Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > zûmo 340, 350, 390, 590, 595
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.08.2018, 22:12
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
Frage Geschwindigkeiten in Garmin-Berechnungen

Moin
Nach einigen Mühen habe ich mich jetzt an Basecamp gewöhnt und nachdem ich die Adventure-Routing abgeschaltet habe, stimmen die Streckenlängen im Zumo mit denen in Basecamp auch überein. Doch mit den Zeiten komme ich nicht so recht klar. Ich habe zwar schon an anderer Stelle gelesen, dass es da zwischen Navi und Basecamp Abweichungen gibt, hätt die aber nicht so gravierend erwartet. (oder hatte gehofft, das Garmin da nachgebessert hat) Bei den Planungen der nächsten Touren weichen die berechneten Zeiten bei Fahrten unter 4 Stunden bereits über eine Stunde voneinander ab.
Um die verschiedenen Berechnungen mal zu vergleichen, habe ich eine Teststrecke von 348 km von Dortmund nach Stade (ohne Autobahn) im Zumo 396 als Track aufgezeichnet, den habe ich dann in Basecamp in eine Route mit Standardprofil „Motorrad am schnellsten“ umgewandelt und dann wieder in den Zumo importiert. Ergebnis:
  • Track 5h 5min Durschnitt 68 km/h
  • Basecamp 6h 13min Durschnitt 56 km/h
  • Zumo 5h 42min Durschnitt 61 km/h
Ich hab mal versucht alle Geschwindigkeiten in den Einstellungen höher einzustellen, um im Basecamp und im Zumo ähnliche Ergebnisse zu erzielen. Dabei musste ich in Basecamp sehr hohe und unrealistische Werte als Durchschnitt angeben. (im Track bin ich, als gemäßigter GS-Fahrer, maximal 105km/h auf Bundesstraßen gefahren, Im Basecamp reichte 110km/h im Durschnitt nicht aus) Zumindest die Werte von 40km/h innerorts und 93km/h auf Bundesstraßen im Schnitt scheinen mir auch recht realistisch.

Gibt es eine Möglichkeit, die tatsächlich gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten zu ermitteln, um die dann Basecamp als eigenes Profil einzutragen? Welche Werte nutzt ihr?

oder wo ist der Fehler, der zu so großen Abweichungen führt? Gibt es ähnliche Erfahrungen und wie seid ihr damit umgegangen?

Sind die Parameter im Zumo fest eingestellt oder passt das Gerät die der eigenen Fahrweise an?

Ich hoffe, zu diesem Beitrag hat jemand ein paar Ideen, auch wenn unter der Überschrift das Garmin Zumo 396 (noch) nicht zu finden ist.

Beste Grüße
Jan

Geändert von Jannibub (10.08.2018 um 14:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2018, 09:08
Ducati 900 Ducati 900 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 229
Servus,
denke 93 km/h Durchschnitt schaffst du nicht beim Touren, ausser du hast keine Ortschaften und immer gerade Straßen.(wer will das schon)

Denke zwischen 60-70 Km/h sind realistisch!
mfg rainer
__________________
Garmin 550 SW:5.0 AudioV.2.4 GPS F.3.0 Blue F.3.4
Laute u. schnelle Steffi 2.30 NT2019.10 MS 6.16.3 Bluetooth Jabra 320S in Schuberth R1 + Samsung Galaxy S7 Laptop Win7-Ultimate + Win 10
Garmin Zumo 395 SW:4.4 AudioV.2.30 Anna GPS F.6.17.10 Blue F.3.0.11P32 TextV.1.60 NTU2019.20
Bluetooth Sena 10U + Schuberth C3 Pro Fernbedienung Sena RC3 am Moped
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2018, 13:45
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
Das sind die Durchschnittsgeschwindigkeiten im Aktivitätsprofil "Motorrad" in Basecamp (nach reset- also Standartwerte)
Autobahn 108km/h
Bundesstraße 93 km/h
Andere Fernstraßen 72 km/h
Zubringerstraße 56 km/h
Innerörtliche Straße 40 km/h

Bei dem Vergleich habe ich übrigens Autobahnen rausgelassen, da hier, je nach Vorliebe, recht unterschiedlich gefahren wird. Auf den anderen Straßen hält man sich wohl so grob an die Geschwindigkwitsbegrenzungen, wenn einem der Lappen lieb ist.

Das ein Durchschnitt (über allem) von 60-70km/h realistisch ist, zeigt ja auch der tatsächlich von mir gefahrene Track (erste Zeile). Doch wieso berechnet basecamp so viel langsamer???

Geändert von Jannibub (10.08.2018 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.08.2018, 10:36
ecki55 ecki55 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: im Pott
Beiträge: 114
Öhmmmm, mal ganz ehrlich, wozu soll das alles gut sein?
Wenn ich mitm Möppi unterwegs bin, bin ich eh zeitlos.....
Ich weiß, dass ich mit meiner Fahrweise, also flott und touristisch mit Päuschen alle ca 1,5 Std., einen Schnitt von ca 60kmh erreiche.
Auf der AB bisschen schneller, kleine Schrummelstraßen etwas langsamer, da kann ich mir auch so recht zügig ausrechnen, wann ich am Ziel ankomme, selbst bei 600km Etappen.
Was mir das Navi dann anzeigt ist mir eigentlich egal, habe aber den Eindruck, es errechnet auch aus meinem Fahrstil die Ankunftszeit recht genau.
Ist aber nur ne Vermutung.
Was BC errechnet ist eh egal, hab da noch nie drauf geachtet.....
__________________
Garmins: nüvi 1245, nüvi 1450, nüvi 3598,
zümo 590LM
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.08.2018, 12:44
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
Ganz einfach: ich muss nach einer 1.200km Tour andere Fahrer zu einem bestimmten Zeitpunkt treffen und möchte im Basecamp errechnen, wann ich los muss.
Außerdem plane ich mit Basecamp mehrtägige Touren und muss dafür Quartiere planen und gerade für Airbnb sind Ankunftszeiten wichtig. Wenn ich nur irgendwohin zu egal welcher Zeit fahren will, bräuchte ich kein Basecamp.
Die entscheidende Frage bleibt: Warum kommen die Berechnungen eines Herstellers auf so unterschiedliche Werte???

Und das das Navi die eigenen Fahrgewohnheiten berücksichtigt, ist/wäre gut und schön. Aber genau das möchte ich BC auch beibringen.

Geändert von Jannibub (11.08.2018 um 12:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.08.2018, 16:28
ecki55 ecki55 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: im Pott
Beiträge: 114
Ja ok, das sind schon andere Vorraussetzungen, Problem bleiben aber immer irgendwelche Baustellen, Staus etc., so genau wirds eh nie gehen.
Warum das BC es anders berechnet, tja, das weiß ich leider auch nicht.
__________________
Garmins: nüvi 1245, nüvi 1450, nüvi 3598,
zümo 590LM
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.08.2018, 11:27
Benutzerbild von fxdwg
fxdwg fxdwg ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2007
Ort: Graz
Beiträge: 51
Da muß ich jetzt auch meinen Senf dazugeben:


Bis vor 2 Monaten habe ich noch meinen alten Streetpilot 2820 verwendet in Kombination mit MapSource. In MS konnte mann genauso die eigenen km/h eingeben. Habe ich auch gemacht und zwar in jahrelanger Arbeit bin ich auf die richtigen km/h Angaben gekommen. Die Berechnung einer Tagestour (egal welche Strassen) hat zum Schluß bis auf ca. 5 min gepasst. (Reine Tankstopps waren inkludiert, Pausen natürlich nicht).

Wenn ich jetzt in der Früh losgefahren bin, und mein 2820er hat Zielankunft 15.00 Uhr gezeigt und ich wollte um 17.00 im Hotel sein, so wußte ich, ich habe 2 Stunden Zeit für Pausen oder Sehenswürdigkeiten. Das war super!
Was hat der 2820 gemacht? Nichts anderes, als die Zeitangaben (bei Einstellung: OHNE Neuberechnung) von MS aud die Minute genau übernommen und KEINE EIGENE Berechnung durchgeführt.



Mit meinem neue 595 habe ich bis jetzt die tollsten Sachen erlebt:
im BC wird schon einmal nicht die eigene Geschwindigkeit mehr berechnet (ob eigenes Profil oder Motorrad, wenn nur die km/h anders sind) kommt immer die selbe Zeit heraus. Und zwischen BC und 595 nach Import verkürzt sich die Fahrzeit bis zu 1 1/2 Stunden pro Tagestour am Navi. Die Zeit am Navi ist auch nie erreichbar, nichteinmal wenn die erlaubte Höchstgeschw. überschritten wird ......
__________________
Jörg
-------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2018, 12:46
La Trochita La Trochita ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 82
Selbst die Bahn kann nicht genau sagen wann sie da ist und die fahren die Strecken täglich.

Meinst du wenn du die gleiche Strecke, wie in deinem Track, nochmal fährst, dass du auch wieder 5h 5min brauchst? Selbst wenn BC und dein Zumo dass gleiche anzeigen würden, meinst du, du kommst zu dieser Zeit an? Wer soll das berechnen können wie lange ca eine Million Zumo-Nutzer mit unterschiedlichen Fahrstilen wirklich für eine Strecke braucht. Selbst wenn dein Zumo deine Fahreigenschaften lernen würde, wie soll BC das lernen. Wenn BC die Geschwindikeiten deiner Tracks benutzen würde, weiss BC immer noch nicht wie schnell du bei deiner nächsten Tour fährst.
Wenn google das besser kann, dann berechne deine Routen zusätzlich mit google und du hast dann die richtigen Zeiten.
__________________
Nüvi 3598LMT-D, Zumo 590LM, Fenix 1+3, Montana 600, GPSMAP 278.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.2018, 23:20
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
3x4=12. Egal ob meinem Iphone, dem PC, dem Taschenrechner, Rechenschieber oder im Kopf berechne. Egal ob die Bahn oder ein Matheprofessor das berechnet. Die Berechnungen der Ankunftszeiten ist ebenso eine Berechnung, die nur auf viel mehr Parametern beruht. Nur welche Parameter werden für die Berechnung verwendet? Hierzu gibt es im Netz 2 Meinungen ( die beide sehr vehement erklärt werden):
1. Es sind fest eigestellte Werte im Navi, die nicht verändert werden können. Dann ist es zumindest verwunderlich warum BC und Navi eines Herstellers verschiedene Parameter verwenden. Und es wäre unpraktisch, da man die nicht auf die eigenen Bedürfnisse verstellen kann.
2. Die Parameter passen sich den eigenen Fahrgewohnheiten an. Dann wäre es sinnvoll und wünschenswert, wenn diese vom Navi in mein Basecamp (nicht von "ca. eine Million Zumo-Nutzern") übertragen werden oder die zumindest ausgelesen werden könnten.

Ich vermute, das die 2. Meinung richtig ist. Zu den oben beschriebenen Abweichungen kommt es (so vermute ich), weil die Werte nicht immer auf jeder Fahrstrecke passen können. Mal steht man im Stau und mal semmelt man doch zu schnell durch die Ortschaft. Es wäre dann unklug, wenn das Navi jedesmal die Durchschnittgeschwindigkeiten sofort ändert. Ich werde nächste Woche 2 Wochen in den Pyrenäen unterwegs sein. Wenn das stimmt, müsste doch die Berechnung im Navi danach anders ausfallen, als jetzt. Ich werde das testen.

Und noch etwas fällt mir auf: im BC sind die Durchschnittsgeschwindigkeiten unabhängig vom Land angegeben. Nun sind aber in Deutschland auf Bundesstraße 100km/h erlaubt, in z.B. Frankreich nur 80. Wenn die Berechnung nur auf Grundlage des Aktivitätsprofils mit immer 93km/h gerechnet wird, finden Beschränkungen in verschiedenen Ländern keine Berücksichtigung?!?

Zugegeben: dies Diskussion ist etwas theoretisch und ich werde so oder so an Ziel kommen. Ich habe nur viel über verschiedene Meinungen zu den Berechnungen gelesen und wüsste gern was nun stimmt.

Geändert von Jannibub (12.08.2018 um 23:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.08.2018, 22:01
La Trochita La Trochita ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 82
Ich hab doch noch eine Antwort auf deine Frage:



Zitat:
Zitat von Jannibub Beitrag anzeigen
Ich vermute, das die 2. Meinung richtig ist. Zu den oben beschriebenen Abweichungen kommt es (so vermute ich), weil die Werte nicht immer auf jeder Fahrstrecke passen können. Mal steht man im Stau und mal semmelt man doch zu schnell durch die Ortschaft.

Ach ne, die war von dir.



Zitat:
Zitat von Jannibub Beitrag anzeigen
Ich werde nächste Woche 2 Wochen in den Pyrenäen unterwegs sein. Wenn das stimmt, müsste doch die Berechnung im Navi danach anders ausfallen, als jetzt. Ich werde das testen.

Auch dann, wenn sich das Navi darauf einstellen sollte, hast du immer noch die falschen Werte für deine Tour von Dortmund nach Stade oder fährst du auf den Landstraßen in den Pyrenäen die gleiche Geschwindigkeit wie auf den deutschen Landstraßen. Also muss sich dein Navi wieder umstellen. Es wird nie passen.

Manchmal wird einfach zuviel verlangt.
__________________
Nüvi 3598LMT-D, Zumo 590LM, Fenix 1+3, Montana 600, GPSMAP 278.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.08.2018, 11:59
off-road-biker off-road-biker ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 253
Zitat:
Zitat von Jannibub Beitrag anzeigen
Das sind die Durchschnittsgeschwindigkeiten im Aktivitätsprofil "Motorrad" in Basecamp (nach reset- also Standartwerte)
Autobahn 108km/h
Bundesstraße 93 km/h
Andere Fernstraßen 72 km/h
Zubringerstraße 56 km/h
Innerörtliche Straße 40 km/h

Bei dem Vergleich habe ich übrigens Autobahnen rausgelassen, da hier, je nach Vorliebe, recht unterschiedlich gefahren wird. Auf den anderen Straßen hält man sich wohl so grob an die Geschwindigkwitsbegrenzungen, wenn einem der Lappen lieb ist.

Das ein Durchschnitt (über allem) von 60-70km/h realistisch ist, zeigt ja auch der tatsächlich von mir gefahrene Track (erste Zeile). Doch wieso berechnet basecamp so viel langsamer???
Sei froh, dass Du in Windows das einzeln einstellen kannst, in der Mac-version gibts nur EINEN Regler mit +/- km/h für ALLE Strecken und da weiß man noch nicht mal, welche km/h er als Standard nutzt.
__________________
zumo 390 Firmware 4.20 * zumo 395 Firmware 4.40 * CN EU 2019.10
Basecamp Mac 4.7.0 * CN EU NTU 2019.10
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.08.2018, 15:50
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
Vielleicht ist das beim Apple aber auch ein Vorteil, wenn man nicht so genau weiß, was man einstellt. Bei der Windowsversion muss ich, wie oben beschrieben, „Durchschnittswerte“ angeben, die deutlich über den tatsächlich gefahrenen Maximalgeschwindigkeiten liegen, um auf ähnliche Ergebnisse zukommen. Das weißt eindeutig auf fehlerhafte Berechnung im BC hin.

Fast 50 Jahre nach dem der erste Mensch pünktlich auf dem Mond und wieder zurück geflogen ist, mag ich einfach nicht einsehen, dass eine bessere und genauere Berechnung zu viel verlangt ist. Mit meinem ersten Navi fürs Auto vor 15 Jahren klappte das schon ganz gut und mit dem leider nicht mehr unterstützen Navigon Cruiser übrigens auch.

Und meine Vermutung möchte ich nicht als Antwort gelten lassen. Deshalb bin parallel zum Forum auch mit dem Support von Garmin in Kontakt (der besser zu sein scheint, als sein Ruf) Meine letzten Anregungen/Probleme mit dem Gerät wurden jedenfalls kompetent aufgenommen und beim nächsten Update war das Problem behoben. Ich bin gespannt und werde berichten...

Geändert von Jannibub (15.08.2018 um 15:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.08.2018, 21:21
La Trochita La Trochita ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 82
Ich sach nur Apollo 13.
Viel Spaß mit Garmin.
https://www.naviboard.de/showthread.php?t=61844
__________________
Nüvi 3598LMT-D, Zumo 590LM, Fenix 1+3, Montana 600, GPSMAP 278.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.08.2018, 20:42
puppyjoe puppyjoe ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2018
Beiträge: 1
Hi Folks
Nachdem ich schon lange ein Nüvi 1490 privat benutze, habe ich mir kürzlich für meine freiberufliche Tätigkeit, als Fernbusfahrer ein Garmin Drive 51 gekauft,
Nun möchte ich für diesen Bus die maximale Geschwindigkeit von 100 km/ h festlegen.
Hat jemand einen Tipp, damit die Zeitangaben etwas realistischer werden.

Danke für Eure Unterstützung
puppyjoe

Garmin Drive 51 HW: V6 M4v3 P8 8Gb
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.08.2018, 15:39
Jannibub Jannibub ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 7
Moin!
hier die Antwort von Garmin:
"Wir haben Ihr Anliegen als Verbesserungsvorschlag an die US-Entwickler und an die dortigen Produktverantwortlichen weitergeleitet, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir nicht abschätzen können, ob entsprechende Änderungen implementiert werden und, falls ja, wann und in welcher Form.
Der Grund hierfür ist, dass wir beispielsweise von der Existenz einer neuen Firmwareversion für bereits verfügbare Garmingeräte nicht vor dem Zeitpunkt erfahren, an dem diese veröffentlicht werden. Ebenso verhält es sich mit Garmin-Programmen und Apps. Von etwaigen zukünftigen Geräten erfahren wir zeitgleich mit der Veröffentlichung der offiziellen Presseankündigung.
Zur Routenberechnung werden bei dem zumo 396 LMT-S Kartendaten, historische Verkehrsfunkdaten sowie aktueller Verkehrsfunk über Smartphone Link verwendet. Es ist möglich das auf Grund zurückgelegter Touren die Berechnung etwas verbessert wird. Ein tatsächliches Lernen ihrer Fahrgewohnheiten unterstützen die Geräte nicht."

Also wert ich die Durchschnittgeschwindigkeiten in Basecamp mal hochdrehen, bis es ungefähr passt (auch wenn die Werte im Einzelnen unrealistisch sind)
Die Zeit die ich mit meinem Fahrstil gegenüber der Berechnung am Zumo 396 einspare, lassen sich ja wunderbar in Pausen verleben und so passt am Ende alles wieder.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.08.2018, 16:58
Benutzerbild von massi
massi massi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2006
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von Garmin
Wir haben Ihr Anliegen als Verbesserungsvorschlag an die US-Entwickler und an die dortigen Produktverantwortlichen weitergeleitet, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir nicht abschätzen können, ob entsprechende Änderungen implementiert werden und, falls ja, wann und in welcher Form.
Sprich, die Mail wurde nach /dev/null verschoben.;-)
__________________
Blog
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
abweichungen, basecamp, geschwindigkeit, zumo 396

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
210 Geschwindigkeiten einstellen Salem zûmo 660, 220 1 28.07.2011 08:57
Falsche Geschwindigkeiten entfernen bastian79 Software Allgemein 0 31.03.2011 18:09
Garmin Zumo 550 - Geschwindigkeiten TrikerOmme zûmo 400 , 500 , 550 6 20.06.2009 09:42
Hinterlegte Geschwindigkeiten ilpfi GPSMap 60xx und 76xx Serie 6 26.08.2007 16:09
Geschwindigkeiten ändern Bikermw11 zûmo 400 , 500 , 550 2 07.01.2007 18:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS