Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Oregon - Dakota - Colorado Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.01.2017, 18:42
Fischle4711 Fischle4711 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.12.2016
Beiträge: 2
Blinzeln Oregon 600 - Welche Karten?

Hallo Allerseits,

zu meinem Geburtstag bekomme ich das Garmin Oregon 600 geschenkt (habe es mir selber herausgesucht). So wie ich aus dem Internet usw. lesen kann, ist nur eine 0815 Weltkarte installiert. D.h. eine neue geeignete Karte muss drauf. Ich werde das Gerät hauptsächlich zum Wandern und Cachen nutzen. Ich denke, eine Europakarte wäre ok...damit auch viele Länder abgedeckt sind.

Es gibt ja die OSM-Karten, die im Internet kostenlos zur Verfügung stehen, aber nicht per drag and drop auf das Gerät gespielt werden können. D.h. hierzu sind einige Schritte notwendig, sind die OSMs von der Detailierung ok?

Des Weiteren gibt es ja die originalen Garminkarten, die aber etwas teuer sind.

Zudem gibt es aber auch noch die Garmin kompatiblen Garten, von z.B. map24...bzw. diese sind auch bei A...on erhältlich. Da ich zu meinem Geburtstag wahrsch, auch den ein oder anderen A....-Gutschein erhalten werde, würde ich mir ggf. die "
"16 GB Europa Profi Topo Karte – Kompatibel zu Garmin Geräte" ...


kaufen. Wäre ich mit diesem Kartenmaterial einigermaßen auf der sicheren Seite? Plug and Play...das wäre für mich am besten.



Danke vorab für Eure Rückmeldungen.


Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.01.2017, 20:10
wasabi65 wasabi65 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 1.394
Guck Mal bei freizeitkarte.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.01.2017, 20:26
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
Zitat:
Zitat von Fischle4711 Beitrag anzeigen

"16 GB Europa Profi Topo Karte – Kompatibel zu Garmin Geräte" ...

l
Mei, schreib doch aus, was du meinst.
Profi heißt in dem Fall, Profit für den Verkäufer, das ist im Prinzip nix anders als der Tipp von Wasabi, nur das du dabei dir immer akutelle Karten laden kannst. Bei A musst du wieder für jedes Update bezahlen, da du da wieder neu kaufen musst.
Das einzige was bei Freizeitkarte für Anfänger blöd ist, das das Standarddesign so blass ist.
Deswegen hier noch eine:
http://garmin.opentopomap.org/
Direktlink Deutschland für Garmin:
http://garmin.opentopomap.org/data/g...any_garmin.zip
Für alle selber geladenen Karten:
Entzippen und die xxx.img in den Garmin ordner auf dein Oregon kopieren. Hast du ne Speicherkarte, einfach Ordner "Garmin" anglegen und da rein kopieren. Mehr ist das nicht!
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.01.2017, 21:17
bagosi bagosi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 144
Zitat:
Zitat von Fischle4711 Beitrag anzeigen
zu meinem Geburtstag bekomme ich das Garmin Oregon 600 geschenkt (habe es mir selber herausgesucht)
Wie alt wirst du denn?

Garmin-Handgeräte sind sehr komplexe technische Geräte, in deren Bedienung man sich gründlich einarbeiten muß, bevor man sie effizient benutzen kann. Falls du dir das schon zutraust, findest du ein schönes Spielzeug, mit dessen Eigenheiten man sich stundenlang beschäftigen kann. Andernfalls wäre wohl ein Schmachtphone mit Osmand die bessere Wahl.

Geändert von bagosi (20.01.2017 um 21:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.01.2017, 06:08
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
Ein Smartphone ist weniger komplex, als ein Garmin?
__________________

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.01.2017, 08:44
Benutzerbild von Speichennippel
Speichennippel Speichennippel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 1.294
OSM Karten sind kostenlos zu bekommen. Eine weitere Alternative: speichenkarte.de
Hier werden die OSM-Wegetypen kaum zusammengefasst, sondern meistens direkt der Inhalt der OSM-Datenbank gezeigt. Das hilft dabei, bei OSM Fehler zu erkennen und ggfl. zu korrigieren. (tracktype, surface, smoothness, incline, trail_visiability......)
Für Wanderer ganz hilfreich: Wanderwegrelationen und eine SAC-Skala.

Anmerkung zu Europakarten: OSM beinhaltet einige Gigabyte an Daten. Eine einzelne Garmin-Karte darf aber nur 4GB auf dem Gerät haben. Daher sind die Europakarten meistens nur für den PC verfügbar. Von da aus lassen sich Teile der Karte an das Gerät senden. Wenn man nicht gerade im Grenzgebiet unterwegs ist, sind Einzelländerkarten meistens sinnvoller.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.01.2017, 10:10
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
Wie groß die Karte wirklich ist, kommt drauf an was an Info enthalten ist. Grad Speichenkarte ist da gleich doppelt so groß.
Beispiel Deutschland:
Speichenkarte: 2,8GB (kein CH?)
Freizeitkarte: 1,4GB
thkukuk: 1,8GB, aber inkl A/CH/FL
mtb: 1,6GB

Wenn man die jeweiligen Infos nicht braucht, nimmt man lieber eine mit weniger Daten, da sich das direkt an der Geschwindigkeit bemerkbar macht und das Kartenbild übersichtlicher ist. Deswegen für mich(!) keine mtb, keine Wanderreitkarte, keine Speichenkarte.

Praktischer finde ich da die Overlays, die man mit jeder Karte nutzen kann, auch Original Garmin Topo z.B. http://osm.thkukuk.de/Wanderwege/ oder die Radtouren einfach bei Bedarf einschalten und wenn´s stört wieder weg. Bei Speichenkarte eben als kombinierte Variante und Schwierigkeitsgrad.
__________________


Geändert von RainerSurfer (25.01.2017 um 10:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2017, 11:38
Benutzerbild von Speichennippel
Speichennippel Speichennippel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 1.294
Die Speichendeutschlandkarte geht rund herum einige Kilometer über die Grenze hinaus, daher ist die so groß. Die gmapsupp ist gerade noch kleiner als die erlaubten 4GB.

Dem Gerät ist das völlig egal, ob eine gmapsupp 0,1GB oder 4GB hat.

Ein overlay für Wander/Radrelationen und SAC/MTB Skala habe ich für Deutschland einzeln im Angebot.

Die Details sind für die Übersichtlichkeit nicht so entscheidend. Wichtiger ist, dass sich die Navilinie, bei Garmin meistens "mangenta", deutlich von der Karte abhebt. Daher sind blasse Kartenfarben vorteilhaft.

Sicherlich ist eine Karte mit vielen verschiedenen Details schwerer zu lesen, als eine einfach gestrickte Variante. Ist so wie Noten lesen, für den einen wirre Zeichen, andere hören die Melodie beim anschauen. Übung hilft.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.01.2017, 11:59
RainerSurfer RainerSurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2003
Beiträge: 3.708
Zitat:
Zitat von Speichennippel Beitrag anzeigen
Dem Gerät ist das völlig egal, ob eine gmapsupp 0,1GB oder 4GB hat.
Es geht auch nicht um die tatsächliche Größe des Kartenimages, sondern das was am Display angezeigt wird. Ist nur die Schlussfolgerung: Gleiches Gebiet, Größeres Image, mehr Details, was die CPU auf das Display bringen muss.

Nochmal: ICH(!) benötige die Infos von mtb, Speichenkarte usw nicht, warum sollte ich da eine Unübersichtlichkeit in Kauf nehmen? Für mich ist die entscheidend.
Fühl dich doch deswegen nicht gleich auf die Füße getreten.
Ich mag übrigens auch keine blassen Karten, denn da sehe ich das für mich wichtige nicht. Routen verwende ich zudem auch selten bis gar nicht.
__________________

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.01.2017, 12:28
Benutzerbild von Speichennippel
Speichennippel Speichennippel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 1.294
Ich fühle mich nicht angegriffen, so sollte das nicht rüberkommen, sorry.

Meine Erfahrungen sind die:

Beim Planen von Strecken finde ich Details sehr hilfreich. Einen T3 Wanderweg würde ich gar nicht erst versuchen, in eine MTB-Runde einzubauen, da ich das nicht fahren kann. Als Wanderer ist sowas vielleicht gerade interessant. OSM liefert zahllose Hinweise, wie etwas in Wirklichkeit aussehen mag. Und das zu vermitteln ist Hauptzweck einer Landkarte.

Beim abgehen/fahren ist das alles relativ uninteressant. Hier zählt, dass man die Linie, egal ob Track oder Route, sehen kann. Ein bisschen Karte im Hintergrund erleichtert die Sache.

-> Die Konsequenz wäre, ein unterschiedliches Design für die Planungen auf dem PC und die Darstellung auf dem GPS zu machen. Ich habe da einige Dinge getestet, bin aber immer wieder auf ein einheitliches Design zurückgekommen, welches beide Anforderungen unter einen Hut bringt. Gut zu sehen an den Höhenlinien. Auf dem PC gut zur Planung geeignet, auf dem Oregon sind sie so dünn, dass man sie kaum sieht.

OSM hat viele Details. Wenn man zusammenfasst, sieht man nicht, was wirklich eingetragen ist. Beispiel: Ein "track" ohne "tracktype" wird in einer Karte wie "tracktype=grade3" angezeigt. Der Nutzer erkennt den Unterschied nicht, wundert sich vielleicht nur, weshalb grade3 mal so und mal so aussieht. Eine gesonderte Darstellung würde mehr Leute animieren, Dinge in OSM einzutragen und dadurch die Karten, alle OSM Karten, noch besser werden zu lassen.

Noch ein Tipp: Beim Oregon kann man die POIs so einstellen, dass sie nur erscheinen, wenn man nah heranzoomt. So kann man einiges an Übersichtlichkeit gewinnen.

Geändert von Speichennippel (25.01.2017 um 12:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
600, europakarte, karten, oregon

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Macsoftware fürs Oregon 450? Jogy PC-Programme GARMIN 1 22.02.2012 19:18
Oregon 450 - welche Speicherkarte Tom_GPS Oregon - Dakota - Colorado Serie 1 21.05.2010 10:20
Welche Karten für Oregon 300 / 400t? diddi99 Oregon - Dakota - Colorado Serie 8 12.10.2009 19:14
Welche Seekarten für Oregon? joco Oregon - Dakota - Colorado Serie 70 15.08.2009 07:52
Welche Bluecharts/g2 laufen auf Oregon? Volker_I Digitale Kartenwerke 3 31.05.2009 11:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS