Algorithmus zur Berechnung der Kalorien?

  • Hallo zusammen,
    ich habe einfach eine Verständnisfrage bezüglich Berechnung des Kalorienverbrauch...
    Die Uhr nimmt ja Schritte und Herzfrequenz auf und ermittelt daraus (unter Zuhilfenahme der eingegeben Körper- und Personendaten) einen Kalorienverbrauch.
    Sowie so gut.


    Jetzt monitore ich meinen täglichen Bedarf (ist hier egal wieso) und stelle fest, das natürlich die Aktiv-Kalorien extrem abhängig sind vom Puls. D.h. gestern bin ich ausschließlich spazieren gewesen (11300 Schritte) und habe einen aktiven Verbrauch von 451kcal.
    Heute war ich bis jetzt (13 Uhr) am Strand spazieren und habe dort mein einstündiges Workout gemacht. Sofort geht der Aktiv-Verbrauch extrem hoch: 800kcal bei 10.800 Schritten.


    Nur bin ich ja beim Workout gar nicht gelaufen, sondern eigentlich gestanden. Nur mit hohem Puls halt...
    Kann man das raus korrigieren?
    Weil die Leistung, die ich mir den Workout erbringe (zum Beispiel Bankdrücken, Kreuzheben oder Kniebeuge) möchte/muss ich ja manuell dazu rechnen. Und ich habe daher das Gefühl, das hier was zweimal auftaucht in der Gesamtbilanz...
    Kennt ihr die Algorithmen?


    Hat sich jemand damit schon mal beschäftigt?
    Sorry, ich weiß, das sind extrem spezielle Probleme ändert mich interessiert es halt.

  • Ich verstehe noch nicht ganz den Wunsch bzw. das Problem. Es war immer das Ziel der Pulsmessung bzw. der ganzen Kalorienberechnen diese eben NICHT nur von den Schritten abhängig zu machen wie in jedem billigen Fitnesstracker sondern eben den wichtigsten Indikator für einen hohen Kalorienverbrauchen also eine erhöhte HF zu nutzen.

    Wie meinst Du das mit dem 2 x auftauchen genau?


    VG

  • Dein Anliegen dürfte nur schwer lösbar sein.


    Der Kalorienverbrauch wird auf Basis statistischer Erhebungen über die Sauerstoffaufnahme bei der Atmung und daraus resultierender Verbrennung genähert. Je höher der Puls und die Atemfrequenz, desto höher der Kalorienverbrauch.


    Dennoch ist es nur eine Näherung und keine Messung des körperlichen Energieumsatzes.


    Die Qualität der Ergebnisse gehört zum geistigen Eigentum der Hersteller. Ich hatte hierzu einmal mit Sigma Sport korrespondiert, die hierzu keine Angaben machen, und bei Garmin dürfte das nicht anders sein.



    Viele Grüße


    Andreas