suche andere Befestigung im Auto anstatt Saugnapf

  • Kommt extrem auf das Fahrzeug an - in meinem Yeti hab ich zB eine Kuda Konsole von einem Alfa umfunktioniert und zwischen Ablagefach oben auf der Armaturentafel und dem Luftausströmer in der Mitte geklemmt - hält bombenfest und bringt das Navi in eine perfekte Position.
    Eine andere Variante sind zB die Brodit ProClip für die A-Säule - auch das ist eine gute und sicher Position ausserhalb dem Wirkbereich des Airbags.


    Einfach mal mit offenem Auge und gesundem Menschenverstand den betreffenden Bereich im Auto auf Möglichkeiten untersuchen.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • mit Befestigung im CD-Schacht?

    da hätte ich ein mieses Gefühl dabei - so ein Navi hat ja doch ein gewisses Gewicht und in Kombination mit einem Stoß/Schlagloch, kann das schnell zu einer Verstellung der Playermechanik führen.


    Beim Smart 451 meiner Frau habe ich einfach ein Edelstahlblech zwischen Radio und Schacht geklemmt, welches am Ende eine Lasche nach oben gebogen bekam - da ist ein Garmin Grundhalter mit 17mm Kugel dran befestigt. Da lässt sich dann jedes Nüvi dran festclippen.


    Hält bombenfest und die kleine Einschränkung, wo das Navi einen Teil des Radios verdeckt, lässt sich verschmerzen.


    PS: den Wunsch das Navi NICHT an der Frontscheibe mit Saughalter zu befestigen, kann ich nachvollziehen - je nach Position kostet das in der Schweiz viel Bussgeld und im Crashfall lässt der Beifahrerairbag das Teil durch die Gegend fliegen.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • Danke für Tip - wie muss ich mir das mit dem Blech genau vorstellen?


    Habe im Internet ein System Brodit gesehen - hat jemand damit Erfahrung? Kann man das Teil unkompliziert entfernen., wenn es nicht benötigt wird und wieder anbringen?

  • die Brodit Lösunge sind allesamt so ausgelegt, dass sie entfernt werden können, ohne Beschädigungen zu hinterlassen. Die Lösung besteht zumeist aus einem Grundhalter, der im Fahrzeug fest montiert ist - fest montiert bedeutet dabei, dass die Befestigung formschlüssig ausgeführt ist, also ein Verklemmen zwischen Fahrzeugbauteilen, aber ohne Schrauben. Sofern Klebeunterstützung dabei ist das ein lösbarer Klebstoff.

    An dem Grundhalter ist im Regelfall eine einstellbare Befestigungsplatte dran, auf der dann die herstellerspezifische Adapterplatte - bei Garmin zB eine Adapterplatte mit der 17mm Kugel. Und dann auf die Adapterplatte der gerätespezifische Halter.

    Und auf diesen gerätespezifischen Halter wird dann eben das PNA festgemacht.


    Abnehmbar ist natürlich der PNA, der Rest ist aber so angelegt, dass es im Fahrzeug bis zum Komplettausbau verbleibt. Ein bedarfsorientiertes Ein-/Ausbauen macht keinen Sinn, weil da doch ein gewisser Aufwand dahinter steckt und sowohl der Brodithalter, als auch die Fahrzeugbauteile darunter auf Dauer leiden.

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

  • wie muss ich mir das mit dem Blech genau vorstellen?

    eigentlich ganz simpel - zwischen Radiogerät und Schacht ist natirgemäß ein klein wenig Luft. Passend zu den Abmessungen des Radiogeräts habe ich mir aus einem 1mm VA-Blech ein ca. 15cm tiefes und Radio-breites Blech zurecht geschnitten, das in diesen Spalt eingedrückt werden kann. Am rechten Ende von diesem Blech habe ich einen Lappen mit 8x4 cm stehen lassen.

    Wenn das Blech nun in den Spalt eingeschoben ist, steht der Blechlappen an der rechten Seite des Radiogeräts noch aus dem Spalt heraus.

    Dieses Blech habe ich ca 1cm von der Radiofront entfernt um 90° nach oben gebogen, so dass es nun eine zweite Ebene zur Radiofront bildet.

    Auf diesen Lappen habe ich nun mit 3M doppelseitigen Klebepad einen Garmin Grundadaper mit 17mm Kugel geklebt und da drauf wird der Nüvi-Cliphalter gedrückt


    Fertig und bombenfest


    Beim Smart geht das problemlos, da hier ein Doppel-DIN Radio verbaut ist und der Abdeckrahmen den Spalt zwischen Radiogehäuse und Radioschacht im Fahrzeug frei lässt.


    Wenn das bei deinem Auto so nicht ist, lässt sich da aber sicher mit ein klein wenig mehr Biegearbei am Schraubstock hintricksen

    Gruss, Hubert


    manche Diskussion erspare ich mir - sie ziehen dich nur auf ihr Niveau und schlagen dich da mit Erfahrung

    Einmal editiert, zuletzt von hubi85120 ()