Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Oregon - Dakota - Colorado Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.03.2019, 21:50
nawarthmal nawarthmal ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.03.2019
Beiträge: 2
Oregon 600 mit Stromproblem - bekannter Fehler?

Hallo in die Runde,
ich habe seit Jahren ein Oregon 600, das ich mit OpenSeaCharts nutze und inzwischen auch als Autonavi im Zweitwagen.

Leider habe ich damit das Problem, dass mein Oregon nur noch mit Alkaline-Zellen zuverlässig läuft. Mit Akkus geht es oft überhaupt nicht mehr an oder kommt bis zum Garmin-Screen, freezt dann und das Display verblasst.
Es ist egal, welche Karte drin ist.
Die Angabe der Zellenart hat keinen Einfluß

Es ist mit allen Firmwares so.
Mit Ene XX-Akkus geht es gar nicht, die sind einen knappen halben mm länger als normale Enes. Es scheint ein Kontaktproblem zu geben, ab einer bestimmten Zellenlänge bekommt das Ding keinen Saft mehr.
USB-gespeist startet es. Kontaktfahnen sind nicht verbogen oder korrodiert.



Gibt es da eine bekannte Schwachstelle im Gerät?


Viele Grüße, Matthias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2019, 12:23
Benutzerbild von trailsurfer
trailsurfer trailsurfer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2009
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.843
Die Kontakte im Inneren des Oregon 600 könnten für das Problem verursachend sein.
Das Thema wurde hier schon einmal behandelt.
Falls es bei den Kontakten einen Übergangswiderstand gibt, geht dort ein Teil der Batteriespannung "verloren". Mit Alkaline-Batterien, welche eine höhere Spannung haben als Akkus, wird das evtl. kompensiert. Es bleibt genug übrig für einen normalen Betrieb.
Die Kontakte "leiden" durch Vibrationen oder auch durch Umwelteinflüsse ( Salzwasser-Luft ).
Habe an meinem Oregon die drei Kontaktstellen verdrahtet.
Gerät öffnen und drei Verbindungsleitungen einlgeötet.
Falls kein Lötwerkzeug zur Hand: Gerät öffnen. Kontaktfedern und Konatktflächen gründlich reinigen und die Federn leicht nachbiegen.
Beim Zusammenbau auf die korrekte Lage der Gerätedichtungen achten.
Dauert 15 Minuten.
__________________
www.clickpedal.de / Gerätehistorie: GPS12, eTrex Summit, 60CS, 60CSx, Oregon300, 62s, eTrex30, WinTec WBT-202, Oregon650, Oregon700. Aktuell: GPSMAP66S SW: BaseCamp aktuelle Version, GPS-Einsatz vorw. bei MTB-Touren. Nach ZUMO340 für die GS nun Kyocera Duraforce Pro mit LocusMap, Nüvi 3597LMT für PKW, LOCUSMap auf Android
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2019, 14:05
nawarthmal nawarthmal ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.03.2019
Beiträge: 2
Hallo Trailsurfer,
danke für den Tipp. Sowas hatte ich vermutet und wollte eine Bestätigung, bevor ich das Ding zerlege. Ich werd mir dann auch Litze einlöten.
Zuletzt ist mir das Ding beim Angeln auf der Ostsee ausgefallen, im durchziehenden Nebel. Umgedreht - und das nur 1000m entfernte Ufer war nicht mehr zu sehen, nur noch weiße Wand. Ich hatte zwar einen Edge800 als Reserve mit, aber schön ist das nicht :-(
Matthias
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergleich Garmin Montana 600 mit Oregon 600 aquaticus Motorrad 3 16.03.2014 18:37
Trackaufzeichnung Vergleich Oregon 600 / Oregon 400 trexxon Oregon - Dakota - Colorado Serie 4 26.02.2014 14:10
Track-Vergleich Oregon 400t & Oregon 600 trexxon Oregon - Dakota - Colorado Serie 13 12.08.2013 15:55
Suche GARMIN Oregon 650 bzw. Oregon 600 Sickculture Suche 0 04.08.2013 14:26
Fehler oder kein Fehler Jimmy the Hunter StreetPilot 12 01.01.2006 16:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS