Zurück   NaviBoard GPS Forum > weitere Hersteller > Magellan > eXplorist
Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 22.08.2005, 17:08
DocW DocW ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 194
Übrigens: Den Conversion Manager braucht man auch unter Windows nicht. Das ist einfach ein Tool für die Bequemen.
Da der Speicher als Laufwerk eingeblendet wird, kann man auch einfach alles (Detailkarten, Wegpunktdateien, Trackdateien) mit den normalen Windows-Mitteln verschieben oder kopieren. Einfacher gehts kaum noch!

Und der Geocaching-Manager ist ein sehr praktisches Tool für PQ-User (das heisst zahlende User von Geocaching.com) Einfach GPX-Datei laden und zum GPS schieben, man braucht unterwegs (zumindestens für Traditionals) keine Beschreibung mehr, alles notwendige ist immer dabei.

Hey, und den Akku habe ich nun wirklich schätzen gelernt! 1 Woche in einer Hütte in Norwegen, ohne elektrisches Netz: aber per 12V Adapter abends immer schön den eX laden können.

Die Hardware ist durchaus durch- und zu Ende gedacht: Der Empfänger ist deutlich besser als die der schon hervorragenden Empfänger der Meridians: Ich habe nun endlich Empfang hinter meiner metallbedampften Windschutzscheibe, das schaffte der Platinum nie.
Sehr genau in der Positionsbestimmung, sehr verlässlich, WAAS/EGNOS-Anzeige nur wenn wirklich Empfang. Kein Bouncing-Bee-Effekt mehr, Keine verlorene Sats (nicht aktualisierter Almanach) mehr. Also die Schwächen der Meridian-Empfängerteile sind ausgeräumt

Die Firmware hat in der Tat etliche Schwächen und macht - da stimme ich zu - einen überhastet entstandenen Eindruck. Hier ist massiver Nachholbedarf.
Aber das Gerät ist verwendbar. Wanderungen mit topografischen Karten sind problemlos machbar, störend ist es beim Scrollen. Strassen-Routing (und da wo es ankommt) über 2500km hat einwandfrei funktioniert.

Und der Formfaktor, das Display, super!! Ich gebe ihn nicht mehr her
__________________
Oh, jetzt habe ich doch schon wieder 4 Garmin-GPS: Colorado 300, 60csx, Streetpilot 510 deluxe und ein Forerunner 305.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.08.2005, 21:38
baeckus baeckus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 121
Hallo!
Zitat:
Die Hardware ist durchaus durch- und zu Ende gedacht:
Die Rechenleistung ist indiskutabel schlecht.
Die Accu-Laufzeit gemessen an der Rechenleistung und der Displayqualität absolut unter
dem technischen Standard.
Die wirklich guten Topo Karten sind effektiv nicht nutzbar.Ich wandere scheinbar mit meinem 5km Schnitt zu schnell für den Rechner.
Ich weiß nicht aus welchem Understatement-Denken Eure Zufriedenheit mit dem Explorist kommt.
Von den Firmwarebugs mag ich ja gar nicht sprechen.
Und träumt mal weiter mit den Hilrerufen an den Rüstungsmulti Thales.
Ciao Baeckus
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.08.2005, 22:20
DocW DocW ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von baeckus@22.08.2005 - 20:38
Hallo!
Die Rechenleistung ist indiskutabel schlecht.
Die Accu-Laufzeit gemessen an der Rechenleistung und der Displayqualität absolut unter*
dem technischen Standard.
Die wirklich guten Topo Karten sind effektiv nicht nutzbar.Ich wandere scheinbar mit meinem 5km Schnitt zu schnell für den Rechner.
Ich weiß nicht aus welchem Understatement-Denken Eure Zufriedenheit mit dem Explorist kommt.
Von den Firmwarebugs mag ich ja gar nicht sprechen.
Und träumt mal weiter mit den Hilrerufen an den Rüstungsmulti Thales.
Ciao Baeckus
Das nennt sich Praxiseinsatz. Aber davon verstehst Du nichts, was reg ich mich auf, dont feed the trolls.
__________________
Oh, jetzt habe ich doch schon wieder 4 Garmin-GPS: Colorado 300, 60csx, Streetpilot 510 deluxe und ein Forerunner 305.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.08.2005, 09:18
Taste Taste ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: MD
Beiträge: 94
Nun will ich auch mal meine Meinung los werden. Habe meinen eX500 seit ein paar Wochen.

- Bei mir lag eine klare Beschreibung der Anschlussmöglichkeiten vor (Kabel nach oben abgehend/Kabel nach unten abgehend), damit war Verwirrung absolut ausgeschlossen
- Wenn ich mich recht entsinne (ich hab’s noch nicht probiert) gibt es einen Simulationsmodus, welcher den Sat-Empfang abschaltet (für die stromlose Hütte)
- Die Sanduhr scheint man mit der TOPO 3D relativ häufig zu sehen (?), ich hatte mit der DirectRoute Europa und auch sonst noch keine Probleme diesbezüglich
- Ich hatte keinerlei Probleme beim Anschluss an meinen Rechner und bei der Installation der Software
- Ich bekomme eine Mitteilung auf dem Display, wenn der Empfang schlecht wird, dazu kann ich auch ein akustisches Signal einschalten
- Ja, der Joystick meines eX500 mach auch mir Sorgen!!!

Was die Firmware betrifft gefällt mir auch bei weitem nicht alles. Vielleicht ändert sich da ja noch mal etwas. Aber ein ganz wichtiges Argument für mich war: Was habe ich mit vielen tollen Funktionen, wenn ich die dafür benötigten Karten nicht für die nächsten 14 Tage dabei habe (also zusätzlich noch den Läppi mitschleppen muss)??? Also die SD-Speicherkarte ist DAS Argument für den eXploristen (es gibt aber auch noch viele andere, z.B. der solide Empfang). Wenn ich das Pferd mal von hinten aufzäume: Der eXplorist ist für mich das Navi mit den wenigsten Nachteilen. Sollte Garmin mit den SD-Karten nachziehen, muss sich Magellan wiederum warm anziehen ...

Als Garmin-User die Namensgebung von Magellanmenüs zu beurteilen, na ja – da wäre ich zumindest sehr vorsichtig (das ist für mich wie das Beurteilen eines Apfelgeschmackes wenn man bisher nur Erdbeeren kennt).

Ich denke der Bericht würde relativiert, wenn der Verfasser deutlicher hervorheben würde, was er einleitend sagt: „ ... einen Garmin 76CS (Farbdisplay), an dem ich den Magellan messe ... “

Soviel erst einmal dazu

Gruß

- TASTE -


__________________
;-)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.08.2005, 10:17
Benutzerbild von freeday
freeday freeday ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 09.05.2005
Ort: There are no Kangaroos in Austria
Beiträge: 6.768
Zitat:
Zitat von baeckus@22.08.2005 - 20:38
...
Und träumt mal weiter mit den Hilferufen an den Rüstungsmulti Thales.
Ciao Baeckus
Hi baekus!
Was kannst Du als Alternativlösung anbieten? Hast Du eine zielbringendere Idee?

Liebe Grüsse
__________________
Liebe Grüsse, freeday
AKTUELL:
Montana 650T, GPSMAP 62s, AVENTURA, eTREX Vista HCX ---- iPhone 3GS/32, TomTom ONE v1
GESCHICHTE:
SPORTIVA, OREGON 300,GPSMAP 60 CSx,, Oregon 550t, Colorado 300, Geko 201, Gpsmap 60c, Explorist 500, Explorist 600, Explorist XL, Falcom Navi1, Roadmate..., versch. PPCs von HP und Qtek...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.08.2005, 11:02
baeckus baeckus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 121
Zitat:
Zitat von DocW@22.08.2005 - 21:20
Das nennt sich Praxiseinsatz. Aber davon verstehst Du nichts, was reg ich mich auf, dont feed the trolls.
Ich benutze seit 4 Wochen den Explorist 600, und weiß wovon ich rede.

Zitat:
Was kannst Du als Alternativlösung anbieten? Hast Du eine zielbringendere Idee?
Die Geräte geschlossen an Thales zurückgeben weil sie weder der Werbung noch der Bedienungsanleitung entsprechen.
Siehe auch Steckerdiskussion.
Ciao Baeckus
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.08.2005, 12:02
filiale filiale ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.05.2005
Beiträge: 522
hallo baeckus,

verzeihung aber du bist ein echtes windei :P (sorry !!!!)

seit monaten schimpfst du auf alles was GPS heißt, bist nur am motzen und rummosern, machst alles nieder weil es nur schrott gibt (egal ob magellan oder garmin oder ...)

...und trotz aller negativen kritik von dir hast du dir jetzt doch ein GPS gekauft ???

...wie paßt das denn zusammen, so ganz verstehe ich das nicht, du wolltest doch noch ein paar jahre warten, so zumindest deine aussagen im board ???

schöne grüße, filiale
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 23.08.2005, 13:10
baeckus baeckus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 121
Hallo!
Als ich vor ein paar Wochen im Krankenhaus lag hat mir meine Frau (die der ganzen Diskussionen überdrüssig war) mir zur Genesungeinen Explorist mit Topo und Direct Route geschenkt.
Gottsei Dank vor der Preiserhöhung.
Ich hab mal irgendwo geschrieben , dass der Explorist für meinen Bedürfnisse momentan das beste Gerät ist, dass kann ich nach mittlerweile rund 300 Orientierungskilometern und 5 gehobenen Caches auch bestätigen.
Emfang ist Spitze, Topo( die Karte ist wirklich gut, wenn auch bei den POI einige Ungereimtheiten zu beklagen sind) und Direktroute von Deutschland auf einer SD,sehr stabiles,handliches und auch formschönes Gehäuse(nur wäre mir eine Signalfarbe lieber gewesen)
Alle anderen Punkte, die ich schon im Vorfeld kritisierte, haben sich allerdings bestätigt, wenn sie sich nicht sogar als noch schlechter herrausstellten.

Ich wollte wirklich ein paar Jahre warten bis die Gerätelinien PDA/Outdoorhandgerät zusammenschmelzen. Die permanente Meckerei,wenn irgendwo in der Nähe ein neuer Cache versteckt wird und ich wieder mit Planzeiger und Papierkarte losziehe , wollte meine Frau allerdings nicht noch länger ertragen.

Ciao Baeckus

P.S. Leider kann der Hauptfehler des Gerätes, nämlich die grottige Rechenleistung nicht durch ein Firmware Update beseitigt werden.
Die Sanduhr wird Dein Freund sein...........
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 23.08.2005, 13:43
ray ray ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Darmstadt
Beiträge: 3.725
Zitat:
Zitat von baeckus@23.08.2005 - 13:10
P.S. Leider kann der Hauptfehler des Gerätes, nämlich die grottige Rechenleistung nicht durch ein Firmware Update beseitigt werden.
Die Sanduhr wird Dein Freund sein...........
Ich denke/hoffe das Du falsch liegst.
Ich habe irgendwo gelesen das ein teil der Firmware emuliert wird (-> ist immer langsam sowas).
Da der ARM-Prozessor im eXplorist definitiv schneller ist als der betagte 68k-Prozessor im Meridian, schein da was dran zu sein.

Zumindest Energie-sparender ist der Prozessor im eXplorist. Der Akku mit 1300 mAh hält etwas länger als 2600 mAh-Akkus im Meridian.

Selbst wenn, das mit der Emulation nicht stimmt, ist ein Faktor 2 schneller immer drin.

All das lässt mich vermuten, das Magellan den eXploristen so schnell auf den Markt bringen wollte, um den Garmin Geräten 60C(S), Vista C und Legend C, was entgegen setzen zu können.
Das die Performance dabei auf der Strecke bleibt ist leider sehr unschön.


Deswegen ist es wichtig den Druck auf Magellan Kundenseitig so zu erhöhen, das sie was tuen müssen.

ray
__________________
MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
TwoNav Aventura 2 4.5, TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.4 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.5.1 (History: Papierkarte , Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.08.2005, 13:49
Benutzerbild von tschaefer_1
tschaefer_1 tschaefer_1 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 05.03.2002
Beiträge: 291
Zitat:
Zitat von baeckus@23.08.2005 - 11:10
... hat mir meine Frau (die der ganzen Diskussionen überdrüssig war) mir zur Genesungeinen Explorist mit Topo und Direct Route geschenkt.

Die permanente Meckerei,wenn irgendwo in der Nähe ein neuer Cache versteckt wird und ich wieder mit Planzeiger und Papierkarte losziehe , wollte meine Frau allerdings nicht noch länger ertragen.
..sag mal, kann es sein, dass Du eine wirklich vernünftige und verständnisvolle Frau hast??...

...und wech
__________________
Freundliche Grüße
Thomas

Garmin V - GPSMAP 60CSx ✝ - Streetpilot 2720 ✝ - Streetpilot 2820 ✝ - Zumo 390 - GPSMAP 64s

www.youngtimer-motorradreisen.de
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 23.08.2005, 15:13
DocW DocW ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 194
[quote]Zitat von baeckus+23.08.2005 - 12:10--><div class='quotetop'>QUOTE(baeckus @ 23.08.2005 - 12:10)</div>
Zitat:
Hallo!
Als ich vor ein paar Wochen im Krankenhaus lag hat mir meine Frau (die der ganzen Diskussionen überdrüssig war) mir zur Genesungeinen Explorist mit Topo und Direct Route geschenkt.
OK, ich ziehe meinen nächtlichen Kommentar zurück und entschuldige mich in aller Form dafür.
Das ist dann eine ganz andere Diskussionsgrundlage (und mittlerweile ist unsere Einschätzung der Geräte ja nicht mehr so weit auseinander)

Zitat:
-baeckus@23.08.2005 - 12:10
P.S. Leider kann der Hauptfehler des Gerätes, nämlich die grottige Rechenleistung nicht durch ein Firmware Update beseitigt werden.
Die Sanduhr wird Dein Freund sein...........
Doch gerade das kann es.
Ich sehe das so: Die haben lange an der Hardware entwickelt und gewerkelt und sind aus dem Zeitrahmen gelaufen.
Da war für die SW-Entwicklung nicht viel Zeit, insbesondere für die Optimierung. Hier läuft ein Prozessor im Emulationsmodus, erinnert euch mal an den Geschwindigkeitsschub, als Palm vom 68k zum ARM umstieg. Da gab - insbesondere Grafikprogramme, die nutzten den 68k Emulator, das war schrecklich!! Als dann der native code kam, ging die Post ab!
Auch erkennbar an den "vergessenen" Menues, z.B. Thermometerkalibrierung. Oder das neue "Aktive Setup"-Menue, welches unvollständig ist (man kann nicht rollierend blättern)
Übrigens: Man sieht auch, dass sich in den Grundzügen mit der Software jemand auseinandergesetzt hat, sie ist im Vergleich zum Meridian besser strukturiert.
ÜBrigens, ich nutze den eXploristen auch zum Laufen in fremder Umgebung und zur Streckendokumentation, er kommt selbst mit Topokarte auch mit 9-12km/h zurecht.

Magellan hat in den letzten 2-3 Jahren bewiesen, dass man sich um die Geräte kümmert. Seit der Firmware -Version 3.4 Ende 2002 ist viel hinzugekommen an Funktionalität, es sind Fehler ausgemerzt worden (auch neue hinzugekommen). So besteht durchaus berechtigte Hoffnung, dass da noch nachgebessert wird!
Und die Hinzufügung einer Funktion wie das Autorouting für existierende Geräte hat schon seinesgleichen gesucht.
__________________
Oh, jetzt habe ich doch schon wieder 4 Garmin-GPS: Colorado 300, 60csx, Streetpilot 510 deluxe und ein Forerunner 305.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.08.2005, 20:18
baeckus baeckus ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 121
Hi!
Zitat:
Und der Geocaching-Manager ist ein sehr praktisches Tool für PQ-User (das heisst zahlende User von Geocaching.com) Einfach GPX-Datei laden und zum GPS schieben, man braucht unterwegs (zumindestens für Traditionals) keine Beschreibung mehr, alles notwendige ist immer dabei
Was kannst Du auf Deinen Exploristen schieben?

Zitat:
Da war für die SW-Entwicklung nicht viel Zeit, insbesondere für die Optimierung. Hier läuft ein Prozessor im Emulationsmodus, erinnert euch mal an den Geschwindigkeitsschub, als Palm vom 68k zum ARM umstieg. Da gab - insbesondere Grafikprogramme, die nutzten den 68k Emulator, das war schrecklich!! Als dann der native code kam, ging die Post ab!
Das mag ja für die Kartendarstellung zutreffen, allerdings wird die Kaffepause beim Active Track immer noch für nen toll geschichteten Latte Machiaoto ausreichen.

Zitat:
ÜBrigens, ich nutze den eXploristen auch zum Laufen in fremder Umgebung und zur Streckendokumentation, er kommt selbst mit Topokarte auch mit 9-12km/h zurecht.
Trackaufzeichnung im "Autodetailed Modus" klappt Super.
Was ich meine ist, wenn man an Weggabelungen sich orientieren will, dauert der Kartenaufbau so lange, dass man schon im normalen Schritt 15m in die Falsche Richtung gelaufen ist bevor die Karte sich aktualisiert hat.
Gottseidank mountainbike ich nicht..............
Ciao Baeckus


Quoting repariert...
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26.08.2005, 21:55
filiale filiale ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 14.05.2005
Beiträge: 522
hi,

genau das ist der punkt, wenn man langsam spazieren geht ist die rechenleistung gerade so ausreichend. wenn ich also eine neue strecke abfahre und möchte diese per track aufzeichnen fahre ich an schwierigen passagen mit dem mountainbike im schritttempo damit der 600 nachkommt.

FAKT IST: die rechenleistung ist für geschwindigkeiten über 5-7km/h nicht ausgelegt. also alles was sich schneller bewegt (bike, auto, fahrrad) sollte sich darüber bewußt sein das der 600 immer hinterherhängt (in der positionsbestimmung und im bildaufbau)

ABER: wenn man die detailkarte ausschaltet und nur mit der basiskarte arbeitet dann ist die rechenleistung ausreichend, ohne frage. das habe ich heute wieder gemerkt als ich mit dem fahrrad einem zuvor aufgenommenen track gefolgt bin (da sieht man das der positionspfeil richtig mitwandert). nachdem ich dann die detailkarte wieder eingeschaltet habe ist dieses mitwandern nicht so sichtbar, da sind es mehr sprünge die der pfeil macht, eben weil die karte immer nachgezogen werden muß und das dauert recht lange.

FAZIT: Der 600 ist, wie der Name schon sagt ein HANDHELD OUTDOOR, also zum in der Hand halten. Und das macht man nur zu Fuß und nicht auf dem Fahrrad und nicht auf dem Motorrad und nicht im Auto). Der 600 ist nur für langsame Bewegungen gebaut.

Schade eigentlich, ich hoffe auch das sich in der Geschwindkeit demnächst etwas verbessert. Bildaufbauzeiten von 5 bis 10 Sekunden wenn man mit dem Joystick auf der Karte etwas sucht sind echt mies.

Ich werde, wenn ich einen Track zurückverfolge immer ohne Detailkarte fahren, dann sieht man die kleine dünne Linie besser. Die Strassen und Abbiegungen drumherum in der Gegend sind beim Track folgen sowieso egal hauptsache ich bin mit den Pfeil auf dem track.

Gruß Filiale
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 27.08.2005, 10:36
DocW DocW ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 31.12.2003
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von baeckus@26.08.2005 - 19:18
Hi!

Was kannst Du auf Deinen Exploristen schieben?
Ich kann mir als zahlender Nutzer von Geocaching.com Cachebeschreibungen und Caches (gefiltert nach den verschiedensten Kriterien: Koordinaten, Typ der Caches, Radius, Schwierigkeitsgrad usw) automatisch zusenden lassen. Diese GPX-Dateien musste ich vorher noch etwas aufbereiten, sie in Wegpunkte für den Meridian umwandeln und rüberschieben.
Diese GPX-Datei kann der Geocachemanager jetzt direkt lesen und verschiebt die mit einem Knopfdruck auf den eXploristen.
Man kann auch sehr einfach und komfortabel mehrere Sätze von Caches auf das Gerät verschieben und verwalten.
Ich habe damit die wesentlichen Informationen direkt im Zugriff auf dem eXploristen: Koordinaten, Cachetyp, wann versteckt, wann das letzte mal gefunden, den Spoilertext. Für Traditionals braucht man (fast) keine andere Beschreibung mehr.
Ich bin von dieser Lösung sehr angetan, hindert mich zur Zeit daran, das Gerät wg. Joystick vor meiner USA-Reise in den Service zu schicken.
Aber die Lösung ist nur halb, wie wärs anders ;-) Was fehlt: eine Möglichkeit, Caches als gefunden zu markieren, das Funddatum dazuzupacken, damit man zuhause noch die Übersicht hat. Aber dafür habe ich nachwievor mein kleines Moleskine-Taschennotizbuch...

Zitat:
Das mag ja für die Kartendarstellung zutreffen, allerdings wird die Kaffepause beim Active Track immer noch für nen toll geschichteten Latte Machiaoto ausreichen.
Das ist echt eine Zumutung, vollkommen richtig. Übrigens: ein kleiner Workaround: Keine Tracks im internen Speicher liegen lassen, sondern sofort nach Erstellung zur SD-Karte verschieben. Dann natürlich nie-nie-nimmer das SD-Tracks-Verzeichnis mit dem exploristen öffnen, sondern nur vom PC aus.

Nochmal zur Topo: Die Kanadier berichten ähnliches über ihre Topo, dass die ätzend langsam ist. Ich glaube mittlerweile, dass die buggy ist, denn die USA-Topo und die Norway-Topo sind schneller im Bildaufbau.
Eine kleiner Workaround ist für die deutsche Topo-3D die topographischen Informationen nicht zur Kartenerstellung zu verwenden. Das machst Du auf Mapsend und wählst das kleine "T" im Quadrat auf der rechten Seite ab.
Die Wege, Bäche, POIs usw bleiben erhalten, die Karte ist aber dann wieder normal schnell.
Dazu kommt aber noch die langsame Verarbeitung im eXploristen, da mache ich mir nichts vor! Die gesamte Verarbeitung, Startupzeit, Bildaufbau, Kartenaufbau, Dateiladen, speichern ist beim eXploristen erheblich langsamer als beim Meridian!
Ich glaube, dass das gesamte GUI im Emulator läuft.

Zitat:
Trackaufzeichnung im "Autodetailed Modus" klappt Super.
Was ich meine ist, wenn man an Weggabelungen sich orientieren will, dauert der Kartenaufbau so lange, dass man schon im normalen Schritt 15m in die Falsche Richtung gelaufen ist bevor die Karte sich aktualisiert hat.
Wiegesagt: Erzeuge Dir mal eine Topokarte ohne Topoinformationen.

Zitat:
Gottseidank mountainbike ich nicht..............
Ciao Baeckus
__________________
Oh, jetzt habe ich doch schon wieder 4 Garmin-GPS: Colorado 300, 60csx, Streetpilot 510 deluxe und ein Forerunner 305.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.09.2005, 22:08
hu26 hu26 ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 24.01.2005
Beiträge: 344
Zitat:
Zitat von alto@3.08.2005 - 12:15
Hallo,

ich hatte die Gelegenheit einen Magellan EXplorist 600 mit der neuen Mapsend Software Topo3D genauer zu testen und habe dazu einen Testbericht verfasst. Der Link dazu: http://www.kanadier.gps-info.de/d-ma...lorist_600.htm

Gerhard
Vielen Dank, Gerhard

ein sachlicher und umfassender Test, der dummerweise auch Kritik enthält.
Daher wirst du bei Markenfetischisten nicht punkten können

(Die Sachlichkeit ist bei einigen statements zum Test leider etwas verlorengegengen.)
__________________
Gruß N.

60CS CS7, c550 cn9
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 07.10.2005, 14:08
AzE AzE ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.09.2005
Beiträge: 10
Hallo auch,

also ich hab jetzt mal keine Anmerkung/Kritik an der Rechenleistung des EX600. Nutze ihn jetzt schon seit ca. 6 Wochen und bin voll zufrieden!

Seit ein paar Tagen habe ich die TOPO 3D. Nun meine Frage:
Werden die Fläche nicht wie am PC vollflächig dargestellt, sondern nur wie bei mir als Gepunktetes. Bin mir nicht so sicher, ob ich hier in den Einstellungen einen Fehler gemacht habe.

Gruß
AzE
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 07.10.2005, 17:58
ray ray ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2004
Ort: Darmstadt
Beiträge: 3.725
Zitat:
Zitat von AzE@7.10.2005 - 14:08
Hallo auch,

also ich hab jetzt mal keine Anmerkung/Kritik an der Rechenleistung des EX600. Nutze ihn jetzt schon seit ca. 6 Wochen und bin voll zufrieden!

Seit ein paar Tagen habe ich die TOPO 3D. Nun meine Frage:
Werden die Fläche nicht wie am PC vollflächig dargestellt, sondern nur wie bei mir als Gepunktetes. Bin mir nicht so sicher, ob ich hier in den Einstellungen einen Fehler gemacht habe.

Gruß
AzE
Ist okay so, das Display kann halt "nur" 16 Farben.

ray
__________________
MTB- und RR-Tourenforum an der Bergstraße www.melibokus-biker.de
TwoNav Aventura 2 4.5, TwoNav Anima+ 3.3.4/OS 2.0.1, TwoNav Android 3.3.4 + CompeGPS Land PC 7.7.2 + Mac 8.5.1 (History: Papierkarte , Magellan Meridian Platinum, Garmin GPSmap 60CSx (SIRF3!),Aventura 3.2/OS 1.3.60R, Sportiva+ 3.2.7/OS 2.2.4)
Perl-Script gpsconv.pl zum Konvertieren von Tracks und Waypoints, TwoNav Wissensbasis
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 07.10.2005, 19:19
AzE AzE ist offline
NaviBoard Mitglied
 
Registriert seit: 22.09.2005
Beiträge: 10
Zitat:
Zitat von ray@7.10.2005 - 17:58
Ist okay so, das Display kann halt "nur" 16 Farben.

ray
Na dann bin ich ja beruhigt.
Hab schon gedacht, der Fehler sitzt wieder hinter dem Gerät

Gruß
Aze
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Testbericht viamundi Oregon - Dakota - Colorado Serie 3 16.02.2008 08:36
Waypointer & Topo3D luigi4711 eXplorist 1 16.03.2007 09:11
Testbericht chrichri PC-Programme GARMIN 0 05.05.2004 14:51
Testbericht chrichri GPSMap 60xx und 76xx Serie 0 05.05.2004 14:50
gpsmap 60C/CS - Testbericht chrichri GPSMap 60xx und 76xx Serie 0 26.03.2004 14:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS