Jakobsweg auf dem Motorrad, ohne Schotter?

  • Hallo an alle


    Die letzten beiden Juni Wochen werde ich allein (meine Frau kriegt keine Ferien :huh: ) unterwegs sein. Da ist mir mal so spontan eine Reise entlang des Jakobsweges nach Santiago de Compostela eingefallen. Starten würde ich gemütlich in der Schweiz mit meiner BMW R1150RT (also kein Schotter) und bei der Rückfahrt könnte ich dann noch etwas Pyrenäen bis zum Mittelmeer mitnehmen.


    Hat schon jemand Jakobsweg-Erfahrung?? Ich suche vor allem Touren/Tracks für mein Questchen. Aber auch Tipps zu Campingplätzen und evtl. Hotels nehme ich gerne entgegen.


    Zum Jakobsweg findet man ja einiges im Internet oder in Büchereien. Allerdings habe ich noch nichts dazu im Zusammenhang mit Motorradfahren gefunden. Vielleicht hat auch hierzu jemand ein Tipp? Zum lesen hätte ich ja dann Unterwegs schon Zeit.


    Im Voraus besten Dank und Gruss
    Robert

  • Viel kann ich dir nicht helfen. Als ich über den Jakobsweg nachgedacht habe, hätte das eine Fahrradtour sein sollen. Ich habe mir diesbezüglich auch einiges zusammengetragen. Eines weiß ich jetzt aber mit Sicherheit. Der Jakobsweg ist nichts für Motorräder, schon gar keine Enduros. Mit einer Straßenmaschine kannst du ein paar Punkte anfahren, der Weg an sich bleibt dir aber verborgen.

    Emanuel
    ----------
    GPS276, nüvi2460, Volvo- und iPhone-Navigon Navigation, Dawntech, Minihomer,
    CN2017.x, CR10R TopoCzech, SK-Roads AdriaRoute, Fugawi, Gartrip, nRoute

  • Hhm. Ich habe vor Kurzem in einer Motorradzeitschrift einen Reisebericht über den Jakobsweg gelesen. So ganz unmöglich für Kräder ist er also nicht.....



    Gruß


  • Moin,
    ich hatte letztens schon mal an anderer Stelle darüber geschrieben, es gibt einige Strecken die man fahren kann. Ich habe die Info´s aus dem Buch "Lust auf Pyrenäen", vom Highlights Verlag & Rukka. Ich kann es empfehlen, dort wird auch beschrieben wo der Einstieg sein soll um ein Stück den Jakobsweg zu befahren. Komplett wird das allerdings nicht möglich sein.


    Gruß
    Crashdax

    Motorrad? ne Q und zwar die R 1150 GS
    Garmin GPSMAP 278 V 3.30 MapSource 6.13.7 - CN NT Europe 2009- Magellan MeridianColor V 5.41 - MTP 2008/2009 - XP :p

  • Also da hat emanuel recht.
    Warum machst Du das Ganze nicht zu Fuß oder per Rad?
    Nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

    Liebe Grüsse, freeday
    AKTUELL:
    Montana 650T, GPSMAP 62s, AVENTURA, eTREX Vista HCX ---- iPhone 3GS/32, TomTom ONE v1
    GESCHICHTE:
    SPORTIVA, OREGON 300,GPSMAP 60 CSx,, Oregon 550t, Colorado 300, Geko 201, Gpsmap 60c, Explorist 500, Explorist 600, Explorist XL, Falcom Navi1, Roadmate..., versch. PPCs von HP und Qtek...

  • Zitat

    Zitat von freeday@1.06.2006 - 05:59
    Warum machst Du das Ganze nicht zu Fuß oder per Rad?


    Nun ja, zu Fuss oder per Rad ist wohl nichts für mich :o . Ein Rad braucht für mich eben auch einen Motor dazu. Wozu haben wir diese Maschinen den sonst erfunden? <_< (Fahr eben schon über 30 Jahre Moped.)


    Es soll ja auch nicht unbedingt eine Pilgerfahrt werden. Auf jeden Fall geht's Ende nächster Woche los. Ich werde dann mal schauen, was man so alles rund um den Jakobsweg entdecken kann.


    Dank und Gruss
    Robert

  • Zitat

    Zitat von foro@1.06.2006 - 10:05
    ch werde dann mal schauen, was man so alles rund um den Jakobsweg entdecken kann.


    Schon besser :bye:

    Emanuel
    ----------
    GPS276, nüvi2460, Volvo- und iPhone-Navigon Navigation, Dawntech, Minihomer,
    CN2017.x, CR10R TopoCzech, SK-Roads AdriaRoute, Fugawi, Gartrip, nRoute

  • Zitat

    Zitat von foro@7.05.2006 - 10:53
    Da ist mir mal so spontan eine Reise entlang des Jakobsweges nach Santiago de Compostela eingefallen. Starten würde ich gemütlich in der Schweiz mit meiner BMW R1150RT (also kein Schotter) und bei der Rückfahrt könnte ich dann noch etwas Pyrenäen bis zum Mittelmeer mitnehmen.


    Hallo Robert,
    hier ist ein Motorradreisebericht zu finden: http://www.motorradkarawane.de/repo/index.html
    Vielleicht bekommst Du ja ein paar Anregungen.
    Grüße
    Matthias