Zurück   NaviBoard GPS Forum > Karten und Software > Google Earth
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.03.2019, 14:19
qwertzu qwertzu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 2
Google Earth lange Ladezeiten (langsam)

Liegt es an der Internetverbindung, am RAM / CPU oder was auch immer?

Egal wo ich in GE reinzomme, das Scharfstellen von Häusern, das Anzeigen des Straßennetzes, dann der einzelnen Straßennamen dauert immer einige Sekunden.

Ich erwarte im Jahr 2019, dass sich die Seite Google Earth in Sekundenschnelle aufbaut. Komme mir bei diesen Ladezeiten vor wie 2009. Internetgeschwindigkeit ist konstant über 10.000 kb pro sek.

Am Besten wäre es, wenn für z.B. ganz Deutschland das Kartenmaterial offline auf dem PC gespeichert wird. Dann müsste GE schneller laden?

Ich habe es mal an einer öffentlichen Einrichtung gesehen. Da wurde sofort beim Zoom in ein Gebiet innerhalb von einer Sekunde das Bild scharf gestellt und alles fertig geladen. Das würde ich auch gerne erreichen...

Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2019, 17:50
Benutzerbild von nordlicht
nordlicht nordlicht ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 2.391
Zitat:
Zitat von qwertzu Beitrag anzeigen
Internetgeschwindigkeit ist konstant über 10.000 kb pro sek.
10 Mbit/s ist keine "schnelle" Internetverbindung mehr. Wenn du kürzere Ladezeiten haben willst, rüste deinen Internetanschluß auf, wenn dein Provider das anbietet.
__________________
"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.03.2019, 10:52
qwertzu qwertzu ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 2
Super, also ist die Internetverbindung der Flaschenhals?

Beispiel: Ich zomme in eine Stadt hinein. Ich sehe dabei zu, wie nach und nach die Straßennamen der Wege und Straßen angezeigt werden - einer nach dem anderen. Sowas wünsche ich mir in Sekundenschnelle, das die Seite eben sofort aufgebaut wird.

Beim Arbeitsspeicher (physikalischer Speicher) werden laut Task Manager von 8GB ca. 5 - 6 GB in Anspruch genommen, auch beim Zoomen etc. Da sheißt, hier hätte ich noch 2 GB Luft nach oben?

Die CPU-Auslastung liegt zwischen 10 und 50% beim schnellen Reinzoomen irgendwo auf der Welt. Also habe ich auch hier noch Luft nach oben?

Dann bliebe tatsächlich nur die Internetverbindung übrig? Und ich dachte, 10mb/s wären mehr als nötig...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2019, 15:39
Eumelmichel Eumelmichel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 52
Bei mir sind es zwei Dinge, die Google Earth verlangsamen. Eine Internetverbindung mit 6Mbit/s, die beim zoomen völlig ausgelastet ist laut NetSpeedMonitor und eine Auslastung der GPU vom Motherboard mit 59%.
Arbeitsspeicher mit 16GB und CPU lächeln darüber nur.

Aber, ich kann damit leben.
__________________
Was zum Geier ist Tapatalk?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oregon 6xx - Geocache Ladezeiten orangefieber Oregon - Dakota - Colorado Serie 22 01.05.2015 09:20
lange Ladezeiten von Routendaten Kessy zûmo 660, 220 1 10.09.2014 13:43
Ladezeiten varaheli zûmo 660, 220 6 10.01.2010 17:34
Google Maps und Google Earth macnetz Fugawi und TTQV 14 26.05.2006 15:10
Tracks in Google Earth und Google Local ansehen scottistrike Google Earth 11 30.01.2006 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS