Zusammenfassung Tracks & Vista HCx?

  • Hallo Forum :)


    seit einigen Tagen bin ich nun auch Besitzer eines Vista HCx (inkl. 4GB Speicherkarte). Leider muss ich feststellen, dass die Hardware ansich einwandfrei ist, aber die Garmin Software (sowohl Windows-Applikationen, als auch die Firmware) aus der Steinzeit kommen. Damit alles so richtig kompliziert und undurchschaubar wird, fehlen in der Anleitung an bestimmten Stellen einfach die wesentlichen Informationen.
    Anscheinend bin ich nicht der erste, der sich fragt, wie groß Tracks auf der Karte, im internen Speicher usw. sein dürfen. Ich habe schon ausgiebig im Netz gesucht und viele (teilweise widersprüchliche) Informationen gefunden. Daher wäre es super, wenn ich von Euch eine Übersicht bekommen könnte.


    Vorab: Auf meinem Vista HCx befindet sich die neuste Firmware 3.00. So wie ich das verstanden habe, unterscheiden sich ältere Firmware Versionen bei der maximalen Punkt-Anzahl bzgl. Tracks.


    Ok, zum Thema: Mein Informationsstand sieh ungefähr so aus. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich alles so stimmt:


    - Das ActiveLog kann beim Vista max. 10.000 Punkte beinhalten
    - Wenn ich das Active-Log in einen der 20 Speicherplätze ablege, wird es immer auf 500 Punkte (ist das wirtklich so? manche reden von 750 Punkten?!?) gekürzt, wobei nichts abgeschnitten wird, sondern die Punktdichte reduziert wird.
    - Wenn ich ein Track über MapSource auf das Vista übertrage, werden alle Punkte ab >500 (oder doch 750?) abgeschnitten
    - Wenn ich die gpx Datei vor dem Übertragen auf das Vista modifiziere (als ActiveLog kennzeichnen), kann ich auch einen einzelnen Track mit 10.000 Punkten auf das Vista übertragen.
    - Wenn ich aktivert habe, dass die Speicherkarte ebenfalls beim Aufzeichnen beschrieben werden soll, speichert das Vista täglich eine gpx-Datei auf die Speicher-Karte die keine (wirklich?) Punktbegrenzung hat...
    - Wenn ich eine gpx-Datei von der Speicherkarte (!) in MapSource importieren möchte, muss ich diese immer über den Massenspeicherzugriff manuell von der Karte holen.


    Sofern meine Informationen richtig sind, kommen bei mir die folgenden Fragen auf:
    - Wann genau wird der Track auf der Speicherkarte erstellt? Immer beim Ausschalten oder wenn es 0:00Uhr ist?
    - Kann ich überhaupt Tracks mit mehr als 10.000 Punkten (also von der Speicherkarte) MapSource importieren, oder wird da etwas weggeschnitten?
    - Wenn ich zwei unterschiedliche Wanderungen an einem Tag mache, erhalte ich ja nur eine einzelne gpx-Datei auf der Karte (richtig?). Muss ich meine einzelnen Wanderungen dann per Tool (z.B. MapSource) aus der großen gpx-Datei "herausschneiden"?
    - Ich habe das Vista gerade nicht zur Hand... aber im Kontextmenü der Karte gibt es irgendwo auch eine Einstellung für die maximale Punktanzahl eines Tracks. Per Default waren da deutlich weniger Punkte eingestellt als die 10.000. Was genau bewirkt dieser Parameter und wieso ist er im Kontextmenü der Karte?



    Wie ihr seht, habe ich bisher nur begrenzte Erfahrungen mit dem Vista. Ende nächste Woche fliege ich auf La Palma und werden jeden Tag wandern. Ich frage mich, wie ich am besten meine Tracks aufzeichnen lasse, so dass ich eine möglichst genaue Darstellung (z.B. "automatisch" + "höchste Auflösung") jeder einzelnen Wanderung erhalte und gleichzeitig keine Informationen weggeschnitten werden. Mit 500 Punkten pro Wanderung werde ich vermutlich nicht hinkommen, zumal ich auch meine Fotos mit GeoKoordinaten versehen möchte. Außerdem möchte ich vorab ein paar Wanderrouten auf das Gerät kopieren...
    Insofern muss ich mich auf das verlassen, was auf die Speicherkarte geschrieben wird. Aber ich bin mir da noch nicht so sicher, ob das alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
    Im Notfall kann ich auch mein Netbook (inkl. MapSource) mitnehmen, sofern mich das Vista in irgendeiner Form einschränkt.
    Es wäre super, wenn mich hier jemand aufschlauen könnte :)


    Viele Grüße
    Tobias

  • Wuidi Wildwarner POIs für Garmin Navis
    In Zusammenarbeit mit Wuidi bietet POIbase den kostenlosen POI-Download von über 15.000 Wildwechsel-Gefahrenstellen. Für Garmin Navis ist eine Warnung inkl. Sprachausgabe möglich... Weiterlesen
  • Hallo Tobias,


    willkommen im Naviboard :)


    im Prinzip hast du es richtig verstanden. Daher nur zur Wiederholung:
    - Trackspeicherung auf "automatisch" und auf mSD-Karte aktivieren
    - gespeicherte Tracks mit max. 500 Trackpunkten
    - maximale Punkt-Anzahl bei der Kartendarstellung bedeutet wieviele Punkte des ActivLogs auf dem Display angezeigt werden. Damit vermeidet man eine "Schnittbogen-Muster" auf dem Display mit 10.000 Trackpunkten.


    btw: welche La Palma-Karten hast du für das Vista HCx?
    welche Wanderungen hast du geplant?


    Grüsse - Anton

  • .


    btw: welche La Palma-Karten hast du für das Vista HCx?
    welche Wanderungen hast du geplant?


    Grüsse - Anton


    Hallo Anton,


    danke für die schnelle Antwort :) Dann habe ich es ja halbwegs richtig verstanden... Ach so: Eine Frage noch: Weißt Du zufällig, ob ich die kontinuierliche Aufzeichnung des ActiveLogs aktivieren muss (so dass die "ältesten Punkte" überschrieben werden), damit auch alle Punkte >10.000 auf der Speicherkarte landen, oder ist das irrelevant?


    Ich habe "Spanien TOPO V3" auf meinem Vista (bzw. die Kacheln für die Kanarischen Inseln), konnte die Qualität der Karte aus Zeitmangel aber noch nicht wirklich bewerten.
    Momentan sieht es so aus, dass wir ein paar "La Palma"-Wanderführer gekauft und zum Großteil auch gelesen haben. Die beschriebenen Wanderungen haben wir bisher nur quer-gelesen, und wir wollen uns die nächsten Tage konkrete Wanderungen heraussuchen.
    Ich habe auch schon ein bischen im Netz nach Tracks gesucht, da es natürlich ideal wäre, wenn einige Wanderungen aus den Wanderführern als Tracks verfügbar wären. Letztes Jahr waren wir auf Teneriffa, sind auch täglich gewandert und kamen durchaus in Situationen, bei denen wir nicht genau wußten, wo sich der Wanderweg an manchen Stellen befindet ;)


    Viele Grüße
    Tobias

  • Hallo Tobias,


    AFAIK braucht man das Überschreiben des ActivLogs nicht abschalten um auf der Speicherkarte pro Tag mehr als 10.000 Trackpunkte zu speichern. Bei "automatisch" wirst du sowieso pro Tag keine 10.000 Trackpunkte zusammenbekommen.
    Wenn du schon auf Teneriffa gewandert bist kennst du ja schon die wichtigsten Verhaltens-Regeln.


    Mein Tipp für eine Schatten-Wanderung ist der Barranco de Madera - Schwindelfreiheit beim Rückweg entlang des Kanals unbedingt nötig.


    Grüsse - Anton

  • Mein Tipp für eine Schatten-Wanderung ist der Barranco de Madera - Schwindelfreiheit beim Rückweg entlang des Kanals unbedingt nötig.


    Grüsse - Anton


    Ich habe bisher noch kein Gefühl, wie lange eine Aufzeichnung mit "Auto" + "Höchste Auflösung" dauern kann. Aber wenn 10.000 Punkte mehr als ausreichend sind, hätte ich schon mal ein Problem weniger :tup:


    Danke für deinen Tip mit der Wanderung. Ich werde mir das mal ansehen... wobei wir da auch schon bei meinem Problem wären: nicht schwindelfrei ;) Allerdings habe ich mir dieses mal vorgenommen, dagegen anzugehen. Aber wenn ich erst mal in die Tiefe schaue, sieht das bestimmt anders aus...
    Auf Teneriffa bin ich ein paar mal fast gestorben aufgrund meiner Nicht-Schwindelfreiheit. Der Autor des Reise-KnowHow Teneriffa Reiseführers war nämlich ein Spaßvogel und hatte bei einigen Touren explizit erwähnt, dass man nicht schwindelfrei sein muss und die Tour mehr oder weniger ein "leichter Spaziergang" wäre. Jedenfalls sind wir 9h durch das Anaga-Gebirge gelaufen, davon mehrere Stunden auf einem ca. 50 - 100 cm breitem Weg ein paar hundert Meter über den Klippen... Es war wunderschön, aber ich bin auf allen vieren gelaufen ;)


    Viele Grüße
    Tobias

  • Es war wunderschön, aber ich bin auf allen vieren gelaufen ;)

    Hallo Tobias,


    noch ein Tipp von einem Leidensgenossen . . .


    wenn die Arme zu kurz sind kann man diese mit Stöcken verlängern.
    Ich trage zwar keine Lekis herum doch schnitze ich mir am Anfang der Wanderung einen passenden Stock zurecht ;)


    Viel Spass auf der Isla Bonita
    Anton


  • - Wenn ich aktivert habe, dass die Speicherkarte ebenfalls beim Aufzeichnen beschrieben werden soll, speichert das Vista täglich eine gpx-Datei auf die Speicher-Karte die keine (wirklich?) Punktbegrenzung hat...
    - Wann genau wird der Track auf der Speicherkarte erstellt? Immer beim Ausschalten oder wenn es 0:00Uhr ist?


    IMHO gibt es für die tägliche gpx-Datei auf der Speicherkarte keine Begrenzung der Punkte und sie wird nach meinen Beobachtungen wohl kontinuierlich geschrieben.


    Marcus