Satmap 1.5 Update

  • Der invertiert die Farben etwas.
    Wegen der hellen Beleuchtung ist es gewöhnungsbedürftig, aber im Wesentlichen werden knalligere Farben verwendet.
    Da gerade Winter ist, habe ich die Funktion nur mal für ein paar Minuten getestet.


    Sehr viel angenehmer finde ich den Nachtmodus bei der die Karte komplett in Rottönen angezeigt wird.


    Ich mach gleich mal ein paar Bilder, dann könnt ihr vergleichen.


    So, hier die Bilder.


    Ich hab einfach mal Mehring bei Burghausen gewählt, die Gegend südlich davon und die Karte ist die LVM 1:25.000 von Bayern.
    Normale Darstellung, Rotfilter (blendet nicht in der Nacht) und der Sonnenfilter.


    http://up.picr.de/5868189.jpg
    http://s1.up.picr.de/5868190.jpg
    http://s2.up.picr.de/5868192.jpg


    Beim Sonnenfilter werden sie dunklere Farben mit Ausnahme von Schwarz heller dargestellt. Grün fällt praktisch weg, Höhenlinien werden eher Orange statt Rotbraun.
    Bei eingeschalteter Hintergrundbeleuchtung sieht das nicht so gut aus, aber wenn man die Hintergrundbeleuchtung abschaltet, kann man bei hellem Licht die Karte besser ablesen.
    Das dient also vor allem der Laufzeitverlängerung, denn die Hintergrundbeleuchtung des Satmap ist eigentlich auch für den Sommer hell genug, frisst dann aber natürlich auch entsprechend viel Energie.


    Der Rotfilter kommt zumindest zur Zeit sicher öfter zum Einsatz.
    Selbst bei nur 10% Hintergrundbeleuchtung ist der Satmap noch so hell, das man Nachts von ihm geblendet wird. Selbst bei Vollmond hat mir das Gerät die Sicht genommen.
    Man kann sich dann entweder nach der Karte orientieren, oder muss das Gerät öfter abschalten, um die Umgebung besser erkennen zu können.
    Dank Ruhezustand-Funktion geht das Ein- und Ausschalten immerhin in Sekunden.
    Mit Rotfilter bleiben die eigenen Pupillen bei Dunkelheit trotzdem geweitet und man nimmt die Umgebung detaillierter wahr.