Beiträge von mboesch


    Hier ein Ausschnitt aus der rechten unteren Ecke,, die Gitterlinien sind gerade, ist UTM. ED50 und die Zahlen sprechen schon für Meterangaben, es steht ja auch etwas von Kilometernetz, aber wo das Koordinatensystem seinen Ausgangspunkt hat, weiss ich nicht (kenne nur das Schweizer Koordinatensystem, und habe in der Pfadfinderzeit gelernt, dass in der alten Sternwarte in Bern der Punkt 600 000 / 200 000 liegt). Lg martin

    Danke für den Hinweis, QMapShack habe ich aufgrund der lobenden Worte im Forum bereits installiert und konnte auf die Online - Kartenb zugreifen, nur mit dem Paket der QMapTools kam ich nicht zurecht, die Refenzierfunktion habe ich ehrlich gesagt übersehen (fast wie bei QGIS, wo das Icon einfach nicht da war, wo es beschrieben war...),

    gern schaue ich mir die Funktion einmal an.

    Die gescannte Karte des sardischen Gennargentu (die Konversion von PNG in rmap habe ich mit Land hingekriegt, aber eben, man hat ja den Ehrgeiz, sie noch in ein universelleres Format zu konvertieren ;-) hat ein für mich abendteuerliches Koordinatensystem. Google hat keine vernünftigen Treffer geliefert, für mich sieht es nach etwas spezifisch Italienischem aus, die Zahlen passen überhaupt nicht zu Gradangaben; die Projektion ist ED50.

    Ich werde mal pröbeln, die Karte ist mit acht Scans noch ganz übersichtlich und sicher ein gutes Übungsobjekt, auch, um die Abläufe mit QMapShack und QGIS zu erlernen. Lg Martin

    Danke, ich habe QGIS vor einigen Wochen installiert und kämpfe mich durch das Tutorial, bin allerdings noch nicht bis zum Umgang mit Rasterkarten gekommen.


    Die Scans als PNG habe ich Land kalibriert und dann die IMP Dateien erhalten. Muss ich in QGIS die PNG nochmals neu georeferenzieren resp. kalibrieren, mit dem IMP Dateien scheint QGIS nichts anfangen zu können.


    Auch die Funktion zum Georeferenzieren habe ich anscheinend in QGIS noch nicht gefunden > doch , musste nur bei Erweiterungen das Häkchen machen, nun ist das GDAL - Georeferenzierungstool da. Es gibt also zu tun.


    Danke für den Hinweise, in welcher Richtung es weiter geht, lg Martin

    Guten Abend, ich habe nun eine der Süditalienkarten gescannt (danke für die Tips mit dem auf eine Rolle aufrollen, um die Büge wegzubringen), die PNG georeferenziert (und die entsprechenden IMP-Dateien erstellt), dann mit der Funktion "Karten zusammenführen" diese in eine Karten zusammengeführt und eine RMAP erstellt, hat alles gut funktioniert.


    Nun wollte ich die Karte noch auf die Schnelle von einer RMAP in eine ECW - Karte konvertieren und habe dazu die Funktion "Karten > Rasterkarte konvertieren" einsetzen wollen.


    Die entsprechende RMAP des ganzen Gebiets habe ich im "Öffnen" Dialog ausgewählt, und in wähle Kartenformat "ECW" gewählt, und es ist nichts passiert, einfach keine Reaktion.


    Wenn ich nur einen der Scans über die IMP Datei anwähle gibt es einen Fortschrittsbalken und die Karte wird irgendwohin abgespeichert, wohin habe ich noch nicht genau herausgefunden, da ich Kartendaten auf zwei Laufwerken abgelegt habe. Aber bei der RMAP blieb alles ruhig, keine Sanduhr, kein Fortschrittsbalken, keine Fehlermeldung. Irgendwie habe ich die Funktion evtl. falsch verstanden, im Handbuch und im Compe Land Wissen bin ich zu dieser Funktion nicht recht schlau geworden.


    Vielleicht kann mich jemand "erhellen", lieber Gruss Martin


    Land 8.9.2 / Win 10

    Dank einem Tip von kartenfreak habe ich bei http://www.escursionista.it etliche Papierkarten bestellt, die nun heute angekommen sind. Gutes Kartenmaterial gibt es vom Alpenbogen und Norditalien. Im Süden bin ich mit allem zufrieden, was nach Karte aussieht und auf dem die wichtigsten Wanderwege (von denen man ausgehen kann, dass sie am ehesten unterhalten werden resp. dass ein Unterhalt und neue Wegmarkierungen geplant sind) eingezeichnet sind.


    Die Qualität der verschiedenen Papierkarten von Süditalien schwankt von vernünftig bis ziemlich sehr grob, aber besser als nichts (und auf dem Bildschirm des Aventura im Gelände nur der Richtungspfeil und einige Höhenlinien...).


    Ich werde in den trüben Wintermonaten mal den Scanner bemühen und denke an die Kombination OSM mit der italienischen IGM oder den anderen Karten der Nationalparkgebiete als Hintergrund.

    Lieber Gruss Martin

    Ganz herzlichen Dank, ich bin ein gewaltiges Stück weiter. KartenFreak konnte mir genial helfen, ganz herzlichen Dank für die Unterstützung.


    Ich bin nun dabei, mich im QMapShack einzuarbeiten, eine ganz feine Sache, vor allem da mit der oben angeführten wmts - Datei die IGM25 ganz zügig lädt, mit der tms-Datei hatte ich wie ähnlich schon beschrieben immer wieder mal die eine oder andere leere Kachel, da wollte der Server wohl nicht so ganz mit.


    in Compe Land lädt die IGM25 in der Tat auch, aber man braucht sehr viel Geduld; Land und der italienische Server sprechen wohl nicht so gern und rasch miteinander.


    Die alten militärischen IGM-Karten sind für mich in Süditalien von grossem Wert, da in der Open Street Map häufig die natürlichen Formationen fehlen und dann natürlich die Kartendaten nicht ganz stimmen. Wir waren schon lange am falschen Bachufer herumgestapft und haben den Weg gesucht, der auf der anderen Flusseite verlief. Des Rätsels Lösung war, dass der Flussverlauf in der OSM halt um 20 m nicht stimmte und der Weg dann auf das andere Ufer zu liegen kam.


    Sämtliche Wanderungen südlich von Neapel drohen immer etwas in Expeditionen zu enden, abenteuerlich wird es meistens, aber die Landschaft ist einmalig. Das kann ich von der Schweiz natürlich auch sagen, im Süden sind einfach die Monate, in denen Wanderungen möglich sind, länger - hier liegt in den Alpen schon der erste Schnee und Hochtouren ohne Ski liegen für diese Saison nicht mehr drin.


    lg Martin

    Danke, ja ich habe die Liste aktualisiert, in einen Bereich hineingezoomt, nichts hat sich getan - und nun nach der Arbeit sind einige Quadratmeter der Italientopo drauf, immerhin scheint der Server noch ansprechbar zu sein.


    Die Links im Trail.ch Forum habe ich gesehen, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen, leider sind das Tempi passati.


    Kennst Du den Einsteller persönlich und könntest einmal nachfragen, nicht dass ich extra dafür Mitglied werden müsste und gleich mit der Tür ins Haus falle.


    Meine Idee ist, aufgrund der alten Topos einige in OSM enthaltene Wanderwege besser absolvieren zu können, diese dann in der OSM richtig einpflegen zu können (sind teils einfach falsch, auf der falschen Flusseite, da der Fluss nicht genau kartiert ist...), da offenbar auch Italien die Zukunft in der OSM Kartographie sieht (viele Seiten des Club Alpino Italiano verweisen auf ihren Seiten auf OSM - Karten mit den lokalen Trails - was gut ist, wenn man in einer Region mit einer aktiven Sektion ist). Auch im Norden gibt es ja etliche gute Karten zu kaufen, einfach südlich von Neapel praktisch nada... - wa wanderst Du und die Wege sind schlicht nicht vorhanden ;-( Auch meine Frau fand die Wanderideen dann irgendwie mässig amüsant, immerhin waren wir teils glücklich, irgendwo an einem Baum eine uralt verblichene Wegmarke zu entdecken.


    Lieber Gruss aus dem Chläggi

    Martin

    Für die Wintermonate habe ich mir vorgenommen, mein Aventura besser Süditalien - tauglich zu machen. Dort gibt es kaum aktuelles Kartenmaterial, die OSM ist das beste, aber wir haben einige waghalsige Touren gemacht (der eingetragene Weg war schlichtweg inexistent) und die Landschaft genossen - und die mitgelieferte OSM Karte ist wohl eher zum Routen gut, als zum Wandern (der Navipfeil auf einem grünen Bildschirn wenn man irgendwo in einer Bergflanke steht, ist doch nicht so hilfreich, und die Felsen"cliffs" auf der OSM sind natürlich nicht eingetragen, einige mehr sind es nun nach unseren Touren...


    Immerhin klappt mit der neuen Land-Version das Herunterladen begrenzter Kartenabschnitte wieder.


    Nun wäre es ja schön, diese mit der betagten Italien - Topo des Istituto Geographico militare zu hinterlegen, Höhenlinien, Bachläufe, Berggipfel, etc. würden wohl schon stimmen.


    Es gab wohl einen Weg, diese vom italienischen Geoportale Nazionale herunterzuladen. Die entsprechenden in Land aufgeführten cwms - Links unter dem Abschnitt Italien funktionieren allesamt nicht mehr. Wahrscheinlich stimmt eine Einstellung im cwms-File, das die Daten vom italienischen Server holen sollte, nicht mehr.

    Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen (oder vielleicht sind noch andere froh, wenn die links in Compe Land wieder gehen, evtl. sogar die Luftbilder), bin am PC als Nutzer unterwegs, also bei komplexen Datenbankabfragen und so verstehe ich Bahnhof.

    besten Dank aus dem Schweizer Klettgau

    Martin Bösch

    Ich habe letztendlich die Kompass - Karten gescannt, die Bilder kalibriert und in eine Karte "verwurstet" (irgendwo habe ich mir aufgeschrieben, wie es ging, und ich hatte die Kompass auf dem Aventura, die Wanderwege sind markiert. Die reine routingfähige OSM taugt für mich zum Wandern nicht (zumindest nicht die zum neuen Aventura gelieferte, mangels Sardinientrip diesen Herbst konnte ich aber auch nicht ausprobieren). Es sind 3 x ca. 230 MB rmap draus geworden, die laufen auf dem Aventura ohne Probleme. lg Martin

    Es geht wieder, ich kommt immerhin etwas vom Pollino-Nationalpark zusammenbrauen, 31 km Kantenlänge, brauchte ca. drei Stunden, aber es geht - ich brauche die Wanderwege aus der OSM Mapnik auf dem Aventura, sonst kann ich ja gleich mit dem Smartphone und Locus navigieren. - Danke für den Fix in der neuen Version, lg Martin

    Dumme Frage, ich wollte mal schauen, ob Quo Vadis 7 zusätzlich zu Compe Land mir etwas bringt, habe die Demo installiert und konnte wohl anfangs einmal die OSM vom Wab laden. Irgendwas scheine ich falsch gemacht zu haben, ich kann verschiedene Online- Karten anwählen und bekomme im Kartenfenster nichts anderes als das grau - weisse gekachelte QV Logo, damit ist ein Test natürlich nicht so aussagekräftig ;-) Habe ich irgendwie die INstallation zerschossen, oder fehlt es an irgendeinem falsch gesetzten Häkchen?

    besten Dank, wenn es einfache Abhilfe gibt, sonst deinstalliere ich,

    lg Martin

    Danke, ich denke dass ist ein gangbarer Weg, die Sizilienkarte lädt prächtig, die Stiefelspitze stürzt ab, Ich werde es nochmals mit kleineren Bereichen versuchen, oder warten, bis Compe Land den Bug gefixt hat, und wieder grössere Kartenbereiche mit Zoomstufen generiert werden können,

    herzlichen Dank Martin

    Ich versuche seit einiger Zeit eine vernünftige topographische OSM-Karte auf mein neues Aventura zu bringen und bin bisher gescheitert, entweder wurde nur der aktuelle Abbildungsmassstab gespeichert (Vorgehen nach Compe Land Hilfetext) oder die gewünschte Karte war im entsprechenden Tool nicht zu öffnen.
    Wie schaffe ich das, opentopomap in MOBAC einzubinden, ich bin da vielleicht zu wenig IT-affin.

    Von BBike bekam ich einen Link, das File stürze aber beim Laden in Land ab.

    Am liebsten hätte ich Mapnik oder zumindest die Cycle MAP, noch lieber die Wanderreitkarte auf dem Navi.

    Die mit dem neuen Aventura mitgelieferte OSM-Version mag zur Strassennavigation taugen, nicht aber zum Hiken im Süden Italiens, wo es keine vernünftigen Karten gibt. einzig Standortbestimmung und Vergleich mit Locus auf dem Smartphone ging, und die GPX-Trackaufzeichnung, um zu sehen, wo wir da überall duchgestolpert sind.

    Lieber Gruss Martin

    Vor Freude über die Updates meiner bei Compe gekauften Topos habe ich mir das neue Aventura 2 geleistet, das alte läuft und läuft und läuft, hat aber immer etwas Platznot mit den Karten (und ist öfters aus dem Schlaf / Bildschirm - Aus - modus nicht mehr erwacht.


    Die ganzen Menüs ähneln nun vom Aspekt mehr denen der App, auch viele der gewohnten Einstellungen finde ich nicht mehr, die Karten sind nun aber drauf und funktionieren.


    Eine Frage: im Auto brauche ich das Aventura auch zu Navigieren und habe es bei der Hinfahrt gern gleich aufgeladen, sobald ich es an der PC-USB-Schnittstelle anschliesse, schaltet es auf Auflademodus und ich habe keine Karte mehr, Kann man dem abhelfen, dass das Navi auch bei Anschluss an USB funktioniert.


    Das alte Aventure musste man ja jeweils vor dem Einstecken des Ladegeräts ganz aufstarten, sonst zeigte es auch nur den Ladescreeen, bei dem Aventura 2 gibt es sicher irgendwo eine Option...

    Danke für die Hilfe und lieber Gruss

    Martin

    Hallo in die Runde,
    demnächst plane ich den zweiten Sardinientrip und versuche besseres Kartenmaterial zum Wandern vorzubereiten.
    Auf Sardinien haben wir die Papierkarten Sardinien von Kompass erworben, auf einer war ein Download - Symbol drauf, Fehlanzeige...
    Die Kompass-App für Android hat ziemlich grauslige Kritiken.
    Für Locus Maps konnte ich die Kompass-Karten Sardinien dann kaufen und habe sie auf dem Smartphone.


    Besteht irgendeine Möglichkeit, diese in Land oder QV7 (habe mal die Demoversion laufen) zu importieren.
    Sonst muss ich wohl oder übel den Scanner anwerfen, ein Kartenblatt habe ich mal gemacht, ist aber eine ziemliche Arbeit.


    Auf dem Android-Phone haben die Kompass-Karten keine vernünftig interpretierbare extension, für den Norden heissen sie
    Sardinia - North.sqlitedb
    Sardinia - North.sqlitedb-journal


    Hat jemand eine Idee?
    Klar auf Andoird laufen sie, ich plane die Touren lieber auf dem PC in Land und drucke mir A4 Kartenblätter zur Übersicht aus, das ist mit dem Smartphone natürlich nicht möglich, und das Scrollen sehr mühsam.
    Besten Dank und lieber Gruss Martin

    Hallo, kurz vor den letzten Ferien kam mein Aventura, eigentlich brauche ich ihn zum Loggen beim photographieren, zur Feststellung der Position (bis April war ich eiserner nur Papier- Navigator, in Italien war's aufgrund der Ortsbezeichnungen aber manchmal schon mühsam festzustellen, in welchem Vorort welcher Gemeinde man sich befindet), und nun habe ich mir den Komfort auch beim Autofahren geleistet, mich mal navigieren zu lassen.


    Gibt es einen Tunnel - Modus, der beim Onroad - Modus die Fahrrichtung und Geschwindigkeit beibehält und die Position extrapoliert?
    Ich kann ja im Gotthard - Tunnel schlecht die Fahrbahn verlassen.
    Mit meinen Einstellungen gibt's dann im Tunnel ein Fragezeichen und einen Positions - Fix wenn man raus kommt.
    Bei manchen Abzweigungen wird es knapp, wenn die Ausfahrt gleich knapp nach dem Tunnel ist, bis der Fix mit der neuen Position da ist, ist man an der Ausfahrt vorbei (natürlich, ich kenne sie inzwischen von Salerno bis Zürich, trotzdem).


    Im HB habe ich nur einen Verweis auf den Nachtmodus gefunden, der auch im Tunnel aktiv gehscaltet werden kann, also müsste der Aventura irgendwie Tunnelstrecken programmiert haben, sonst kann er's ja nicht merken.
    Oder liege ich da falsch und es ist ein noch nicht implementiertes Feature?
    Besten Dank
    Martin