Beiträge von worldlocal

Adventskalender

Gewinne tolle Preise in unserem Adventskalender

Preise:
Garmin Instinct Solar, Garmin Venu Sq Music
TomTom GO Camper, TomTom Rider 550 Premium Pack, TomTom Go 50, TomTom Rider 400
Nextbase DashCams
Kompass Bücher
POI Pilot 6000

Powerbanks uvm. zum Adventskalender...

    ich hatte ihn bereits resetet. Die Lösung war dann doch viel einfacher.

    Es kommt beim download auf dem XT bei ca. 5% Rest die Fehlermeldung mit dem roten X.

    Nachdem ich nicht reagiert habe, ist der download dann von selbst weitergelaufen bis zum Ende.

    Das hatte ich nicht vermutet und sofort was anderes ausprobiert.

    Gibt es eine andere Möglichkeit, die aktuelle Karte auf den XT zu spielen als Express oder direkt am Gerät ? Ich bekomme in beiden Fällen eine Fehlermeldung. Interessanterweise konnte ich die Karte aber in Basecamp laden. Habe den XT schon resetet und die aktuelle Software ist drauf.

    Ich nutze einen Mac mit aktuellem OS.

    Danke für die Hilfe.

    VG

    Jochen

    Ich habe folgenden workaround:

    Route planen auf BC oder kurviger oder irgendwas. Daraus einen track erstellen. Diesen auf den XT schieben und dann daraus auf dem XT eine Route berechnen lassen. Zu Kontrolle kann man sich dann ja auch noch den track anzeigen lassen.

    sorry, habe es erst jetzt gelesen und muss dich auf abends vertrösten.

    Momentan kann ich Dir versichern, dass Basecamp den XT erkennt und man damit arbeiten kann.

    Deine Frage werde ich Dir später beantworten.

    VG

    Jochen

    habe meine Bestellung storniert - zum einen weil die Liefersituation alter/neuer Halter undurchsichtig ist, vor allem aber weil mich die zunehmenden Berichte zur Inkompatibilität des Android OS im XT zum MacOS stören - ein für mich nicht akzeptabler Zustand

    Also bei mir funktioniert der XT am Mac (Catalina) bestens.

    beim Übertragen von Routen kommt bei mir nur Blödsinn heraus. Das hatte mit der geplanten Route nicht mehr viel zu tun. Das wurde dann auch in einigen Foren thematisiert. Dabei habe ich dann den XT entdeckt und gekauft und den Montana verkauft.

    Die Mac Version von basecamp wurde ja von Garmin schon immer etwas nachlässig behandelt. Ich kann mich an updates erinnern, die vieles zerschossen haben und dennoch erst nach Wochen gefixt wurden. Die aktuelle Version arbeitet unter Catalina zb. nicht mit dem Montana zusammen. Das war ein Grund, den XT zu kaufen.


    Auch ich habe meine "Bibliothek" in Basecamp hinterlegt und hoffe immer, dass Garmin endlich nachbessert. Mal schauen - die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Die SD Karte ist für mich nur eine Notlösung - falls sie denn mal funktioniert. Ich finde das unendlich fummelig und nicht auf Dauerbetrieb ausgelegt.


    VG

    Jochen

    Hallo,

    ich nutze das XT am Mac (Catalina und alles andere aktuell). Die Verbindung mit Basecamp klappt ganz gut. Ich war auch skeptisch, da ich mit einigen anderen Garmins während der letzten Jahre häufig Probleme mit der Erkennung hatte. Wie ist das Kabel am Mac angeschlossen ? Nutzt Du Adapter ? Damit hatte ich schon oft Probleme.


    Wie bei Basecamp üblich kann dann die Route oder track auf den XT "gezogen" werden. Klappt zumindest bei mir ganz ok. Ab- und zu "friert" das Programm bei Nichtbenutzung ein.

    Sobald der XT angeschlossen wird, werden sämtliche Karten vom XT geladen (obwohl sie bereits auf dem Rechner sind). Das ist unnötig und nervend; ist bei dem Oregon aber genauso.


    In letzte Zeit plane ich meine Routen auch mit Kurviger. Danach speichere ich den track in einer cloud (bei mir Google drive - andere gehen aber genauso). Auf der IOS "Dateien" App kann ich den track dann mit Garmin drive teilen und er landet direkt im XT. Das klappt super easy und auf diese Weise habe ich die tracks übersichtlich in einem Cloud Ordner. Auf dem XT konvertiere ich den track dann in eine Route und los gehts. Basecamp nutze ich momentan nur noch zum Speichern und Dokumentieren der gefahren Routen als tracks, um diese auf der Karte übersichtlich darstellen zu können.

    Viel Erfolg

    Grüsse

    Jochen