Beiträge von drevi

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Haben das ist hier die Frage, habe kein Windows und keine VMWare. Und mein mac und OS sind auch schon etwas älter!

    Aber ich werde mir etwas mehr vertiefen in das Programm WINE am mac, damit sollte man Typeviewer am mac installieren können .

    Wine ist ok.

    1. Fakt.: CN Navigationsanweisungen werden eher nicht im Hinweisfeld angezeigt. Evtl kann es während der Fahrt anspringen.

    Ziel erreicht wird aber immer angezeigt.

    (Habe auch schon anderswo gepostet.

    Völlig unklar wieso und warum. Mit OSM ist die Navigation einwandfrei!. Hier tippe auf CN NT Fehler, solange aber keine neue CN NT gibt bleibt es eine wage Vermutung meinerseits.)


    2.Fakt (auch schon wo gepostet)

    Im Montana ist die Routingiinie auf der Straße mein Tracklinie ist aber immer leicht nach rechts versetzt. Egal ob OSM oder CN.

    Im BC liegen die aus Montana übertragene Track(punkte) weitestgehend auf den Straßen.


    Fahrrad Modus habe nicht probiert, finde aber den Versetzer nicht tragisch.

    CN nutze eigentlich seltenst zum Navigieren.

    Ich hatte ähnliches.


    1. Ich habe alle meine Karten im Rechner mit Jawava GMTK geprüft und die von GMTK defekt deklarierten repariert. Danach sie neu an Navi installiert.

    2. Wenn Kartensätze im Montana erstellt hast, musst sie alle löschen und neu zusammenstellen. Sie nur zu bearbeiten hilft nicht, es kommt trotz bearbeiteten Kartensatz eine Fehlermeldung beim erneutem Aufruf von "bearbeiten" eines Kartensatzes. (blöder Satz)


    Evtl. die .FIT Dateien noch löschen?


    Seit dem ist der Ladevorgang schneller.

    Fehler hatten bei mir aber nur die OSM Karten.

    Ich habe mit 9.20 meinen Urlaub (3,5 Tkm) problemlos abgespult.


    ALLERDINGs:


    Karte OSM !!!


    Mit der CN Karte werden die turn-by-turn Anweisungen nicht immer angezeigt. (siehe hier weiter vorne)


    Ansonsten nicht negatives erfahren.

    Die schärfe ist das einzige die ich feststellen konnte.

    Die Helligkeit-Minderung ist durch das transreflektive Display vernachlässigbar.

    Ich komme mit dem gut klar. (und meine Augen sind auch nicht mehr die allerbesten)


    Ach ja das Glasschield von Brotec beeinflußt die Schärfe viel mehr, ist aber auch ein "dickes Panzerglas" im vergleich. Zur Schutz gegen Kratzer ist der Upscreen völlig i.O.

    Es gibt ja USB-C -> USB Kabel ;-)

    Da hast völlig recht.

    Aus meiner Erfahrung kommst aber so oder so nicht um ein USB-C zu herkömmlichen USB aus.

    Jeder hat das ein oder andere noch mit rumliegen und noch im Benutzung . Kamera, Scanner, Drucker etc. und dann ist das relativ.

    Ein Empfehlung aus über 20 Jahre Erfahrungen mit Apple:

    Würde nicht unbedingt beim Chinaman kaufen. Je nach Chip im Hub/Wandler kann das durch aus mal nicht die die gewünschte Kompatibilität haben.

    Gravis ist da schon mal eine empfehlenswertere Adresse.

    Bezüglich Folien:


    Ich habe zu erst den

    BROTECT AirGlass Matte Panzerglasfolie für Garmin Montana 700

    von Schutzfolien24 bestellt. Leider wölbte sich die Folie bei Sonneneinstrahlung oder aber auch im warmen Auto vom Display.


    Als Ersatzlieferung bekam ich die

    upscreen Reflection Shield Matte Premium Displayschutzfolie für Garmin Montana 700

    die funktioniert Einwand frei

    Nein, im Moment mache ich mir eher Sorgen. Das Gerät ist laut Tracking Nummer von DHL angekommen, aber in meinem Account steht weiterhin, dass Garmin auf die Rücksendung vom Gerät wartet.

    Bei mir hat beim 276cx tausch auch eine Woche gebraucht bis die Rücksendung durch war ab Absendung meinerseits. 2 Tage später war aber die Tracking auch schon als "geliefert" angezeigt.


    Das Tauschgerät war jedoch an nächsten Tag schon bei mir.

    ConiKost zu Post #76 Absatz 1


    1. Du kannst ja die CN Karten per GE am Rechner installieren.


    Wenn dann die CN Karten händisch vom Navi löscht kannst Du per MapInstall die CN Karte wieder aus dem Rechner auf den Montana installieren.

    Natürlich darfst beim Entfernen der CN vom Montana nicht die gma mit löschen!!!


    WICHTIG!

    Die so installierte wird aber von GE nicht mehr zum Update erkannt !!!

    Ich habe auch schon im BC festgestellt dass zu viele Vermeidungen gekoppelt mit wenig Zwischenpunkten (egal welcher Art) zu Luftlinienführung führen können.


    Probier mal noch einen Zwischenpunkt zu setzen.

    Vl. verhält sich das im Montana ähnlich?

    gma & Karten gehören zusammen.

    Typ-File hat mit der Codierung nichts am Hut, Der Typ-file wird nur nach der Name identifiziert und ausgelesen.


    Wenn am Rechner die gleiche gma (aus dem Navi kopierbar) existiert ist alles bestens.


    Im übrigen habe den TypFile für CN erst vor kurzem, nach erscheinen der 9.20 gepimpt.

    Also war dein Beitrag gerade absolut:thumbdown:


    Sorry nichts für ungut.

    Update zu 9.20 von mir.


    Inzwischen im Urlaub und in Richtung Kroatien.


    Anfahrt geplant in 5 Tagen a ca. 300km über D,A,I....

    Alles in kurviger (tourer) geplant, nach BC sowohl als Route als auch Track übertragen und für meine OSM Karte angepasst und in Abschnitte geteilt.

    Der zusammenhängenden Track von PF bis Insel Vir/Kroatien auch auf Montana und auf Daueranzeige eingestellt.


    Tag 1. (gestern)

    Autobahn von PF bis Füssen.

    Ab da Bundes und Landstrassen bis Namlos.

    Bei Namlos endete Route eins.

    Auf der ganzen Strecke kein einziger turn-by-turn Anweisung am Display.

    Der Roadbook war aber korrekt und bin dem gefolgt.

    Nach Ende von der 1.Route habe erstmal die Talstrasse gefolgt bevor ich Route 2 aktiviert habe.

    Route 2 führt über Hantenjoch, Sölden, Timmelsjoch nach Südtirol.

    Diese Route 2 war von Anfang an korrekt mit t-b-t Anweisungen.


    Heute sind wir leider an Weiterfahrt gehindert und müssen im Sölden ein Tag länger bleiben.

    Ich habe den Tag genutzt um ohne Gepäck zu den Gletschern, nach Hochsölden und Vent die Straßen zu räubern. Die 3 Punkte + Rückkehr zu Unterkunft habe auf OSM per adhoc Routen hintereinander gestartet. Alles wurde korrekt navigiert.


    Auf mein Montana sind nur die OSM (Motoroute) und CN drauf.

    Die Topo Karte habe gelöscht.


    Zu CN:

    Ich habe den CN per GE auf den Rechner installiert und nach dem ich den TYP-File geändert habe, habe ich per Mapinstall auf die Montana gebracht.


    LockOnRoad

    Habe auch an dennoch sind manche Trackaufzeichnungen beim besten Satverhältnissen neben der Strasse auf meine OSM.


    Ich wage jetzt keine große Tests denn es liegen noch 3500km vor uns aber so wie ich das hier lese, sind mir die unterschiedlichste Bugvorkommnisse sehr suspekt.


    Ich werde aber auch das Gefühl nicht los, dass Montana und CN sich nicht wirklich vertragen, und das nicht erst seit 9.20, auch schon mit 8.x0 hatte nichtnavigierte Routen.