Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > BMW Navigator
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.12.2017, 16:50
rpeh rpeh ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.12.2017
Beiträge: 1
BMW Naviagtor VI

Hallo liebe Biker,

nun, ich habe die Möglichkeit an ein sehr günstiges BMW- Naviagtor 6 für meine 1200 GS zu bekommen,da ich die Halterung schon am Moped habe.
Nun lese ich hier und da, dass es wohl dauernd Probleme mit Routenplanungen, Route genau abfahren wie geplant, Zwischenziele überspringen usw. gibt.
Ich fahre schon viele viele Jahre größere längere 3-5 Tagestouren (hauptsächlich Pässe, kleinere Straßen, Schotterwege usw) ca. 400 km am Tag rein Pässe und Landstraßen.
Die Touren plane ich schon immer akribisch genau am PC über Google Maps und diverse Landkarten, weil ich die kleinsten Straßen usw usw einplanen kann.
Wenn ich die Route fertig geplant habe, muss ich leider die Route direkt an meinem Handy (Navigon Europe Software) per Hand 1 zu 1 eingeben. Ein übertragen einer Route von PC auf das Handy geht leider nicht, was ich aber nicht so ganz schlimm finde. Zeitaufwenig aber man macht es ja weit vorher daheim.
Am Handy kann ich dann genaue Zwischenziele auf einzelne Straßenabschnitte setzen,auch auf befahrbare Schotterwege, damit mich dann das Navi genau dort entlang schickt.
Ich kann beim Navigon dann "Motorrad, schön, Autobahn vermeiden" eingeben.
Wenn ich aber zuerst über die ATB nach Garmisch fahren will und erst ab ab da nur noch Landstraße, klicke ich einfach mal "Autobahn erlauben". Fahre dann direkt nach Garmisch, klicke dann wieder auf "Autobahn vermeiden" und nun schickt mich das Navigon genau so weiter, wie ich es ins Navi per Hand eingegeben habe.
Wenn ich dann ein Zwischenziel nicht anfahren möchte, weil da z.B. Baustelle ist und ich zum nächsten Zwischenziel möchte, klicke ich einfach auf "nächstes Ziel überspringen"!
Schon führt mich das Navi ohne Probleme zum nächsten Zwischenziel usw usw. Alles ohne Komplikationen.

Ich muss sagen, die Navigon Europe Software ist absolut super, denn es gibt Einstellung für Fußgänger, Fahrrad, LKW, PKW, Motorrad, dann optimale Route, schnellste, kürzeste und Schöne Route, Autobahn erlauben, vermeiden, verbieten.
Ich kann einfach unter der Fahrt umstellen von "Motorrad schön" auf "Motorrad schnellste oder kürzeste Route" oder oder oder.

Und wenn ich egal aus welchen Gründen, einige Zwischenziele nicht mehr anfahren wollte, habe ich einfach mehrere "Zwischenziele" übersprungen und das Navigon führte mich direkt zum überübernächsten Zwischenziel, OHNE WENN UND ABER!

Wie gesagt, das händische eingeben am Handy um Routen zu planen ist etwas mühselig, weil eine Übertragung vom PC ans Handy-Navigon nicht möglich ist!
Aber egal ob wir eine Pyrenäen- Tour machten, Frankreich, Slowenien, Spanien usw usw usw, mein Handy- Navigon hat mich noch nie enttäuscht und war zu 100% genau. Mitfahrer mit ihren TomTom usw haben immer wieder mal versagt, weil deren Navi plötzlich eine ganz andere Route fahren wollte und Zwischenziele unbedingt angefahren werden mussten oder plötzlich wo abbiegen wollten, was absoluter Humbug war.

Jetzt aber zu meiner Frage bezüglich "Naviagtor VI:
Ist eine Routenplanung wirklich so kompliziert bzw. das Abfahren der Tour, wenn man hier und da doch mal ein Zwischenziel nicht anfahren kann, das Zwischenziel überspringen möchte?
Geht das mit einem Tastenklick oder ist das so kompliziert am Navigator, das es dann die komplett geplante Tour zerschießt?
Ich lese immer, man muss DIES an schalten, DAS ausschalten usw usw, damit man ein Zwischenziel überspringen kann usw usw.
- Routenplanungen am PC soll man mit einem bestimmten Planer machen, damit die Tour dann auch genau so übernommen wird? Was nimmt man am besten zum Planen? Muss man Basecamp nehmen?
- Ich lese hier und da, man darf keine bestimmten Waypoints (WP) eingeben oder darf nur Shapingpoints (SP) eingeben, weil dann sonst jedes Ziel unbedingt angefahren werden, Neuberechnung an oder aus wie auch immer, damit man nicht gezwungen wird ein Zwischenziel anzufahren usw usw.
Ist das alles wirklich so kompliziert??????

Ist es wirklich nicht möglich, einfach mal mit Motoplaner oder Google Maps eine Route am PC so zu planen wie ich es möchte, die Route mit Zwischenzielen dann genau 1 zu 1 aufs Navigator übertragen wird und ich dann auch zu 100% genau über diese Route geführt werde, ohne wenn und aber??
Und wenn ich ein Zwischenziel nicht anfahren möchte, egal weil Baustelle oder gesperrt oder weil ich einfach nicht will, kann ich dann nicht einfach auf ein Button "Zwischenziel überspringen" klicken und ich werde sofort zum nächsten Zwischenziel geführt???

Es klingt in gewissen Foren mega kompliziert und kaum jemand hat ein wirklich gutes Wort am Navigator VI gelassen, weil es immer wieder zu Problemen bei der geplanten Tour gab.

Bin nun gespannt, wer mir weiter helfen kann.
Wer kann mir am besten einen Link geben oder genau beschreiben, wie eine Tour am besten geplant wird und dann haargenau so aufs Navig gespeichert werden kann und ich jederzeit unkompliziert ein Zwischenziel überspringen kann und die Route dann weiter zum nächsten Zwischenziel geführt wird und zwar genau so, wie ich die Route festgesetzt habe??

Wenn das Navigator VI so schlecht abschneidet, ich finde persönlich über 700.-€ sind eindeutig zu viel, da die Navigon Europe Software für 80.-€ zu haben ist, auf jedes Handy installiert werden kann und zu 100% funktioniert.
Wenn ich das Navigator VI nicht für so ein mega super hammer billigen Preis bekommen würde, würde ich es eh niemals kaufen. Nur für den Preis kann man nicht nein sagen. Die Frage ist nur, ist das Navigator VI wirklich besser als ein Handy-Navi???
Ich kann es mir momentan nicht vorstellen was ich hier so darüber lese.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.12.2017, 19:08
Benutzerbild von Frank_Bünde
Frank_Bünde Frank_Bünde ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: 32257 Bünde
Beiträge: 348
Hi,
solange du im Navi 6 und im PC die gleiche Karte hast (aktuell NTU 2018.30) und mit Basecamp deine Routen ordentlich planst, wirst du (fast) keine Probleme haben.
Ich habe am Navi 6 die Option "Zwischenziele automatisch überspringen" aktiviert, da wurde mir bisher noch keine Route zerschossen.
Wenn du so planst wie du beschreibst, wirst du immer verschiedene Karten haben und beim Navi 6 käme Mist raus.
Allerdings muss ich für mich behaupten: Ich setze so gut wie keine Zwischenziele (Wegpunkte mit Alarm).
Hier noch ein Link: http://zellhöfer.de/hob_BcBuch.htm
Gruß Frank

Geändert von Frank_Bünde (25.12.2017 um 19:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.12.2017, 19:15
ManfredK ManfredK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 1.135
Zitat:
Zitat von rpeh Beitrag anzeigen

Jetzt aber zu meiner Frage bezüglich "Naviagtor VI:
Ist eine Routenplanung wirklich so kompliziert bzw. das Abfahren der Tour, wenn man hier und da doch mal ein Zwischenziel nicht anfahren kann, das Zwischenziel überspringen möchte?

Sobald du die Funktion Skip Waypoint nutzt, berechnet das Zumo mit seinen Einstellungen die Route neu.

Geht das mit einem Tastenklick oder ist das so kompliziert am Navigator, das es dann die komplett geplante Tour zerschießt?

Beim 590er sind dazu 3 Klicks notwendig - allerding gefolgt von einer Neuberechnung mit den Einstellungen des Zumo und unter Berücksichtigung der geplanten Punkte

Ich lese immer, man muss DIES an schalten, DAS ausschalten usw usw, damit man ein Zwischenziel überspringen kann usw usw.

- Routenplanungen am PC soll man mit einem bestimmten Planer machen, damit die Tour dann auch genau so übernommen wird? Was nimmt man am besten zum Planen? Muss man Basecamp nehmen?

Wenn du Routen 1:1 abfahren willst funktioniert nur Basecamp. Einen Workaround gibt es (Extern geplante Routen in einen Track umwandeln, Track auf das Navi und dort in eine Route umrechnen lassen. Allerdings bei einer Abweichung wird dann der Rest komplett neu berechnet. Neuberechnung abschalten und bei Abweichungen auf Kartensicht iweder zur Route zurückfahren.

- Ich lese hier und da, man darf keine bestimmten Waypoints (WP) eingeben oder darf nur Shapingpoints (SP) eingeben, weil dann sonst jedes Ziel unbedingt angefahren werden, Neuberechnung an oder aus wie auch immer, damit man nicht gezwungen wird ein Zwischenziel anzufahren usw usw.
Ist das alles wirklich so kompliziert??????

Kompliziert ist das mit etwas Routine nicht, da du deine Routenplanung darauf abstellst. WP werden nur dann geplant, wenn sie auch tatsächlich angefahren werden sollen - der Rest sind SP, dazu Neuberechnung aus und gut ist es.

Ist es wirklich nicht möglich, einfach mal mit Motoplaner oder Google Maps eine Route am PC so zu planen wie ich es möchte, die Route mit Zwischenzielen dann genau 1 zu 1 aufs Navigator übertragen wird und ich dann auch zu 100% genau über diese Route geführt werde, ohne wenn und aber??

Siehe weiter oben - über den Umweg Track

Und wenn ich ein Zwischenziel nicht anfahren möchte, egal weil Baustelle oder gesperrt oder weil ich einfach nicht will, kann ich dann nicht einfach auf ein Button "Zwischenziel überspringen" klicken und ich werde sofort zum nächsten Zwischenziel geführt???

Siehe weiter oben
Allgemein zur Routenplanung: https://www.naviboard.de/showthread....tenplanung+590

In BC kannst du Routen mit unterschiedlichen Profilen planen, damit sind dann auf einer Route Teilstücke mit erlaubter Autobahn, andere ohne Autobahn oder sogar Teilstücke ohne Weg möglich.

Wenn du dich tatsächlich mit der Routenplanung auseinandersetzen willst, dann schau vielleicht auch mal hier rein: http://www.kochvolker.de/BaseCamp.pdf

Falls du noch tiefer einsteigen willst einfach die 10€ investieren: http://xn--zellhfer-r4a.de/hob_BcBuch.htm

In Youtube gibt es natürlich auch viele Videos zum schauen und machen z.B. https://www.youtube.com/watch?v=kUzzGpY9y08

Geändert von ManfredK (25.12.2017 um 19:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.12.2017, 00:54
Benutzerbild von Heli 220
Heli 220 Heli 220 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2014
Beiträge: 281
Es ist doch immer so, jedes Gerät hat seine Eigenheiten, wirst du nun versuchen den Nav 6 genauso zu bedienen wie bei Navigon, wird Mist rauskommen.

Stellst du dich drauf ein, wie du dein Ziel erreichst mit den Eigenheiten/Möglichkeiten des Nav wirst du feststellen, dass es auch gut funktioniert, nur eben ein bisschen anders.

mfg Heli
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.12.2017, 07:50
Ojo Ojo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: 71069
Beiträge: 109
Navigator 6

Zitat:
Zitat von rpeh Beitrag anzeigen
Hallo liebe Biker,

nun, ich habe die Möglichkeit an ein sehr günstiges BMW- Naviagtor 6 für meine 1200 GS zu bekommen ...
Hallo rpeh,

wenn du den sehr günstigen Navigator 6 nicht behalten möchtest, schick' mir eine Nachricht mit deiner Preisvorstellung. Ich bin grundsätzlich daran interessiert.

Schöne Grüße von
Ojo
__________________
-------------------------------------------------------------
BMW MoNa IV an BMW R1200GS Adventure und BMW C evolution long range
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
navigator vi tourenplanung, zwischenziele ã¼berspringen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BMW-Navigator 4 an Nicht-BMW anschließen motowolle zûmo 660, 220 5 16.05.2010 18:24
BMW Motorradnavigator III+ und GTM 12 an BMW K1200GT burlagem StreetPilot 9 22.06.2008 22:32
BMW Navigator 1 auf BMW Motorrad Oldtimer 2224Titus StreetPilot 2 18.05.2008 10:54
BMW Navi II und BMW Navi II Plus Jseifi GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 2 23.10.2005 19:44
eTrex Legend mit City Naviagtor ? Tourer eTrex und Geko Serie 5 01.01.2005 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS