Nochmal große Rasterkarten auf´s Dakota

  • Guten Tag,
    ich hab im Moment das GPSMap 60cx, liebäugele aber mit dem Dakota 20 wegen der Rasterkarten. Auf´s Dakota kann man -wenn ich alles richtig verstanden habe- Rasterkarten aus .jpg laden unter folgenden Voraussetzungen:
    Ø Kachelgröße maximal 1024 x 1024 Pixel
    Ø maximal 100 Kacheln dieser Größe (also insgesamt 104.857.600 pixel) (?)
    Ø georeferenziert als kmz-Datei
    Ø überspielen dieser Datei auf die Speicherkarte


    Ø auswählen der Datei im Dakota als Basiskarte

    Das funktioniert ja bis zu einer gewissen Größe sicherlich gut.

    Was mache ich, wenn ich ein Gebiet von ca. 60 x 60 km (Kefalonia, griechische Insel) mit Zoomstufe 16 GE Satellite von gmapmaker habe? Ich brauche die große Auflösung, weil ich viel im Gelände unterwegs und an Nebenwegen und Pfaden interessiert bin.
    Ich habe dann ein Gebiet, dass als jpg insgesamt ca. 600.000.000 pixel groß ist. Bei 1.048.576 pixel pro Kachel bräuchte ich ca. 600 Kacheln, um das Gebiet komplett anzeigen zu können.

    Mein Gedanke:
    Ø Einteilen in 6 verschiedene Gebiete, die nicht mehr als 100 Kacheln mit 1024x1024 entsprechen würden
    Ø Erzeugen der jeweiligen kmz-Dateien mit unterschiedlichen Namen mit ozimap2kmz


    Ø Abspeichern im Ordner

    Da der Pfad zum speichern im Dakota ja auf der Speicherkarte angelegt ist, könnte ich 6 Speicherkarten beschreiben und jeweils verwenden. Den Umstand des wechseln für das jeweilige Gebiet würde ich in Kauf nehmen, da es nur einmal am Tag vorkommt.

    Geht das so???

    Danke für Eure Antworten!!

    dietemann

  • Hallo Dietemann,


    für die Dakota-Spezialitäten wird dir sicher einer der Garmin-Spezialisten anworten, für die KMZ-Erstellung solltest du dir mal MOBAC ansehen. Eine Anleitung gibt es hier, möglicherweise schickst du hinterher gmapmaker und ozimap2kmz in Rente.

    "The universal aptitude for inaptitude makes any human accomplishment an incredible miracle." (John Paul Stapp)


  • Da der Pfad zum speichern im Dakota ja auf der Speicherkarte angelegt ist, könnte ich 6 Speicherkarten beschreiben und jeweils verwenden. Den Umstand des wechseln für das jeweilige Gebiet würde ich in Kauf nehmen, da es nur einmal am Tag vorkommt.


    Das geht sicherlich so. Du kannst den Dateien auch einfach eine andere Endung geben und bei Bedarf umbenennen.