Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Oregon - Dakota - Colorado Serie
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.07.2015, 09:33
Benutzerbild von AndreasL
AndreasL AndreasL ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 8.893
Ausrufezeichen Oregon 450 Speicher formatiert - Die Lösung

Ich hatte das Vergnügen mich um ein Oregon 450 zu kümmern. Das wurde an einen Apple gesteckt und dann versehentlich dort der interne Speicher formatiert... passiert. Der Besitzer hat aber ein Dateibackup des gesamten Geräts auf DVD. Sehr Löblich!

Was liegt also näher als alles zurück zu kopieren? Das Gerät startet trotz Formatierung noch immer auf den Desktop. Der 2GB Flash Speicher ist segmentiert und enthält eine nicht sichtbare Partion für die Firmware. Der Restliche Speicher, ca 1,8GB, ist dann als User-Space verfügbar. Allerdings meldet sich das Gerät nach dem starten nur noch in englisch und wenn man versucht die Sprache umzustellen kommt nur 'missing language'.

Auch wird das Gerät am PC ohne weiteres nicht mehr als USB Gerät erkannt. Man kann zwar den Datenmodus auf Spanner setzen und kann dann das Gerät über Treiber ansprechen aber der Versuch da was drauf zu schreiben (z.B. mit dem Webupdater) scheitert. Er kann nicht in den Speicher schreiben.

Eine Lösung dafür im Web zu finden ist sehr schwer. Der Wikispace Account zum 450'er ist erloschen und so führen 90% der Treffer ins Leere. So ist erst mal Experimentieren angesagt um zu sehen, woran das liegt.

Also das Gerät in den USB Modus zwingen: Akku raus, Einschaltknopf halten, Kabel ran, 30 Sekunden warten bis sich der USB Modus meldet. Hier kann man nun auf das Laufwerk zugreifen und das Backup restaurieren. Na, das klingt doch schon mal gut, denkt man sich .... alles erledigt?

Die Überraschung erfolgt beim nächsten Test... Es hat sich NICHTS geändert. Das Gerät ist noch immer nicht konfigurierbar. Auch restaurierte Karten werden nicht angezeigt

Das geht offenbar vielen so und letztendlich schicken alle das Gerät zu Garmin ein und bezahlen viel Geld für Reparatur oder Tausch. Das muss aber nicht sein, denn der Hintergrund ist simpel! Es liegt daran wie das Gerät formatiert wird. Ich habe einen Artikel bei Groundspeak gefunden, der das erklärt: http://forums.groundspeak.com/GC/ind...owtopic=311168

Also Linux Laptop angeworfen (Ubuntu Live DVD geht auch). Oregon ohne Akkus in den USB Modus gezwungen, gparted installiert und mit sudo gparted als Admin gestartet. Jetzt in gparted oben rechts das Device auf das angeschlossene Garmin Gerät umstellen. Bei mir war es /dev/sdb. Hier sieht man schon was los ist. Das Oregon zeigt sich als 1,8GB Device. Wählt das Richtige!

Das Device dismounten (aushängen), die Partion löschen, Submit. Jetzt ist es wirklich leer. Dann das Terminal aufrufen und mit sudo mkfs.vfat -I /dev/sdb (so wie gparted den Device-Namen angezeigt hat) eine neue Partion anlegen. Wichtig ist hier das große i .. also -I. Nicht vergessen, Linux und so

Sicher gibt es auch eine Lösung unter anderen Betriebssystem dafür. Ich habe das nur nicht weiter verfolgt weil ich so ans Ziel gekommen bin. Ich könnte mir Vorstellen, das unter Windows das HP USB Formater Tool (Download z.b. bei Chip unter http://www.chip.de/downloads/HP-USB-..._23418669.html , Achtung oben manuelle Installation wählen sonst gibts einen Adware verseuchten Download Helper) dabei ganz gute Dienste leisten könnte. Das löscht USB Devices auch zuverlässig.

Jetzt ist das Gerät im Prinzip gut vorbereitet um oben am Anfang des Artikels noch mal zu lesen anzufangen und die Prozedur noch mal zu machen. Wer einen Dateimanager wie Krusader auf Linux hat oder mit dem Desktop klar kommt kann die Dateien vom Backup auch gleich unter Linux zurück kopieren.

Wer kein Backup hat nimmt als nächstes einen Windows PC und lässt das Oregon ganz normal starten. Es sollte sich jetzt einigermaßen normal verhalten und sich auch wieder mit USB ansprechen lasen. Die nächsten Schritte sind dann wie immer Webupdater & Co.

Wenn das Gerät 'Software Missing' meldet oder nur mit einem weißen Bildschirm startet kann man sich bei Perry ein System runter laden (http://gawisp.com/perry/oregon/). Benötigt wird eine Firmware als .gdc (Webupdater File) um sie einfach auf eine micro-SD Card zu packen. Das Oregon macht dann beim nächsten Boot ein Update von SD-Card und sollte wieder laufen.

Happy Recovering.
__________________
biker-reise.de - Reiseberichte, gpswiki.de - GPS Wissen, naviuser.de - noch ein GPS Forum

Geändert von AndreasL (02.07.2015 um 13:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.07.2015, 11:37
Benutzerbild von Pinin
Pinin Pinin ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Melibokus
Beiträge: 786
Ergänzung:

Partion löschen unter Windows 7-10: Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computer Management -> Datenträgerverwaltung

Backup: Die wenigsten erstellen/haben von ihrem Oregon ein "Systemabbild" z.B. mit Paragon Backup & Recovery erstellt
__________________
Iphone 4S// Ape@map; BaseCamp, QMapShack, Global Mapper
JNX Rasterkarten Wissensdatenbank
Freie Vektor- & Rasterkarten für Garmin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.07.2015, 13:13
Benutzerbild von AndreasL
AndreasL AndreasL ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 8.893
Pinin, das weiß ich wohl, nur leider hilft das unter Windows so nicht. Auch Windows legt das mit einem 2KB Offset an wenn man das dort dann auf Fat32 wieder formatiert. Hatte ich ausprobiert, geht nicht. Die Formatierung muss ohne alles ab Byte 0 auf Fat32 erfolgen. Erst dann kann die Firmware den Userspace wieder richtig ansprechen.

Als Backup reicht ein einfaches Datei Kopieren der Daten auf dem internen Speicher, an den man als User ran kommt. Da ist alles frei zugänglich und ein einfaches kopieren des Inhalts auf USB Stick ist ausreichend. Zumindest für den hier geschilderten Fall des Oregon 450. Eine Backup-Software ist nicht erforderlich.
__________________
biker-reise.de - Reiseberichte, gpswiki.de - GPS Wissen, naviuser.de - noch ein GPS Forum
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.07.2015, 19:19
bagosi bagosi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von AndreasL Beitrag anzeigen
Ich hatte das Vergnügen mich um ein Oregon 450 zu kümmern. Das wurde an einen Apple gesteckt und dann versehentlich dort der interne Speicher formatiert...
dieser Vorfall wurde in Fred 58549 bereits ausführlich diskutiert. Vielleicht könntest du dort auf deine Lösung verweisen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.07.2015, 20:48
Benutzerbild von AndreasL
AndreasL AndreasL ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 8.893
ist erledigt. Den hatte ich nicht gesehen. Ist genau dieses Gerät um das es hier ging Dort wurde im Prinzip die richtige Lösung auch schon beschrieben. Geht also bei anderen Garmin Geräten auch.
__________________
biker-reise.de - Reiseberichte, gpswiki.de - GPS Wissen, naviuser.de - noch ein GPS Forum
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.07.2015, 20:52
morgen1 morgen1 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2005
Beiträge: 2.684
Garmin GPS formatieren , aber richtig !

Hallo, der von Andreas aufgezeigte Weg ist auch unter Window's mit speziellen Tool gangbar. Es gibt ein universelles Formatierungstool 'RMPrepUSB', Download von :http://www.rmprepusb.com/ . Welche Einstellungen innerhalb des Tool getroffen werden müssen, ist hier :http://www.gpspassion.com/forumsen/t...143809#1018653 detalliert beschrieben, auf english. Für die Unkundigen hänge ich einen Screenshot an, der die Einstellungen zeigt.
Angehängte Grafiken
 
__________________
http://www.img2ms.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.07.2015, 21:32
bagosi bagosi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von AndreasL Beitrag anzeigen
Geht also bei anderen Garmin Geräten auch.
ich vermute, daß der interne Speicher aus mehreren Partitionen besteht. Auf der ersten Partition sind vermutlich das Betriebssystem und ausführbare Programme installiert. Diese Partition ist nicht von außen zugänglich, und somit bestmöglich vor neugierigen Benutzern geschützt. Die zweite Partition ist die Datenpartition, die über USB an andere Geräte exportiert wird. Auf dieser Partition wird keine Software installiert, dort werden nur Daten wie Landkarten oder GPX-Tracks abgelegt. Diese Architektur verwendet Garmin auf vielen Geräten.

Weil nicht der gesamte interne Speicher, sondern nur eine einzelne Partition exportiert wird, ist auch die Partitionstabelle (MBR) des interne Speichers nicht von außen sichtbar. Es ist aber ein schwerer Fehler, der zur Fehlfunktion des Geräts führt, wenn von außen in die exportierte Partition noch eine Partitionstabelle hineingeschrieben wird.

Geändert von bagosi (02.07.2015 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.07.2015, 22:07
bagosi bagosi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von AndreasL Beitrag anzeigen
Der Wikispace Account zum 450'er ist erloschen und so führen 90% der Treffer ins Leere.
Es ist sehr schade, dass das Oregon-450-Wiki http://garminoregon.wikispaces.com/ nicht mehr existiert.

Im Internetarchiv ist zum Glück eine Kopie mit dem Stand vom 19. Juli 2013 vorhanden:
http://web.archive.org/web/20130719112245/http://garminoregon.wikispaces.com/

Die Kopie vom 19. Juli 2013 ist die letzte vom Internetarchiv erfolgreich durchgeführte Kopie. Danach hat Wikispaces.com das Internetarchiv wohl absichtlich ausgesperrt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.07.2017, 12:30
papaluna papaluna ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2006
Beiträge: 4.928
garminoregon.wikispaces jetzt auf www.gpsrchive.com

Das wiki ist umgezogen:
http://www.gpsrchive.com/index.htm
__________________
Anima 3.* Ultra 3.* CGPSL 8.* TTQV 4.0.133 Mapsource 6.13.7 6.16.3 MapTk 3.3
Garda-Gps-for-TwoNav TwoNav-Wissen
Meine_ANIMA_Custom_Version
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.10.2017, 11:31
Lavansikile Lavansikile ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2017
Beiträge: 2
Dieser Artikel schreibt zum Thema formatierte Festplatte wiederherstellen. Die Lösungen darauf könnte noch helfen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
formatiert, oregon 450, recovery

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oregon 450 formatiert A.Wedel Oregon - Dakota - Colorado Serie 5 02.07.2015 20:43
Oregon 6xx Speicher Karte Skyperkid Oregon - Dakota - Colorado Serie 8 01.04.2014 09:20
Oregon 450 formatiert / nichts geht mehr A.Wedel Oregon - Dakota - Colorado Serie 1 07.07.2013 17:52
Interner Speicher formatiert - Was nun? KunibertLXII GPSMap 62/64xx und 78xx Serie 7 23.08.2012 19:54
Oregon 400t - Interner Speicher Fischle_is_tot Oregon - Dakota - Colorado Serie 10 27.04.2009 14:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS