Beiträge von Volker_I

    Ich hol die "Leiche" mal aus dem Keller:



    hatte mir mehrere, günstige Armbänder gekauft, eines war an der 5x montiert. Als ich sie jetzt mal aus der Schublade genommen habe, ist mir das Armband einfach zerbröselt.



    Hatte noch weitere (billige) Armbänder ungenutzt in der Schublade liegen: neues montiert, ans Handgelenk und ebenfalls kurz hinter den Stegen zerbröselt...



    Dann das alte (original) Armband montiert (das auch in der Schublade vor sich hinschlummerte): keine Zerfallserscheiningen, hält immer noch.

    Vielleicht war es auch gar nicht Garmins Entscheidung, andere Sat-Systeme (Glonass/Galileo) nur in Kombination mit GPS auf die Geräte zu packen?



    Wenn die US-Regierung im Fall der Fälle die GPS Daten für den globalen Bereich abschalten/ungenau schalten, sollen die kombinierten Daten wahrscheinlich einen guten Empfang verhindernn den Galileo und/oder Glonass evtl. ja alleine liefern würden...



    Und außerdem kann so keiner auf Garmingeräten feststellen, dass Glonass und/oder Galileo alleine besser sein könnten als GPS alleine...




    Aber hier sind wir wieder bei Verschwörungstheorien:D

    Vielen Usern wird ja die (englischsprachige) Homepage von dc rainmaker ein Begriff sein. Durch sehr gute Verbindungen zu Garmin ist er oftmals der erste, der gleich zur Ankündigung eines neuen Garminprodukts im Bereich Wearable (Fenix/Forerunner)/Fahrradnavigation (Edge) mit einem ausführlichen Testbericht herauskommen darf. Er testet aber auch Produkte vieler anderer Firmen (Suunto, Wahoo, Aple etc.). In der Bike-/Laufszene ist er für viele der Guru.


    Oftmals wurde ihm eine gewisse Nähe zu Garmin unterstellt (die man bei dieser Exklusivität seiner Berichte) durchaus vermuten könnte und das er auf dem Garminauge etwas blind wäre, in Bezug auf Fehler der Geräte/Software .



    Um so bemerkenswerter ist nun sein neuester Bericht, in dem man schon mehr als einen Arschtritt gegenüber Garmin sehen kann:



    https://www.dcrainmaker.com/20…software-instability.html



    Hier wird schonungslos ausgesprochen/benannt, was viele Garminkunden schon seit Jahren selbst festgestellt haben und zumindest ich bin ein wenig erstaunt darüber, getreu dem Motto " beiß nicht die Hand, die dich füttert". Hätte ich nicht mit gerechnet. Bleibt abzuwarten, ob wir in Zukunft auch noch exklusive Garminberichte bei Geräte-neuerscheinungen sehen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Garmin so einfach hinnimmt. Wird sich dc rainmaker aber sicherlich gut überlegt haben (hoffe ich).

    Steht der Expeditionsmodus auf automatisch, geht er ja bei Inaktivität nach 2 Minuten in diesen.


    Es ist ja auch die „Auto Pause“ Funktion verbaut, die Bewegung–Nichtbewegung erkennt.


    Wie schon gesagt, müsste man ausprobieren.


    Man könnte sich doch den Expeditionsmodus auch selbst konfigurieren:


    Energiesparmodus aktivieren
    Aufzeichnungsintervall reduzieren
    Sensoren/BT aus
    Nur GPS verwenden
    Auto Pause ein

    Ich kann jetzt nur über die Fenix 5x+ und eine ältere Version der TopoEuropa sprechen:


    bei mir in der Homezone kamen oftmals seltsame, lange und völlig unlogische Strecken raus, egal, welche Einstellungen gewählt wurde (muss also nicht unbedingt an den Einstellungen liegen). Da wurde dann schon mal von der direkt zum Ziel führenden Straße (2 km bis zum Ziel) abgewichen und 2 km zusätzlich durch die Gegend geroutet, um dann 200 m vor dem Ziel wieder auf die ursprüngliche Straße zu kommen. Das hatte ich mehrfach und die Karte ist bei mir runtergeflogen, da ich sie deshalb für mir unbekannte Gegenden nicht gerade vertrauenswürdig fand...Ankommen würde man zwar trotzdem, aber mit anderen osm Karten habe ich wesentlich bessere Ergebnisse erzielt. Ob das jetzt mit der neuen Version der TopoEuropa immer noch so ist, kann ich nicht sagen, da ich mir das Ausprobieren spare....

    Die Fenix 5 /5S können von sich aus keine Karten, kannst Du also vergessen, absolut unmöglich; nur die 5x kann Karten. Ich spreche hier von auf der Uhr installierten Karten.



    Es gibt wohl Apps die dann mit (Online?) Verbindung des Handy Karten auf der Uhr anzeigen können. Z. B. https://apps.garmin.com/de-DE/…-4f21-a32c-57acc7ce4870#0


    Geht aber wohl nur mit Android Handy- da kene ich mich aber absolut nicht mit aus...


    Erst bei der neuen 5+ Serie können alle Uhren (5+/5s+/5x+) mit Karten benutzt werden.



    In dem Youtube Video ist eine Fenix 2 zu sehen, die kann (sehr eingeschränkt) Karten (max ca. 5 MB Gesamtgröße, da der Speicher nur ca. 7 MB hat) , die Fenix 3 hingegen nicht. Reicht aber, um für Urlaub oder ähnliches ein ausreichend großes Gebiet mit einer nicht routingfähigen Karte auszustatten. Hatte die Uhr selbst mit den Popej Karten im Einsatz.

    Gerade mal ausprobiert:


    habe einen Ordner Poi auf dem Gerät erstellt und eine alte gpi Datei reinkopiert. Werden auf dem Gerät unter Benutzer Pois angezeigt.

    a) Datenfelder


    auf der Kartenseite werden, nimmt man „kleine Datenfelder“ 4 Datenfelder eingeblendet. Das verdeckt doch ziemlich viel von der Karte. Hier wäre es wünschenswert, wenn man wählen könnte, ob man 4 oder nur 2 Datenfelder haben möchte. Also bitte die Möglichkeit hinzufügen, nur 2 Datenfelder einblenden zu lassen.



    b) Stromsparmodus


    Schaltet man das Gerät in den Stromsparmodus, schaltet sich das Display z. B. nach 15 Sekunden (Beleuchtungseinstellung) aus. Zum Anschalten muss man den oben neben der Antenne befindlichen Power Button drücken.Hat man das Gerät am Fahrradlenker abgebracht und besonders wenn man zusätzlich Handschuhe trägt, ist es mühsam den Knopf zu finden/drücken, da man ihn nicht sieht/gut fühlt. Hier wäre es schön, wenn auch ein anderer Button den Bildschirm wieder aktivieren könnte.Ggf. irgendwie als Hotkey einstelbar, dann kann, muss man das nicht nutzen...




    c) Höhenmesserkalibrierung



    Ich würde es begrüßen, wenn man den Höhenmesser auch an Hand von DEM Kartendaten kalibrieren könnte (kann die Fenix 5 plus Serie ja z. B.).



    d) Routingeinstellungen

    Wenn ich es bisher richtig kapiert habe (oder ich habe da etwas übersehen?), gilt die eingestellte Routingeinstellung ja für alle Anwendungen (Fahrad, Wandern...).Hier wäre es wünschenswert, wenn man für jede Anwendung separat die Routingeinstellung vorauswählen könnte (kann ja die Fenix 5 plus Serie z. B.)



    e) BT Kopplung mit mehreren Geräten ermöglichen:


    siehe: https://www.naviboard.de/showthread.php?t=62937