Zurück   NaviBoard GPS Forum > Karten und Software > QLandkarte GT / QMapShack
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.07.2017, 22:33
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Höhenlinien aus dem DEM?

Nachdem auf meinem Rechner QMS 1.9 seit gestern läuft
und mir immer neue ʻwowʼ-Momente beschert, blieben zunächst zwei Aspekte unbefriedigend (die nicht dem QMS anzulasten sind).

1. Die Ladezeiten für online Maps mit der Abhängigkeit vom iNet-Zugang …
2. Die in freien Karten üblicherweise verwendeten, schlechten STRM-Daten für Höhen-Informationen

1. ⇒ img maps finden und/oder zusammenbauen und verwenden
momentan behelfe ich mich mit einem Stapel aus Freizeitkarte und OpenMTBmap, werd mir aber (irgendwann ) noch was eigenes zusammenbauen
2. ⇒ eigenes DEM zusammen-frickeln
war (u.a. wegen der unterschiedlichen Projektionen) anspruchsvoller & nervenaufreibender als erwartet, hat sich aber letztlich gelohnt:

Guffert la DEM:

vs
Guffert à la OSM-outdoors:


Wenn man die Bilder anklickt (die wegen der Beschränkungen des Forums nicht lesbar sein dürften) kommt man zu einer - in entsprechendem Maßstab - lesbaren Version.

Interessant ist dabei, die 2 unterschiedlichen Höhenangaben des ʻtooltipsʼ aus Freizeikarte und MTB-Karte mit der in der Statuszeile aus dem DEM zu vergleichen.



Daraus erklärt sich auch, warum die Höhenlinien der beiden Karten so (und die in OSM so grotten-)falsch sind.
Das weckt natürlich den Wunsch, die Höhenlinien (genau wie die Schummerung) aus dem DEM zu generieren.

Aber: WIE GEHT DAS?
Hab ich eine Chance das selbst (per gdal?) zu bewerkstelligen? Und wenn, dann wie?
Oder müsste da der Oliver ran? Und, @ ʻkiozenʼ: Käme das in Frage?







.
Angehängte Grafiken
  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2017, 07:04
Benutzerbild von nordlicht
nordlicht nordlicht ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 2.247
Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Das weckt natürlich den Wunsch, die Höhenlinien (genau wie die Schummerung) aus dem DEM zu generieren.

Aber: WIE GEHT DAS?
http://www.gdal.org/gdal_contour.html

Wenn du ein GUI dafür möchtest, nimm QGIS (Menü->Raster->Extraktion->Kontur...). Als Ergebnis bekommst du Shape-Dateien, ob QMS damit umgehen kann, weiß ich nicht.
__________________
"The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2017, 07:35
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von nordlicht Beitrag anzeigen
ob QMS damit umgehen kann, weiß ich nicht.
Dank Dir für die schnelle Reaktion, "nordlicht".
Zeigt mir, dass ich die Frage doch zu ungenau gestellt habe.
Denn genau um diesen "Rest" - wie bekomme ich das ins QMS? - geht's mir.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2017, 09:03
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 2.984
Ich habe mich nie mit Höhenlinien beschäftigt, weil die bei digitalen Karten und GPS Geräten eigentlich keine Relevanz haben.

Grundsätzlich dürfte ein Shape Datei schon mal ein guter Ausgangspunkt sein, um eine Garmin Karte zu erstellen. Diese kann man dann über beliebig andere Karten legen. Wie das geht fragt man am Besten die Autoren diverser OSM Karten, die solche Overlays anbieten.

Alle mir bekannten Overlays kranken aber entweder an zu groben Basisdaten. Oder an einem schlechten Gradientenalgorithmus, der bei steileren Formationen hoffnungslos versagt. Die einzigen überzeugenden Daten habe ich mal vor Jahren für Italien gezogen. Das war ein Hochschulprojekt. Ist aber auch schon wieder im Nebel des Vergessens untergegangen.

Du wirst wohl ein tiefgreifendere Recherche starten müssen, wenn Du unbedingt universelle Höhenlinien benötigst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.08.2017, 11:46
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Na ja, QMS läuft bei mir auf dem PC, nicht auf einem GPS Gerät.
Ich habe damit endlich die Möglichkeit gefunden, meine Touren an einem Gerät mit richtigem Bildschirm und g'scheiter Tastatur vorzubereiten. Dabei fällt mir außer Höhenlinien keine Möglichkeit ein, Betrag und Richtung der Hangneigung zu visualisieren - und die ist bei den Touren sehr relevant.

Ist aber zugegebenermaßen wohl eher ein Thema für Karten-Finden oder -Bauen und damit hier vielleicht "slightly off topic".
Verführt hat mich die Begeisterung, in der QMS-Statuszeile den Betrag der Hangneigung zu entdecken und im DEM-Fenster die Möglichkeit, die Schummerung automatisch generieren zu lassen.

Ich hoffe auf ein wenig Nachsicht - schließlich bin ich blutiger Anfänger auf dem Gebiet.

Dass für Höhenlinien der Gradient überhaupt eine Rolle spielt, kann ich nicht recht nachvollziehen: Die sind doch eigentlich "nur" die Äquidensitenauszüge aus der DEM-tiff-Grafik.


Hab' ich mich also an dem gdal_contour versucht, blieb aber nach gut 20% mit memory-overflow stecken. (Der Abbruch des Befehls gab dann 11 GB wieder frei.)
Heißt wohl, dass ich mein DEM.tif (Alpen & Süddeutschland - 12 GB - aus österreichischen 10m-Daten und den Daten von viewfinder für den Rest) in verdaubare Happen (Kacheln?) aufteilen muss (und die resultierenden Bilder anschließend wieder zusammenfügen?).

Folglich hab ich versucht, mich über gdal2tiles schlau zu machen, aber bisher ohne Resultat (außer der Beschleunigung der Rotationsgeschwindigkeit der Gedanken in meinem Kopf).

Falls mir da jemand auf die Sprünge helfen kann & mag, werde ich natürlich ewig dankbar sein.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.08.2017, 12:30
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 2.984
Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Ich habe damit endlich die Möglichkeit gefunden, meine Touren an einem Gerät mit richtigem Bildschirm und g'scheiter Tastatur vorzubereiten. Dabei fällt mir außer Höhenlinien keine Möglichkeit ein, Betrag und Richtung der Hangneigung zu visualisieren - und die ist bei den Touren sehr relevant.

....

Verführt hat mich die Begeisterung, in der QMS-Statuszeile den Betrag der Hangneigung zu entdecken und im DEM-Fenster die Möglichkeit, die Schummerung automatisch generieren zu lassen.

Neben der Schummerung, kannst Du dir ja auch noch die Hangneigung nach der DAV Snow Card kolorieren lassen. Bzw. dein eigenes Farbschema definieren. Außerdem kannst Du mit einem Filter jedem Trackpunkt die jeweilige Hangneigung an diesem Punkt hinzufügen und dann zur Kolorierung verwenden. Damit siehst Du sofort, wenn dein Track durch steileres Gelände führt.

All diese Werkzeuge sind Höhenlinien deutlich überlegen. Zu mindestens solang die Höhenlinien aus den gleichen DEM Daten generiert werden. In sehr steilen Gebieten sind die Höhenlinien auf guten topographischen Karten besser. An das Niveau kommst Du aber mit den üblichen freien Daten, der Software und ohne Know How kaum hin.

Der einzige Grund sich mit Höhenlinien zu beschäftigen ist, um vor Ort eine reale Papierkarte lesen und interpretieren zu können. Am PC tut man sich das nicht an. Da gibt es besser Hilfsmittel



Wenn Du es trotzdem ausprobieren willst, dann fang doch erst mal mit einem kleinen Ausschnitt und nicht gleich den ganzen Alpen an. mit gdal_translate und -srcwin kannst Du dir einen Ausschnitt extrahieren.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.08.2017, 12:40
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Die DAV… Kolorierung zeigt halt nur den Betrag…
Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
… Am PC tut man sich das nicht an. Da gibt es besser Hilfsmittel.
Ich möchte halt die Karten am PC zwecks Planung genauso lesen können. … und, zumindest die österreichischen Daten sehen dafür recht vielversprechend aus.
Was wären denn bessere Hilfsmittel? Ich bin von QMS schon ziemlich begeistert.

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
mit gdal_translate und -srcwin kannst Du dir einen Ausschnitt extrahieren.
Dank Dir! Das könnte das "missing link" in der "tool chain" sein.
Werde berichten…
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.08.2017, 12:55
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 2.984
Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Die DAV… Kolorierung zeigt halt nur den Betrag…
Ja sicher, die Handneigung ist nur ein Betrag. Der Lawine ist es egal in welche Richtung sie abgeht. Hauptsache steil genug.


Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Ich möchte halt die Karten am PC zwecks Planung genauso lesen können. … und, zumindest die österreichischen Daten sehen dafür recht vielversprechend aus.
Was wären denn bessere Hilfsmittel? Ich bin von QMS schon ziemlich begeistert.
QMapShack ist das bessere Mittel. Die Frage ist doch, was Du aus Höhenlinien herauslesen kannst:

  1. Die Höhe abschätzen. In QMS einfach mit der Maus auf die Stelle zeigen.
  2. An- und Abstieg: Berechnet dir QMS zu jedem Track
  3. Auf einer 2D Karte einen 3D Eindruck erzeugen. Macht QMS mit der Schummerung
  4. Hangneigung berechnen. In QMS einfach mit der Maus auf die Stelle zeigen. Oder eben die Kolorierung verwenden. Oder mit dem Filter die Hangneigung entlang des Tracks berechnen. Alles besser als punktuell Höhenlinien zu vermessen.
  5. Steigung einer Tour. Berechnet Dir QMS zu jedem Trackpunkt. Kann auch zur Kolorierung des Tracks verwendet werden.
Ich habe nichts gegen Höhenlinien und dass man damit umgehen kann. Das kann ich jedem nur raten zu lernen. Aber in einem PC Programm, wie QMapShack, habe ich einfach besser Mittel schneller und flächendeckender an die benötigte Information zu gelangen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2017, 13:41
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Der Lawine ist es egal in welche Richtung sie abgeht.
klar - dem Bergwanderer eher nicht

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
QMapShack ist das bessere Mittel. …
Der Aufzählung schließe ich mich voll & ganz an.
Und dass ich z.B. auch die Kolorierung des tracks nach Neigung verwende, sieht man in den Bildern in der TE. Dazu hätte ich auch einen Vorschlag (dem ich dann aber ein eigenes Thema widme).
Was mir ohne Höhenlinien fehlt: In Zusammenspiel mit der Schummerung eine Übersicht über das Gelände und grobe Höhenunterschiede (etwa zum nächsten Pass oder Gipfel) zu geben, bevor ich überhaupt einen track oder Weg habe.
Mag auch daher kommen, dass ich mich gern in "wildem" Gelände bewege, wo es nur unmarkierte Wege gibt, die auch in keiner Karte eingezeichnet sind.
Diese Übersicht bekomme ich nicht durch ein Abscannen der Karte mit der Maus.

Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
Alles besser als punktuell Höhenlinien zu vermessen.
Wie Du das meinst verstehe ich jetzt nicht.
Die Linien sollten doch "einfach" Äquidensiten im geotiff sein.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.08.2017, 14:06
kiozen kiozen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.12.2008
Beiträge: 2.984
Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
klar - dem Bergwanderer eher nicht
Den interessiert wiederum nicht die Hangneigung sondern die Steigung seines Weges. Solange der Weg nicht orthogonal zum Gradienten ist, unterscheidet sich die Steigung signifikant von der Hangneigung.

Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Was mir ohne Höhenlinien fehlt: In Zusammenspiel mit der Schummerung eine Übersicht über das Gelände und grobe Höhenunterschiede (etwa zum nächsten Pass oder Gipfel) zu geben, bevor ich überhaupt einen track oder Weg habe.
Differenzen misst Du genauso wie mit Höhenlinien. Mit der Maus auf Punkt A, Höhe merken, Punkt B, Differenz bilden. Je dunkler die Schummerung desto steiler. Aber das sieht man ja ohne nachzudenken.


Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Mag auch daher kommen, dass ich mich gern in "wildem" Gelände bewege, wo es nur unmarkierte Wege gibt, die auch in keiner Karte eingezeichnet sind.
Diese Übersicht bekomme ich nicht durch ein Abscannen der Karte mit der Maus.
Für solche Abenteuer sind OSM Karten nun wirklich das falsche Mittel der Wahl. Im Anhang eine Karte die neben den Höhenlinien deutlich mehr Information über das Gelände bietet. Gesteinsformation, inkl grober Aufstiegsrouten.


Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
Wie Du das meinst verstehe ich jetzt nicht.
Die Linien sollten doch "einfach" Äquidensiten im geotiff sein.

Die Hangneigung berechnet sich klassisch aus dem Abstand der Höhenlinien und deren Differenz. Dazu berechnet man sich grob eine Tabelle und misst dann mit dem Lineal ab. Das will ich nicht machen, wenn es nicht sein muss.
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 02.08.2017, 20:43
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von kiozen Beitrag anzeigen
… sondern die Steigung seines Weges. … nicht orthogonal zum Gradienten …
misst Du … Mit der Maus auf Punkt A … Je dunkler die Schummerung desto steiler. Aber das sieht man ja ohne nachzudenken.
Im Anhang eine Karte die neben den Höhenlinien deutlich mehr Information über das Gelände bietet.
Die Hangneigung berechnet sich …
Ich fürchte wir schreiben aneinander vorbei. (… Du meintest parallel? Oder ist da nicht der Höhengradient gemeint?)

Alles was mit punktuellem Messen oder Berechnen zu tun hat, macht QMS bereits mit den vorhandenen Karten und dem zusammengebauten DEM optimal.
Die Option zur Kolorierung des Pfades schafft auch entlang dessen eine gewisse, hoch geschätzte Übersicht.
Die Schummerung schafft "ohne nachzudenken" etwas Übersicht in der Fläche - und genau die wird "ohne nachzudenken" durch Höhenlinien wesentlich verbessert und erweitert.
(Auf der angehängten Karte kann ich übrigens kaum Details entdecken, die ich mit dem verwendeten Kartenstapel nicht auch einblenden könnte.)
Der Guffert war insofern auch nicht das beste Beispiel, als ich dort den in den Karten eingetragenen Routen folgen werde. Zeigt aber schon optisch den Unterschied in der Qualität der DEMs.


Wie auch immer, ich habe dank Deiner Tips jetzt (vermutlich) korrekte shape-Dateien, scheitere aber noch daran, daraus ein Karten-img zu bauen.
Jede Dokumentation, die ich finde, scheint schon reichlich Erfahrung mit der Materie voraus zu setzen - Glossare zu den Themen habe ich vergeblich gesucht.

Geändert von trailfinder (02.08.2017 um 20:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.08.2017, 05:49
Benutzerbild von MiLeo
MiLeo MiLeo ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Roswell
Beiträge: 1.278
Zitat:
Zitat von trailfinder Beitrag anzeigen
shape-Dateien, scheitere aber noch daran, daraus ein Karten-img zu bauen.
Für Windows gäbe es GPSMapEdit. Damit sollte es möglich sein aus den ESRI-Shapefiles eine (transparente) Garmin-img zu bauen.
__________________
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.08.2017, 11:22
trailfinder trailfinder ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 9
MS SW läuft hier, wenn überhaupt, nur zwangsweise.

"nordlicht"s Rat folgend, habe ich mich jetzt doch darauf eingelassen, die Sache mit einem gui, konkret QGIS, anzugehen. Und das bietet tatsächlich eine sehr einfache und praxisbezogene Einführung in das gesamte Kartenbau-Thema.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Höhenlinien aus Mapedit extrahieren consultancy Eigene Vektorkarten erstellen oder Anpassen 3 08.02.2012 17:59
Höhenlinien unterwegs auf dem GPS richtig anwenden kg340 Digitale Kartenwerke 10 19.06.2010 21:34
transparente Höhenlinien für Britische Inseln macnetz Software Allgemein 0 10.02.2005 17:15
Höhenlinien selber fertigen Joern_Weber Software Allgemein 0 26.01.2005 18:20
Anzeige von Höhenlinien Anja Meridian 3 30.06.2003 11:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS