Grösse einer *.gpi-Datei?

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...
  • Hallo Newsgroupleser,


    nach zumo 550, 590, 595 habe ich jetzt den XT (FW 6.50) im Einsatz. Meine Systemplatform ist Windows 10, Basecamp 4.7.4, POI Loader 2.7.3, NTU-Karten sind aktuell.


    Weiß einer wie groß eine *.gpi-Datei sein darf, damit sie unter Benutzer-POI auf dem Zumo XT angezeigt wird?


    Habe zur Zeit eine über 2 GB grosse *.gpi-Datei, die unter Benutzer-POI nicht mehr angezeigt wird. Die darin enthaltenen, in einzelne *.gpi-Dateien aufgespaltenen Dateien werden angezeigt, aber völlig unsortiert.


    --

    Mit den besten Grüßen aus Spanien

    Dieter

  • Da habe ich nichts gefunden. Einige Limits stehen in der DeviceXML-Datei des ZumoXT. Diese Limits habe ich mal ausgelesen und als Screenshot hier angehängt. Das hilft Dir jetzt bei deiner Frage nicht direkt weiter, aber ist vielleicht doch interessant zu wissen.


    Gruß
    Reinhard#32
    276 C/ 278 (Verkauft)/60cx /Oregon 550t(verkauft) / Montana 650 t / Montana 700i / Nüvi 3790T / Zūmo 590 / Zümo XT / Blackview BV9600 pro
    Honda ST1300 PAN European

  • Habe zur Zeit eine über 2 GB grosse *.gpi-Datei, die unter Benutzer-POI nicht mehr angezeigt wird. Die darin enthaltenen, in einzelne *.gpi-Dateien aufgespaltenen Dateien werden angezeigt, aber völlig unsortiert.

    Also ich nehme mal an, die vorhandenen POI-Dateien werden beim Start des Zumo XT komplett in den Hauptspeicher des Gerätes eingelesen - da wird eine Datei mit 2Gb wohl um einiges zu groß sein!


    Ich habe die von Garmin mitgelieferten Cyclops-Dateien und ein paar eigene POIs (ÖAMTC, Hotels, Tourenfahrer-Hotels, Triumph-Händler in DACH+I, Rastplätze und Alpen-POIs) und mein POI-Ordner am Zumo XT ist ca. 84Mb groß...


    Ganz ehrlich, braucht man 2Gb POI-Daten - alleine die Tourenfahrer-Hotels sind ca. 1500(!) Einträge und brauchen nur 0,9Mb!?

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • @ Reinhard#32

    vielen Dank für Deine Antwort. Bestätigt auch mein Wissen. Zu der *.gpi-Grösse einer Datei konnte ich auch nichts finden.


    @ Fireman

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe ca. 107.000 Benutzer-POIs, dav. ca. 100.000 Blitzer. Wenn ich die restlichen ca. 7.000 POIs ohne die von mir erstellten *.mp3-Dateien als *.gpi-Datei kompiliere habe ich auch nur einen Wert von ein paar MBs.


    --

    Mit den besten Grüßen

    Dieter

  • Weiß einer wie groß eine *.gpi-Datei sein darf, damit sie unter Benutzer-POI auf dem Zumo XT angezeigt wird?

    Unbegrenzt, nur vom verfügbaren Speicher abhängig und da aber auch die Limits des Dateisystems, bei FAT 2GB, Zumo hat wohl eher FAT32, mit 4GB. Du könntest trotzdem versuchen unter 2 GB zu bleiben, oder auf mehreren GPI aufteilen.

    Zitat

    Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der gespeicherten POIs auf Ihrem Gerät, welche mit dem POI-Loader übertragen werden können. Die einzige Einschränkung ist der verfügbare freie Speicherplatz auf dem Garmin Gerät oder der Speicherkarte. Die Größe des Speicherplatzes, das für POIs benötigt wird, hängt von der Anzahl und Größe der .csv- und .gpx-Dateien und der Größe der vorhandenen Bitmaps oder MP3 ab.

    Normalerweise passen mehr als 3000 POIs auf das Gerät. Wenn der verfügbare Speicher voll ist, zeigt der POI Loader an, wieviel Speicher noch auf dem Gerät verfügbar und wieviel Platz benötigt wird, um alle ausgewählten POI Dateien zu speichern.

    https://support.garmin.com/de-CH/?faq=P6iyNAZAY1AhhGU2Kbbna5

  • ...

    Ich habe ca. 107.000 Benutzer-POIs, dav. ca. 100.000 Blitzer.

    ....

    Wenn du dich also beim Fahren an die Geschwindigkeitsangaben der Blechdeckel neben der Straße halten würdest, könntest du die hunderttausend Poi löschen und alles -sogar das auf der Strasse- wäre gut.

    -Abgesehen davon, daß von diesen Blitzer-Poi ja mindestens die Hälfte veraltet sind. Gut, dann fährst du da auch ein bischen langsamer, aber das könntest Du sonst auch ohne Pois tun.

    Gute Reise..Ali

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • Zumal das seit der Novellierung der StVO §23 in 2020 endgültig als gesetzwidrig festgelegt ist. Mit entsprechendem Sanktionspotenzial.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i mit Downgrade auf 13.20

  • ohne die von mir erstellten *.mp3-Dateien

    Da ist der Platzfresser. Die 100000 europäischen Blitzer brauchen nur etwa 2,5 MB, deine 7000 anderen POIs auch einige MB, den Rest verballerst du für deine MP3-Kommentare.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)

  • RainerSurfer - darauf würde ich mich nicht verlassen:



    Man beachte: Der angezeigte Inhalt gilt nicht(!) für dieses Gerät...


    Ich denke nachwievor, der Inhalt dieser 'Datenbanken' wird komplett in den Hauptspeicher geladen und von dort aus verarbeitet - ein 'laufender' Zugriff über das normale Dateisystem würde IMHO viel zu langsam sein...

    Ciao, Robert :)
    1130 Wien
    Aktuell: Garmin Zumo XT+BaseCamp/RouteConverter+Columbus V-990 Logger; Edge Explore am eMTB; Forerunner 255M; Index Smart Scale - History: Garmin eMap -> Garmin GPSMap 60C -> Garmin GPSMap 276C -> Garmin Zumo 59x

  • Datenschutz ist uns & Euch wichtig, daher verzichten wir auf Bannerwerbung & Web-Analysetools! Um das Forum zu unterstützen, bitten wir Euch, über diesen Link: bei Amazon zu bestellen....
    Für Euch ist das nur ein Klick, uns hilft es das Forum langfristig und werbefrei für Euch zu betreiben!
    Alternativ sehr gerne auch per Paypal spenden.
    Vielen, vielen Dank ...
  • er Inhalt dieser 'Datenbanken' wird komplett in den Hauptspeicher geladen und von dort aus verarbeitet

    kann da nur von meiner Programmiererfahrung ausgehen - würde hier vermutlich nicht die gesamte Datei reinladen, sondern ausgehend vom aktuellen Standort, einen Umkreis einlesen und nur im Rahmen der Bewegung nachladen. Die gesamte Datei macht da eigentlich keinen Sinn, da weder erforderlich noch irgend einen Vorteil bietend.


    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Entwickler von Garmin da mindestens ebenso logisch vorgehen.

    Gruss, Hubert


    aktiv mit Drivesmart 61 LMT-D, Montana 700i mit Downgrade auf 13.20

  • Ich habe bei mir grade nachgesehen ...


    Meine POIs (~13200) sind in mehrere Dateien (17) aufgeteilt und belegen als GPI-Dateien grade mal 2,2MB


    Und alle meine NAVIs schlucken das ohne zu murren


    EDIT sagt:

    Würde ich alles in eine GPI-Datei reinpacken, dann wäre diese 2,3MB groß

    Zumo XT | Zumo 595 | DriveSmart 66 | DriveSmart 61 | Montana 680t | Oregon 450 | Fenix 6 PRO | WIN11 PRO | BC 4.7.4 | MS 6.16.3