Beiträge von HeinzH

    Wintersperre? Nicht dein Ernst oder? Wenn ja, wo kann ich es den configurieren?


    Ja sicher ist das mein Ernst. Nimm mal in BaseCamp bei der Tour bei "Vermeidungen von Merkmalen" den Haken bei "Datum und Uhrzeit von Sperrungen" raus und lass dann neu berechnen.


    Wenn du direkt im Navi berechnen lässt, sollte es da eine entsprechende Einstellung bei den Routeneigenschaften geben. Vermutlich bei "Vermeidungen" oder ähnlich.


    Dein Routenproblem aus dem o.a. Screenshot hat eindeutig nichts mit den Karten zu tun, sondern nur mit der noch geltenden Wintersperre am Timmelsjoch.

    Na, das ist ja ein Kuddelmuddel? Soll das ein Screenshot von einem 550er Zumo sein? :eek:


    Da sind Ordner drin, die in einem 550er nichts zu suchen haben: Dashboard, Keyboard oder Themes gibt es da nicht. Von welchen Navis hast du die "geliehen"? Dateien mit der Endung *.mdx gehören auch nicht in das Gerät und was soll im Ordner Garmin ein weiterer Ordner mit gleichem Namen.


    Du hast da viel, aber was du nicht hast: Du hast keine Karte!


    Die einzige IMG Datei ist diese gmapoem.img, aber mit 110 KB hat die gerade mal einen Bruchteil der Größe einer einzigen CN Kachel.


    Die Fragen von ZODIAC zum Garmin Konto und der Registrierung hast du ja leider nicht beantwortet.


    Also: Wenn das Ding noch startet, dann pack eine OEM drauf und gut isses.:rolleyes:

    Die NT Versionen gibt es nur noch max. 2x jährlich, während es die NTU Versionen 3x gibt.


    Wie Frank schon schrieb, ist die aktuelle Version bei NT die 2017.20 vom November letzten Jahres.


    Als NTU gab es danach schon die 2017.30 und jetzt die 2018.10!


    Ich schätze mal, dass die 2018.10er NT Version in Kürze im Download zu haben sein wird.


    Und selbst wenn ein Wechsel über Lifetime von NT auf NTU möglich wäre - was es nicht ist -, ist dein Navi vermutlich nicht NTU tauglich.

    Wenn sowieso komplett auf die SD-Karte installiert werden soll, bietet es sich hier die alte Vorgaukelmethode an. Also dem Installationsprogramm vorzutäuschen, dass die SD-Karte das Gerät ist.


    Sollte zwar allgemein bekannt sein, aber hier noch einmal in Kurzform:


    1. SD-Karte in einen externen Kartenschacht stecken
    2. Ordner \Garmin auf der SD-Karte anlegen
    3. GarminDevice.xml da rein kopieren
    4. Das "echte" Gerät vom Rechner entfernen und das Installationsprogramm starten und Karte installieren lassen.
    5. Die im Ordner \Garmin installierten gmapprom.* in gmapsupp.* umbenennen
    6. GarminDevice.xml wieder von SD-Karte löschen
    7. SD-Karte in Gerät stecken und im internen Speicher außer der Basismap gmapbmap.img alle anderen *.img löschen.
    8. Fertig


    Da auf diesem Weg der USB 1.0 Engpaß vom Zumo umgangen wird, sollte die Installation in einem viertel der üblichen Zeit erledigt sein.

    Wenn du die Karten in den internen Speicher haben willst, was durchaus Sinn macht, musst du die Download-Version kaufen.


    Sorry Marlene, aber auch das ist nicht richtig. Genauso wenig, wie diese beiden Varianten updatefähig sind, sind sie auch nicht direkt auf den Computer zu installieren. Für die Computerinstallation ist von Garmin zurzeit nur die DVD Variante vorgesehen ...



    ... und die gibt es von Garmin für Europa (ebenfalls zurzeit) nicht mehr.:rolleyes:


    Über BaseCamp können natürlich sowohl die Download- als auch SD-Karten-Variante bei angeschlossenem Gerät eingelesen werden. Das dauert aber etwas länger und ist nicht das, was ihr haben wollt.

    is doch gar nicht so schwer zu verstehen. mann muss nur richtig lesen können :rolleyes:


    Sorry Heimo, man muss aber auch richtig zitieren können. :D


    "Dein" a) und b) bezieht sich nicht auf den von dir zitierten ersten Satz über die Nutzungsdauer, sondern auf


    Zitat von Garmin Disclaimer

    Es kann vorkommen, dass Ihr Garmin-Produkt nicht mehr über ausreichend Speicher verfügt, um ein Kartendaten-Update zu laden. In diesem Fall müssen Sie entweder (a) das Kartendatenmaterial für die Updates reduzieren oder (b) eine microSD- oder SD-Karte (je nach Garmin-Produkt) erwerben, um einen Teil der Kartendaten für das Update oder alle Kartendaten auf die Karte zu übertragen.


    Damit können sowohl a) als auch b) von den betroffenen Geräten erfüllt werden: sie können a) die Kartendaten reduzieren und/oder b) Daten auf eine externe Speicherkarte abspeichern.


    Ist nichts mit: "kann Garmin daraus schließen, dass die Nutzungsdauer des Produkts abgelaufen ist"

    Bin ich der Einzige mit dem so verfahren wird?


    Nöö, das betrifft u.a. auch alle 276c und 278 Besitzer mit Lifetime.


    In Bezug auf die Zulässigkeit sehe ich es genauso wie du: Der einzige Grund, warum ihr das Lifetime nicht mehr bekommen könnt, ist, dass das Update nicht mehr über den MapUpdater geladen werden kann.


    M.E. kein Grund, der Garmin laut Disclaimer zum Lieferstop berechtigen würde. Aber wie willst du das gegenüber Garmin durchsetzen? :confused:


    Hinzu kommt, dass gerade vor ein paar Tagen erst ein User mitgeteilt hat, dass er die CN Nordamerika 2017.30 über den MapUpdater gezogen hat. Der MapUpdater scheint also nur für die CN Europa nicht mehr zu funktionieren.

    Mit dieser Methode wird ja eine auf dem PC erzeugte gmapprom.img in den internen Speicher des 276/278 geschoben.


    Darf man mal fragen, wie die freigeschaltet wird, wenn die 2017.20 bei diesen beiden Modellen weder über MapUpdater noch über GarminExpress auf den PC kommen kann? :confused:


    Oder hab ich da einen Denkfehler?

    Das wurde m.E. ca. 2009 oder 2010 abgeschafft.


    Die Zweitfreischaltungen gab es bis zur Version v9. Danach änderte Garmin nicht nur die Bezeichnung, sondern mit der Version 2008 entfiel auch die Zweitfreischaltung.


    Und wenn ich mich recht erinnere, wollte Garmin ein paar Jahre später von den Zweitfreischaltungen der älteren Versionen nichts mehr wissen. Nicht genutzte Zweitfreischaltungen entfielen damit ersatzlos.