Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > eTrex und Geko Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.01.2008, 12:18
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Etrex Legend HCx "desorientiert"

Hallo,

ist es euch schon mal passiert, dass Euer Etrex sich dauerhaft "verläuft" und nur durch Aus- und Wiedereinschalten zu einer genauen Positionsbestimmung gebracht werden kann?

Hatte dieses Phänomen gestern auf einer Wanderung, nach ca. 3,5 Stunden hat das eTrex (Legend HCx, SW/Firmware 2.50/2.60) ohne erkennbaren Anlass oder Grund einen immer größer werdenden Versatz zwischen Spur und vorgegebenem Track produziert, nach Auswertung des Tracklogs heute meist 100 bis 150, zeitweilig aber bis zu 200 Meter. Der Spuk endete erst, als das Gerät nach 90 Minuten kontinuierlicher Fehlbestimmungen aus- und wieder eingeschaltet wurde. Habe mich dann mit einem Schlag 150 Meter weiter östlich "wiedergefunden". Empfangsbedingungen waren wechselnd und sicher nicht perfekt, aber wohl doch in Ordnung (bei Überprüfung meist 6-9 Satelliten mit voller Signalstärke, Genauigkeitsangabe zwischen 5 und 20 m, meine tatsächliche Position entsprechend weit außerhalb des Genauigkeitskreises). WAAS/Egnos war übrigens während der gesamten Zeit ausgeschaltet.

Mir ist schon des öfteren aufgefallen, dass das Gerät empfindlich auf Lageveränderungen reagiert, besonders wenn man sich eher langsam bewegt. Wenn ich zum Beispiel auf eine Gabelung oder Kreuzung zulaufe und das Gerät von der vertikalen Position am Gürtelclip in die Horizontale bringe, um aufs Display zu schauen, wie es weitergeht, sieht man öfters, wie die Spur plötzlich deutlich (ca. 10-20 Meter) seitlich versetzt und der Richtungsanzeiger für einen Moment spinnt. Normalerweise ist dann aber nach einigen Metern wieder alles in Ordnung, Spur und Track finden sich. Ich empfinde dieses Verhalten als irritierend und nervig, hab es aber als wohl unvermeidlich/systembedingt akzeptiert.

Nur das Fehlerhalten des Empfängers gestern, also die dauerhafte Fehlbestimmung im Bereich >100 Meter lässt mich doch ziemlich ratlos zurück. Ich hab mich gottseidank bis auf ein paar Minuten am Anfang nicht großartig verlaufen, da die Wegführung halbwegs eindeutig war. Aber ich kann mir vorstellen, dass ich unter anderen Bedingungen (wegloses steiles Gelände) ziemlich in Schwierigkeiten gekommen wäre.

Habt ihr sowas schon mal erlebt? Ist das noch ein "normales" Fehlverhalten, wie es bei den ETrexen gelegentlich vorkommen kann oder sollte ich mich besser mal an den Händler meines Vetrauens wenden?

Gruß,
Johnny
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2008, 13:03
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.961
Zitat:
Zitat von Juanito Beitrag anzeigen
Habt ihr sowas schon mal erlebt? Ist das noch ein "normales" Fehlverhalten, wie es bei den ETrexen gelegentlich vorkommen kann oder sollte ich mich besser mal an den Händler meines Vetrauens wenden?
Hallo Johnny,

willkommen im Forum

es betrifft nur die eTrex-Geräte mit H (HighSensitivity Receiver).
rennradler hat dieses Verhalten bei ungünstigen Empfangsbedingungen AFAIK als erster hier beschrieben und einiges einstecken müssen
Mein Tipp: jeder GPS-Empfäger arbeitet in optimaler Position am Besten. Am Gürtel herabhängen zählt nun mal nicht dazu . . .

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps

Geändert von macnetz (21.01.2008 um 13:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.01.2008, 13:16
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Hallo Anton,

danke für das Feedback, werde mal schauen, was rennradler da geschrieben hat. Das mit dem "am Gürtel hängen" bezog sich nicht auf gestern. Dein Tipp hilft mir daher leider nicht wirklich. Gestern habe ich den Empfänger bewusst nicht am Gürtel getragen, sondern praktisch während der ganzen Wanderung horizontal in der Hand gehalten (also vor dem Auftreten des Problems und auch während das Problem bestand).

Es erklärt auch nicht, warum das eTrex nach einer Fehlbestimmung (wg. ungünstiger Empfangsbedingungen), diesen Fehler nicht korrigiert, wenn die Empfangsbedingungen wieder korrekt sind.

Gruß,
Johnny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.01.2008, 13:25
Benutzerbild von blackpanther
blackpanther blackpanther ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Bruck an der Mur
Beiträge: 1.434
Zitat:
Zitat von Juanito Beitrag anzeigen
danke für das Feedback, werde mal schauen, was rennradler da geschrieben hat. Das mit dem "am Gürtel hängen" bezog sich nicht auf gestern. Dein Tipp hilft mir daher leider nicht wirklich.
Ich nehm an, das war auch nur scherzhaft gemeint.
Bei meinem 60 CSX gibt es solche Probleme nicht.
Du bist nicht der erste, der sich über ähnliche Probleme bei Garmin Geräten mit MTK Empfänger aufregt.

Beschreibe das Problem genau auf englisch und schicke es an techsupp@garmin.com, je mehr Leute das tun, umso schneller wird man versuchen, es zu fixen.

LG, bp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.01.2008, 13:51
Benutzerbild von andreas.wernicke
andreas.wernicke andreas.wernicke ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2002
Beiträge: 3.326
Zitat:
Zitat von Juanito Beitrag anzeigen
ist es euch schon mal passiert, dass Euer Etrex sich dauerhaft "verläuft" und nur durch Aus- und Wiedereinschalten zu einer genauen Positionsbestimmung gebracht werden kann?
Hallo Jonny,


einige Effekte, die Du beschreibst sind vermutlich auf Dead Reckoning, d. h., Interpolation der Position bei schwachen Empfang zurückzuführen,

den Fehler, daß die Position konstant 50-200 m neben die Straße abdriftet und sich erst nach dem Wiedereinschalten wieder fängt, gab es bei meinem Vista Cx anfangs schonmal und wurde mit einem späteren Firmwareupdate gefixt. Offenbar haben die HCx-Modelle diese Anfangsprobleme auch:

1. Positionsprobleme beim Legend/Vista Cx


2. Positionsprobleme beim Legend/Vista Cx


3. Vista Cx denkt zuviel


4. Genauigkeitsprobleme Vista Cx/Kompass


viele Grüße

Andreas
__________________
Garmin on bike user since 2001
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.01.2008, 14:44
Hiccup Hiccup ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Raum Darmstadt
Beiträge: 310
@Juanito

hatte vor ein paar Tagen das gleiche Problem.
Siehe hier letzten Beitrag von mir
http://www.naviboard.de/vb/showthrea...t=24771&page=2

Mal schauen was die nächsten GPS SW updates bringen.

Gruss
__________________
Dakota 20 FW 5.60 GPS SW 5.00 / GPSMAP 64s FW 5.10
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.01.2008, 10:56
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Hallo Leute,

danke für diese Hinweise, ich hab mir die Links durchgelesen und z.T. klingt es wirklich nach sehr ähnlichen Problemen. Jedenfalls hilft es mir, das beschriebene Verhalten besser einzuordnen.
Ich werde wohl mal einen Fehlerbericht an den Support von Garmin USA schicken. Falls von dort eine Reaktion kommt, werde ich das hier berichten. Ansonsten bleibt wohl nur warten auf die nächste SW-Revision bzw. beobachten, ob das Problem wiederkehrt.

Gruß,
Johnny
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.02.2008, 12:51
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Ausrufezeichen Update

So, ich bin leider noch nicht dazu gekommen an Garmin zu schreiben, aber das Problem beschäftigt mich weiterhin.

Hatte das eTrex für eine Woche beim Wandern auf La Palma im Einsatz und habe dort keine größeren Probleme mit Positionsbestimmungen gehabt.

Dachte schon die ganze Sache sei eine einmalige Geschichte gewesen, doch zurück in Deutschland ist selbiges Problem gleich bei der ersten Tour am letzten Wochenende wieder aufgetreten.

Vorher hatte ich noch auf SW Version 2.60 aktualisiert.

Die Wanderung verlief unter ähnlichen Bedingungen wie damals (klarer Himmel, halb offenes Gelände, rechte breite Wege aber leichte Abschattung durch Bäume). WAAS/EGNOS war allerdings diesmal eingeschaltet und ich hatte das Gerät per Clip am Gürtel. Auf den ersten Kilometern keine Probleme, dann muss ich irgendwann beim Blick aufs Display feststellen, dass die Spur ausgeschert ist und das eTrex sich verlaufen hat. Empfangsbedingungen zu diesem Zeitpunkt mittelmäßig. Tatsächliche Position weit außerhalb des Genauigkeitskreises. Ich laufe für einige Minuten mit dem Gerät in der Hand weiter und beobachte das Schauspiel auf Besserung hoffend, aber die Abweichung wird immer größer und schließlich muss ich das Gerät aus und neu einschalten. Sofort nach dem Einschalten habe ich unter identischen Empfangsbedingungen eine absolut akkurate Positionsbestimmung. Differenz vorher/nachher: 300 Meter.

Hab zuhause die Tracklogs von diesem und letztem Mal genauer angeschaut und mir ist aufgefallen, dass in beiden Fällen das Problem im Bereich von Trackpunkt Nr. 1225 anfing (+/- 5 Punkte). Merkwürdiger Zufall?

Wie dem auch sei, ich bin ziemlich ratlos und denke daran, das Gerät zu verkaufen, weil mich dieses Verhalten langsam nervt.
Werde mich aber vorher noch mal hinsetzen und an den Garmin Support schreiben, ob das Problem bekannt ist.

Gruß,
Juanito
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.02.2008, 13:53
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Hi, Juanito,
Du solltest in der Situation 'mal stehenbleiben, auf der Satellitenpage die Konstellation der Satelliten anschauen, und im Stand die Ephemerisdaten aktualisieren lassen, die Übertragung dauert 8 Sek. und wird alle 30 Sekunden wiederholt.
Wenn sich dann die Position nicht aktualisiert, insgesamt 12,5 Min. verharren und warten, in der Zeit können sich die Almanachdaten auch aktualisieren.

Wenn danach nur AEG (Ausschalten, Einschalten, Gut) hilft, dann kann wohl nur Garmin helfen.

Gruß
Günther

P.S. Es könnte evt. sein, dass die Bäume die Satellitensignale derart reflektieren, so dass der MTK-Chip mehr aus dem Tritt als SiRF III oder Phase Trek gerät. Meine iBT zeigte auch einmal so ein Verhalten, allerdings nur 5o m Abweichung auf Waldgröße, danach war wieder gut.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.02.2008, 16:27
Benutzerbild von tutterchen
tutterchen tutterchen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 324
ich hatte dieses problem anfangs auch. dabei driftete mein hcx in einsitig von wald abgeschirmten waldwegen schon einmal 40 - 50 m parallel neben den weg ab.

bei den neueren software und chipsatz versionen ist mir dieses verhalten aber nicht mehr aufgefallen.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.02.2008, 17:25
Hiccup Hiccup ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Raum Darmstadt
Beiträge: 310
Also das Problem besteht in der Soft Konstallation FW 2.50 GPS SW 2.60 immer noch. War letztes WE im Wald unterwegs und hatte das Gerät in der Jackentasche. Nach einiger Zeit Gerät raus und hatte ein EPE 30-40m.
Auch ein längeres in der Hand halten brachte keine Verbesserung, es wurde komischerweise eher schlechter. Gerät aus und wieder eingeschaltet innerhalb von wenigen Sekunden EPE von 7m gehabt.

Mit FW 2.60 habe ich es noch nicht probieren können.

Gruss
__________________
Dakota 20 FW 5.60 GPS SW 5.00 / GPSMAP 64s FW 5.10
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.02.2008, 14:45
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
@voyager

danke für den Tipp, stehen bleiben und warten habe ich noch nicht ausprobiert, bin dann in den Situationen immer weitergelaufen. Ich werde das testen, wenn der Fehler das nächste Mal auftritt.

@hiccup
genau das ist auch meine Erfahrung, der Fehler wird nicht kleiner, sondern tendenziell eher größer (Größenordnung bei mir: 100-300 Meter) bzw. gleichbleibend und ist am Ende nur durch Abschalten zu beheben.

Vielleicht komme ich heute Abend dazu, ein paar screenshots einzustellen, die das illustrieren.

Bis dann,
danke + Gruß
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.02.2008, 14:53
Benutzerbild von hwagner
hwagner hwagner ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Germering, Germany
Beiträge: 66
Die Beobachtung mit der Abweichung muss ich leider bestätigen. Beim Langlaufen durch den Wald ist dies auch bei mir aufgetreten. Ich hatte die FW-Version 2.50 drauf.

Mal sehen, wie es mit der FW 2.60 läuft...
__________________
Tschüss, Holger
eTrex gelb, eTrex Legend, eTrex Vista HCx, MetroGuide Europe v8, Topo Deutschland v2
http://home.arcor.de/holger.wagner
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.02.2008, 16:36
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
Hi, Juanito,
was Du auch noch einmal testen könntest:

Du solltest Dein Gerät, bevor Du wandern gehst, eine Stunde vorher an einem guten Platz schon mal warmlaufen lassen.

Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.02.2008, 20:03
Hiccup Hiccup ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Raum Darmstadt
Beiträge: 310
Zitat:
Zitat von Voyager Beitrag anzeigen
Du solltest Dein Gerät, bevor Du wandern gehst, eine Stunde vorher an einem guten Platz schon mal warmlaufen lassen.
Das bringt nichts. Bevor ich loslaufe warte ich grundsätzlich auf einen ordentlichen Satfix. Mir kommt es so vor als würde das HCx wenn es mal über längere Zeit einen schlechten EPE hat >30m es nicht mehr schafft trotz daraufhin verbesserter SAT Empfangssituation wieder "runter zu rechnen". Im Gegenteil, es wird immer schlechter. Erst ein aus u. wieder einschalten lässt das Gerät wieder richtig berechnen.

Gruss
__________________
Dakota 20 FW 5.60 GPS SW 5.00 / GPSMAP 64s FW 5.10
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.02.2008, 16:37
Voyager Voyager ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2005
Beiträge: 3.583
....D A S Gerät würde ich reklamieren!


Gruß
Günther
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.03.2008, 09:46
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Update

So, Besserung ist nicht zu erkennen, das Problem besteht weiterhin, tritt praktisch bei jedem Einsatz auf. Das Gerät ist in diesem Zustand unbrauchbar.

Ich habe es deshalb gestern zum Fachhändler gebracht, der es bei Garmin DE reklamieren wird. Ich habe auch Screenshots der Tracklogs im Trip&Waypoint Mg angefertigt, die das merkwürdige Verhalten illustrieren. Vielleicht schaffe ich es noch, die irgendwie hochzuladen. Bin gespannt, wie Garmin sich dazu äußert. Sobald es was Neues gibt, melde ich mich.
Gruß,
juanito
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.03.2008, 17:13
Benutzerbild von tutterchen
tutterchen tutterchen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.08.2007
Beiträge: 324
ich kann bestätigen, daß bei meinem vista hcx 2.60 / 2.60 dieses verhalten, insbesondere im wald auch wieder deutlich auftritt
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.03.2008, 18:42
Juanito Juanito ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.01.2008
Beiträge: 15
Bild

So, ich hab noch mal für alle, die es interessiert, einen Screenshot aus dem Trip & Waypointmanager ins Netz gestellt, der dieses merkwürdige Verhalten illustriert. Man sieht gut, wie das Gerät am Ende immer konfuser wird, zum Schluss hab ich das Gerät entnervt abgeschaltet (Pfeil). Nach dem Wiedereinschalten ist sofort ein korrekte Positionsbestimmung da. Aus der ergibt sich, dass die Abweichung zum Schluss bei 300 Metern lag.

Es ist wie gesagt kein Einzelfall, ich hab noch ein gutes Dutzend ähnlicher Fälle dokumentiert. Bisher gab es eigentlich kaum einen Einsatz, bei dem das Problem nicht früher oder später aufgetreten ist.
Es wäre schön, wenn sich hier noch mehr Leute mit Geräten der eTrex HC-Reihe "outen" würden, die dieses Problem auch haben. Das könnte evtl. die Bereitstellung einer Lösung durch Garmin beschleunigen.


Geändert von Juanito (27.03.2008 um 18:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.03.2008, 14:26
Buana Buana ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2007
Beiträge: 20
Auch bei meinem Vista HCx konnte ich dieses Verhalten schon beobachten.

Gruss Arthur
__________________
Oregon 600, FW 2.60FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
garmin Topo D v2 Menü "Finde" ohne "Essen"? Silverwoulf Digitale Kartenwerke 35 19.05.2008 10:15
Topo "normal" und "transparent" gleichseitig auf dem 60CSx abspeichern?! Tracker GPSMap 60xx und 76xx Serie 3 10.12.2007 22:25
"Follow Routs" option auf "Routing setup page" christophersn eTrex und Geko Serie 1 12.12.2006 01:42
Legend C ohne "way and trippoint Manager" franko eTrex und Geko Serie 5 01.04.2005 10:31
"Finden" von Adressen am Legend C mit CitySelect uwelix eTrex und Geko Serie 3 29.12.2004 18:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS