Zurück   NaviBoard GPS Forum > Garmin > Quest und Quest 2
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2019, 00:37
chris1234 chris1234 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.09.2005
Beiträge: 1.121
Vergleich Quest1 mit Quest2

Nachdem ich mich dem technischen Fortschritt nicht mehr weiter verweigern wollte, habe ich einen riesigen Schritt nach vorn gemacht und mir günstig einen Quest2 zugelegt.

Das Teil hat ein LifeTime-Update für die CityNavigator NT.

Also losgelegt, die CNNT2019 installiert, Route geplant, losgefahren und sogar wieder bis nach Hause gekommen! Ist auch nur zweimal abgestürzt!

Bei durchgehend gutem Satellitenempfang geht es eingermaßen. Bei Tunneldurchfahrten oder in dichtem Wald hängt er sich auf, wenn nicht schnell genug wieder Satelliten in Sicht kommen.

Routenneuberechnungen kann man mit einer großzügigen Zigarettenpause verbinden.

Da das Ding mit dem POI-Loader betankt werden kann, gleich mal die Blitzer für Europa draufgeladen. War ich der Meinung, dass das Ding vorher grottenlahm war, wurde ich jetzt eines Besseren belehrt: Ein Routing nach Kartenansicht war kaum noch möglich, da alle paar Sekunden der Bildschirminhalt erneuert wurde, was ungefähr 2-5 Sekunden dauerte.


Also alles zurück auf Anfang: POIs gelöscht, die alte CityNavigator 2009 (Nicht NT) draufgeladen und siehe da: Er funktioniert praktisch wie ein Quest 1! Die Routenneuberechnung dauert nur minimal länger, was weitestgehend irrelevant ist, da ich immer mit abgeschalteter Routenneuberechnung fahre. Nur wenn man mal ein Stück auf der geplanten Route zurückfährt, setzt die Garmin-typische Neuberechnung ein.

Nach einigen Spielereien, u.a. mit den OSM-Karten von Teddy habe ich jetzt folgende Erkenntnis:

Je umfangreicher der Karteninhalt, desto schlechter das Geräteverhalten. Die meisten OSM-Karten werden aus dem vollen Rohdatensatz erstellt und sind daher regelrecht zugemüllt mit Daten, die für den jeweiligen Anwendungszweck völlig überflüssig sind. Gleiches gilt im Prinzip auch für die NT-Karten.

Es spielt dabei auch keine nennenswerte Rolle, welche Detail-Einstellungen im Navi gewählt werden, allein die riesige Menge an Daten macht die Karten für die Straßennavigation unbrauchbar.

Interessanterweise gilt das nicht für Overlay-Karten. Meine Blitzer-Overlays haben keine Adressindizierung. Das scheint ein entscheidender Faktor zu sein, weil offenbar für jede auf dem Gerät vorhandene Karte beim Booten ein Adressindex neu eingelesen wird. Die Boot-Zeiten verlängern sich dramatisch mit Karten, die viel POIs enthalten. Mit der CN2009 und dem Blitzer-Overlay bootet der Quest2 innerhalb von zwei bis drei Sekunden vom Einschalten bis zum "Zustimmen" Bild. Das ist sogar schneller als der Quest1, der ca 5 Sekunden braucht.

Ob die Karten im internen oder externen (von MapSource zugänglichen) Speicher geladen sind, spielt keine Rolle. Auch die Kartengröße spielt keine Rolle: Beim Vergleich 1,1 GB gegen 98 MB gab es keine Unterschiede in den Routenneuberechnungszeiten.

Ein paar weitere Spielereien mit den verschiedenen MapSource- und BaseCamp-Varianten war auch aufschlussreich. Das habe ich in einem anderen Thread dargestellt:
Routenvergleich mit MapSource und Basecamp
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.07.2019, 12:06
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Das ist ein interessanter Bericht. Ich habe mehrere Quest, darunter auch ein Q2, mit dem ich auch nicht ganz glücklich bin.
Gebraucht mit einer installierten Europakarte CNNT2008 gekauft. Ansonsten ohne CD. Also wenn die Karte aus irgendwelchen Gründen mal weg ist, habe ich ein Problem.


Wenn ich jetzt lese, daß der Q2 mit einer CN (ohne NT) besser läuft, interessiert mich das natürlich. Aber ohne weiteres, mitgeliefertes Kartenmaterial bin ich wohl auf verlorenem Posten.
Garmin wird mir wohl kaum die CN2009 freischalten. Obwohl es ein leichtes wäre, weil das Material sowieso veraltet ist.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.07.2019, 04:45
Wolfgang131 Wolfgang131 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2005
Beiträge: 209
Hallo,
ich habe einen Quest1 aus 2004. Es gibt OSM-Karten, die kostenlos geladen werden können und die auch routenfähig sind. Hierzu gibt es hier im Forum mehrere Beitragsreihen. Einfach mal suchen. Die Karten laufen bei mir ohne Probleme.

Grüße und viel Erfolg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2019, 13:26
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Hallo Wolfgang,

ja, die Karten habe ich z.T. auch auf meinen Q1, aber es geht um den Q2 und seiner langsamen, problematischen Art und Weise.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2019, 14:09
Benutzerbild von Donaldi
Donaldi Donaldi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 153
Zitat:
Zitat von Georgios Beitrag anzeigen
Gebraucht mit einer installierten Europakarte CNNT2008 gekauft. Ansonsten ohne CD. Also wenn die Karte aus irgendwelchen Gründen mal weg ist, habe ich ein Problem.

NT Karten kann man aktuell erwerben, der Q2 wird mit einer frisch gekauften CN 2019.2 NT genauso laufen, Lizenzkey vorrausgesetzt.


Du kannst ansonsten immer noch versuchen, Dir die CN2008NT CD/DVD irgendwo gebraucht zu besorgen.



Das Problem wird eher sein, an den Freischaltungs-Code fuer Q2 und 2008NT zu kommen.

Ich habe damals in Mapsource eine Option "Key aus Geraet auslesen" genutzt (oder so aehnlich) und konnte den Freischaltcode dann lokal abspeichern und nutzen.



Gruss, Dirk
__________________
Edge 1000 15.2, Montana 600 7.6, GPS 5 2.6, Quest2 3.1, Dakota 20 5.5, Oregon 600 5.5
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.07.2019, 14:45
GuSy GuSy ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 581
Zitat:
Zitat von Donaldi Beitrag anzeigen
NT Karten kann man aktuell erwerben, der Q2 wird mit einer frisch gekauften CN 2019.2 NT genauso laufen, Lizenzkey vorrausgesetzt.
Aktuell kann man keine DVD-Version kaufen und ich glaube nicht, dass der Quest mit SD-Karten was anfangen kann.
Und den Karten-Download auf den Garmin-Speicher-Stick zu bekommen ist schon etwas für Spezialisten, falls das überhaupt möglich ist.
Und dann kommt noch die "Verheiratung mit dem Navi", d.H. die Freischaltung der Karte.
__________________
GuSy

276C

Geändert von GuSy (10.07.2019 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.07.2019, 14:47
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Hallo Dirk,


das wäre ja perfekt, wenn MS diese Funktion hätte, bzw.ich sie finden könnte.
Das Ganze wäre als Backup gedacht, falls ich wieder zurück möchte. Aber wenn der Q2 mit dem CN besser läuft als mit den NT-Karten, bräuchte ich wohl eher einen Freischaltcode für den CN.


Ob man Garmin dazu überreden kann, einen Code für eine Uraltkarte zu ver(schenken)geben? Ich würde ja auch etwas dafür bezahlen,wenn es im Rahmen bleibt.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.07.2019, 15:09
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Zitat:
Zitat von Donaldi Beitrag anzeigen
Ich habe damals in Mapsource eine Option "Key aus Geraet auslesen" genutzt (oder so aehnlich) und konnte den Freischaltcode dann lokal abspeichern und nutzen.
Ich habe in Mapource gesucht, kann die Funktion aber nicht finden.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.07.2019, 15:25
Benutzerbild von Donaldi
Donaldi Donaldi ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Erlangen
Beiträge: 153
Zitat:
Zitat von Georgios Beitrag anzeigen
Funktion <...> finden könnte.



https://my.garmin.com/maps/unlockMaps.htm
<...>

Wenn Sie die Karten bereits freigeschaltet haben und die bestehenden Freischaltcode(s) abrufen möchten:

schließen Sie das GPS-Gerät am USB-Anschluss des Computers an und klicken unten auf die Schaltfläche Geräte finden. Wenn das Gerät ermittelt wurde, geben Sie die auf dem GPS-Gerät befindliche Seriennummer an und klicken unten auf die Schaltfläche Freischaltcodes abrufen.
<...>




Zitat:
Zitat von Georgios Beitrag anzeigen
wenn der Q2 mit dem CN besser läuft als mit den NT-Karten,

Der laeuft auch mit den NT Karten halbwegs, wenn man es mit dem Kartensatz nicht uebertreibt. So maximal 1.4 GB wuerde ich hochladen, eher weniger.



Zitat:
Zitat von Georgios Beitrag anzeigen
Ob man Garmin dazu überreden kann, einen Code für eine Uraltkarte zu ver(schenken)geben?

Das kannst Du Dir leider aus dem Kopf schlagen.

Hatte mal einen gebrauchten Q1 erworben (mit cn8) fuer den ich meine CN2009 des defekten Vorgaenger Q1 verwenden wollte, weil letzte aktuelle Karte etc..
Wollte auch Geld ausgeben etc., haben mir die Finger wund getippt, keinerlei Erfolg.
Bestenfalls wirst Du ignoriert.


Gruss, Dirk
__________________
Edge 1000 15.2, Montana 600 7.6, GPS 5 2.6, Quest2 3.1, Dakota 20 5.5, Oregon 600 5.5
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.07.2019, 15:30
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Danke, ich sehe mir das mal an.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 10.07.2019, 17:36
Benutzerbild von Georgios
Georgios Georgios ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 627
Unter mygarmin kann ich den Freischaltcode finden, sogar ohne das Gerät anzuschließen. Er steht unter mymaps.

Wenn ich jetzt den Kartensatz gebraucht kaufen könnte, würde ich ihn bei Verlust wieder aufspielen können, wenn ich das richtig sehe.

Am liebsten wäre mir zusätzlich der Code für den CN v9, den Kartensatz habe ich ja für meinen anderen Q1. Ich weiß, daß wenig Hoffnung besteht, werde es aber trotzdem versuchen, nachdem ich mir ein paar gute Argumente überlegt habe.
__________________
Grüße Georgios
---------------------
3x Quest 1, FW 4.1 ; 1x Quest 2, GPSMAP 60 CSx, FW 4.1
MS 6.16.3
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergleich GPS60CSX zum Quest1 Wuelmaus1 GPSMap 60xx und 76xx Serie 16 21.11.2006 10:04
Quest und Quest2 im Vergleich FJR1300A Quest und Quest 2 19 17.10.2006 14:43
Quest2 mit CN8NT direkt mit anderen Nav getestet LaszloBela Quest und Quest 2 3 21.03.2006 14:58
Quest2 mit CS7 - schnell wie gewunscht! elsinga Quest und Quest 2 38 13.03.2006 07:47
Quest2 ext. Antenne mit kurzem Kabel >>>WO??? HaMa Quest und Quest 2 4 11.01.2006 19:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS