Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2018, 18:49
Belemi Belemi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 2
Diverse Softwarefehler beim Montana 610

Ich hatte mir ein Montana 610 als Ersatz für mein Montana 600 gekauft,weil das Montana 600 Probleme mit dem Magnetkompass bei niedrigen Temperaturen hat. Die Software des Montana 610 hat genauso wie des 600 Softwarebugs, die ich anfangs aber noch ignorieren bzw. umgehen konnte. Allerdings haben die Fehler in der letzten Zeit so zugenommen, dass ich das nicht mehr ignorieren wollte und das Gerät an Amazon als Garantiefall zurückgeschickt habe. Ich werde wohl das Geld zurückbekommen. Da ich das Navi zum Geocachen brauche und ich für mich keine brauchbare Alternative neben den Montanas sehe (z.B. Bildschirmgröße) würde mich nun interessieren, ob ich nur ein Montagsgerät hatte oder die Fehler so gehäuft auch bei anderen 610ern auftreten. Hier ist mal eine Auflistung der Fehler, die aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit stellt:
- selbständige Abschaltung beim Autorouting;
- selbständige Abschaltung bei Auswahl des nächsten Abschnittes eines Geocaches oder auch anderer Ziele;
- keine Kartenaktualisierung auf dem Bildschirm (graue Bereiche nach dem Zoomen oder Verschieben, kein Drehen der Karte in Fahrtrichtung);
- selbständige Abschaltung sofort nach dem Booten;
- Datenfeld "Richtungsänderung" funktioniert beim Autorouting nicht;
- nach dem Loggen eines Caches als Fund und der Auswahl des Menüpunktes "nächster" wählt das Gerät nicht immer den nächsten, naheliegendsten Cache aus, sondern wieder den eben geloggten Cache;
-manchmal werden die Satelliten nicht gefunden oder gehen verloren, wenn GLONAS und GPS aktiviert sind, nur GPS geht immer;
- der Magnetkompass friert ein (Neustart oder Kompasskalibrierung nötig);

Hat jemand auch diese Probleme mit einem Montana 610 (gehabt)?

Geändert von Belemi (14.03.2018 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.03.2018, 11:25
Steffen_MK Steffen_MK ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 15.06.2011
Ort: Sauerland + Ruhrgebiet
Beiträge: 701
Hallo Belemi,

hier im Montana-Bereich des Forums ist es ziemlich ruhig geworden. Ich will damit sagen, daß die meisten Montana-Besitzer mit ihrem Gerät recht zufrieden sind.

Bzgl. GeoCaches kann ich nichts sagen (bin kein Cacher), aber auch die Nicht-geocachespezifischen Probleme, die Du oben aufgeführt hast, kann ich für mein Montana 680 (gleiche Software bzgl. Navigation) nicht bestätigen.

Gruß
Steffen
__________________
Garmin Montana 680
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.03.2018, 13:00
Belemi Belemi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.03.2018
Beiträge: 2
Hallo Steffen,

einige Macken (Softwarebugs) hat mein altes Montana 600 auch, aber nicht so massiv wie beim Monatana 610, das ich an Amazon zurückgeschickt habe und auch mein Geld schon wieder zurückbekommen habe. Ich habe auch schon einen bekannten Geocacher, der auch ein Montana 680 hat, gefragt ob er auch die gleichen Probleme wie ich habe. Er hat das verneint, allerdings cacht er bei weitem nicht so intensiv wie ich. Vielleicht war es ja nur ein Montagsgerät. Wenn es bis zum Herbst keinen Nachfolger gibt, dann bestelle ich nochmals ein Montana 610. Bis dahin wird der Preis sicher noch weiter fallen. Es ist bereits jetzt rund 40 Euro billiger als bei meiner letzten Bestellung.

Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.04.2018, 10:48
kjk44 kjk44 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 69
Hallo Belemi,

konnte zunächst wenig mit deiner Meldung anfangen. Nutze seit Jahren den M600 und habe nie etwas erlebt, dass deinen Schilderungen nahekommt.
Schon klar, dass der M600 nicht gleich dem M610 oder M680 ist, aber als sich dann doch bei einer Ausfahrt genau deine Problematik
"Abschalten nach dem Booten"
bei mir einstellte, war ich schon verblüfft, das hatte ich noch nie.
Um eine lange Geschichte kurz zu machen: Es war kein Gerätefehler, sondern ein Bedienfehler eines alten Hasen (oder eines alten Trottels).
Die folgenden Fehler hatte ich mir quasi selbst produziert:
1. Ich nutze OSM- Karten und hatte dummerweise die vom Urlaub (Kanaren) noch aktiviert, es beim Start hier in D aber vergessen.
2. Zu allem Überfluss hatte ich dann eine Routennavigation gestartet, die ich vor Jahren mal erzeugt hatte, für die ich aber eine alte, nicht mehr vorhandene OSM-Karte genutzt hatte.
Diese Kombination war dem M600 zuviel. Anfänglich navigierte er los, schaltete aber nach ein paar 100m das Navi ab, -grußlos-. Wieder eingeschaltet, das gleiche Ergebnis nun schon schneller, bis nach ein paar weiteren Versuchen sofort nach dem Bootvorgang abgeschaltet wurde.
Ich ahnte, das es etwas mit der gestarteten Navigation zu tun haben musste, aber wie untersuchen, wenn das Gerät sofort nach dem Booten ausschaltet?
Nun, wenn man etwas länger wartet (10-15min) kriegt man ne Chance: Das Gerät wollte wieder navigieren, blieb etwas länger EIN und ich konnte die Navigation anhalten, prüfen welche Karte aktiviert war und das Ganze entsprechend korrigieren.
Nun läuft wieder alles brav und rund. Wie so oft lag der FEhler "zwischen den Ohren"
Nochein schönes Wochenende bei viel Sonne ( endlich!)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.04.2018, 11:02
GuSy GuSy ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 377
Hallo kjk44,

Zitat:
Zitat von kjk44 Beitrag anzeigen
Nun läuft wieder alles brav und rund. Wie so oft lag der FEhler "zwischen den Ohren"
Das mag zwar Dein Fehler gewesen sein, aber ich bin der Meinung, dass in so einem Fall
eine "vernünftige" Fehlermeldung kommen sollte und nicht ein "unmotiviertes" Abschalten.

Es gibt einige Methoden mit denen man als unbedarfter Nutzer sein Navi in einen Briefbeschwerer
verwandeln kann. So richtig gut finde ich das allerdings nicht.
__________________
GuSy

276C+x
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.04.2018, 18:11
kjk44 kjk44 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2015
Beiträge: 69
Stimme Dir zu, mit der Fehlermeldung, GuSy

Die Hoffnung allerdings auf mehr Nutzerfreundlichkeit bei Garmin habe ich nicht, da gäbe es auch noch ganz andere Wünsche.
Die im Kern wohl beinahe 2 Jahrzehnte alte Software lässt das wohl auch nicht mehr zu. Trotzdem reitet der Hersteller dieses tote Pferd immer weiter. Kommt ein pfiffiger Konkurrent, könnte er übel abstürzen.

Aber, ich will jetzt kein neues Thema eröffnen

Beste Grüße

kjk
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Montana 610] Montana 610 wechselt selbst das Profil usw. Zehlaus Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t 9 26.08.2016 19:41
[Montana 610] Kartenentscheidung Montana 610 Phil89 Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t 16 26.07.2016 22:46
[Montana 610] Montana 610 Live Tracking mit Mac / QGIS MarH Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t 0 07.07.2016 14:18
Montana 610 – Keine Anzeige Herzfrequenzbereich, kein HF % Max während der Fahrt Maculi Montana 600, 610, 650, 650t, 680, 680t 0 07.02.2016 08:27
Garmin Montana 610, 680, 680t vorgestellt Bennidr Outdoor News 0 09.09.2015 14:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS