Wander Navi gekauft und Anfängerfragen

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...
  • Hallole, ich komm aus dem Motorradnavi Bereich. Aktuell BMW Navigator 6. Begriffe wie Garmin Express und Base Camp sind mir vertraut und auch aktiv im Einsatz.

    Jetzt hab ich mir ein Wandernavi zugelegt (Etrex 32x mit 32 GB Karte im Slot)

    Installiert sind folgende Maps: Worldwide DEM Basemap.NR; TopoActive Europe2021.12. Nord East; Garmin DEM Map EU 2020.10; TopoActive Europe 2021.10, South West; Digital Globe Demo JNX.

    Frage 1: für den Betrieb muss bestimmt die TopoActive aktiviert sein, was ist aber mit den anderen ?

    Frage 2: beim aktualisieren von Firmware und Maps über GE hatte ich nicht die Möglichkeit die Maps auch auf den PC zu speichern. Ist es nicht vorgesehen Wanderrouten am PC mit BC zu planen und ins Navi zu spielen ?

    Frage 3: ist es sinnvoll zusätzlich eine OSM Freizeitkarte (z.B. Deutschland +) zu laden (PC und Gerät) ?

    Frage 4: Gibt es eine Seite auf der man fertige Wanderrouten herunter laden kann oder sind die im www so verteilt das man am besten manuell danach sucht?

    Frage 5: ist es bei fertigen Routen auch sinnvoll diese in BC erst Garmin tauglich zu machen (gibt ja mehrere Möglichkeiten dafür) ?


    Danke für die Mithilfe

    1. Außer der Digital Globe Demo am Besten alle Karten aktivieren.
    2. Die Karten lassen sich nicht auf dem PC/Mac installieren. Als Krücke kann man sich aber mittels USB Stick einen Dummy erstellen und darauf die Karten installieren. Dann muß der Stick zur Routenplanung eingesteckt sein und wird von BaseCamp erkannt.
    3. Wenn der Informationsumfang der Garmin Karte nicht reicht, kann man sich eine OSM Karte zusätzlich installieren. Allerdings basiert die Garmin TopActive Karte auch auf OSM Daten die von Garmin auf die Navis angepasst wurden.
    4. Ja, das gibt es z.B. wandermap.net
    5. Ich würde die fremden Routen mittels BaseCamp kontrollieren und erst dann aufs Navi kopieren.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Danke soweit mal.

    Ich habe das Navi mal an den PC angeschlossen und dann BC gestartet um eine Planung durchzuführen indem ich auf die Gerätemap zugreife. Kann man vergessen, Bildschirmaufbau in Zeitlupe.

    Geht denn die Dummy Lösung schneller ?

    Die Freizeitkarte hab ich eh auf dem PC, soll ich die Planung einfach hiermit durchführen und die Garmin Maps alle deaktivieren ?

    Ich hab wie beim Zumo 660 und beim N6 auf der SD Karte ein Order "Garmin" angelegt und darin ein Unterordner "GPX". Ist das auch hier richtig um Routen abzulegen ?

    Einmal editiert, zuletzt von Lumi ()

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Mit einem schnellen USB 3 Stick an einem schnellen USB 3 Steckplatz sollte es auf jeden Fall schneller gehen als die Karten vom Garmin Navi einzulesen.
    Wenn Du die Freizeitkarte sowieso auf dem PC installiert hast, könntest Du sie ebenfalls auf dem Navi installieren und an Stelle der Garmin Karte verwenden. Die Garmin Topo-Active Karte sollte dann aber deaktiviert werden.

    Die Routen kannst Du dort ablegen.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Vielen Dank für deine Bemühungen und die erstklassigen Tipps.

    Wow was für eine tolle Seite mit Wanderungen.

    Ich hab meine Motorradnavis etwas "aufgeräumt" und unnötige Sprachen usw. gelöscht. Wird das hier auch praktiziert ?

  • Was Reinhard schreibt kann ich weitgehend bestätigen.

    Nun, ich kenne mein Oregon 750 das neue Montana 700 nicht so gut wie mein DriveSmart fürs Auto mit nur der EU CN Karte, die dort ab Werk drauf ist. Diese vorinstallierte Karten im Gerätespeicher des Auto (und Motorradnavis) ist auch auf Basecamp zu installieren, nicht jedoch Karten der Outdoorgeräte oder Karten die man per Download via Garmin Express „zukauft“ noch die Karten von Garmin auf SD geliefert. Habe es auch gerade mit der Topo-Eu vom Montana versucht. Es geht nur Installation via GE aufs Gerät, und auch Updates der Karte gibt es.

    Auch vom angedockten Montana ist die Karte sichtbar, aber wegen des auch hier quälend langsamen Aufbau nicht zu gebrauchen.

    Was sichtbare Karten angeht, ich bin der Meinung, man sollte nicht alle Karten über Kartenauswahl eingeschaltet halten. Sichtbar auf dem Display ist doch nur eine Karte.

    Bei meinem Oregon ist neben der Global Basemap die TopoAktive 4 (ohne Updateberechtigung) drauf, war installiert und die Freizeitkarte D+. Sind beide eingeschaltet wird die Freizeitkarte dargestellt, zur Anzeige der Topo muss ich in „Karte Konfigurieren“ wechseln und die Freizeit abschalten und wieder zurück. Umgekehrt das Gleiche. Ich kann bei Anzeige der Freizeit auch die Topo abschalten. Einen schnelleren Wechsel mit vielleicht beiden eingeschalteten Karte kenne ich nicht, somit auch keinen Vorteil.

    Bisher habe ich die Freizeit+ auch auf Basecamp und für Radtourplanungen ist diese Karte auf beiden Geräten routingfähig und funktionierte bei den wenigen Anwendungen die ich bisher machte.

    Extern runtergeladene Routen sollte man immer in BC neu aufbauen. Fängt ja schon mal damit an, dass man nicht unbedingt den gleichen Startpunkt benutzen will, die gleiche Laufrichtung oder auch mal woanders einen Stopp oder Weg einlegen will.

    Am besten die runtergeladene Route als Track in BC anzeigen z. B. in schwarzer Farbe und mit dem Routenwerkzeug vom gewünschten Startpunkt über die gezeigte Route nochmal die Route in der gewünschte. Laufrichtung neu aufbauen mit eigenem Namen versehen und diese dann zum Gerät exportieren.

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Hallo Reinhard, Du schreibst

    Zitat

    Als Krücke kann man sich aber mittels USB Stick einen Dummy erstellen und darauf die Karten installieren. Dann muß der Stick zur Routenplanung eingesteckt sein und wird von BaseCamp erkannt.

    Ich habe gerade mein Montana 700 (neue Modell) mit der Topo Active EU im Explorer durchsucht und konnte die Karte nicht finden.

    Wo versteckt sich die Karte oder muss ich den ganzen Ordner Garmin (9GB) auf den Stick kopieren?

  • Hier das Kartenverzeichnis auf meinem Montana 700i


    Kartenverzeichnis entfernt, da Dateipfad nicht korrekt.

    2021-09-13

  • Reinhard ich weiß, die Diskussion war zuletzt anderweitig schon mal, weiß nur nicht mehr in welchem Beitrag.

    Ich habe den Ordner .System nicht.

    Weder im MTP Modus noch im Seriell Modus. Versteckte Ordner Anzeigen ist bei mir in WIN 10 Standard.

    Es gibt aber noch die Auswahl Garmin Spanner

    NMEA Eing./Ausg. (m. W. ist das aber eine Antennenschnittstelle)

    und

    Textausgabe.


    Was nun?

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Da ist mir beim Erstellen der Tabelle ein Fehler passiert. Das habe ich jetzt korrigiert. Das Verzeichnis ./ System gibt es auf meinem Montana 700i.

    Der Speicherort könnte beim Montana 700 ohne „i“ anders sein. Hänge mal das Montana an BaseCamp und laß die Karten einlesen. Anschließend in BaseCamp auf:

    Karten, Kartenprodukte verwalten. In der 4. Spalte steht der Speicherort der Karten.

    Gruß
    Reinhard#32
    278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • So gefunden im Ordner Garmin

    Bei mir heißt eine Datei TopoActive Europe South West D6185100A mit 3,34 GB. Sie war ist in BC sichtbar. Soweit so gut

    Weiter ist im Dateiexplorer eine Datei D6184100B mit 3,81 GB gelistet. Diese ist wohl die North East in der Anzeige -Kartensätze- des Montana, sie wird aber nicht in BC gezeigt.


    Weiterhin, der Bildaufbau ist nicht zu gebrauchen und es gibt im Hinweisfeld die Bemerkung

    -Kartenfenster für Druck reduziert-


    Ich denke mal, da man mit einer TopoActive eher nicht hunderte Kilometer und dann Grenzen überschreitend routet, holt man sich die notwendigen OSM TopoActive Karten besser vom Downloadportal OpenTopoMap Garmin-Karten

    statt sich mit dem angedockten Montana rumzuquälen oder auch die Karten über den Stick zu lesen.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSRNavi ()

  • Ich hab eine Garmin taugliche Route auf die SD Karte geladen. Diese wird mir auch angezeigt, ein importieren wie ich es gewohnt bin scheint es nicht zu geben. Aber jetzt kommts, wie startet man das Routing?

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir ab auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen bitten wir Euch über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen vielen Dank...
  • Zu 1. Die Global Basemap sollte immer an sein, Rest nach Bedarf.

    Zu 2.
    Die Karten auf dem Stick machen den Bildaufbau nicht schneller, denn egal ob Stick oder direkt eTrex, zuerst kopiert Basecamp alle Karten auf den PC. Das dauert beim ersten mal halt. Beim Stick natürlich schneller. Der wirkliche Vorteil des Sticks ist, dass man das eTrex nicht anstecken muss bei Planungen.

    Zu 3. Auch wenn die TopoActive auf OSM basiert, enthält sie nicht alle Details. Leicht zu erkennen, denn Europa West ist annähernd so groß, wie eine vollständige OSM Deutschland. OSM kann man direkt auf dem PC installieren.

    zu 4 Fertige Routen gibt es selten, das sind fast immer Tracks