Beiträge von nordlicht

    Natürlich haben die den für die gegebenen Umstände besten Platz ausgesucht,

    Und sind dabei wahrscheinlich vom "konventionellen" Tragen der Uhr auf der Armoberseite ausgegangen. Es gibt aber auch Leute, die Armbanduhren nach unten tragen, da Mensch hauptsächlich aus Wasser besteht und Wasser ausgezeichnet abschirmt (vgl. nasses Blätterdach), schirmt der Arm dann die Uhr ab.

    Es gibt durchaus Meinungen, dass ein nicht Metallgehäuse für besseren GPS Empfang sorgt.

    Das muß nicht unbedingt so sein, siehe auch oben. Wenn das Metallgehäuse unterhalb der Antenne liegt, kann es als Reflektor wirken und den Empfang sogar verbessern. Wichtig ist, daß die Antenne einen unverbauten Blick nach oben zu den Satelliten behält.

    warum steht dann besagte Teilenummer auf dem Kassenbon

    FT bedeutet Fremdteil, die Nummer ist mit führenden 9en aufgefüllt, um sie in das 11stellige BMW-Schema zu pressen und verwalten zu können. Du hättest das Teil auch als Originalteil bei BMW kaufen können, es hat die Teilenummer 83300413585. Das hätte auch den Vorteil einer normgerechten Farbkennzeichnung der Leitungen gehabt.

    Moin Torsten,


    OpenStreetMap ist ein Community-Projekt, jeder darf und soll sich um die Einträge vor seiner Haustür oder die seines speziellen Interesses kümmern, das kostet nur die einmalige Mühe einer Anmeldung bei OSM. In diesem Sinne: Happy Mapping!

    Auf der Karte von Freizeitkarte-osm.de ist zwar bei den Coords ein Gebäude eingezeichnet aber ohne einen Hinweis auf den Recyclinghof

    Nein, ist richtig hinterlegt, nur eben nicht als POI. Dein Pfeil steht auf dem falschen Gebäude, Screenshot der Freizeitkarte_AUT aus Basecamp:


    wie funktioniert das im Detail ??

    Erstmal eine Korrektur: GPX hatte ich falsch in Erinnerung, Magic Earth akzeptiert KML- und KMZ-Dateien. Hab's oben korrigiert.


    Erzeuge eine KML-Datei mit deiner Favoriten-Liste oder POI-Liste, schieb die auf das Smartie und öffne sie mit Magic Earth.

    Dann fang mal dem Kostenlosen ( Magic Earth) an. Wenn das für Deine Zwecke nicht reicht — Geld für ein Navi ausgeben kannst Du immer noch.

    Magic Earth kann man genauso per GPXKML-Datei mit seinen Favoriten füttern. Wenn man die Favoriten nur als Adressliste hat, kann man sich die GPXKML-Datei mit irgendeinem Batch-Geocoder aus dem Netz oder Programmen wie ITN Converter oder RouteConverter erzeugen, dazu ist der ganze Garmin-Zirkus nicht nötig.

    Welche(s) Navi(s) würde(n) meinen Bedürfnissen entsprechen?

    Das ist hier zwar ein schwer Garmin-lastiges Forum, aber sieh dich mal außerhalb des Garmin-Käfigs um. Ich habe vergleichbare Anforderungen und nutze seit Jahren iGO Primo. iGO handhabt Favoriten und POIs sauber getrennt, Favoriten werden alphabetisch sortiert angezeigt, POIs lassen sich nach Belieben alphabetisch oder nach Entfernung anzeigen und filtern, beide Arten lassen sich als Navigationsziele direkt anwählen. iGO läuft z.B. auf den Navis von Pearl (NavGear), bei den Festeinbausystemen z.B. bei Pioneer sowie auf den Navis einiger Fahrzeughersteller. Für die Pearl-Navis gibt es in der Nachbarkneipe einen eigenen Bereich, wühl da doch mal ein bißchen: klickmich.


    Eine andere Möglichkeit wäre, die Navigation deinem ggf. vorhandenen Smartphone zu überlassen, dann wäre Magic Earth mein Favorit.

    Nach meiner dunklen Erinnerung können die TomToms nur maximal 99 Routenpunkte verarbeiten, dann wird abgebrochen. Garmin-Routen enhalten zwischen den gesetzten Routenpunkten jede Menge zusätzlicher Punkte als unsichtbare GPX-Extensions, um den exakten Routenverlauf abzubilden, hier mal ein Code-Schnipsel aus einer Garmin-GPX-Route, wie Basecamp sie exportiert:



    Diese gpxx:rpt-Punkte werden beim Import in TomTom offenbar mitgezählt. Schick ihm Tracks, die kann ein TomTom normalerweise auch nachfahren, aber ohne Gewähr, ich habe lange nichts mehr mit TomTom zu tun gehabt.


    Die andere Möglichkeit wäre, die Routen nachträglich z.B. mit GPS Babel auf 99 Punkte einzudampfen, ob und was Tyre in der Richtung kann, weiß ich nicht.

    Aber im "Find"-Menü wird es unter keiner Rubrik gefunden

    Hier sind mal die Tags, mit denen das Altstoffsammelzentrum bei OSM eingetragen ist:



    Ob und wie in der Freizeitkarte amenity=recycling berücksichtigt ist, können dir die Macher der Freizeitkarte beantworten. "Freizeit" hat vermutlich für die meisten Nutzer dieser Karte wenig bis nichts mit "Recycling" zu tun. ;)

    An erster Stelle, mein hohgeschätzes Zümo 550.

    Das kannst du sanieren lassen, wenn du zu sehr daran hängst: https://www.gps-station.net/ga…mo-550-500-400-reparatur/


    Ach, und mit einem Schuberth C1 sollte ich wohl auch nicht mehr versuchen mein Resthirn zu schützen....

    Den würde ich auch unbesehen durch einen neuen Helm ersetzen. Das entscheidende Merkmal ist, daß er dir genau paßt, welcher Hersteller draufsteht, ist zweitrangig. Achte beim Kauf drauf, daß der neue Helm Lautsprechermulden hat, nachträglich am Styropor rumschnitzen führt zum Erlöschen der ECE R22-Zulassung.


    Wenn bei deiner vorhandenen Sprechanlage der Kunststoff schon klebrig wird, sind da vermutlich die Weichmacher an die Oberfläche diffundiert. Du kannst versuchen, die "Klebeschicht" mit Isopropanol oder Waschbenzin abzuputzen, kann aber je nach Kunststoff auch schiefgehen. Mir wären Weichmacher in Hautnähe oder Hautkontakt schwer unsympathisch, ich würde die Anlage in den Elektroschrott entsorgen. Bluetooth-Anlagen gibt es mittlerweile reichlich, die Auswahl beschränkt sich nicht nur auf Sena und Cardo.

    1.: Ich kann keine Karten von kurviger.de auf SD-Karte installieren (wenn mittels PC von internem Speicher auf SD-Karte kopiere, werden die Karten wiederholt runtergeladen).

    Du mußt Kurviger sagen, von wo es die Karten lesen soll, kuckstu https://docs.kurviger.de/de/app/maps_sd_card


    Ansonsten funktioniert das Gerät bei mir streßfrei und tut, was es soll. Wenn jemand eine Möglichkeit findet, Magic Earth extern vorbereitete Routen unterzujubeln, würde ich vielleicht sogar auf iGO Primo verzichten.