Zurück   NaviBoard GPS Forum > Allgemeines > GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2018, 12:18
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72
Frage Kaufberatung Fahrrad-Navi erbeten !

Hallo,

ich erwäge, mir ein Navi für's Fahrrad und Wandern (für alle Fälle ... ) anzuschaffen und werde mich über etwas Hilfe in dem Zusammenhang sehr freuen.

Anforderungen :
  • Egal von wo aus ohne große "Planung" spontan "nach Hause" navigieren.
  • Von A nach B navigieren.
  • Am PC (BaseCamp) erstellte Routen navigieren.
  • Sprachansage "nice 2 have", optische Anweisungen mit akustischem Hinweiston Minimum.
  • Unter allen Bedingungen gut ablesbares Display.
  • Bedienung während der Fahrt nachrangig (warum sollte ich ?).
  • Akzeptanz von OSM-Karten.
  • Akzeptanz von Speicherkarten >= 32 GB.
  • Betrieb mit AA(A)-Batterien und/oder Akkus.
  • "Trainingsfunktionen" etc. überflüssig, "Vernetzung" und/oder Cloudnutzung dito.
Hintergrund : Ich erkunde ganz gerne mal meine Umgebung mit dem Rad "einfach der Nase nach" und lande mitunter in Ecken, die ich vorher noch nie gesehen habe ("Keine Ahnung, wo ich hier bin !"). Wenn ich genug davon habe, soll mich das Navi einfach "nach Hause" bringen - zwar ohne Umwege, aber trotzdem gerne auf fahrradlich angenehmen Strecken. Gleiches gilt, wenn ich mal zu einer bestimmten Adresse möchte ("A nach B"). Damit dürften rund 90 % aller Fälle (womöglich mehr) erschlagen sein; daß ich Routen am PC erstelle und die dann abfahren will, ist (derzeit noch ? ) äußerst selten.

Die meisten Geräte sollten meine Anforderungen wohl erfüllen können. Ich habe mich zwischenzeitlich schon etwas auf das Garmin Oregon 700 "eingeschossen", aber womöglich gibt es ja noch was Besseres ... ?

Was empfiehlt die/der geneigte Forumist/a - und warum ?

Gruß,

Joachim.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2018, 13:04
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.005
Mit deinen Anforderungen legst Du dich schon mehr oder weniger auf Garmin fest. Und dann ist wohl das Oregon als all-round Gerät eine gute Wahl. Wenn es ein wenig mehr Display sein soll, dann wäre das Montana vielleicht noch einen Blick wert. In der Regel kommt man aber mit dem was das Oregon anbietet gut zurecht.


Ich nehme mal an, dass Wetter auch keine Rolle spielt. Bei Regen ist so ein kapazitiver Touchscreen immer recht bockig. Solche Geräte sind also eher Schönwettergeräte. Sollte es aber eher in die Rubrik winter/wetterfest gehen wäre noch das GPSMap64s zu nennen. Tasten gehen bei jeder Witterung.



Was routingfähige Vektorkarten angeht hat Garmin die größte Auswahl. Bei topographischen Rasterkarten werden andere Hersteller, wie z.B. CompeGPS interessant. Dann musst Du dich aber von ein paar Punkten in deiner Liste verabschieden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.06.2018, 13:23
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72
Besten Dank für Deine Ausführungen !

Die Größe vom Oregon reicht mir, denke ich. Im Regen fahre ich sicher eher selten, aber selbst wenn, sollte das keine Rolle spielen : Dann will ich nicht während der Fahrt mit dem Gerät 'rumspielen, sondern nur noch ankommen - zu Hause oder an einem anderen Ziel - und nur die dazu (vorab) notwendigsten Eingaben machen. Und so lange sollte ich das Gerät notfalls so weit abdecken können, daß der Regen sich nicht allzu sehr auf die Eingaben auswirkt - hoffe ich jedenfalls !?! Daher sehe ich keine Notwendigkeit für eine (reine) Tastenbedienung, zumal mir das Display des GPSMap64s dann doch etwas zu "ömmelig" ist !

An Karten wollte ich voraussichtlich die Velomaps verwenden. Einwände ... ?

Gruß,

Joachim.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.06.2018, 13:35
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.005
Zitat:
Zitat von Navinaut Beitrag anzeigen

An Karten wollte ich voraussichtlich die Velomaps verwenden. Einwände ... ?

Reine Geschmackssache. Es gibt Karten die basieren auf OSM und wieder andere auf den Daten der großen Anbieter, bzw vom Staat. Fehler haben alle Quellen. In einigen Bereichen mehr oder weniger. Hier in Bayern sind z.B. noch viele Waldwege in den offiziellen Karten, die schon längst ein Brombeerparadies sind. Da ist OSM besser, wenn die Wege nicht gerade von den offiziellen Karten abgenommen wurden. Wo anders sieht es schon wieder anders aus.



Ich würde es erst mal mit OSM versuchen. Und da ist es dann wirklich nur noch Geschmackssache wie die Karte aussieht. Die Datenbasis ist für alle gleich. Solltest Du mit OSM nicht auskommen, dann kannst Du ja immer noch investieren.


Einen Unterschied gibt es allerdings doch. Die offiziellen Garmin Karten haben einen erweiterten Satz an Routingdaten. Damit sind verschiedene Anwendungsprofile möglich (Stichwort: Active Routing). Das Format dieser Informationen ist leider nicht bekannt. Deswegen können freie OSM basierende Karten dies nicht anbieten. Das könnte gerade in den Bergen von Interesse sein, wenn sich die Frage stellt, ober der Weg um oder über den Berg jetzt der eigenen Präferenz entspricht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.06.2018, 13:54
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72
Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
(...) Ich würde es erst mal mit OSM versuchen. (...) Solltest Du mit OSM nicht auskommen, dann kannst Du ja immer noch investieren.

Das war/ist meine Absicht.


Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Einen Unterschied gibt es allerdings doch. Die offiziellen Garmin Karten haben einen erweiterten Satz an Routingdaten. Damit sind verschiedene Anwendungsprofile möglich (Stichwort: Active Routing). Das Format dieser Informationen ist leider nicht bekannt. Deswegen können freie OSM basierende Karten dies nicht anbieten. Das könnte gerade in den Bergen von Interesse sein, wenn sich die Frage stellt, ober der Weg um oder über den Berg jetzt der eigenen Präferenz entspricht.

Ich denke, das kann ich ebenfalls vernachlässigen : Daß ich mich mit dem Rad in die Berge verfahre, dürfte eher unwahrscheinlich sein, da zieht's mich nicht mal zu Fuß hin ... !





Gruß,


Joachim.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.07.2018, 12:15
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72
Frage

Moin !

Ich muß das Thema doch noch mal hervorkramen !

In diesem Test habe ich im "Fazit" (Oregon 750 t, 7. Absatz) folgenden Satz gefunden : "Die aktive Navigation ist nicht die Stärke des Garmin Oregon 750t. Eine Sprachausgabe gibt es nicht und die Darstellung der 3D-Karte mit Route ist wenig übersichtlich, auch eine Pfeilansicht der Kreuzungstopologie gibt es nicht. Damit ist das Oregon 750t unserer Meinung nach nicht das optimale Fahrrad-Navi, was allerdings auch verwundern würde, denn Garmin bietet mit seiner Edge-Serie spezielle Fahrrad-Navis an."

Garmin selbst behauptet auf seiner Homepage aber : "Automatische Routenführung (Abbiegehinweise auf Straßen) : Ja (mit optionalen Karten für detaillierte Straßeninformationen)"

Was denn nun ? Abbiegehinweise/Pfeile oder nicht ? Genau das - nach Hause navigieren - wäre ja mein Haupteinsatzzweck !

Wäre ein Edge dafür tatsächlich die bessere Wahl ? Wenn ja : Welches ? Oder am Ende womöglich ein völlig anderes Gerät ?

Irgendwie bin ich jetzt genau so weit wie am Anfang ... !

Ratlosen Gruß,

Joachim.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2018, 15:24
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 3.005
Es kommt halt immer darauf an, was man erwartet. Das Oregon piepst und zeigt mit Pfeilen an, wo es lang geht. Ich glaube es kommt auch ein Text (habe schon lange keine Routen mehr im Mäusekino benutzt )

Wer heutige Autonavis gewöhnt ist, der ist anderes gewöhnt. Eine 3D Darstellung, detaillierte Spurenansicht als extra Darstellung und eine möglichst natürlich gesprochene Ansage.

Die Edge-Geräte sind bei Garmin ein komplett anderer Entwicklungszweig. Sprich die Software ist eine andere. Da ist viel für's Training dabei und sicherlich auch die eine oder andere Darstellung anders/innovativer. Die Vorteile im Einzelnen kann sicherlich ein Edge Benutzer detailliert darstellen.

Mir macht bei den Geräten der fest verbaute Akku Sorgen. Sollte der mal alle sein, dann wechselt man nicht eben den Akku sondern es braucht eine Powerbank. Ist der Akku hinüber, heißt es basteln und schrauben. Selber hatte ich bisher mit dem Edge nur einen Kontakt. Nämlich als mein Nachbar mit einem zu mir kam und mich bat ihn den mal zu erklären. Einfach war das nicht. Die eTrex/Oregon/GPSMap Serie ist hier deutlich simpler gestrickt. Ist aber schon ein paar Jahre her.

Eigentlich haben heute alle etwas größeren Sportgeschäfte auch eine Vitrine mit den Garmin Geräten. Dort kann man sich mal selber einen Eindruck verschaffen und vom Verkäufer erklären lassen. Dann merkt man schon was einem liegt. (Und dann bitte die lokale Wirtschaft unterstützen und nicht wegen ein paar Euro im Internet kaufen. Das wäre für die Dienstleistung des Verkäufers nur fair.)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.07.2018, 23:28
Benutzerbild von Pinin
Pinin Pinin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Melibokus
Beiträge: 841
Zitat:
Zitat von Navinaut Beitrag anzeigen
Wäre ein Edge dafür tatsächlich die bessere Wahl ? Wenn ja : Welches ?
Nein, ein Edge ist ein reines Fahrradnavi/Trainingsgerät. Navigation funktioniert aber ähnlich (Abbiegehinweise + Piep) wie beim Oregon/Etrex.
Da die Edges einen integrierten Akku haben kommt eigentlich nur der überteuerte Edge 1030 in Frage da dieser 20+ Stunden Laufzeit bietet.

Edge 1030 Vor/Nachteile gegenüber Oregon/Etrex Touch 35:
- Verklebtes Gehäuse (Edge 1000 noch verschraubt)
- Display Farben sind bei Dunkelheit und im Wald total verwaschen
- GPS Genauigkeit sehr schlecht, Pic, beide Trikottasche, Etrex Touch: Blau, 1030 (Firmware 5.0 gps + Glonass): Magenta
+ 3.5 Zoll Display + gute Bedienung bei Regen obwohl kapazitiv
+ Software/Benutzer Oberfläche fürs Rad abgestimmt, Wattkurbel, DI2, und und und...
+ Connect IQ deutlich mehr Apps, Widgets und tolle Datenfelder
+ Die Software wird von Garmin weiterentwickelt, neue Funktionen, Verbesserungen
- Trainingstasten lassen sich nicht frei belegen (beim Oregon geht das)
+ Fernbedienung
- kein 3 Achsen Kompass

Meine Persönliche Meinung: Wenn es dir um Schönwetterwandern geht würde ich ein Handy (+ Powerbank für den Notfall) empfehlen, damit bist du Software/Hardware mäßig am flexibelsten,
Tourenrad/MTB reicht ein Oregon, für längere Akkulaufzeit ein Etrex Touch oder noch besser Etrex 30.
Angehängte Grafiken
 
__________________
eTrex touch 35 + iPhone/Ape@map * BaseCamp, QMapShack, Global Mapper * History: Edge 1000, Oregon 650 & 750, Twonav Sportiva+, Edge 705

Geändert von Pinin (04.07.2018 um 20:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2018, 08:52
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72
Frage

Die ganzen "Trainingsfunktionen", Konnektivität, Apps und Widgets benötige ich alle nicht. Und wenn das Oregon - wie @kiozen schreibt - tatsächlich "piepst und zeigt mit Pfeilen an, wo es lang geht", reicht mir das völlig.

Wie gesagt : In mehr als 90 % aller Fälle soll mich das Navi nur
  • von meinem aktuellen Standort
  • "nach Hause" navigieren,
ohne Umwege, aber trotzdem gerne auf fahrradlich angenehmen Strecken - "klassische" Navigation also, nur für's Fahrrad, keine (am PC) "geplanten Routen" ... !

Da scheint mir auch nach @Pinin's Ausführungen das Oregon immer noch das für mich ( ! ) bessere Gerät zu sein - oder ?

Gruß,

Joachim.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.07.2018, 13:33
Benutzerbild von Pinin
Pinin Pinin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Melibokus
Beiträge: 841
Zitat:
Zitat von Navinaut Beitrag anzeigen
Da scheint mir auch nach @Pinin's Ausführungen das Oregon immer noch das für mich ( ! ) bessere Gerät zu sein - oder ?
Ja, der Oregon ist das richtige Gerät für dich, gutes Gerät, Software wird leider nicht mehr weiterentwickelt.

Navigation:
Das Kapitel "Navigation zu einer Adresse (Autorouting) beim 1030, ist beim Oregon genau so: https://gpsradler.de/ratgeber/garmin...30-navigation/

Test:
https://gpsradler.de/test-technik/ga...gon-750t-test/
Tipps:
https://www.navigation-professionell...egon-700-750t/
https://gpsradler.de/ratgeber/wie-ga...cks-navigiert/
https://gpsradler.de/ratgeber/garmin...ge-einstellen/
https://gpsradler.de/ratgeber/gpx-tr...uf-den-garmin/
https://gpsradler.de/ratgeber/garmin...0-datenfelder/
__________________
eTrex touch 35 + iPhone/Ape@map * BaseCamp, QMapShack, Global Mapper * History: Edge 1000, Oregon 650 & 750, Twonav Sportiva+, Edge 705
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.07.2018, 13:42
Navinaut Navinaut ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 72


Nur daß die Software nicht mehr weiterentwickelt wird bereitet mir etwas Unbehagen : Steht die Oregon-Serie vor dem Aus ? Und ein Nachfolger (mit allen "Kinderkrankheiten ... ) vielleicht schon in den Startlöchern ?

Würde es sich - wenn Du zu entscheiden hättest ! - womöglich lohnen, abzuwarten ... ?

Gruß,

Joachim.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.07.2018, 14:04
Benutzerbild von Pinin
Pinin Pinin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2010
Ort: Melibokus
Beiträge: 841
Kannst dir ruhig den Oregon kaufen, das Ding ist ausgereift, läuft stabil, und ist günstig zu haben.
Da wird auch schon noch das ein oder andere kleine Mini Update kommen.
Die letzten Bugfix Updates bei den Outdoor Geräten Oregon/Etrex/Montana liegen etwa 1/2 Jahr zurück.
Neue Funktionen oder Verbesserungen findest du nur noch bei den Fitness und Rad Produkten von Garmin.
Dir muss halt klar sein das Garmin mit seinen Outdoor Geräten nicht mehr viel verdient da die meisten dafür ein Smartphone nutzen.
__________________
eTrex touch 35 + iPhone/Ape@map * BaseCamp, QMapShack, Global Mapper * History: Edge 1000, Oregon 650 & 750, Twonav Sportiva+, Edge 705
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.07.2018, 14:29
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Ort: Südfranken
Beiträge: 3.617
Zitat:
Zitat von Navinaut Beitrag anzeigen
Nur daß die Software nicht mehr weiterentwickelt wird bereitet mir etwas Unbehagen : Steht die Oregon-Serie vor dem Aus ? Und ein Nachfolger (mit allen "Kinderkrankheiten ... ) vielleicht schon in den Startlöchern ?
Weiterentwickelt heißt in dem Fall, keine neuen Funktionen.
Meiner Vermutung nach, müsste demnächst für die Connect IQ 3.0(war für Juni angekündigt, jetzt noch Beta) ein FW-Update kommen und da vielleicht noch dazu ein paar Änderungen/Fehlerbehebung.

Die 7er Reihe ist vor knapp 2 Jahren erschienen, bisher war ein 3 Jahres Rhythmus üblich.
__________________
Oregon

Geändert von RainerSurfer (04.07.2018 um 14:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Fahrrad-Navi und Kauf in den USA bastik GPS-Geräte: Herstellerübergreifend & Kaufberatung 19 10.10.2011 18:59
Vorstellung und Hilfe erbeten zipzapzup Oregon - Dakota - Colorado Serie 8 01.01.2009 17:56
"Amtshilfe" erbeten! Pepe Magellan Mapsend 6 25.02.2008 12:37
SP 550 / schnelle Hilfe erbeten !!! Dinole StreetPilot 7 26.12.2007 15:04
Dringend hilfer erbeten:60C vonMapsource ignoriert xtr GPSMap 60xx und 76xx Serie 1 10.09.2006 08:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS