Beiträge von Alfons#45

    Gibt es eigentlich die möglichkeit bei "Zieleingabe" die Option "Nach Hause" zu wählen?

    Bei meinem Monterra fehlt die nämlich.

    Ja, die möglichkeit gibt es. Sie ist ja auch nur ein festgelegter WP den man "Nach Hause" nennt. Habe ich gerade heute noch benutzt, im Rahmen einer kleine Radtour, die ich dann aber verkürzen musste. Einfach Zieleingabe drücken, dort den entsprechenden WP wählen und schon wird die Route berechnet.

    Bei mir ist das Update ohne Störungen durchgelaufen. Ich habe aber auch noch keine Veränderungen, weder postiv noch negativ, feststellen können. Ein systematisches Durchtesten der Punkte aus der Changelist erspare ich mir seit Jahren schon.

    Die Karte muß im FAT32 Dateisystem formatiert sein und es muß sich ein Ordner mit dem Namen Garmin auf der Karte befinden. Das Dateisystem der Karte kannst Du im Dateiexplorer unter Windows abfragen. Mit der rechten Maustaste auf die SD Karte klicken und dann aus dem Kontextmenue Eigenschaften auswählen. Dann werden die Größe, der belegte Speicherplatz und das Dateisystem angezeigt. Speicherkarten mit 64 GB und mehr sind normalerweise mit dem exFAT formatiert. Dieses Format können die Garmingeräte aber nicht lesen.

    Da war einer schneller .... :)

    Hallo Horst,


    wenn Du die Karte im Explorer gesehen hast, scheint sie ja intakt zu sein.

    Geh mit der Maus, im Explorer auf die Karte und klicke sie mit der "rechten" Maustaste an, dann erscheint ein Kontextmenü. Der zweite Punkt von oben informiert Dich über das gegenwärtigen Dateisystem.

    Wenn dort NTFS oder exFAT steht ist es nicht FAT32.


    Dann musst Du mit dem Befehl: format /FS:FAT32 LW (LW: = Laufwerksbuchstabe) formatieren.

    Den Befehl kannst Du eingeben wenn Du mit der rechten Maustaste auf das Windowssymbol links (Start) klickst, der 3. Punkt von unten (Ausführen)

    Gutes gelingen.

    Hallo Klaus,


    es muss sich dabei nicht unbedingt um einen technischen Defekt handeln. Es kann auch eine üngünstige Empfangssituation sein, die bei anderen Geräten möglicherweise nicht auftritt.


    Ich habe das bei meinem Montana 700 noch nicht erlebt, kenne es aber von anderen Geräten vor vielen Jahren.

    Als Beta - Tester sollte man sich doch eigentlich glücklich schätzen, Garmin bei der Weiterentwicklung seiner Bananen - Produkte hilfreich unter die Arme greifen zu können, dürfen bzw.- müssen ... 8o

    Dagegen wäre ja nichts einzuwenden, aber Garmin ist entweder nicht Willes oder, was noch schlimmer wäre, nicht dazu in der Lage all diese Erkenntnisse aus den Testvorgängen der vielen Anwender, professionell aufzunehmen, zu clustern und in die Entwicklung / Qualitätssicherung einfließen zu lassen.

    Die TopoActive karte ist nicht Routingfähig ... Bei mir sind auch die Buttons neue Route erstellen ausgegraut wenn ich die TopoActive Karteaktiv habe.

    Das Routing der Karte ist sogar eines der herausgestellten Merkmale dieser Karte. Bei mir ist die volle Bearbeitung von Routen mit der Karte möglich.

    ...... Aus allem ziehe ich den Schluss, dass mit Basecamp einiges mehr an Arbeit auf mich zukommen wird und es wohl nicht zu umgehen ist, dass ich hier sehr viel mehr Zeit am PC aufwenden muss, um mit den ganzen Listen zu jonglieren. Einfach war halt gestern.....


    LG

    Horst

    Also die einen sagen so und die anderen so .... ich persönlich finde die Bearbeitung von Daten mit Basecamp anders, aber nicht unbedingt schwieriger oder zeitraubender.


    Man muss sich halt einmal darauf einlassen und das Konzept und die Struktur dahinter verinnerlichen, dann wird es schon was.

    Klar, das geht. Ich finde die Idee bzw. den Wunsch von majahorst sehr gut. Man könnte in der Liste viele Routen haben und bei anclicken einer davon wird die dargestellt, Mehrfachauswahl sollte möglich sein. Das würde die Übersicht deutlich verbessern. Ich habe mal eine email mit diesem Vorschlag an Garmin.de gesendet. Hin und wieder werden tatsächlich Hinweise von den Amis berücksichtigt. Jedenfalls hat es mit meinen Hinweisen beim DS 65 geklappt. Nach Meldung der Bugs wurden die 4 Wochen später in der neuen Firmware beseitigt.

    Also ich kenne Garmin seit annähernd 30 Jahren.


    Ich möchte Dich nicht desillusionieren, aber da wurden aus den verschiedensten Foren schon richtig gute Anläufe unternommen, der Erfolg ist ..... sagen wir überschaubar.


    ....... Man sollte sich zunächst ein Ordnungssystem überlegen. Ich habe für jedes Jahr einen Ordner und darin für die einzelnen Touren entsprechende Listen. Dann sieht man nur das, was man für die einzelne Tour benötigt.
    Man kann sich zusätzlich noch allgemeine Listen für spezielle und immer wieder verwendete Wegpunkte anlegen.

    Exakt genau so habe ich es auch organisiert.


    Meine Routen sind nach Fahrzeugen, hierin nach Kalenderjahren und darin noch einmal thematisch organisiert. Dann gibt es noch einen Bereich in dem ich ausschließlich Routen plane, optimiere, also in der Bearbeitung befindende abgelegt sind.


    Dort wird bis zur fertigen Version evtl auch mal mit den verschiedenen Versionen gearbeitet. Das sind dann dupliziert und mit einer Versionnr. versehene Entwürfe. Anschließend gehen die Routen in die dafür vorgesehene Ablage.


    Aus dieser heraus wird auch die übertragung an das Gerät vorgenommen. Alternativ habe ich eine Liste "Übertragen" die schon mal eine reduzierte oder erweiterte Menge anzu übertragenden Daten enthält. Diese Liste wird exclusive für die Übertragung verwendet und sehr konsequent bereinigt.

    Hallo,


    leider habe ich keinen direkten Vergleich mehr zu der Darstellung im Montana 600, ich habe dort auch nicht viel mit den Tracks, außer deren Aufzeichnung gemacht.


    Was ich nun beim 700er sagen kann, dass die Tracklinie eine dünne, türkisfarbige ist. Wenn man den Track zum Navigieren verwendet, wird die Linie in eine magentafarbige gewandelt. Sie ist zwar in der Strichstärke stärken, aber so richtig gut sichtbar ist sie auch nicht. Dies fällt besonders dort auf wo die Linie in Konkurrenz mit vielen anderen Linien im Display steht.


    Ich hoffe das dir das ein wenig weiter hilft.