Beiträge von Eda

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Genau, das 276Cx hat effektiv die Logik des 276C umgedreht im Tag- und Nachtmodus.

    Da auch ich gerne den "Karte mit Überlagerung"-Modus verwende, habe ich den Support erneut informiert, indem ich die Situation beschrieb und ein Bild anhängte. Ich habe folgende Antwort erhalten und hoffe, dass sie sich "jenseits des Atlantiks" ein wenig in die richtige Richtung bewegen werden.


    ""Wir haben Ihr Anliegen als Verbesserungsvorschlag an die US-Entwickler und an die dortigen Produktverantwortlichen weitergeleitet, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir nicht abschätzen können, ob entsprechende Änderungen implementiert werden und, falls ja, wann und in welcher Form.""

    Mir wurde geraten, auch zu versuchen, die "Weltweite Basiskarte" zu aktivieren (siehe Nr. 43), damit der blaue Bildschirm verschwindet. Heute bin ich also etwa 80 km gefahren. In der Stadt, als das Navigationssystem den Abbiege Hinweis anzeigte, erschien der blaue Bildschirm und blinkte etwa 30 Sekunden lang! Danach erschien er in etwa 60 % der Situationen, in denen der Abbiege Hinweis auf dem Bildschirm angezeigt wurde. Ein zweiter Versuch an der gleichen Stelle, wo es etwa 30 Sekunden lang blinkte, brachte nicht das gleiche Ergebnis. Ich habe dann die "Weltweite Basiskarte" deaktiviert, da ihre Aktivierung nicht effektiv (oder notwendig) erschien.

    Fazit: Der blaue Bildschirm tritt auf, wenn es eine Anzeige zum Abbiegen gibt, und zwar auf unvorhersehbare Weise. Ich muss noch einen letzten Test machen: die OSM Europe Karte auf den 276Cx laden (auf SD) und es mit dieser Karte erneut versuchen.

    Betrifft #37 (Bluescreen) >>> Folgende Stellungnahme wurde erhalten:


    ""Wir haben Ihr Anliegen als Bug Report an die US-Entwickler und an die dortigen Produktverantwortlichen weitergeleitet, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass wir nicht abschätzen können, ob entsprechende Änderungen implementiert werden und, falls ja, wann und in welcher Form. Sie schreiben jedoch, dass Sie nur die CN Europe Karte aktiviert haben - ist die Weltweite Basiskarte damit ausgeschaltet? Diese sollte immer an sein, da diese als Referenz für das Kartenbezugssystem anderer Garmin Karten dient. Möglicherweise ist der Fehler bereits damit behoben, dass diese Karte an ist"".

    1) "...die bugfixes macht wahrscheinlich ein Werkstudent." >>> :):):)

    2) Ich muss mich korrigieren (#32): Entgegen dem Fazit meines erw. Tests hatte ich heute zweimal auf 20km den "blauen Bildschirm", auch wenn ich genau nach der programmierten Route navigierte (CN NT 2021.20). Da ich allein im Auto war, konnte ich den genauen Zeitpunkt des Auftretens dieser Erscheinung nicht bestimmen. Die Erklärung von ConiKost (#17) scheint mir daher plausibel zu sein.

    Ich kenne mich auch überhaupt nicht mit Informatik aus (zum Glück). Aber Garmin sollte es wissen. Glaubst du also, dass die Ursache für die Fehlfunktion das Gerät selbst ist? Ich hätte auch gerne einen Test mit einer OSM-Karte anstelle des CN NT gemacht. Ein positives Ergebnis kann die Möglichkeiten einschränken, wo der Fehler liegen könnte. Auf jeden Fall sollte Garmin dazu Stellung nehmen, oder?

    PS: Ein Kollege teilte mir mit, dass er sich daran zu erinnern glaubt, dass dieser "blaue Bildschirm" auch einige Male beim 278er erschienen wäre. In diesem Fall wäre der Prozessor nicht schuld... aber es ist überraschend, dass Garmin dieses Problem beim 276Cx nicht behoben hat.


    PS: vielleicht sollte ein neues Thema zu diesem Thema eröffnet werden (hier diskutieren wir die 5.80 Firmware)?

    Hmmm... Schade. Das hätte ich wissen sollen (Rüdiger & ConiKost), bevor ich zu dem neuen Test mit Firmware 5.80 aufgebrochen bin. Ich hätte dieser Situation mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Ich werde es morgen tun.


    Der Test: Ich habe 5.80 installiert und bin die gleiche Strecke noch einmal gefahren, aber ein bisschen länger. Definitiv erscheint die Bluescreen nur bei der Navigation einer Route, ABER >>>

    - Wenn man genau der Route folgt, die das GPS in der Navigation anzeigt, habe ich kein Bluescreen bemerkt!

    - Wenn man die vom GPS angezeigte Route in der Navigation verlässt, so wird es "Neu Berechnungen" geben, dann erscheint in unregelmäßigen Abständen der blaue Bildschirm. Sogar ein- oder zweimal hatte ich nur die Hälfte der Karte sichtbar (für eine sehr kurze Zeit, 0,5 Sekunden?).


    In diesem Test habe ich zwar auch versucht zu identifizieren, zu welchem Zeitpunkt die Bluescreen erscheint, aber ich konnte keinen Zusammenhang zwischen der Bluescreen und dem von Euch beschriebenen Zustand (wenn vom Abbiegehinweis wieder auf die volle Karte umgestellt wird***) feststellen. Das Erscheinen der BB erschien mir willkürlich. Aber nur, wenn man die aktive GPS-Route verlässt und es Neuberechnungen gibt!


    *** = Ich denke, Rüdiger meint GPS-Navigation (also keine Abweichung vom angezeigten Weg)?


    Die Firmware 5.80 hilft also nicht! Es scheint, dass dieser Bluescreen nur bei der Navigation (in meinem Fall bei Richtungsänderungen in Bezug auf die GPS-Anzeige) auftritt, was mich ebenfalls zu der Annahme veranlasst, dass die Rechenleistung des Prozessors nicht ausreichend wäre. Es ist erwähnenswert, dass dies mit dem 10 Jahre alten GPS 278 (in meinem Fall) noch nie passiert ist. Hätte Garmin einen schwächeren Prozessor in das 276Cx eingebaut? Bei moderneren Karten kann der Prozessor nicht mehr mithalten? Nach 10 Jahren des technischen Fortschritts?


    Vielleicht können andere Kollegen beide Situationen testen (a) Navigieren nach GPS und b) Navigieren nach GPS, aber irgendwann von der Route abweichen, um "Neu Berechnungen" zu haben).


    Zu Eurer Information werde ich eine OSM-Karte installieren (diejenige, die am besten zum CN NT passt) und das Gleiche noch einmal versuchen.....


    Ich werde diese Situation trotzdem bei Garmin reklamieren.

    Immer Bluescreens


    Heute Morgen habe ich einen kleinen Test gemacht (CN NT 2021.20 Karte). Ich saß im Auto und fuhr die gleiche Strecke wie gestern mit dem Motorrad (#25), aber nur 5 km. Jetzt konnte ich das GPS viel besser beobachten. Ich habe die Strecke mehrere Male zurückgelegt (hin und zurück). Ich habe zwei Einstellungen geändert: einmal ohne Navigation (also keine Route zum Navigieren) und dann mit einer Route zum Navigieren.


    Die Bluescreen erschien nur dann, wenn ich eine Route zu navigieren hatte (4 oder 5 mal / Stecke).


    Ich werde heute die 5.80 Firmware installieren und den Test erneut durchführen. Der letzte Test wird mit einer OSM-Karte durchgeführt. Dann informiere ich den Garmin-Support.

    Bluescreens


    Heute habe ich auch zum ersten Mal das Phänomen des "Bluescreen" bemerkt! Ich saß auf meinem Motorrad. Die Navigation war eingeschaltet. Ich erwähne, dass ich einige Probleme mit der CN NT Karte hatte, das GPS zeigte an, dass Karten nicht erlaubt sind. Garmin hat diese Situation korrigiert. Die 5.70-Firmware wurde erneut geladen und ich installierte auch die CN NT 2021.20-Karte neu. Gestern habe ich auch zum ersten Mal GLONASS aktiviert. Das sind die Bedingungen, unter denen ich heute den Bluescreen zum ersten Mal bemerkt habe.

    Auf einer Strecke von etwa 10 km, davon 1-2 km durch einen Wald, tauchte dieses Phänomen mehrmals auf. Ich habe nicht mitgezählt, da das GPS nicht ganz in meinem Blickfeld ist, ich habe stattdessen auf die Straße geschaut. Nach den 10 km habe ich das GLONASS ausgeschaltet. Auf der gleichen Strecke zurück schien es mir (subjektiv), dass es weniger Bluescreen gab. Könnte es sein, dass dieses Phänomen auftritt, wenn der Empfang eines der vielen Satelliten nicht korrekt ist? Dies würde (unter Umständen) erklären, warum der Bluescreen bei aktivierte GLONASS häufiger zu beobachten ist. Je mehr Satelliten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Signal eines dieser Satelliten irgendwann schwächer wird und das GPS die Signale wieder aufladen muss (also Bluescreen)?


    Selbst in Europa könnte ich damit einen Prozess gewinnen. Aber die Lieferanten und andere Unternehmen wissen, dass niemand wegen einer solchen Kleinigkeit in einen Rechtsstreit investieren wird (auch wenn es für den Verbraucher von großer Bedeutung ist).


    Nein, es gibt keine Angaben dazu. Der Verpackungskarton enthielt nur den Halterung. Wenn ein Hinweis in diesem Sinne (Flecken) vorhanden gewesen wäre, hätte ich das Produkt natürlich zurückgegeben. Auch wenn dieses Produkt in Taiwan hergestellt wird, kann die Qualitätskontrolle (langfristiges Verhalten) des Kunden (Garmin) als absolut mangelhaft bezeichnet werden.


    Interessanterweise habe ich in den letzten 30 Jahren, wenn ich mich über die Fehlerhaftigkeit eines Produkts beschwert habe, immer die Antwort erhalten: "Ein derartiges Verhalten ist uns nicht bekannt" oder " Wir haben nie von einem solchen Problem gehört" usw.

    Ein Abschlussbericht: Ich habe den Fuß der 278er Halterung gegen den der 276Cx Halterung ausgetauscht. Aufgrund des Gewichts des 276Cx ist es nicht möglich, diese Variante zu verwenden.

    Die BMW-Werkstatt hat versucht, die Flecken zu entfernen, die ich auf #1 gezeigt habe. Die Erfolgsquote liegt bei etwa 30 %. Die Flecken sind nicht verschwunden, aus einem bestimmten Blickwinkel sind sie weniger sichtbar und weniger glänzend, aber sie sind immer noch da.


    Fazit: Ich bereue es wirklich, dieses minderwertige Produkt gekauft zu haben! Es ist eine Schande für die Industrie. Nicht nur wegen der Flecken, sondern auch weil der Stecker für das Zigarrenanzündern nicht richtig dimensioniert ist (es muss mehrmals gedrückt werden, bevor der Kontakt hergestellt wird). Garmin will davon nichts wissen (siehe die Antwort des Garmin-Vertragshändlers #1 und von Garmin selbst #2). Schade!

    Hubi >>> Jetzt weiß ich, dass es Blödsinn war, den Support auf dem Armaturenbrett zu lassen. Aber es gab keinen Hinweis von Garmin auf das Gegenteil! Ja, ich habe diese Halterung fast die ganze Zeit am Armaturenbrett. Manchmal nehme ich es ab und lege es auf den Boden des Beifahrersitzes. Was mich stört, ist die Haltung des Lieferanten/Herstellers, siehe oben, denn nirgends wird diese Eigenschaft der Sohle erwähnt und die Tatsache, dass sie das Armaturenbrett beschädigen könnte. Und dann weigert er sich natürlich, das Material anzugeben, mit dem die Sohle beschichtet ist. Er ist jedoch der Lieferant und sollte wissen, was er beim Hersteller bestellt hat. Meiner Meinung nach wären sie verpflichtet, den Nutzer zu informieren oder ihm zumindest eine Lösung für das Problem zu geben. Es ist auch wirklich unglaublich, dass sie nie von diesem Problem gehört haben!


    Torsten >>> Es ist möglich, dass die Sonne/Wärme auch zur Bildung der Flecken beigetragen hat. Vielleicht ist die betreffende Substanz auch aufgrund der Hitze aufgeweicht und hat die Oberfläche des Armaturenbretts durchtränkt. Ja, ich denke, es ist Silikon oder ein Derivat, und ich würde versuchen, die Flecken mit einem geeigneten Produkt zu entfernen (vielleicht hat BMW so etwas). Ich habe die Produkte notiert, die von einigen verwendet werden, gemäß deinem Links. Danke.


    Ich würde auch versuchen, diese Halterung (allerdings ohne Sohle) möglichst zusammenzuschustern, um sie mit meiner alten Halterung des geliebten GPS278 zu verwenden (siehe Foto).


    Vielen Dank an Sie beide für Ihre Hilfe!






    Ich habe eine Stellungnahme des Lieferanten dieser Unterstützung erhalten:


    "Ein derartiges Verhalten ist uns nicht bekannt. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir keine Infos über die genaue Zusammensetzung haben und Ihnen diese nicht mitteilen dürften, sollte diese intern bekannt sein. Gegebenenfalls hat Ihre Werkstatt eine Möglichkeit diese Verfärbungen zu entfernen. Leider können wir Ihnen in diesem Fall nicht weiterhelfen."

    Liebe Kolleginnen und Kollegen


    Ich möchte Sie auf ein Problem aufmerksam machen, das für diejenigen von Ihnen von Interesse sein dürfte, die die "Garmin Anti-Rutsch-Halterung mit Lautsprecher, Teilenummer 010-12456-04" für Ihr Auto verwenden.



    Für mein Auto (BMW116) habe ich den erw. Anti-Rutsch-Halterung gekauft, den Sie auf dem Bild sehen. Das Design: einfach, passt auf das Armaturenbrett und hat einen integrierten Lautsprecher. Die Sohle ist mit einem "klebrigen" Material überzogen, das wie Silikon aussieht. Das einfache Auflegen auf das Armaturenbrett des Fahrzeugs gewährleistet daher seine Stabilität und verhindert vor allem ein Verrutschen. Es ist nicht mit dem Armaturenbrett verklebt!


    So bemerkte ich bereits vor einigen Monaten beim Reinigen des Autos Flecken auf dem Armaturenbrett (siehe Foto), wo die Haltersohle mit dem Armaturenbrett in Kontakt war. Ich habe versucht, sie mit einem Reinigungsmittel von BMW zu entfernen, aber vergeblich. Die Flecken bleiben.


    Als ich den Verkäufer (Autorisierter Garmin-Händler in Deutschland) darauf ansprach und ihn um Rat fragte, wie die Flecken zu entfernen seien, antwortete er, dass "In diesem Fall bitte direkt an Garmin wenden sollten. Wie bemerkt Verkaufen wir die Artikel nur und haben keine Produkthaftung."! Garmin sollte daher wissen, mit welchem Material die Sohle dieser Halterung beschichtet ist und eventuell eine Möglichkeit zur Reinigung der Flecken anbieten.Die Halterung wird in Taiwan hergestellt, das Kabel in China. Ich habe heute an Garmin geschrieben. Sobald ich eine Antwort mit der Lösung (falls vorhanden) erhalte, werde ich Sie informieren.


    Es ist möglich, dass einige von Ihnen auch dieses Halter nutzen. Wenn jemand weiß, wie man diese Flecken entfernen kann, bin ich im Voraus dankbar, dass er mir das mitteilen kann. Ich füge auch einen Link (

    ) bei, der bei Minute 1:40 - 1:46 zeigt, dass diese Tatsache bereits als "some sort of residue" bemerkt worden wäre...

    1. Original Karton GPS278
    2. Marine Halterung (unbenutzt)
    3. Autohalterung
    6. GPS278 Deckel (unbenutzt)
    7. USB-Kabel (unverpackt)
    8. Kabel f. d. 12V Steckdose inklusive Lautsprecher
    9. 1 neue Stützbatterie (neu)
    10. 2 x Garmin Data Card (je 512MB)
    11. Stecker US (unverpackt)
    12. Adapter für Marine Halterung (unbenutzt)
    13. Owner's Manual (Englisch) + Handbuch (German - unverpackt)

    15. Stromkabel (Stecker und ein offenes Ende)


    Preis für alle Artikel 120,00 Euro inklusive Versand per DPD (Deutschland). Wird in der Originalverpackung verschickt. Wegen Privatverkauf kann keine Garantie, Gewährleistung und/oder Rücknahme angeboten werden. Sachmängelhaftung ist ausgeschlossen. Kontaktaufnahme bitte per PN.


    Mit freundlichen Grüßen, Eugen. Bleiben Sie gesund!




    EDIT: Ich habe nur den Computer benutzt. Ich habe nicht mit dem GPS276Cx gemessen! Ich würde es tun, wenn wir die gleichen Bezugspunkte haben könnten (Koordinate).



    Aus Neugierde habe ich auch einen Test gemacht. Ich habe zwei Punkte zufällig ausgewählt. Die MapSource funktioniert, wie immer, perfekt. Das BaseCamp ist nicht besonders kundenfreundlich. Beim OSM blockiert das BaseCamp oft die Berechnung.


    München: N48 08 16.0 E11 34 22.6

    Zürich: N47 22 39.9 E8 31 37.8

    Routing: kürzere Zeit


    MapSource
    CN NT 2021.20 >>> 1:90 Sekunden

    OSM 1:40 Sekunden


    BaseCamp

    CN NT 2021.20 >>> 9:54 Sekunden

    OSM >>> Fehler wird (immer) gemeldet!

    Hallo Mario

    Ich kann Dir keine Lösung anbieten, sondern Dir nur sagen, dass ich vor einigen Jahren genau die gleiche Situation (Bild 1) auf einem Straßenabschnitt in meiner Gegend hatte. Ich machte einfach einen Screenshot und schickte ihn mit einer kleinen Erklärung an NAVTEQ (damals noch der Kartenhersteller). Bei der nächsten Aktualisierung der Karten wurde dieser Fehler korrigiert. Ich erwähne, dass ich immer noch MapSource verwende.

    Habe zwar weder einen Mac noch einen Zumo XT, aber was für Software - Entwickler lässt Garmin denn bloß bei sich bzw. für sich "arbeiten" ... :rolleyes:


    Gruß

    Das kann ich nicht sagen. Aber ich weiß, dass seit dem 12. August (Thema "Garmin Express 7.8.0.0 ist da", #22) haben sie die Lösung nicht gefunden, oder sie haben sie noch nicht erhalten....

    Mir persönlich ist das "Höhenmesserproblem" auch aufgefallen, obwohl ich ihn nicht benutze. Da aber auch andere dies bemerkten und sich beschwerten, habe ich das Gleiche getan. Heute habe ich vom Support die Antwort auf dieses Problem erhalten:


    ""Bezüglich des Datenfelds in der Höhenmesser-Seite habe Ich eine Rückmeldung erhalten. Diese Funktion wurde entfernt, da diese an dieser Stelle nicht vorhanden sein sollte. Daher wird diese Funktion nicht wieder hergestellt werden.""