Zurück   NaviBoard GPS Forum > GPS - Nutzung an Fahrzeugen aller Art und Freizeit > Luftfahrt
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.12.2009, 13:05
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
Mercatorprojektion

hallo liebe community,
ich sitze wiedermal an meiner diplomarbeit und könnte etwas hilfe gebrauchen. ich entwickle zur zeit ein navigationsgerät für klein- und segelflugzeuge für pda's. die kartendarstellung wird sowohl über eine vektordarstellung als auch eine rasterdarstellung vefügen. für die vektordarstellung nutze ich die geographischen koordinaten aus der osm datenbank. einen converter der nur die relevanten informationen bzw. daten aus den osm-xml dateien zieht habe ich bereits geschrieben. nun muss ich diese daten in eine mercatorprjojektion umwandeln. die berechnungsformel habe ich aus dem wiki auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mercator-Projektion entnommen. nun zu folgenden fragen...


...was genau bewirkt die mercatorprojektion bzw. warum muss man diese anwenden ?


...sind die osm koordinaten nicht bereits für ein navigationssystem umgerechnet ?


...kann mir jmd anhand eines beispiels zwei koordinaten aus dem osm projekt in die mercatorprojektion umwandeln bzw. ein rechnbeispiel zeigen ?


ich hoffe ihr könnt mir helfen. vielen dank im vorraus.


mfg
marvel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.12.2009, 13:28
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
hallo marvel,

willkommen im Naviboard

man kann bei den wichtigsten/gebräuchlichsten Begriffen unterscheiden:
- Koordinaten-Arten (geografisch=Breitengrad/Längengrad oder MeterGitter)
- Koordinaten-Schreibweisen

Jede Koordinate hat ein Kartenbezugssystem (Kartendatum)

Eine Vektorkarte ist eine Datenbank aus Objekten mit Koordinaten und hat keine Projektion.

Erst wenn man aus mehr als einer Koordinate eine Karte auf einem Display/Papierblatt darstellen will braucht man eine Projektion. Schliesslich ist die Erde keine Scheibe mehr.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.12.2009, 13:37
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
hi und danke für die schnelle antwort...

Zitat:
Eine Vektorkarte ist eine Datenbank aus Objekten mit Koordinaten und hat keine Projektion.

Erst wenn man aus mehr als einer Koordinate eine Karte auf einem Display/Papierblatt darstellen will braucht man eine Projektion. Schliesslich ist die Erde keine Scheibe mehr.
nun ich habe eine datenbank aus mehreren objekten, wie einzelne punkte, wege aus einzelnen punkten, gebäude aus einzelnen punkten. nach meinem verständnis muss ich jeder geographische koordinate bzw. punkt (x/y) durch die mercatorprojektionsformel jagen, damit dieser digital richtig angezeigt wird...nun ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt xD
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.12.2009, 13:43
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
hallo marvel,

im Prinzip ja - das ist aber kein Problem mit der passenden .LIB
Eine Alternative ist die Darstellung in einer modifizierten Geografischen Projektion bei der die O-W Richtung mit dem Kosinus des Breitengrades der Bildmitte multipliziert wird.
Diese modifizierte geografische Projektion ist aber nur bei reinen Vektorkarten sinnvoll. Bei Kombinationen aus Vektorkarten und Rasterkarten gilt Plan A

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.12.2009, 20:26
ElGreco
Gast
 
Beiträge: n/a
@Marvel:
Ich mische mich zum fachlichen Teil mal nicht so ein weil ich Geoinformation und Vermessung studiere - nicht Kartographie ;-)
Deshalb hab ich auf dem Gebiet der Projektionen nicht soooo das Wissen.

Aber eine Anmerkung zur Diplomarbeit grundsätzlich: Bei uns an der HTW in Dresden ist es 'verboten' Wikipedia als Quelle zu nutzen. Ich weiß jetzt nicht, was genau und wo Du studierst aber ich würde mich diesbezüglich mal informieren zumal es zum Thema Koordinatenumrechnung etc. genügend Fachliteratur gibt die mehr Sicherheit bietet als Wikipedia.

Aber das nur mal am Rande.

Viel Erfolg mit der Arbeit!!

Gruß Werner
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.12.2009, 05:55
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
danke für deinen tipp, wusste ich nicht das das verboten ist, aber ich habe nur die formel zur berechnung entnommen und hatte sowieso nicht vor auf wikipedia bezzug zu nehmen. ging wie gesagt nur um die reine formel, damit ich überhaupt die koordinaten umrechnen kann. hast du vllt eine gute literatur für mich wo man anhand eines beispiels so eine umrechnung einsehen kann ?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.12.2009, 12:37
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
hallo und vielen dank für die vielen antworten.
ich habe mir nochmals die verschiedenen projektionsverfahren angeschaut, aber ich konnte leider immer noch keine genaue antwort darauf finden welche projektion am sinnvollsten für die entwicklung einer vektorbasierten karte für die luftnavigation wäre. bei der mercatorprojektion nimmt die flächenverzerrung mit der Entfernung vom Äquator zu, ob sich das negativ auf meine anwendung auswirken würde kann ich zu dieem zeitpunkt nicht sagen da mir einfach das wissen bzw die vorstellung fehlt. ein anderes projektionsverfahren namens Lambertsche Schnittkegelprojektion wäre auch eine alternative, da die bekannten luftfahrtkarten ICAO bereits auf diesem verfahren basieren. dennoch wäre mir eine eindeutige antwort lieber. vllt könnt ihr mir bei meiner entscheidung helfen.
mfg
marvel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.12.2009, 13:08
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
hallo marvel,

wenn du digitale Rasterkarten verwendest musst du die dort genutzte Projektion nehmen.
Ansonsten ist nur die Merkatorprojektion (und die geografische Projektion) weltweit einheitlich nutzbar - die Lambertsche Schnittkegelprojektion ist (wie die Transverse Merkatorprojektion) jeweils auf einen zentralen Längengrad ausgerichtet.

Grüsse - Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.12.2009, 13:18
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
hi,
ich werde anhand geographischer koordinaten eine vektorbasierte karte erstellen. laut deiner aussage wäre dann die mercatorprojektion am sinnvollsten. sollte ich als zusätzliches feature eine rasterkartendarstellung einbauen werde ich einfach die lambertsche schnittkegelprojektion für die umrechnung verwenden, ansonsten für die vektorkartendarstellung die mercatorprojektion. stimmts du da mit mir überein ?

mfg

marvel
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.12.2009, 13:44
macnetz macnetz ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 31.01.2004
Ort: Memmingen
Beiträge: 9.963
d'accord . . .

Anton
__________________
macnetz@home Lat-Long: 47° 59' 22" , 10° 9' 16" || 47.9897 , 10.1545
KMZ2GoogleMaps
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 26.12.2009, 17:12
ElGreco
Gast
 
Beiträge: n/a
@Marvel:
Nur mal so aus Interesse: Was studierst Du denn dass Du im Bereich Navigation etwas machen willst? Denn offensichtlich fehlen Dir sämtliche kartographischen bzw. vermessungstechnischen Grundlagen. Das überrascht mich ein wenig.
Allerdings zeigen die Navigationssysteme der letzten Jahre dass in dem Bereich tatsächlich so gut wie kein Fachmann aus der Kartographie bei den großen Unternehmen arbeitet

Zu der Fachliteratur: Momentan bin ich leider nicht zuhause und kann Dir die Buchtitel nicht so aus dem Kopf sagen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.12.2009, 06:13
marvel marvel ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 12
ich studiere angewandte informatik und ich würde mal zusammendfassend behaupten das ich daruaf spezialisiert bin software zu entwickeln. mit dem thema geographie habe ich vorhe nichts zu tun gehabt, deshalb war mein einstieg in die materie sehr schwer für mich, aber dank so einer guten community hab ich nun etwas den durchblick.

@elgreco...ein bisschen fachliteratur für die basics wäre sicherlich nicht verkehrt. würde mich über einen post freuen.

ich wünsche allen einen guten rutsch ins neue jahr
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS