Beiträge von mamicha

    .. Es geht nicht um die Blitzer selbst sondern um die Darstellung und den Ton.


    Wenn es ein Problem von Garmin ist dann sollte der Anbieter dieses auch angeben. Die Bildschirmfotos zeigen das bei der Beschreibung anders.


    den TON und die ANSICHT macht dein Navigationsgerät nicht die POI 's bzw. die POI-Lieferanten.


    Wenn also Garmin keinen Menüpunkt bietet, welcher speziell die Annäherungsalarmlautstärke einstellbar macht ( ?? hat es das ?? ) - liegt das an Garmin.
    Wenn Garmin POI Bildchen nicht "Ansichtsgerecht" vergrößert, liegt das an Garmin. Dann müsste dieses aber für alle POIs erfolgen und nicht nur für scdb.info POIs ).
    Das der zumo quassi kaum an die jeweiligen Benutzer-Bedürfnisse anpassbar ist, sollte mittlerweile bekannt sein - dazu läuft schon seit langem z.B. dieser Thread https://forum.garmin.de/showthread.php?t=2610.


    Wolltest Du also ausdrücken, das das POI-Handling generell schlecht auf einem zumo660 ist ? Das ist dann aber etwas anderes als zu schreiben "scdb.info POI's sind unbrauchbar".


    Und bei meinem zumo600 kommt bei solchen Annäherungsalarmen rechtzeitig ein entweder graues oder rotes Hinweis-Fenster, was für mich ausreichend ist - ich fahre generell ohne Ton.


    Gruß
    Micha

    ... die Blitzer von SCDB.info ..
    Minisymbole in der Karte fast nicht zu erkennen
    Warnton extrem leise
    Auf dem Bike ist es so unbrauchbar!


    das sind nicht die Blitzer-POIs die unbrauchbar sind, sondern eben das "zumo 660" ( oder andere ) ! Wenn ein Piepton zu leise ist, oder die Symbole der POI's schlecht dargestellt werden WAS soll scdb.info da tun !? Am Gerät muss das Einstellbar sein, oder hast Du z.B. den Piepton von scdb.info gekauft !


    Du solltest Dich vor solchen Statements besser etwas "schlau" machen. Die POIs die da angeboten werden sind vollkommen in Ordnung (vor allem für die paar Euro!), beschwere Dich also bei Garmin & Co !


    Gruß
    Michael

    Hi,


    Schauen wir mal in die Glaskugel...


    Garmin hat dem Anschein nach in der V4.0 wohl rein gar nichts Neues implementiert. Nichts aus dem Garmin-Wunsch-und/oder -Fehler Forum und auch sonst nichts Neues.


    Der Eindruck bei nach dem Changelog ist: Garmin hat wohl einen Display-Hersteller gefunden, welcher billigere Touchdisplays anbietet, aber dafür ein neuer Treiber notwendig ist.


    Ich befürchte, das was ich schon immer schrieb, wird eintreten: gewisse notwendige Features werden wir niemals mehr im zumo zu sehen bekommen und so muss ich wohl zwei Geräte mit auf Reisen nehmen :(


    Gruß
    Micha

    ..Ein Navi und seine Einstellung testet man zuerst in seinem Heimatrevier, wo man sich auskennt..


    ich kaufe mir ein Navi für meine Hausstrecken :???: .. ich gehe mal davon aus, das Jürgen vorher ein paar mal mit dem zumo durch die Gegend gefahren sein wird.


    .. oder eher der ungeschminkte Bericht eines User, der die Navi-Welt nicht versteht? ..


    Merkwürdig das beim zumo die Fehler immer dem Benutzer angelastet werden.. ist das die letzte 'Ausrede' das 660'er gut da stehen zu lassen oder wie kommt das..


    Allgemein gibt's da nun aber 'zig Threads zu, der letzte nette zum Thema http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=45404 . Langsam kann man da zu den Mängeln des zumo660 nichts mehr schreiben, wir können nur hoffen das Garmin reagiert - also ein paar Themen in Garmin's Fehler-Wunschforum ( viele Fehler werden als neuer Wunsch hingestellt ) ein 'in Bearbeitung' bekommen.


    Gruß
    Micha

    ..wollen das Navi als Ersatz für ein Roadbook und eine Landkarte...



    genau das geht eben nicht.. auf einer Touristmap ( z.B. SCO ) sehe ich auf einen Blick in meinen Zielgebiet die 'eingemalten' Campingplätze. Ein zumo660 z.B. ist nicht in der Lage, dass ich mit dem "Cursor" in mein Zielgebiet scrolle und "in der Nähe" dieser Position Campingplätze suchen zu lassen, ohne das ich erst den GPS-Empfang abschalten, die aktuelle Position umsetzen und dann die Umständliche Suche bemühen muss ! Es gibt da noch einige Beispiele, die meisten sind alle schonmal genannt worden bzw. bei Garmin ( wenn wir bei diesem Hersteller bleiben wollen ) eingestellt.

    Ein Roadbook schaut nebenbei auch ziemlich anders aus. Wie ? - das kannst Du Dir mal beim TripyII anschauen.
    Auch mal Rundenzeiten messen zu können, eine Stopuhr, oder einfach ein einfacher Tripcomputer mit Ein- und Rückstellbaren Kilometerzähler oder ein paar sinvollen Auswertungen fehlt völlig - das was Garmin als 'Tripcomputer' bezeichnet ist die glatte Verar....ung ! Die alten Geräte hatten da wenigsten Ansatzweise gute Auswertungen drin.

    Nein, für mich sind die Geräte die als Motorrad-Navi's verkauft wurden nichts weiter als Navi's mit einen Touchscreen und wasserdicht - sonst nichts. Man kann noch froh sein wenn es unterschiedliche Fahrzeug-Profile gibt und die auch wirklich unterschiedlich bleiben ! Sonst ist, wie am zumo660, da nichts spezielles Motorradfreundliches dran - selbst beim 3Meter Anschlusskabel wurde nicht nachgedacht bzw. völlig praxisfremd entwickelt. Bei anderen Herstellern genauso !

    Gruß
    Micha

    ..Weil Garmingeräte dort nicht so gut wegkommen?..



    ich denke mit Garmin hat das Nichts zu tun.

    Garmin hat einfach nur bei der Umstellung/Einführung ihrer neuen Softwareplaftform total versagt. In dieser wurden gewohnte Features entfernt ( von der 'alten' Platform nicht übernommen) , welche man genau so (unbedingt!) braucht und neue Feature funktionieren tlw. einfach nicht richtig. Man,ich wünschte sich nur einfach etwas 'schnelleres', mit größerem Display, usw. - neue Hardware halt und vielleicht ladbare 'eigene' Karten vom Scanner oder sonstewo her. Manche Multimedia-Freaks wollten dann eben auch noch MP3 :p. Geliefert hatte dann Garmin das 550-660 :(

    Hauptproblem ist doch 'WAS ist ein Motorradnavi' ?.. bloss weil es eine gewisse Wasserdichtigkeit hat, ist es das eben nicht. WAS es ausmacht, kann man hier im Forum oder z.B. bei Garmin's-Wunschseiten nachlesen. Die Hersteller selbst würden auf diese Frage wohl keine Antwort geben können. Und dann kommt natürlich noch, zu den fehlenden speziellen Features, die schlechte Softwarequalität dazu usw. usw. ... Andere haben eine gute Software, aber die Hardware ist nicht 'Hart' genug für's Moped ( z.B. der Aventura ). Beim neuen 60'er hat Garmin die alte Software behalten, aber USB am Moped !?. ach ja..

    Gruß
    Micha

    ..da mich die ständige "Besserwisserei bzw. unqualifizierte Wortwahl" arg stört. Jeder soll das kaufen, was er glaubt. Jeder bekommt auch das, was er verdient. ..



    das gilt eben genau für Deine Aussage.

    Ein Satz wie 'ich halte das zumo660 für sehr gut' wäre etwas anderes gewesen als 'für mich ist das zumo660 das Beste weil ihr es eben einfach nicht bedienen könnt'. Wenn man so etwas schreibt, muss man auch mit 'direkteren' Antworten rechnen.

    Gruß
    Micha

    ..Vermutlich bin ich auch in der Lage, das Gerät auch richtig zu bedienen - es zu verstehen.

    Mein Computer zuhause macht keine Fehler - es sei denn, ich als Bediener gib Blödsinn ein, dann kommt auch Blödsinn heraus...



    so so.. Du meinst also Du bist ein ganz Schlauer, was ? Alle anderen können sich nur nicht in einen z.B. zumo660 "hineindenken" obwohl die meisten noch 'echte' Navigationsgeräte bedienen durften ( keine 550'er und auch keinen 660'er ! ) ... Da kann ich nur sagen: Einbildung ist auch eine Bildung und :erwachsen: ...

    Blos weil Du die Features, welche die meisten hier von den Alt-Geräten her vermissen nicht kennst, heisst das nicht das Du der einzige 'Wissende' zumo660 Benutzer bist...

    Nebenbei geht's hier um einen Zeitungsartikel dessen 'wirkliche' Zusammenfassung hier noch aussteht (Handi?!)..

    Gruß
    Micha

    ..Ich hatte ursprünglich beim Übertragen von Routen die dazugehörigen Karten mit ans Navi übertragen. ...Nachdem ich nun die gmapsupp.img gelöscht habe, passiert das nicht mehr.
    ..Danke auch für den Hinweis, dass ich keine Karten mehr übertragen muss. Nehme an, die generelle Möglichkeit, aus MapSource heraus Karten ans Gerät zu übertragen, kommt dann eher für andere Navis in Betracht?
    ..


    richtig.. nicht alle Navi's haben Platz um komplett CN mit einmal aufzunehmen.


    Schau Dir doch auch mal die Doku von SP2610Verwöhnter an: http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=41139 . Sehr hilfreich !
    ( ..da steht auch was die Datei gmapsupp.img eigentlich ist.. ;) )


    Gruß Micha

    ich habe bei meinem zumo 660 gestern das Kartenupdate durchgeführt (auf PC und auf Gerät) ... Nun habe ich beim Erstellen von Routen noch "Detailkarten" (Frankfurt, Wiesbaden) auf dem zumo, welche jetzt natürlich nicht mehr zur aktuellen Kartenversion passen.


    wie geht das ? Wenn Du die Karten mit dem Updater in den zumo einspielst, werden die alten Karten ersetzt. Du kannst maximal Routen haben, bei denen er meckert das die für eine andere Kartenversion erstellt wurden und ob er neu berechnen soll.



    1) Wie kann ich die alten Detailkarten auf dem zumo löschen?


    sie vor.. da is nix zu löschen..



    2) Wozu brauche ich die Detailkarten genau?


    das sind DIE Karten.. ohne diese hast Du keine, außer die globale BasisMap, auf dem zumo ( bzw. Du hast noch andere images installiert wie OSM Karten ).


    Die BasisMap ist eine Karte mit extrem wenig Details und somit nicht wirklich zu gebrauchen. Stell Dir vor Du müsstest mit einer Paiper-Karte im Maßstab 1:1.000.000 den Weg zu deinem Supermarkt finden ! Die Garmin-Karten bieten da erst die Details die man benötigt, also wie Papier-Karten mit einem Maßstab von 1:100.000 .



    3) Macht es Sinn, ALLE Detailkarten auf die SD-Karte zu installieren..


    beim zumo660 wird per Default der komplette Kartensatz ins Gerät installiert. Du darfst beim zumo also NICHT mit MapSource die Karten-Kacheln an's Gerät senden, sondern nur Deine Routen und/oder Wegpunkte.


    Gruß Micha

    ..Dein Link des DE:AiO fuehrt mich zwar nirgendwo direkt hin..


    hier ist er: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:All_in_one_Garmin_Map



    Also: img.zip-datei heruntergeladen, entpacken, und die entstandene gmapsupp.img-Datei in einen Ordner mit Namen Garmin auf der SD speichern.


    genau



    Mehr faellt mir dazu erstmal nicht ein


    nun ja, liegt ja auch am zumo .. da kann einem nix mehr zu einfallen :D


    Gruß Micha

    Hey Do
    ...ich hab kein Prob mit OSM-Karten, im Gegenteil..


    Jo Do :D


    dann habe ich wohl einen speziellen zumo :eek:


    Ich habe das Image von DE:All_in_one_Garmin_Map für Deutschland auf die SD-Karte installiert und nur die base+boundarys sind aktiv. Wie geschrieben, geht der zumo damit extrem oft einfach so aus oder betätigt sich halt künstlerich ;). Ich kann Dir mittlerweile auch Punkte auf der Karte zeigen, bei denen der zumo immer abschaltet. Auch wenn so eine OSM-Karte 'Fehler' enthalten würde, darf der zumo nicht einfach ausgehen - Guter Programmcode ignoriert so etwas bzw. markiert das.


    Gruß Micha

    Und? Was habt ihr von der Strecke gesehen? :-)..


    für mich geht es bei "DIESEN" langen Strecken nicht darum etwas zu sehen, sondern dahin zu kommen wo es etwas zu sehen gibt - also Urlaubsanfang und Urlaubsende ( die Ausnahmen also, wie geschrieben ) :rolleyes: .. bei 1500km/Tag kann man nichts sehen außer die AB und vielleicht paar schicke Mädels an der Tanke :cool: :D


    Zitat von veloraptor

    ..Ahso, AB pur, hast recht, da braucht man kein Navi. ..


    also ICH brauche da auch ein Navi.. schon allein um zu sehen wie lang es noch dauert :rolleyes:.. und für vier Länder die AB 'en im Kopf zu haben (?)...


    Gruß Micha

    Hi,

    die Neueste Künstlerische Ausgabe des zumo gibt es hier zu bestaunen : :D


    [Blockierte Grafik: http://www.mmajunke.de/garminForum/zumo660_sur.jpg]


    Wie lautet wohl die Frage die der zumo mir da stellt ? Nuuuunn ? :D
    -> es ist die Frage ob ich die Route simulieren möchte :cool:

    So reagiert der zumo u.a. wenn man OSM Maps verwendet. Meist geht der aber einfach aus... ich weis, Garmin würde jetzt sagen "..keine unterstützten Karten.." .. Nuuuun ja, ich erwarte da wohl zuviel :o

    Gruß Micha

    ..und Routen über 800 KM fährt keiner an einem Stück


    sorry, dann ist mein Name ab heute wohl 'keiner' ;)


    Aber Du hast schon recht, dass ist die Ausnahme und könnte/kann sehr einfach durch Aufteilen der Route gelöst werden.


    Ansonsten schrieb veloraptor nichts Neues. Nur der Kritik an MapSource kann ich nicht zustimmen.


    Gruß Micha


    PS.: ja tourenfahrer54, einen zumo im aktuellen SW-Stand zu kaufen ( :beta: ) ist noch immer nicht als 'der Clou' zu bezeichnen - für die meisten ist es, wie geschrieben, eher 'der Fehlkauf'

    Hi,


    ich hatte genau das Gleiche auch schon. Allerdings habe ich den zumo nicht direkt an der Batterie, sondern am Stecker der Zubehörsteckdose und hatte das somit auf die BMW-Elektronik geschoben, obwohl ich das für Unwahrscheinlich hielt und noch immer halte. Zumindest ist das Problem dann aber auch wieder so verschwunden wie es kam - ungeklärt. Bis jetzt trat das Problem zwei Mal auf..


    Würde Garmin endlich mal die Belegung des Steckers offen legen, könnte man auch Vernünftig messen. Aber so bleibt es ein großes Ratespiel.


    In Deinem Fall: hast Du die Spannung mal an Schalter, bzw. am letzt-möglichen Messpunkt nachgemessen - liegt da 12V an ?


    Gruß Micha