auch runter. Da wir im Bild ja gesehen haben, dass die Gehäusehälften keine Nut und daher auch keinen O-Ring haben, muss das Klebeband Dichtfunktionen übernehmen. Daher halte ich es für das Beste, wenn man ebenfalls ein ähnliches Doppelklebeband verwendet.

Kleine Überlegung dazu: sollte die innere Klebeschicht bei näherer Untersuchung noch intakt sein und nicht schmieren, spräche vieles für eine Unverträglichkeit zwischen Kleber und Gummiumhüllung. Wie einhellig alle berichten, und ich selbst ebenfalls beobachten konnte, ist das Gummi sehr labberig und auch etwas zu lang geworden. Es ist also ebenfalls geschädigt und dafür ist sehr wahrscheinlich eine falsche Materialpaarung verantwortlich. Ein klassischer Rückruf-Grund.

Mein altes S/W-eTrex tut noch im Bekanntenkreis Dienst, daher weiss ich, dass das Gummi immer noch OK ist. Mein VistaC habe ich selbst repariert und bin gespannt, wie lange es hält. Das VistaHCx ist neu und das Gummi ist (noch) fest.

paul-josef
__________________
◊ 276C FW 5.50 ◊ VistaHCx FW 3.20, GPS-SW 2.90 ◊ c510 ◊ Quest I ◊ Nüvi 200 ◊ Nüvi 5000 ◊ VistaC ◊ Wintec WBT-201 ◊
◊ N51 10.58 E9 22.73 ◊
- screenshots from Garmin® City-Navigator® Europe & TOPO-Germany® by Garmin Deutschland® -
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 22.09.2007, 17:30
galileo galileo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.04.2006
Beiträge: 20
Hi paul-josef,

so, mein Vista CX mit
Zitat:
Nämlich: tesa-fix, 10m x 15mm, 5338, Doppelband, zweiseitig klebend.
geklebt. Mal schauen, wie lange das nun hält......

Die nächste Alternative ist Montagekleber!

SG
galileo

Geändert von galileo (22.09.2007 um 19:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 22.09.2007, 20:33
Jinxter Jinxter ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2005
Beiträge: 11
Ich auch ...

... ich meine geklebt mit dem tesa Doppelband. Ich habe vorher alles mit 96% Alkohol abgerubbelt und schön saubergemacht. Dann habe ich den Gummischutz unten durchgeschnitten und an beiden Enden ca. 1-2 mm abgeschnitten, da sich auch bei mir der Gummischutz gelängt hatte.
Zuerst dachte ich ja das der Gummi wieder nicht hält, aber man muß relativ lange und fest andrücken. Sieht obenrum so aus wie neu ... jetzt muß man halt mal schauen, wie es denn im Geländeeinsatz auf dem MTB so hält

@ paul-josef
also die Klebeschicht, mit der die inneren Klarsicht/Dichtstreifen aufgeklebt sind, war bei mir nach dem Saubermachen noch wie neu.
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß Du mit Deiner Vermutung, der Kleber und das Gummi könnten sich nicht vertragen, gar nicht so weit daneben liegst. Aber den zuständigen Ingenieuren bei Garmin scheint das relativ egal zu sein ...

MfG Joe
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 22.09.2007, 20:48
galileo galileo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.04.2006
Beiträge: 20
@Jinxter,

hält der Tesa wirklich?? Ich habe den Eindruck, der hält auch nicht am Gummi. Ich habe den Plastikstreifen und den Gummi mit Nagellackentferner gereinigt. Der Plastikstreifen hällt auch bei mir Bobenfest am Gehäuse. Danach habe ich Gummi und Streifen mit Pattex Kraftkleber Transparent (für Gummi & Kunststoff geeignet) geklebt. Also Pattex klebt alles - außer Garmin Gummi

Dann habe ich nochmal alles gereinigt und mit Tesa 5338 versucht. Ich bin nicht sonderlich begeistert....
Der Gummi ist das Problem! Der will sich mit nix verbinden.

SG
galileo

Geändert von galileo (22.09.2007 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Navihalter löst sich an Autoscheibe Swiss-Hans zûmo 400 , 500 , 550 25 22.09.2008 14:20
Vista Cx löst sich auf Asmondei eTrex und Geko Serie 16 28.02.2007 16:52
Antennenteil löst sich Klonko GPSMap 60xx und 76xx Serie 2 05.09.2005 08:58
Gummi am Legend C löst sich franko eTrex und Geko Serie 1 08.08.2005 17:22
Tastengummierung löst sich ab Landwanderer GPSMap 60xx und 76xx Serie 12 12.11.2004 10:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS