Beiträge von Cerberus

    Der Ordner hat die Größe von 1KB, soviel schon mal dazu!
    Das sind 0,001MB alo quasi nichts...
    Blendet man am PC die Systemordner und die versteckten Ordner aus im Explorer, sieht man den auch nicht erst!
    Der Ordner wird auch nicht größer und irgend welche Kartendaten sind da auch nicht enthalten!


    Die Antwort von v115 kann man also getrost in die Tonne treten.


    Mach ein Explorerfenster auf, geh auf Ordneroptionen und markiere den Bereich "versteckte und Systemordner ausblenden",
    dann sieht man den auch nicht mehr, löschen kannst den definitiv NIE!


    Cerberus

    Also Amerikanische Karte auf einem in Europa gekauften Gerät kann schon mal nicht sein.
    Wenn nach dem Einschalten (ohne SD-Karte) bei der Adresssuche nach Bundesstaat und Provinz gefragt wird,
    dann benötigt das Gerät einen Satfix!
    Sollte es dann nach einem Neustart bei der Adresseingabe wieder nach Bundesstaat und Provinz fragen,
    dann ist ziemlich sicher der Stützakku defekt!
    Bei dem Loop der SD-Karte täte mich mal deren Speicherinhalt interessieren (Bildschirmfoto).
    Das riecht nämlich nach eine fehlerhaften Datei bzw. nach einer Datei,
    die auf der SD-Karte nichts zu suchen hat!


    Cerberus

    Aslo n dem Fallit es so,
    dads Gerät schlichtweg vegessen hat wo es zuletz war!


    Das kann mehrere Ursachen haben:


    - Softwareupdate wurde durchgeführt
    - Hauptakku wurde für längere Zeit entfernt oder ist entladen gewesen
    - Gerät wurde resettet
    - Stützakku defekt


    Abhilfe:


    Gerät mit Blick zum Himmel einschalten.
    Fragen desGeräteswarheitgemäsbeantworten bzw. wenn drZumo fragt ob main England sei "Nein" auswählen,
    dann kommt noch die Frage ob man sich in einem Gebbäude befindet, ebenfalls verneinen.
    Danach beginnt das Gerät mit dem so genannten Sat-Fix, das kann bis zu 30min dauern, einfach abwarten!


    Um festzustellen ob der Stützakku defekt ist geht man so vor:
    Mann wartet den Sat-Fix ab und schaltet das Gerät dann für ein paar Stunden ab.
    Dann schaltet man es an genau der Stelle wieder ein, an der der Sat-Fix gemacht wurde.
    Dauert es mehrere Minuten bis das Gerät Navigationsbereitschaft anzeigt,
    dann ist der Stützakku hinüber und muss getauscht werden.


    Cerberus

    Sersen !


    Da eine Empfehlung zu geben ist fast unmöglich!
    Wir kennen weder die Position des Gerätes, noch den Abstand von Dir zum Gerät.
    Auch das Helmmodell ist nicht unerheblich!
    Ich hatte vor meinem fest eingebauten BT-Headset zwei Varianten getestet:
    - in Ear-Variante (nur für kurze Strecken geeignet, das tut auf Dauer irgend wann ziemlich weh)
    - Standard von Louis zum Anbringen mit Klett in die Helmschale
    (ging ne weile gut, bis die Haftung nachliess)


    Ich persönlich hab mich dann zu einem Festeinbau in den C2 entschieden.
    Den gibt es in der Version Kabel und BT.


    Cerberus

    Sersen !


    Ich könnte den Yanick in Deutsch und "Du" anbieten.
    Allerdings sagt der auch Kreisel anstatt Kreisverkehr,
    auch ist diese Version in der Lautstärke angehoben so dass es auch bei BT-Verbindung gut zu verstehen ist.


    Cerberus

    Das kann man so pauschal nicht sagen...
    Das hängt A vom verbauten Akku ab
    und B von den Ladezyklen die der Akku erlebt hat!
    Ansich ist ein schwächelnder Stützakku aber leicht daran zu erkennen,
    dass wenn das Gerät (Zumo) nach Abschaltung und wieder Einschaltung am gleichen Ort die falsche Uhrzeit zeigt
    oder immer sehr lange brauch bis er navigationsbereit ist.
    Dann sollte man den Akku tauschen.


    Cerberus


    PS: mein Zumo ist aus 2006 und der Akku ist platt,
    macht aber nix wenn man ein paar Minuten Zeit zum Warten hat... ;-)

    Also ich würde in so einem Fall so vorgehen:


    - SD-Karte raus (das war schonmal richtig)
    - nachschauen ob die USB-Treiber von GARMIN noch aktuell sind bzw. neu installieren
    - dann würde ich das Kabel wechseln
    - dann würde ich mal einen anderen Port am PC nutzen
    - dann würde ich das Gerät auf Werkseinstellung zurück setzen und Prozedur von vorn...


    Cerberus

    Ganz ehrlich meine Erfahrung war diese:


    Hatte das gleiche Problem damals mit meinem 500er nach einem Update.
    Ergebnis: BT-Komponente defekt (Gerät wurde damals gegen ein 550er getauscht)
    Von Garmin gibt es irgendwo eine Datei,
    mit der man den Zumo wirklich auf Auslieferungszustand zurücksetzen kann (ganz ohne zusätzliche Software),
    sofern man die entsprechende Firmware auf dem PC hat.
    Diese Datei kann Dir aber nur GARMIN selbst per Mail übermitteln.


    Cerberus

    Welcher Softwarestand wurde denn angezeigt in der Systeminfo?
    Das wäre zumindest mal interessant...
    Stünde da beim Update auf 5.0 unter Bluetooth Versionsnummer 0.0,
    dann ist das Update fehlgeschlagen!
    Einfach mal alle Anwendungen schließen die eine Internetverbindung benötigen!
    Dann Firewall und Antiviren Programm beenden!
    Jetzt den Zumo nochmal anstöpseln und Update durchführen.
    Danach PC neu starten und nachschauen ob Firewall und Antiviren Programm wieder arbeiten.


    Cerberus

    Man sollte halt zwischen Karten (SD-Karten) und Kartenmaterial unterscheiden!
    Die Dateigröße ist halt physikalisch auf 4GB beschränkt.
    Das bedeutet Dateien mit mehr als 4GB Größe werden nicht erkannt!


    Cerberus

    Wenn die SD-Karte sowieso im Zumo steckt,
    wozu dann die Device.xml auf der SD-Karte?
    Laß die einfach weg, dann wird auf der SD-Karte gleich eine gmapsupp.img erzeugt.
    Die Sache mit der Device.xml benötigt man nur,
    wenn man Mapsource vorgaukeln möchte, dass die in einem Kartenleser eingesteckte Karte der Zumo selbst sei!
    Wenn die Karte in Mapsource allerdings aktuell ist,
    braucht man diese ganzen Klimmzüge ned!
    Kartenmaterial auswählen-> senden an-> SD-Karte (egal ob die im Zumo steckt oder in einem Lesegerät)
    und dann halt warten!


    Cerberus

    Ich will mich ja ned lustig machen,
    aber wenn jemand schreibt:
    "mein Mann hat das Zumo 550 - da er computertechnisch nicht ganz so fit ist, kümmere ich mich um sein Navi."


    Dann aber eklatante Fehler macht...


    Überlasst es einfach Leuten die einen Plan von der Materie haben!


    Cerberus

    Nun dann empfehle ich noch etwas weiter zu lesen!
    Ganz so einfach ist das nämlich nicht getan mit der GARMIN-Device-.xml !
    Einfach mal bissle mehr lesen...


    Cerberus

    Moin all!
    Es ist verwunderlich, dass dieser Käse mit "Account überlassen" hier ständig wiederholt wird. Das Gerät braucht im Account des Vorbesitzers einfach nur entfernt werden. Der neue Besitzer kann es danach in seinem Account mit ein paar Klicks registrieren. Isso!
    Gruß und schönen, dritten Advent, Michael


    Naja, man sollte vielleicht auch lesen,
    um was es eigentlich geht!
    Freilich kann man das Gerät aus dem Account löschen und auch verkaufen,
    damit erlischt allerdings das Lifetime Update für das Gerät auch!
    Die Weitergabe der Daten dient also dazu dem Käufer das Update weiter nutzbar zu machen, bezahlt isses ja!
    Darum geht es!


    Also wäre ich mit dem Begriff "Käse" sehr vorsichtig....


    Cerberus