Zurück   NaviBoard GPS Forum > CompeGPS / TwoNav > CompeGPS/TwoNav Allgemeines
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.12.2009, 19:44
UMEI UMEI ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 12
Daumen hoch Erfahrung mit dem TwoNav auf dem Rad in Asien

Grüßt euch zusammen.

Ich war mit dem TwoNav gerade 3 Monate in Asien unterwegs. Etwas überraschend, weil mein anderes Navi 3 Tage vor dem Abflug den Geist aufgegeben hat und ich auf die Schnelle was neues gebraucht habe. Um auf Nummer Sicher zu gehen hab ich mich für das edelste von allen aktuellen Geräten entschieden. Den TwoNav. Zusammen mit den Russischen Generalstabskarten von Mapstor.com war das eine ganz gute Sache.

Das Display ist hell genug ums auch bei Tageslicht lesen zu können, und die Akkulaufzeit übertrifft alle Erwartungen. 3,5 Tage am Stück Radfahren mit Dauerbetrieb waren immer möglich (Display schwarz nach 3 Minuten ohne Benutzereingabe, volle Helligkeit) (ca.23 Stunden an) . Das Laden über den Nabendynamo Alfine SH-500 von Shimano ermöglicht damit nahezu unbeschränkte Reichweiten. Obwohl laut Compegps ein Direktanschluss durch die Gerät interne Laderegelung möglich sein sollte, hab ich zur Sicherheit ein Radladegerät mit 4 AA Akkus dazwischengeschalten.

Das robuste Gummigehäuse liegt super in der Hand und die großen Tasten lassen sich mit Handschuhen bedienen. Durch die gute Dichtung hat er auch diverse Starkregen problemlos weggesteckt. Die beiliegende Fahrradhalterung ist solide und vermutlich von Hans Richter. Auch gut.

Die Russenkarten sind auch überraschend genau, nur teilweise etwas alt (~ 20 Jahre) Einige Straßen sind mittlerweile nach dem Abzug der Russen aus Zentralasien nicht mehr instant gesetzt worden. Das macht es für Radfahrer erst richtig lustig und einsam. Man hat die Strasse (Besser: Feldweg) für sich allein. Für Endurofahrer auch lustig. Für Autofahrer ein Problem. In Kombination mit dem TwoNav sind die Russenkarten eine sehr gute Orientierungslösung für diese Teile der Erde und Fernreisende, Radfahrer und Bergsportler.

Zusätzlich habe ich mir noch die Open Street Map Karten und die neuesten Aster 1" Höhendaten aufs Gerät geladen. Mit diesen lassen sich die Russenkarten und auch Luftbilder aus Google Maps schön plastisch und in Fahrdrichtung orientiert darstellen. (Recht praktisch wenn man wissen will wo morgen die Sonne aufgeht und wo man sein Zelt hinstellen möchte um möglichst früh Sonne zu kriegen)

Weiterhin hatten wir die Gecko Maps Tadjikistan und die GiziMap Central Asia als Papierkarte gekauft eingescannt und kalibriert. Auch diese Lösung funktionierte astrein.

In den letzten 3 Wochen war ich dann ohne Rad in Nepal. Ebenfalls mit AsterDGM, Russenkarten, OSM-Karten, Google Luftbildern, und gescannten GeckoMaps. Die Akkufüllung hat bei ca. jeden Tag 30min Positionprüfung für den gesamten Urlaub gehalten. Ziemlich cool. In Kathmandu beim warten im Flughafen ist er mir dann ausgegangen. (Aber wenn man einen Colaautomaten im Warteraum absteckt und 50min lädt, dann läuft er wieder knapp 6 Stunden. Und das Cola wird kalt.)

Summa Summarum hab ich eigentlich nur einen MP3-Player im Gerät vermisst, in den Zeiten in Bussen und Fliegern usw.
Ach und Apropos Flieger. In einer Boing 777 und in der 737 kann man sehr schön mit einer Weltkarte sehn was man aus dem Fenster sieht. (Bis zu dem Zeitpunkt an dem einen die Stewartes einen Rüffel erteilt.) Mein altes Garmin hatte dabei immer Empfangsprobleme.

Zur Navigation im Schwarzwald haben sich andere schon ausgelassen. Auch ich bin hier sehr zufrieden. Sowohl mit den CompeGPS Vektorkarten als auch mit den TOP WR50 Wanderkarten vom LVA. Extrahiert mit dem Schweizer Hack und konvertiert in ein ECW. Gute Lösung.

Gruß aus Baden, UMEI

---
Mittlerweile hab ich mein anderes Navi zurück aus der Reparatur und ich mags eingentlich nimmer, nach den Erfahrungen mit dem edlen Twonav. Aber es kann MP3s abspielen, auf dem täglichen Weg in die UNI und ist mittlerweile eh nicht mehr verkäuflich, weil die Garantie abgelaufen ist.

Ich brauch aber keine 2 Spielzeuge für hunderte Euro von denen nur eins benutzt wird und werde darum bei Interesse das 4 Monate alte TwoNav verkaufen, zusammen mit den legal erworbenen Karten von CompeGPS(DACH), mapstor.com (50k,100k,150k,500k für Kirgistan, Tadjikistan, Nepal, Tibetischer und Indischer Himalaya). Aufgespielt sind auch frei verfügbare Asterdaten für diese Regionen und OSM Karten. Google und Geckomaps muss ich leider löschen. Mit 16GB Speicherkarte und Originalrechnung (Garantie noch 20 Monate) + 2000mA Ladegerät + Fahrradhalter + Autohalter. Ohne Kratzer in sehr guten Zustand.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2009, 20:11
Benutzerbild von Sardinien
Sardinien Sardinien ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: N 48.30955°, E 009.24316°
Beiträge: 5.442
Hallo Umei,
danke für den Bericht. In der neuesten Outdoor ist der Aventura im Test eine Kaufempfehlung. Einziger Kritikpunkt die kurze Akkulaufzeit. Auf Grund dieser Aussage müsste man den Test für alle Geräte in Frage stellen.

Dass nichts falsch rüberkommt:
Eine der Stärken des Aventuras ist der Akku. Mein Display ist immer an mit 30 %. Das reicht für fast alles. 13 bis 15 Stunden ist für ein 3,5 " mit Dauerbeleuchtung sehr gut. Das schaffen nicht viele.

Dein Bericht bestätigt unsere Eindrücke. WAV? ginge mit dem Aventura abzuspielen. Habs mal probiert ohne Lautsprecher und Gelächter meiner Frau ob des Gekreisches vernommen. Ist halt der Männerspieltrieb.
__________________
Servus
Gerd
Anima - Aventura - Sportiva - Acer A210 - Acer Gallant Duo mit TwoNav 3* - CGPSL - TTQV 4/6 PU - Globalmapper 13 -
TwoNav-Einsatz: Trekking, MTB, Ski-Touren, Hybrid-Straßennavigation
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2009, 21:28
UMEI UMEI ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 12
Ja der Akku ist sicher das Topfeature am Aventura

Die Akkulaufzeit ist sicherlich eines der Schlüsselkriterien die dieses Gerät zu einem echten Hilfsmittel für ernsthafte Sportler macht. Das 2. ist das stoß und wasserfeste Gehäuse mit den großen Knöpfen. Dies ist erstmals ein Gerät mit dem man auf ganz große Reisen in weit entlegene Gebniete gehen kann ohne sich eine Kiste aus Sicherheitsmaßnahmen mitnehmen zu müssen (Ersatzbatterie, wasserdichtes Gehäuse etc. Solarzellen usw).

Scherzeshalber hab ich aber doch mal meinen Solarlader rangehängt:
4,8V und 175mA bei direkter Sonneneinstrahlung laden tatsächlich den Aventura. Allerdings wird man 2 bis 3 Tage brauchen bis er voll ist.

Für das Laden über handelsübliche Nabendynamos der besseren Baureihe von Shimano (6V, 3W) kann man sagen:

Bei Durchschnittstempo 24km/h, Display 100% Helligkeit, und 2D Rasterkartendarstellung ist nach 24km = 1 Stunde die Batteriekapazität von 77% auf 93% gestiegen.

Im ausgeschalteten Zustand ist die Kapazität von 20% auf 82% nach ca. 4 Stunden fahrt erreicht. Dies reicht für 2 Tage Dauerbetrieb ohne Ladung.

Man kann dabei keinen bemerkenswerten Widerstand spüren.
Der Nabendynamo hat angeblich (Labortest) einen Wirkungsgrad von 62%. d.H. man muss ca. 5Watt Strambelenergie in den Dynamo stecken. Je nach Fitnessstand kann man also durchaus im Dauerbetrieb das Display anlassen. Einziger Haken: Steckt der USB-Ladestecker von der Seite im Gehäuse, so ist die Dichtung geöffnet. d.H. bei Regen kann man den Ladestecker nicht anschließen .... Oder man muss ein Tütchen drüberziehen.

Echte Mängel hat der Twonav schon:

- Es gibt keine Sekundenanzeige für nichts. Klingt pedantisch, ist aber in manchen Fällen sehr nützlich, z.B. wenn man den Foto mit dem GPS synchronisieren möchte ...

- Und wie doof: das eingebaute Thermometer ist nicht gebrauchstauglich, weil er eben die Temperatur im Gehäuse anzeigt und nicht die Außentemperatur. Zum Vergleich: Bei Einbruch der Dunkelheit zeigt der Fahrradtacho glaubwürdige +3° Grad. Das Navi nach einem Tag Dauerbetrieb unglaubliche 27°. Und es fühlt sich auch so an. Eigentlich verständlich.

- Und eben keine Musik ... Wenn man unterwegs ist gibts einfach Phasen die nur langweilig und nichtmal schön sind. Viele Leute schleppen darum einen MP3 Player mit. Also noch ein Ladegerät mit Kabel noch eine Schachtel usw. Und nur eine Steckdose im Hotelzimmer ... Technisch wäre das kein Problem. Allein CompeGPS will eben nicht die Performance ihrer Software durch einen Musikspieler bremsen lassen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2009, 21:30
Benutzerbild von Alpsee
Alpsee Alpsee ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2006
Ort: Erlangen
Beiträge: 803
Zitat:
Zitat von Sardinien Beitrag anzeigen
Hallo Umei,
danke für den Bericht. In der neuesten Outdoor ist der Aventura im Test eine Kaufempfehlung. Einziger Kritikpunkt die kurze Akkulaufzeit. Auf Grund dieser Aussage müsste man den Test für alle Geräte in Frage stellen.

....
Naja die die Test von Outdoor kann man kaum ernst nehmen. Für meinen Geschmack getürkt. Mynav600 wurde im Test auch als sehr gut bezeichnet.
Nur das sinnvolle Wanderrouting mit der TOPO BY derzeit nicht möglich ist, hat man elegant verschwiegen.
__________________
Gruß Frank
im Besitz:OR 700, Gps64s, SATMAP Active20,Aventura 2
Historie: OR 600 Reserve ,Anima +
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2009, 21:47
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
Zitat:
Zitat von UMEI Beitrag anzeigen
Echte Mängel hat der Twonav schon:

- Es gibt keine Sekundenanzeige für nichts. Klingt pedantisch, ist aber in manchen Fällen sehr nützlich, z.B. wenn man den Foto mit dem GPS synchronisieren möchte ...
Das sollten wir mal beim Support von CompeGPS einkippen.

Zitat:
- Und wie doof: das eingebaute Thermometer ist nicht gebrauchstauglich,
Ackn. Für ein brauchbares Aussentermometer wäre ein externer BT Sensor erforderlich. Andernfalls hat man immer eine thermische Rückkoplung vom Gerät. Deshalb würde ich eher das Termometer in Handgeräte ganz weg lassen bzw. es nur für die Überwachung des Akkus einsetzen wollen.

[/quote]
- Und eben keine Musik ... Wenn man unterwegs ist gibts einfach Phasen die nur langweilig und nichtmal schön sind. Viele Leute schleppen darum einen MP3 Player mit. Also noch ein Ladegerät mit Kabel noch eine Schachtel usw. Und nur eine Steckdose im Hotelzimmer ... Technisch wäre das kein Problem. Allein CompeGPS will eben nicht die Performance ihrer Software durch einen Musikspieler bremsen lassen.[/quote]

Ob man den Akku eines GPS-Handgerätes mit einem MP3 Player belasten möchte ist eine Frage die durchaus strittig ist. Es gibt Nutzer die lehnen solche Geräte rundweg ab. Mal schauen wie sich das bei den Spielwiesen entwickelt.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.12.2009, 21:49
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
Hallo UMEI,

zumindest Punkt 1 deiner Wunschliste kannst du abhaken.

mit der BETA 2.0.9.v gibt es Sekunden im zusätzlichen Uhrzeit-Feld

Grüsse - Anton

__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.12.2009, 23:43
ray ray ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Darmstadt
Beiträge: 3.713
zu MP3:
Du hattet doch wahrscheinlich ein Handy mit?
Jedes moderne Handy ist mit einer Speicherkarte erweiterbar und kann MP3 abspielen.
Ich sehe da (für mich) keinen Bedarf, da man "normalerweise" das Handy immer dabei hat.

Zur Thermometer, dieser sollte eigentlich auch genutzt werden um korrekt aus den Luftdruck die Barometrische Höhe zu berechnen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Barometrische_Höhenformel

Die Temperatur ist bei widrigen Bedingungen schon ein wichtiger Parameter.
Sollte man schon ernst nehmen.

ray
__________________
MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.4 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.4.2 (History: Papierkarte , Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.12.2009, 00:17
macbernd macbernd ist gerade online
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2005
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 236
Hallo,

ich war heute mit dem MTB unterwegs, es wurde so nach ca. 1 Stunde am Aventura 0° angezeigt. Ich konnte die tatsächliche Temperatur nicht feststellen aber so ca. +/- 2° wird es gewesen sein.

Gruß Bernd
__________________
GPSmap 278, Vista HCx, Aventura, Anima
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.12.2009, 10:29
Benutzerbild von Joern_Weber
Joern_Weber Joern_Weber ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2005
Ort: Jena
Beiträge: 4.578
[quote=macnetz;329770]Hallo UMEI,

zumindest Punkt 1 deiner Wunschliste kannst du abhaken.
[quote]

Das Feld KRONOMETER liefert die Sekunden jetzt auch auf den Datenseiten an. Als ist das Thema spätentens mit der Beta der Version 2.1 dann abgehakt.

Gruss Joern Weber
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.12.2009, 10:35
Benutzerbild von freeday
freeday freeday ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: There are no Kangaroos in Austria
Beiträge: 6.768
Hallo Joern!

Für UMEI ist es zu spät, da er ja den Aventura ohne Preisangabe verkaufen möchte.

Aber gerade jetzt wird das Aventura mit der RTM 2.1 in einigen Wochen ein richtig feines Gerät werden. Freue mich schon auf die RTM.
__________________
Liebe Grüsse, freeday
AKTUELL:
Montana 650T, GPSMAP 62s, AVENTURA, eTREX Vista HCX ---- iPhone 3GS/32, TomTom ONE v1
GESCHICHTE:
SPORTIVA, OREGON 300,GPSMAP 60 CSx,, Oregon 550t, Colorado 300, Geko 201, Gpsmap 60c, Explorist 500, Explorist 600, Explorist XL, Falcom Navi1, Roadmate..., versch. PPCs von HP und Qtek...
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.12.2009, 23:14
ray ray ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Darmstadt
Beiträge: 3.713
Zitat:
Zitat von macbernd Beitrag anzeigen
Hallo,

ich war heute mit dem MTB unterwegs, es wurde so nach ca. 1 Stunde am Aventura 0° angezeigt. Ich konnte die tatsächliche Temperatur nicht feststellen aber so ca. +/- 2° wird es gewesen sein.

Gruß Bernd
Kann ich bestätigen, dank der neuen optionalen Datenseiten, habe ich Platz für die Temperatur gefunden. Im Sommer war es mir auch nicht wichtig.
Die Temperatur weicht etwa 1°C vom Tacho Hac4Pro ab.
mal nach oben mal nach unten, durch das größere Gehäuse ist der Avntura träger bei der Temperaturanpassung.
hat der Aventura evt. mehrere Temperatursensoren?
CPU, Ladeelektronik und Außentemperatur?

ray
__________________
MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.4 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.4.2 (History: Papierkarte , Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aster, biete, twonav aventura, zentralasien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TwoNav PDA joegps CompeGPS/TwoNav Allgemeines 6 01.11.2009 10:09
TwoNav 2.0.2 Alpsee CompeGPS/TwoNav Allgemeines 16 25.09.2009 16:21
Verbesserungsideen für den TwoNav wswien CompeGPS/TwoNav Allgemeines 5 26.08.2009 09:17
TwoNav Aventura 2.0.1.rc1 freeday CompeGPS/TwoNav Allgemeines 32 27.07.2009 09:47
Streen Pilot in Asien bzila Plauderecke 0 11.09.2003 00:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS