Beiträge von gerreg

    Nehme zur Kenntnis, dass es auf eigentlich konkret gestellte Fragen keine Antworten zu geben scheint ..


    Gruß

    Hallo,


    Ich verstehe die Art der Feststellung nicht! Man muss nicht immer alles haarklein im Internet breit treten!


    Die Antworten die zum Lösen dieses Problems nötig sind sind gegeben worden!


    Den Namen des Reparaturbetiebes steht bei einer Google suche meist ganz oben. Der gute Mann hat sich die Mühe gemacht mir das Fehlerbild am Telefon ausgiebieg erklärt.

    Es scheint ein Schaden auf der Platine zu sein, der seiner Erfahrung nach am 590 und Nav5 auftreten soll. So wie er erklärt hat, ist ein "Kernelbaustein"(ich nehme mal an an einem Zentralen Baustein) auf der Hauptplatine etwas defekt. Da reicht das austauschen der USB Stecker nicht aus. Die Platine kann er nicht reparieren.


    Die Symptome wie sich das Gerät verhalten hat hab ich oben ja beschrieben.


    Zu Garmin hab ich alles notwendige gesagt, alles andere ist ein Angebot das Garmin an Leute macht dessen Gerät aus der Garantie raus sind und noch keine 5 Jahre alt sind. Hier bitte selber Anfragen, da Kulanz immer vom Verkäufer oder Hersteller abhängt.


    Ich kannte den Vorgang, ein Kumpel hatte vor einigen Jahren mal seinen defekten 550er so gegen einen 660er ausgetaucht bekommen, die Zuzahlung war damals auch in Ordnung.


    Wer die Geräte für Garmin generalüberholt und warum Garmin generalüberholte Geräte versendet oder ob das alles neue Geräte sind kann ich nicht sagen, ich bin nicht bei Garmin beschäftigt. Sondern nur ein Kunde!


    Im Gespräch hat es geheisen ich bekomme eine Zumo 590. In den Papieren die per Mail zugesandt wurden stand, wenn kein 590 verfügbar ist gibt es ein 595,


    In dem Paket das ich erhalten habe war ein neues Zumo 595 mit einem neuen Akku in einer Rosa Noppenverpackung ohne weiteres Zubehör.


    Hab das per NN beim Postboten bezahlt und das wars.


    Was es gekostet hat spielt keine Rolle, das teilt Garmin den Betroffenen im Fehlerfall mit. Mir hat der Preis getaugt und ich hab ihn akzeptiert.


    Wenn es mir zu teuer gewesen wäre hätte ich das Angebot nicht annehmen müssen.


    Ich hab auch nicht geschimpft und gezetert, den Fehler einfach nur gemeldet und den Support um eine Lösung gebeten.

    Hallo,


    Bitte nicht böse sein, ich verstehe die Fragen nicht?


    Ich hatte ein Problem. Ich suchte nach einer Lösung. Hab verschiedene Wege probiert und die für mich beste Lösung gewählt. Um anderen zu helfen habe ich meine Erfahrungen weiter gegeben.


    Die Aussage über den Schaden kam von der Reparaturfirma.


    Für den Rest der Fragen, bei vorliegendem Problem, einfach bei Garmin anrufen und nach einer Lösung fragen.


    Wenn das Kulanzangebot kommt, kann man es prüfen. Falls es einem zu teuer erscheint immer noch nicht in Anspruch nehmen.


    Mir war es fair genug. Ich bin mit der Problemlösung von Garmin zufrieden!

    Hallo,


    mein alter Zumo 590, den mein Sohn nutzt, wollte nicht mehr mit dem Pc Komunizieren. Laden ging noch.


    Das ursprüngliche Gerät war im Mai 2015 gekauft.


    Erster Gedanke war reparieren lassen. Da ich dachte es sei die USB Buchse.


    Laut Reparaturservice ist der Schaden nicht reparabel.


    Kontaktaufnahme mit Garmin. Erst kam eine Mail mit Resetanweisung. Das funktionierte nicht.


    Dann keine Antwort mehr auf weitere Mails.


    Letzte Woche hab ich dann angerufen.


    Nach einigem Warten war eine junge Dame am Telefon.


    Nochmals Reset und Anstöpseln unter Anleitung. Ging trotzdem nicht.


    Alle Daten zum Gerät abgeklärt - keine Garantie mehr möglich.


    Es wird ein Angebot gemacht für einen Kulanztausch.


    Hab heute, nicht billig, aber für einen sehr fairen Kurs im Tausch einen Neuen generalüberholten Zumo 595 mit LMT bekommen.


    Es sind auch wieder 2 Jahre Garantie drauf.


    Man sieht, auch mit Garmin kann man reden!

    Ich arbeite seit längerem auch mit My Route App, Das gefällt mir am besten!

    Nächster Versuch: my Route App. Akzeptable Planung, aber der " Connector" läßt sich nicht installieren, somit auch keine Übertragung aufs navi.


    Der Connector ist zwar bequem, den barucht man aber nicht unbedingt.


    Unter den Punkt "Speichern als" findest du alle gängigen Formate, damit kannst Du die Datei auf dem PC, Handy oder Tablet speichern und an das Navi übertragen.


    Soweit ich gesehen habe kann man aus MyRouteApp sogar Routen direkt in die TomTom Cloud hochschieben. Das hab ich aber aus Mangel am Gerät noch nicht selber gemacht!


    Die Option: "wie geplant" gibt's nicht !

    Bei meinem Garmin gibt es diese Option mit einem kleinen Trick:


    https://www.k1100lt.de/index.p…gps/tracks-am-garmin-zumo


    Planung am Rechner (welche software?)

    Für mich ist mein Gold Account bei MyRouteApp aktuell die beste Planung, Am Rechner am Tablet und am Handy!


    Ich kann mit OSM, TomTom, Here oder Google Logik planen. Für mich das besondere, ich kann die TomTom "besonders Kuvig" auch für Garmin (Here) verwenden!


    Ich kann über die Ausgewähle Logik meine Geliebte Michelin Generalkarte als Overlay legen.


    Im Gold Account kann ich über die "Tools" die ausgewähle Logik mit allen anderen Hersteller Logiken vergleichen und meine Punkte solange ergänzen bis mit jeder Logik die absolut gleiche Route berechnet wird. Ist erprobt und wurde von den Teilnehmern einer Tour gelobt

    Abfahren der Touren wie geplant ! (Baustellen/Sperrungen usw. müßten über "zum nächsten WP" oder so gelöst werden.)

    Hier empfehle ich die Verwendung meines Tips weiter oben und fahren ohne Neuberechnung, sobald du von der Strecke abgekommen bist verwendest du das Gerät als Karteplotter und suchst Dir einen Weg zurück auf deine Route.


    Natürlich sind einfache Dinge wie: "Fahre zu...." (Weg egal) oder "home" , "nächste Tanke" sinnvoll, dürften aber nicht das Problem sein.

    Dazu einfach Abbrechen und das Navi umstellen, ggf Neuberechnung wieder einschalten. Durch den als Overlay eingeblendeten Track, siehst du dann auch wenn Du nach dem Verlassen und Tanken wieder auf der Route bist.


    Ich bin bereit, mich begrenzt in Planungssoftware einzuarbeiten wenn es nicht in ein Informatik-Studium ausartet.

    Am liebsten wäre mir eine Empfehlung, wie: Gerät xxx, Planungssoftware xxx Fertig !

    Für wohlmeinende und geduldige Antworten/Ratschläge/Empfehlungen wäre ich dankbar.



    Das Einarbeiten in MyRouteApp ist mir gut gelungen.


    Gerät ist ein Thema der Vorlieben ich fahre schon viele Jahre mit Garmin und müsst mich auf TomTom umgewöhnen.


    Ich habe ein Android Handy das OTG Fähig ist und kann somit wenn Internet vorhanden ist auch meine geplanten Routen, aus dem Portal heraus auf dem Handy abspeichern und auf das Navi schieben.

    Bau Dir die Route mit ein paar Klicks selber auf dem Track auf. Start und Ziel kannst Du dann dort hinlegen wo Du es brauchst.


    Um Deckungsgleichheit zu erreichen, einfach das Gummihandwerkzeug nehmen um die Route Deckungsgleich mit dem Track zu bringen.



    Hallo,


    noch eine Frage, ich sehe meistens mit dem Handy in das Forum. Besteht in der Mobilen Ansicht ebenfalls die Möglichkeit das man die neuen Themen anzeigt wie in der Browser Version am PC.


    Hier sehe ich das ich akteuell 41 neue Beiträge habe und auf einem Thema Aboniert bin. Am Handy sehe ich das nicht.


    Wäre schön wenn Ihr das bei Gelegenheit mal aktivieren könntet!

    Hallo Danke für die Arbeit!


    Nachdem schon bald Wieder Weihnachten ist, hätte ich noch einen Wunsch.


    Ist es möglich auch in der Mobilen Ansicht einen Button mit den neuen Nachrichten zu zeigen und einen Button für "alle Nachrichten als Gelesen" einzubringen?

    Hallo,


    Die Diskussion ist bei dem Thema immer die selbe! Ich hab auf vielen Touren schon erlebt, das ich nicht auf Strassen gefahren bin die ich in Basecamp geplant habe.


    Der Grund war meistens das ich dort keine Punkte gesetzt hatte. Bascamp hat die Strasse so berechnet.


    Drauf gekommen bin ich als ich das erstemal die geplante GPX Datei auch als Track geladen habe und diesen eingeblendet hab.


    Da hab ich gemerkt, das ich zwar alle geplanten Punkte anfahre, aber die Strecke von der urprünglichen Planung abweicht.


    Das ist mit in BC geplanten Touren nicht so massiv, wenn man aber MyRouteapp oder Kurviger nimmt ist die Abweichung viel größer.


    Daher arbeite ich nun schon mehrere Jahre so wie in dem Artikel auf meiner Webseite den ich weiter oben verlinkt habe.


    Daher müsst Ihr bei Eurer Diskussion unterscheiden:


    1. Ich fahre alle Punkte an die ich in BC geplant habe


    oder
    2. Ich fahre 10% 1:1 die Strecke die ich geplant habe!


    Wichtig ist bei dieser Arbeitsweise mit der von mir angewendeten Methode auch das ich die Route erst starten darf wenn ich losgefahren bin.


    Ansonsten rechnet das Navi die Strecke trozdem neu. Bei zu Routen gewandelten Tracks eine Katastrophe, weil nur zwei Routenpunkte drin sind, der Anfang und das Ende!


    Daher nutze ich die Neuberechnung nur noch wenn ich schnell irgenwo hin muss oder es mir egal ist wie ich fahre!


    Das hat sogar noch den Vorteil, das ich bei einer defekten Routen Datei immer noch den Track einblenden
    kann und das Navi dann nutze wie früher die Karte auf der ich die gewünschte Route eingezeichnet habe.


    Klar, mit der originalen kmft Datei geht das schwierig da der Track viel zu fein gezeichnet ist. Mit diesem Tool der Holländischen Seite JaVaWa kann man die Datei anpassen und die Trackdarstellung verbessern.