Beiträge von SmileBear


    die eigentliche frage die ich gestellt hatte:
    lässt sich jetzt noch etwas machen? passiert ist passiert. bei neuen geräten werde ich besser aufpassen. trotzdem möchte ich mein zumo jetzt gerade noch nicht erneuern...


    soll ich die ganze schutzschicht entfernen und dann displayfolie drauf?


    der kontrast ist halt schon schlechter wenn die orginalschutzschicht teilweise weg ist...




    dan

    was soll da erneuert werden? sind da neue berge gewachsen?:D


    Ich weiss nicht genau welche Quelle für die Pässe in der Overlay Karte gewählt worden ist. Ich nehme an dass es eine eigene Liste ist. Immerhin finden sich auf der Overlay Karte Punkte die anderswo nicht zu finden sind. Auf der Downloadseite wird auch auf alpenrouten.de hingewiesen.


    In der Liste von alpenrouten.de gibt es jedenfalls immer wieder mal Einträge die neben der Strasse liegen oder die nicht auf dem Pass sondern weiter unten eingezeichnet sind. Meistens seltener befahrene oder zumindest nicht so bekannt wie andere (oder weniger ideale Ziele für eine Valkyrie oder eine Bandit :-).
    Diese Einträge werden ab und zu mal korrigiert.


    Ein paar Beispiele wo die Position zwischen Alpenrouten.de und der Overlay Karte verschieden sind:
    - Col des Saises
    - Col de la Lezette
    - Lago Nero
    - Col du Montgenevre
    - Col de la Cayolle
    - Passo della Mendola
    - Col de la Forclaz
    - etc.


    Zugegeben, die Unterschiede sind meist minimal und für Routenplanung am Ende nicht wirklich relevant. Ab und zu lässt sich auch streiten wo der Pass eigentlich genau ist. Für mich immer da wo die Anzeigetafel steht.. wenns denn eine hat..


    Dan

    Hat sich erledigt.
    Das Problem war das folgende: Im Online TYP-Dateien Editor gibt es bei den Linien die Option "Beschriftungen: Erweiterte Beschriftung". Ich habe diese Option de-selektiert, in der Annahme dass damit die Beschriftung wegfällt. Dem ist anscheinend nicht so. Stattdessen wird die Standard Beschriftung verwendet. Die Lösung meines Höhenmeter-Problems war die Option zu selektieren und dort explizit auf "keine Beschriftung (unsichtbar)" zu stellen.


    Es ist also doch möglich das ganze im TYP File abzuhandeln.
    Ich bin erst vor kurzem auf die Freizeitkarten gestossen. Bisher habe ich die Karten jeweils selber bei http://garmin.openstreetmap.nl/ erstellt.
    Die Höhenlinien finde ich bei BaseCamp noch praktisch. Und ich möchte eine identische Karte im Navi haben. Aber eben, ohne die Höhenlinien :-)


    Dan

    Ich versuche eine Freizeitkarte (http://freizeitkarte-osm.de/de/index.html) mit einem TYP File etwas anzupassen damit die Karte auf meinem zumo 660 etwas besser dargestellt wird.
    Das klappt eigentlich recht gut, aber ich bringe die Beschriftung der Höhenlinien nicht weg. Gestartet bin ich vom Design "contrast" (http://download.freizeitkarte-osm.de...n/contrast.TYP). Ich verwende den Online TYP Editor (http://ati.land.cz/gps/typdecomp/editor.cgi).


    Die Höhenlinien selber habe ich "entfernt" (Linienbreite 0px und eine unauffällige hellgraue Farbe. Mit weiss habe ich auch schon versucht, die Option Beschriftungen ist ausgeschaltet).


    Die (jetzt unsichtbaren) Linen sind jeweils mit Höhenangaben versehen, z.B. 750M, 700M, 675M, etc. (DIe gestrichelten Linien im zumo screenshot sind Waldwege, keine Höhenlinien).



    Kann mir jemand helfen diese Höhenangaben loszuwerden? Ich habe im TYP File gesucht, aber einfach nichts gefunden.
    Die TYP Datei ist noch online: http://ati.land.cz/gps/typdecomp/edi...e8427652f60eec




    Danke
    Dan

    Das ist leider eine Fehlfunktion.
    Erwarten würde man die Position vor der Garageneinfahrt.
    Lässt sich laut Hersteller nicht beheben - kommt dazu auch kein update.



    ups.
    das heisst dass das gerät IMHO nicht nach spezifikation funktioniert.
    gemäss manual sollte es immer die aktuelle position zurückmelden wenn man darauf anruft. sicher nicht die letzte position die über GPRS gemeldet wurde.
    weil mein gerät fest eingebaut ist und es eigentlich nie ausgeschaltet wird, heisst das dass es nie die richtige position melden wird? sondern nur jene position die grad aktuell war als autotrack aktiv war UND das gerät GPS empfang hatte....

    hmm.. scheint mir irgendwie unlogisch..

    ich habe eine verständnisfrage.
    wenn mein TK102-2 (orginal xexun von itakka) eingeschaltet ist, checkt es doch alle paar minuten (sekunden?) die GPS position. wenn das gerät mehr oder weniger freie sicht zum himmel hat wird es recht bald die korrekte position finden.


    ich habe das gerät fest in mein motorrad eingebaut, mit externer dauernder stromversorgung von der batterie. wenn ich unterwegs bin und die position checke, dann erhalte ich recht gute resultate. mit dem autotracking befehl die position alle 10 minuten zum itakka server schicken zum beispiel.


    wo ich nun verwirrt bin:
    mein motorrad steht in der garage. kein gps empfang. wenn ich die position abfrage sollte doch die letzte gemessene GPS position zurück kommen. ich würde zum beispiel die koordinaten der garageneinfahrt erwarten. oder zumindest eine position in unmittelbarer nähe. oder wenn das motorrad nicht in der garage steht, die tatsächliche korrekte GPS position zum zeitpunkt meiner abfrage.


    was ich aber erhalte ist die letzte position die zum itakka server gemeldet wurde. je nach autotrack befehl (z.b. t010m005n123456) kann die letzte position jedoch kilometerweit vom tatsächlichen standort (meine garage) abweichen. im extremsten fall waren es 130km als ich auf dem rückweg von den ferien war und der autotrack befehl zu früh aufhörte.


    verstehe ich hier etwas falsch?
    unabhängig vom autotracking sollte das TK102-2 doch stets die aktuelle GPS position ermitteln und bei anruf aufs gerät diese auch mitteilen.


    warum erhalte ich immer nur die letzte position eines autotracking befehls? auch 3 tage später?


    dan

    ich habe eigentlich keine schutzfolie drauf.


    kürzlich komme ich aus einer etwas staubigen passage (LGKS) raus und putze mir das helmvisier mit einem dieser visierreinigungstücher.
    oha, 660 auch dreckig, also putze ich mit dem gleichen feuchttuch auch dessen display.


    das hätte ich besser lasen sollen. jetzt hat sich etwas vom display gelöst. sieht so aus wie eine matte beschichtung. dort wo es sich abgelöst hat glänzt der bildschirm statt dass er matt ist.


    lässt sich da noch was machen?
    dan

    ich hatte damals eine karte von safaricom. telefonieren gings gut, aber ich glaube nicht, dass dort überall gprs unterstützt wird. im übrigen gibt es in den meisten länder auch keine verträge. da läuft alles über "scratch cards" (prepaid). mach doch mal den versuch und lass die daten auf die sd karte schreiben. wenn du wieder in deutschland bist rufst dann alles ab.... nur so ne idee. und wo gehts genau hin?



    die idee an der sache ist das "live" tracking einer gruppe von motorrädern mit seitenwagen (ambulanzfahrzeuge). auf dem weg nach swaziland um dort den lokalen aids spitälern übergeben zu werden.

    strecke:
    schweiz-italien-fähre-israel-jordanien-ägypten(alexandria)-sudan-äthiopien-kenia-tanzania-mozambik-swaziland.

    die motorräder sind im moment aufgeladen auf einen anhänger im grenzgebiet israel/jordanien, ev. schon irgendwo in der nähe von aqaba. von dort gehts mit der fähre übers rote meer und dann quer durch sinai nach alexandria.

    insgesamt 3 TK102-2 tracker. sd karte ist installiert, aber ohne sim karte nicht sehr sinnvoll. wir werden wohl versuchen während der fahrt pre-pay karten zu kaufen. ich werde nur das segment in ägypten ab alexandria mitfahren.

    wir konnten leider keinen der provider zu einem sponsoring von sim karten überreden. meistens "weil wir nur lokal im land sponsoren". schade... die haben nicht begriffen dass es medienberichte geben wird, und schon gegeben hat...

    also müssen wir jetzt (zugegebenermassen etwas spät) auf andere möglichkeiten zurückgreifen. am ende bleibt uns wohl nichts anderes übrig als ein satelitentelefon mit gps zu besorgen.. :-(
    und dann alles manuell mit GPS über SMS zu machen.. so schade..

    dan

    ich sollte eine reise durch afrika mit dem tk102-2 tracken. problematisch ist die sim karte mit möglichst günstigem roaming,
    ich habe die travelsim (travelsimshop.com) gefunden.
    allerdings scheint mir dass bei diesen sims die (voice) verbindungen über spezielle ussd kommandos aufgesetzt werden. ich bin mir daher nicht sicher ob diese sim im tk102-2 mit gprs funktioniert.
    weiss jemand von euch genaueres?
    danke
    dan

    ich habe ein TK102-2 und noch einiges an micro USB kabeln rumliegen.
    ich möchte mir ein ladekabel (kein programmierkabel, das hab ich schon) konfektionieren.
    ist die steckerbelegung beim mikro USB stecker standard für 5V?
    d.h. pin 1 = +5V und pin 5 = GND?
    siehe auch http://www.kineteka.com/microusb-b.aspx
    korrekt auch für TK102-2?
    die meisten beiträge zu diesem thema beziehen sich aufs programmieren per USB. aber ich möchte nur ein ladekabel. ich weiss dass es im shop günstig ist, aber ich habe genug material rumliegen hier.
    danke
    dan



    genau das würde mich auch interessieren.
    gibt es zu diesem thema irgendwo eine FAQ?

    dan

    irgendwo habe ich gelesen dass ich meine zumo 660 karten innerhalb einer bestimmten frist nach erstmaligem einschalten oder gps fix auf die neuste karten version updaten kann.

    ich finde den beschrieb wie das gehen soll nicht mehr. kann mir da jemand einen hinweis geben?

    auf mygarmin hats jedenfalls keinen hinweis.

    danke
    dan

    entwarnung.. sozusagen ;-)

    ich habe inzwischen sieben (7!) kabel getestet. davon funktionieren 5. die zwei die nicht funktionieren (die laden das gerät nur) sind eindeutig mit einem "B" am microstecker gekennzeichnet (bei einem hängt noch eine etikette mit der aufschrift "certified hi-speed USB dran). jene kabel die funktionieren haben kein "B" im stecker.



    auf der USB hostseite (stecker typ A) habe ich die folgende auswahl gehabt:

    • direkter USB 2.0 port an einem brandneuen HP business laptop (Vista Enterprise)
    • USB 2.0 port an einer dockin station am obigen laptop
    • direkter USB 2.0 port an einem älteren tower PC (XP Home SP2)
    • direkter USB 1.0 port an einem älteren tower PC (XP Home SP2)
    • USB 2.0 port an einem USB multiport hub mit stromversorgung, angeschlossen am laptop (dies ist meine standardkonfiguration)
    • USB 2.0 port an einem USB multiport hub mit stromversorgung, angeschlossen am USB 2.0 port des towers

    die host port typen oder PC's haben keinen einfluss auf das resultat. die "guten" kabel funktionieren mit dem zumo 660 in jeder host kombination. übrigends ist das verhalten beim nüvi 350 meiner frau identisch.



    jedes der 7 getesteten kabel, einschliesslich der "B" version, funktioniert mit den folgenden anderen geräten:

    • portable 2.5" externe hard disk (80GB)
    • SmartPhone iPaq 514
    • mein altes Garmin Quest 1 (!!??)

    ich nehme an dass die mit "B" bezeichneten stecker sogenannte Mini-B stecker sind (??). bei denen hängt pin 4 in der luft, wogegen beim Mini-A pin 4 mit masse verbunden ist (wie pin 5)

    dan

    PS. ich lerne nie aus. find ich cool! :-)

    siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#USB-Kabel



    ich lern immer neues dazu. :-) danke.

    mein zumo geht ja schon wieder. aber korrupte oder falsche dateien löschen.. das muss ich mir merken. dass der zumo wegen falscher temp dateien aber abstürzt ist nicht grad ein zeichen von guter programmierung. aber welcher programmierer (und welche software) ist schon fehlerfrei.

    danke willi1

    dan

    hmm.. vielleicht kann mir da mal jemand helfen. zum beispiel mit der bestätigung das das folgende wirklich stimmt. :-(

    das zumo 660 wurde mit einem USB kabel für die verbindung mit dem pc geliefert. am kabel zu erkennen am text "GARMIN" der auf dem normalen (grossen) stecker lesbar ist.

    ich habe festgestellt dass sich mein zumo nur mit diesem kabel an den pc anschliessen lässt. anscheinend eine spezielle steckerbelegung (?).

    alle anderen USB kabel die ansonsten perfekt mit anderen geräten funktionieren, führen beim zumo zu einer fehlermeldung.. das USB kabel sei mit dem falschen port verbunden.. (eine ziemlich irreführende meldung, naja).

    frage: ich hätte gerne ein ersatzkabel für meine reisen. muss ich dieses kabel wirklich von garmin kaufen? oder gibts da USB kabel die die gleiche steckerbelegung haben? bisher hat sich keines meiner vielen USB kabel überreden lassen zu funktionieren.

    danke

    dan