Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Monterra
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2017, 22:51
acholzer acholzer ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 1
Monterra die Letzte

Hallo allerseits,

nachdem ich nicht zum ersten Mal ein schrottiges GPS an Garmin geschickt habe (Garmin Montana 680t mit defekter Mini-USB-Buchse) habe ich mal wieder mit Grausen mein altes Monterra rausgeholt um heute eine Geocaching-Tour zu machen.

Wie üblich dauerte es Ewigkeiten, bis das Gerät auf Touren kam und wie immer stürzte die Garmin-App dauernd ab. Nach dem vierten oder fünften Absturz war mal wieder der GAU. Alle Geocaches waren weg, sowohl im Speicher, als auch auf der Karte. Wie üblich wurden die Waypoints und Parkplatze der Geocaches weiterhin angzeigt.

Denselben Fehler hatte mein erstes Monterra auch, nur daß ich da nicht mal mehr die Karte aufrufen konnte. Damals habe ich reklamiert und das alte Monterra wurde als defekt bezeichnet und ich bekam ein neues, mit den gleichen Fehlern.

Jetzt hoffe ich auf das neue 680t und dann wird das Monterra Bekanntschaft mit dem harten Straßenboden machen, denn ich habe dermaßen die Schnauze voll.

Es sei denn, irgendwer kennt sich mit diesen Macken aus und kann mir helfen. Ich meine, damals irgendwie die Geocaches wieder auferweckt zu haben, nur weiß ich nicht mehr, wie?

acholzer

PS: Ja, alles auf aktuellem Stand upgedated.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2017, 11:41
Detlev mit Q Detlev mit Q ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 29
Puhah, das hört sich nicht gut an. Ich habe mich mit den, im Vergleich zum Montana600, geringen Problemen und Eigenheiten des Monterra angefreundet. Allerdings bin ich auch kein Geocacher.
Sag also bitte Bescheid, wann und wo Du das Gerät auf die Straße wirfst, damit ich meine schützende Hand drunter halten kann.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2017, 17:23
Thomas D. Thomas D. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: Bonn / Rhein
Beiträge: 902
Wenn Detlev den Monterra nicht will, dann nehme ich den. Habe gerade 600 geniale Motorradkilometer SA/SO hinter mich gebracht.
Da würde ich eher meinen ehemaligen Zumo 390 ob seines grottenlahmen Zoom- und Scrollverhaltens verschrotten... Und den ganzen Mist mit Shapingpoints und problematischen Routeneinstieg gibt es hier auch nicht
__________________
Grüsse,
Tom

Aktuell: Garmin Monterra & Sony Xperia Z3TC 8" mit Osmand+ & Kurviger Pro * Vorgänger: GPS12, GPSMAP 76S, GPSMAP 60CSx, GPSMAP 78S, Zumo 390, Twonav Aventura, Lowrance Endura
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.09.2017, 15:32
Newy Newy ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.2005
Beiträge: 56
Kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen.

Habe den Monterra jetzt 1 Jahr, unzählige Fahrradtouren und aktuell auch Wanderungen damit durchgeführt und bin begeistert.

Allerdings verwende ich fast ausschließlich TwoNav auf dem Gerät.
__________________
Geräte: Garmin Monterra, MobileMapper 6, Samsung S 8; Software: Ozi, TwoNav Android 3.3.4 und TwoNav PDA 2.9
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.10.2017, 17:37
Benutzerbild von Achim2205
Achim2205 Achim2205 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2013
Beiträge: 143
Auch ich habe nur beste Erfahrungen mit dem Monterra gemacht. Hoffentlich gibt es mal einen Nachfolger dazu von Garmin. Die Kombination mit dem Android Betriebssystem ist einfach genial!

Gruß Achim
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.10.2017, 23:03
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Ja, du hast recht! Dieses Gerät ist einfach schlecht entwickelt. Die Laufzeit mit dem eingesetzten Akku ist lächerlich. Kein Vergleich mit dem Montana 600 das ich vorher hatte und kommt schon gar nicht an die von Garmin angegebenen Zeiten heran. Das ist nicht meine Erfahrung allein, dass wurde auch schon bei einem Test (dessen Adresse ich jetzt nicht weiß) festgestellt. Schon im ausgeschalteten Zustand verbraucht das Ding Strom und saugt den Akku leer. Nach einer Woche im ausgeschaltetem Zustand hat der Akku nur mehr 90% Kapazität.

Betriebssystemupdates oder generell Updates ist bei Garmin in Verbindung mit Android offenbar ein Fremdwort. Es ist das gleiche wie bei Smartphones. Es wird einfach nicht mehr weiterentwickelt. Android 4.4 wird mit 99,99% Sicherheit für immer das aktuelle Betriebssystem sein. Die meisten Apps werden aber auch für diese Version von Android nicht mehr weiterentwickelt, was natürlich auch ein Sicherheitsrisiko darstellt. Das Gerät will soviel, scheitert aber an seinem Prozessor. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum das Betriebssystem nicht mehr weiterentwickelt wird.

Ich kann zwar meine eMails abfragen aber nur wenn ich zu Hause mein WLAN benutze oder unterwegs wenn ich mein Smartphone als Hot Spot benutze. Zu Hause brauche ich aber kein Navi und unterwegs habe ich ohnehin mein Smartphone dabei. Kamera, wozu? Wie gesagt habe ich mein Smartphone mit wesentlich besserer Kamera ohnehin immer dabei. Die Verbindung Garmin und Android bringt mir keinen echten Nutzen, denn das Display um diese Zusatzapps zu nutzen ist einfach zu klein bzw. hat im Gegensatz zu einem Smartphone einfach eine zu geringe Auflösung.

Das was mich am aber meisten ärgert ist die kurze Batterielaufzeit. Wenn ich zu Hause ein bisschen damit herumspiele, hat die Batterie nur mehr eine Laufzeit von 75%. Wer behauptet, dass er zufrieden sei mit seinem Monterra ist der hat offenbar den Vorgänger - Montana - noch nie benutzt. Von der Verbindung mit dem Mac will ich erst gar nicht Anfangen. Garmin Express hat das Gerät einmal erkannt und danach nie wieder. Garmin Maps erkennt das Gerät aber so wie mir scheint nur als Datenträger. Die Übernahme von Tracks klappt also wenigstens einwandfrei. Eine Karte auf das Gerät zu spielen ist mir bis heute noch nicht gelungen. Der Support von Garmin beginnt immer mit „Es tut uns leid, dass wir uns so lange nicht gemeldet haben...“, da sich der Support eben erst nach Wochen meldet. Das habe ich dann auch irgendwann aufgegeben und benutze seither die originalen SD-Karten, die ich mir mal gekauft hatte.

Dieses Gerät war meine schlimmste Kaufentscheidung die ich je getroffen habe, da ich dachte neuer ist besser. Ich habe nicht damit gerechnet, Bananenhardware zu kaufen. Jetzt ist mir auch klar warum ich das Gerät so relativ preisgünstig bei einem bekannten Sportartikelhändler in der Müchener Innenstadt bekommen hatte. Was bin ich froh, dass ich mein Garmin Montana 600 noch habe.

Geändert von the_wiz (23.10.2017 um 23:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.10.2017, 23:35
Thomas D. Thomas D. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: Bonn / Rhein
Beiträge: 902
Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Die Verbindung Garmin und Android bringt mir keinen echten Nutzen, denn das Display um diese Zusatzapps zu nutzen ist einfach zu klein bzw. hat im Gegensatz zu einem Smartphone einfach eine zu geringe Auflösung.
Für Motorradnavigation ist das Display vollkommen ausreichend. Kurviger und Calimoto laufen ohne Probleme.
Dass der Monterra auch aufgrund der veralteten Hardware kein modernes Smartphone ersetzt, hast Du trefflich erkannt. Volle Zustimmung meinerseits.
Es kommt halt auf den Anwendungszweck an.

Selbst wenn ich den Monterra nicht hätte, würde ich kaum mein Smartphone zur Motorradnavigation einsetzen. Die Anforderungen hierfür sind zu konträr. Es gibt kein Gerät, das alles kann.
__________________
Grüsse,
Tom

Aktuell: Garmin Monterra & Sony Xperia Z3TC 8" mit Osmand+ & Kurviger Pro * Vorgänger: GPS12, GPSMAP 76S, GPSMAP 60CSx, GPSMAP 78S, Zumo 390, Twonav Aventura, Lowrance Endura
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.10.2017, 08:09
seppen seppen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2009
Beiträge: 67
Für mich ist das Monterra nach meinem Oregon 450 und dem Montana 600 das beste Outdoorgerät das ich je hatte.
Warum?
Weil ich die Garminsoftware nicht benutze.
Und das nur Android 4.4 drauf ist, ist zwar schade, aber meine Apps die ich brauche laufen seit 3 Jahren darauf.
Und die Akkulaufzeit beträgt mit dem Originalakku immer noch ca. 10 Stunden.
__________________
Monterra, BMW R nine T
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.10.2017, 16:55
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von Thomas D. Beitrag anzeigen
Für Motorradnavigation ist das Display vollkommen ausreichend. Kurviger und Calimoto laufen ohne Probleme.
Dass der Monterra auch aufgrund der veralteten Hardware kein modernes Smartphone ersetzt, hast Du trefflich erkannt. Volle Zustimmung meinerseits.
Es kommt halt auf den Anwendungszweck an.

Selbst wenn ich den Monterra nicht hätte, würde ich kaum mein Smartphone zur Motorradnavigation einsetzen. Die Anforderungen hierfür sind zu konträr. Es gibt kein Gerät, das alles kann.
Ja, dem kann ich nur voll zustimmen ich benutze meine Navis auf dem Motorrad und auf dem Fahrrad (Monterra und Montana benutzen gottseidank die gleiche Halterung). Zum Aufzeichnen von Touren und auch natürlich zur Navigation. Ich hab' zwei Halterungen fürs Fahrrad und eine gute mit Stoßdämpfung am Motorrad. Genau um nicht mit dem Smartphone zu navigieren hab' ich mir zuerst das Montana und danach das Monterra zugelegt. Was das Display anbelangt, hab ich das nur auf die Benutzung der Zusatzapps bezogen. Das Display an sich ist auch bei Sonnenschein, wie schon beim Montana, für die Navigation einwandfrei bis super. Warum ist dann aber alles mögliche am Monterra als App installiert was auf einem Navi nichts zu suchen hat und vor allem Rechen- und Akkuzeit kostet. Da ich die letzten 7 Kilometer morgens und abends immer mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre, hab ich mal zum Spaß die Radiosoftware probiert und hab' ein paar Sender abgespeichert, die aber nach dem nächsten Neustart wieder weg waren.

Um die Batterie aufzuladen schaltet sich das Monterra immer voll ein und nur das Display aus. Das Montana schaltet sich zum Laden nur zum Teil ein. Beides hat seine Vor- und Nachteile (Powerbank oder zusätzliche Batterie). Ich habe halt nur erwartet, dass das Ding so funktioniert wie mein altes Montana. Oder vielleicht sogar besser. Ich schlepp doch nicht andauernd eine Powerbank mit mir rum um die Laufzeit zu erhöhen (Wobei ich bei meinem eBike über eine große Powerbank verfüge ).

LG the wiz

Geändert von the_wiz (24.10.2017 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.10.2017, 16:57
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von seppen Beitrag anzeigen
Und die Akkulaufzeit beträgt mit dem Originalakku immer noch ca. 10 Stunden.
Wie schaffst du die 10 Stunden Laufzeit?

LG the wiz
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.10.2017, 17:08
seppen seppen ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2009
Beiträge: 67
Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Wie schaffst du die 10 Stunden Laufzeit?

LG the wiz
Indem ich nicht die Garmin-Apps aufrufe, z.B. Karte.
Die Track-Aufzeichnung -> Aus.
Die Displayhelligkeit auf ca. 1/3 runter.
Die Display-Beleuchtung inaktiv nach 15 Sekunden.
Ruhezustand -> Nie.

Für meine Outdooraktivitäten habe ich oruxmaps, eigenes Profil angelegt.
Fürs Motorrad habe ich sygic und da natürlich Boardspannung, eigenes Profil angelegt.
__________________
Monterra, BMW R nine T
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.10.2017, 22:24
Thomas D. Thomas D. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: Bonn / Rhein
Beiträge: 902
Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Warum ist dann aber alles mögliche am Monterra als App installiert was auf einem Navi nichts zu suchen hat und vor allem Rechen- und Akkuzeit kostet.
Weil der Monterra eine Playstore-Zertifizierung von Google erhalten hat. Deswegen ist das komplette Paket von Google-Apps auf dem Gerät.
Ich habe meinen Monterra gerootet und debloated.

Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Um die Batterie aufzuladen schaltet sich das Monterra immer voll ein und nur das Display aus.
Ja leider. Bekannter Bug, der niemals behoben wurde.
__________________
Grüsse,
Tom

Aktuell: Garmin Monterra & Sony Xperia Z3TC 8" mit Osmand+ & Kurviger Pro * Vorgänger: GPS12, GPSMAP 76S, GPSMAP 60CSx, GPSMAP 78S, Zumo 390, Twonav Aventura, Lowrance Endura
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.10.2017, 17:21
Benutzerbild von Achim2205
Achim2205 Achim2205 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2013
Beiträge: 143
Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Schon im ausgeschalteten Zustand verbraucht das Ding Strom und saugt den Akku leer. Nach einer Woche im ausgeschaltetem Zustand hat der Akku nur mehr 90% Kapazität.
Sorry, das stimmt überhaupt nicht! Was du da beschreibst, ist möglicherweise die Selbstentladung der Akkus, das hat nichts mit dem Monterra zu tun. Gibt es mit Eneloops nicht.

Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Betriebssystemupdates oder generell Updates ist bei Garmin in Verbindung mit Android offenbar ein Fremdwort. Es ist das gleiche wie bei Smartphones. Es wird einfach nicht mehr weiterentwickelt. Android 4.4 wird mit 99,99% Sicherheit für immer das aktuelle Betriebssystem sein. Die meisten Apps werden aber auch für diese Version von Android nicht mehr weiterentwickelt, was natürlich auch ein Sicherheitsrisiko darstellt. Das Gerät will soviel, scheitert aber an seinem Prozessor. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum das Betriebssystem nicht mehr weiterentwickelt wird.
Das Betriebssystem ist übrigens Android 4.04, nicht 4.4. Und welche Monterra-relevante App läuft nicht mehr unter 4.0? Ich kenne keine. Und Sicherheitsrisiko für ein Outdoor-Navi ??!!??

Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Die Verbindung Garmin und Android bringt mir keinen echten Nutzen, denn das Display um diese Zusatzapps zu nutzen ist einfach zu klein bzw. hat im Gegensatz zu einem Smartphone einfach eine zu geringe Auflösung.
??, Smartphone bei Sonnenschein? = nix sehen! Und GERADE Android auf dem Monterra ist DER CLOU, alles dabei!!!

Zitat:
Zitat von the_wiz Beitrag anzeigen
Eine Karte auf das Gerät zu spielen ist mir bis heute noch nicht gelungen.
Wie bitte? Ich habe immer schon meine OSM-Karten auf dem Monterra. Via Filezilla ist das ein Klacks die Karten vom PC zu überspielen. Oder via USB-Kabel, geht unter Win10 problemlos, war mal unter Win7 ein Problem

Gruß Achim
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.10.2017, 14:53
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Sorry, das stimmt überhaupt nicht! Was du da beschreibst, ist möglicherweise die Selbstentladung der Akkus, das hat nichts mit dem Monterra zu tun. Gibt es mit Eneloops nicht.
Ich verwende die Originalakkus und mit diesem gab's seltsamerweise am Montana keine Selbstentladung wenn das Gerät ausgeschalten war. Hab's grad wieder eingeschalten und statt 100% war der Akku nur mehr zu 97% geladen. Ich wußte nicht das man sich extra andere Akkus kaufen muss um das Problem nicht zu haben.

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Das Betriebssystem ist übrigens Android 4.04, nicht 4.4. Und welche Monterra-relevante App läuft nicht mehr unter 4.0? Ich kenne keine. Und Sicherheitsrisiko für ein Outdoor-Navi ??!!??
Ja, tut mir leid da ist mir ein Fehler unterlaufen und du hast recht, es handelt sich um Android 4.0.4, was die Sache aber nicht besser macht. Asche auf mein Haupt.
Mir geht es halt um die Sicherheit unter Android. Immer wenn man mit eMails oder mit einem Browser an einem Android Gerät hantiert läuft man Gefahr sich Schadsoftware einzuhandeln. Gerade eben gab's eine Warnung wenn man sich alte gebraucht Tablets zu super günstigen Preisen kauft (z.B. Nexus 9), dass darauf alte Betriebssystemsoftware (max. Android 6) läuft die nicht mehr von Google unterstützt wird und daher sehr gefährlich sein kann. Wenn altes Android läuft kann das also eben auch ein Sicherheitsrisiko sein. Schadsoftware macht keinen Unterschied ob es sich nur um ein Outdoor-Navi handelt oder nicht. Wer das verneint und es trotzdem im ungeschützten WLAN laufen lässt, der hat entweder keine Ahnung oder negiert die Realität!

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
??, Smartphone bei Sonnenschein? = nix sehen! Und GERADE Android auf dem Monterra ist DER CLOU, alles dabei!!!
Da sind wir ja wieder beim Sicherheitsrisko, von wegen alles dabei. Wenn du alles dabei hast, wie kommt dann dein Monterra ins Internet? Über ein Smartphone, das man ja ohnehin dabei hat? Über ein ungesichertes WLAN an einer Raststation? Oder gehst du dann mit deinem Smartphone ins Internet weil sich darauf ein Virenschutz befindet? Das mit der Sicherheit sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Internet ist das Böse immer und überall. Nur weil dir vielleicht noch nichts passiert ist heißt das nicht das schon bei anderen das Schlimmste passiert ist. Ein Keylogger ist schnell über eine eMail installiert, auch an einem Outdoor-Navi.
Mir ist durchaus bewußt, dass man an einem Smartphone bei Sonnenschein das Display schlecht ablesen kann, deswegen benutze ich ja auch kein Smartphone zum Navigieren. Ich kann mich nicht erinnern das geschrieben zu haben. Ich vergleiche kein Monterra mit einem Smartphone. Meine Vergleiche beziehen sich immer nur auf den Vorgänger Montana. Das halt nur ein Outdoor-Navi ist und kein schlecht funktionierendes Radio, kein mp3 Player, kein Internet Browser oder sonst was ist.

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
Wie bitte? Ich habe immer schon meine OSM-Karten auf dem Monterra. Via Filezilla ist das ein Klacks die Karten vom PC zu überspielen. Oder via USB-Kabel, geht unter Win10 problemlos, war mal unter Win7 ein Problem

Gruß Achim
Ich habe halt noch original Karten von Garmin die ich auf dem Montana nutze. Da es Sicherheitsabfragen gibt kann man diese nicht so einfach auf das Monterra kopieren. Ich muss die Original SDs von Garmin nutzen.

Gruß the_wiz
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.10.2017, 19:47
Detlev mit Q Detlev mit Q ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 29
Das Montana hat mich mit seinen ewigen "Einfrierungen" ohne Ende genervt.
Da lässt mich das Monterra zum Glück problemlos tagelang navigieren...
Ne Selbstentladung des Akkus beim Monterra habe ich ebenso wenig wie ich sie beim Montana hatte. Kann das Gerät nach Wochen einschalten und der Akku ist noch fast voll.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 31.10.2017, 10:20
Benutzerbild von Achim2205
Achim2205 Achim2205 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 26.06.2013
Beiträge: 143
@the_wiz
Man kann sich natürlich auch selber im Wege stehen:
- Originalakku, statt den leistungsstarken und schnell wechselbaren Eneloop-Akkus
- Kaufkarten, statt nagelneuer und kostenfreier OSM-Karten mal schnell auf die SD-Karte zu kopieren. Mit den freien OSM-Karten war ich mit dem Monterra schon überall auf der Welt inkl. Autonavigation. Ich würde ja arm werden, wenn ich all diese Karten kaufen müsste
- und was soll der Monterra beim Cachen im Internet? Im Walde gibt es meist eh kein Netz

Gruß Achim
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 31.10.2017, 11:07
Thomas D. Thomas D. ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: Bonn / Rhein
Beiträge: 902
Es ist wie immer halt auch eine Frage des Anwendungsgebietes.
Auch wenn sich der Original-Akku selbst entladen würde, wäre mir das egal, weil ich den Monterra eh immer am Bordnetz in der aktiven Ladeschale betreibe.

Internet am Monterra? Surfen & Emails abrufen? Ne, echt nicht. Dafür ist die Displayauflösung doch zu bescheiden.
Ich wüßte nicht, dass ich mit dem Monterra auf Tour mal im Internet gewesen bin. Bin aber auch einer, der zuhause vorplant.

Android hingegen bietet jedoch auch Möglichkeiten, sein Gerät weiter aufzuwerten:
- FTP-Server anstatt USB-Kabel
- Lautstärkeanpassung an gefahrene Geschwindigkeit
- MP3 Player
- verschiedenste Outdoor-, Auto- und Motorradnavigationslösungen

Ich hätte aber auch nix gegen einen neuen Monterra von Garmin mit besserer Bildschirmauflösung und schnellerer Hardware

Wobei... Eigentlich kann ich mittlerweile auch auf die Navisoft und die Karten von Garmin verzichten. Der diesjährige Urlaub und die vielen Motorradtouren haben es gezeigt. Ging alles ohne Garmin.

=> Tablet am Mopped
__________________
Grüsse,
Tom

Aktuell: Garmin Monterra & Sony Xperia Z3TC 8" mit Osmand+ & Kurviger Pro * Vorgänger: GPS12, GPSMAP 76S, GPSMAP 60CSx, GPSMAP 78S, Zumo 390, Twonav Aventura, Lowrance Endura
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 08.11.2017, 16:02
the_wiz the_wiz ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2017
Beiträge: 5
Blinzeln

Zitat:
Zitat von Achim2205 Beitrag anzeigen
@the_wiz
Man kann sich natürlich auch selber im Wege stehen:
- Originalakku, statt den leistungsstarken und schnell wechselbaren Eneloop-Akkus
- Kaufkarten, statt nagelneuer und kostenfreier OSM-Karten mal schnell auf die SD-Karte zu kopieren. Mit den freien OSM-Karten war ich mit dem Monterra schon überall auf der Welt inkl. Autonavigation. Ich würde ja arm werden, wenn ich all diese Karten kaufen müsste
- und was soll der Monterra beim Cachen im Internet? Im Walde gibt es meist eh kein Netz

Gruß Achim
Jetzt hab' ich verstanden. Eneloop-Akkus werden verschenkt, die muss man gar nicht kaufen! Durch mein Montana hab ich halt zwei Akkus, aber du hast recht wenn die Eneloop verschenkt werden muss ich mich auch mal anstellen.
Tut mir leid aber die Kaufkarten hab' ich schon ewig und bin leider zufrieden damit
Ich cache nicht. Aber jeder wie er will (Hab' ich mal so gehört). Hab' nie gesagt das ich mit dem Gerät ins Internet will. Hab' nur bekrittelt das man es kann, obwohl es keinen Sinn macht. Deshalb hast du natürlich recht: Was soll das Monterra im Internet.

LG the_wiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die letzte Tour Andi#87 BMW Navigator 3 13.07.2014 10:30
Wo finde ich die letzte stabile 2.6.x? Kermit_the_frog Versionen incl. Betas 2 27.06.2013 21:57
DirectRoute - Letzte Ziele verschwinden Bernhard64 Direct Route 2 09.02.2005 07:36
Anzeige "letzte Nachricht" Kurt-oe1kyw News zum Forum 3 04.09.2003 08:12
Letzte Ziele loeschen ? nilsfr StreetPilot 2 20.08.2002 23:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS