Beiträge von Blaster

    Hallo,



    ich könnte Dir da QuoVadis ans Herz legen.
    Anzeige von Tankstellen, Streckensperrungen, Bikertreffs hervorragend über POI's gelöst. Auch eine Suche von POI's im Korridor einer Route ist problemlos Möglich.


    Die Zeiten zwischen den Wegpunkten werden ebenfalls angezeigt.
    In der neuesten Version ist auch eine Übertrangung der Daten nach Becker und TomTom implementiert, wie gut das Funktioniert, kann ich Dir leider nicht sagen.


    An Karten geht alles was Du möchtest. Sogar Selbst eingescannte Rasterkarten stellen kein Problem dar. Oder mehrere Kartenfenster gleichzeitig, etc. etc.



    Einfach mal ausprobieren.
    Geht für eine begrenzte Zeit kostenlos.
    http://www.quovadis-gps.de/


    Grüße

    Zitat

    Problematisch empfand ich aber den Touchscreen u.a. zum genauen WP-Setzen, das geht mit der Maus einfach besser.


    Geworden ist es deswegen ein gebrauchtes Lenovo Thinkpad



    Grüße
    Blaster

    ... Bei QuoVadis kann man die Here Europa Vektorkarten für 170Euro erwerben - sind das die gleichen die man in der Here App gratis herunterladen kann? Bzw. kann man ja in der Karten Pro App die OSM- Europavektorkarten für 10 Euro herunter laden - könnte man auch die in QV verwenden?


    Danke für Eure Beiträge, die hoffentlich Licht in mein Dunkel bringen :D


    lg
    Lordloki


    Hallo,


    QuoVadis berechnet Routen unter Zuhilfenahme einer Fremdhersteller Google Engine (Online).
    Erst mit den Here Karten kann QV auch Offline Routen berechnen und mit einer Sprachansage glänzen.


    Man kauft also nicht nur das Kartenmaterial, sondern auch die Engine für die Berechnung.


    Die Heruntergeladenen Here-Karten kann man nicht verwenden.



    Grüße
    Blaster

    Meine Vermutung:
    deine Tagesaufzeichung ist auf zwei trackdateien gesplittet. Wird die currenttracklog.gpx zu groß, wird die alte ins Archiv geschoben und eine neuen angefangen.
    Das Navi selbst greift vermutlich auf alle, also auch die archivierten GPX zu, während Basecamp nur die currenttracklog.gpx lesen dürfte. Damit hast du dann nur die letzten Daten, aber nicht die vom Anfang, die bereits archiviert sind.
    Markierst du nun am Navi alle (das Navi kennt auch die archivierten) und speicherst diese unter einem neuen Namen, dann kann auch Basecamp diese neue Datei lesen und da ist nun alles wieder drin.


    LG
    Joachim


    Dann dürfte die Rückreise nicht mit drauf sein.
    Was fehlt, liegt Zeitlich in der Mitte.


    Ich kann dieses Verhalten überall dort wiederholen, wo es keine öffentlichen Straßen gibt.


    Sonst noch jemand mit einer Idee?



    Grüße
    Blaster

    Hallo zusammen,


    bin gestern unter anderem im Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich über den Übungsplatz gefahren.
    Wenn ich mir den ActiveTrack auf dem Navigator V anschaue, sind die Runden auf dem Übungsgelände zu sehen.
    Wenn ich den ActiveTrack in Basecamp importiere - nicht.
    Speichere ich alle Abschnitte als Track in den Nav V und importiere diese Datei,
    kann ich die Platzrunden sehen.


    Kennt Ihr dieses komische Verhalten?
    Warum ist das so?


    Die Daten habe ich mal angehangen.



    Grüße
    Blaster

    Wie gesagt,
    ich habe keinerlei Probleme.
    Passt alles.


    Overlay kann BC schon lange, aber selbst mit JNX Karten,
    ist es mir zu unflexibel. Mehrere Karten der gleichen Ansicht nebeneinander,
    flexibles Arbeiten mit Karten, POI Verwaltung, Suche, etc. (schrieb ich ja schon) sind mir halt wichtig.
    Da steckt Basecamp noch in den Kinderschuhen.


    Für Routen durch das Sauerland braucht man das alles nicht - Richtig.
    Aber bei Touren durch Albanien, Mazedonien, Mongolei, etc. kannst Du mit Basecamp einfach meiner Meinung nach nix Anfangen.
    Da ist es Wichtig mit mehreren Karten gleichzeitig Arbeiten zu können.
    Auch mal bestimmte Regionen auf der Karte gegenüberstellen zu können,
    um bei Unregelmäßigkeiten zu prüfen, ob dort eine Straße ist oder nicht.


    Wie gesagt. Das ist mein Weg, es gibt 1000 andere.
    Jeder so wie er mag.



    Grüße
    Blaster

    Verschiedenste Grundlagen.
    Meistens wird das Routing auf Basis von Googlekarten berechnet.
    Manchmal auch mit Here Karten.


    Wenn man die Routenpunkte clever setzt und ein bisschen Erfahrung hat,
    ist eine 1:1 Berechnung kein Problem.


    Grüße