Beiträge von drevi

Garmin fenix 7X und epix Gen 2 im Test

Der Schwerpunkt dieses Tests und Vergleichs der Garmin Fenix 7X Solar und Garmin Epix Gen 2 liegt auf den Sensoren wie Höhenmesser, Positionsbestimmung und Herzfrequenz. Was unterscheidet die beiden GPS-Outdoor-Smartwatches? Und wie gut ist die Taschenlampe der Fenix 7X für den Outdoorbereich? Hier geht es zum Test der Outdoor-Smartwatches ...

    schalt mal die Darstellung mit cmd&2 um, stelle ,falls nicht schon so ist, mit Darstellungsoptionen "größe" und "alle Grössen berechnen" ein, dann erkennst vl. wo zu viel ist.


    Falls nicht müsstest mit Deeper oder Onyx die "versteckte Dateien" einschalten, spätestens dann sollte man es erkennen. ABER Vorsicht mit Deeper & Onyx, nur was wirklich weißt sollst verändern !!!!

    Ich weiß nicht ob das auch bei den Batteriekontakten nötig ist, hier aber eine Pflegeanleitung für die Pogo-Pins aus meinem Carpe Iter Bedienungsanleitung.


    Ich denke für den Cradel am Moped ist allemal wichtig.


    9.10. Wartung

    9.10.1. Kontrollieren Sie regelmäßig auf lockere Schrauben und ziehen Sie sie nach Bedarf fest;


    9.10.2. Überprüfen Sie den Halter regelmäßig auf Verbiegungen (insbesondere nach einem Sturz). Der gebogene Halter gewährleistet möglicherweise nicht das korrekte Aufladen und den sicheren Halt des Geräts;


    9.10.3. Reinigen Sie die Ladestifte regelmäßig mit einem Reiniger für elektrische Kontakte. Es wird empfohlen, einen Reiniger zu verwenden, der speziell zum Entfernen von Oxidation entwickelt wurde;


    9.10.4. Die Ladestifte werden während der Produktion geschmiert, sodass Sie vor dem ersten Gebrauch kein Schmiermittel auftragen müssen ;


    9.10.5. Schmieren Sie die Ladestifte regelmäßig und nach jedem Reinigungszyklus gründlich mit Öl oder Fett für elektrische Kontakte (stellen Sie sicher, dass das Schmiermittel in den Körper der Ladestifte gelangt und nicht nur an der Außenseite bleibt). Stellen Sie sicher, dass das Schmiermittel (oder das Propellermittel im Falle eines Sprays) keinen Silikonabbau verursacht. Verwenden Sie im Zweifelsfall Schmiermittel auf Silikonbasis (die Ladestifte sind durch einen kleinen Silikon-O-Ring abgedichtet. Wenn der O-Ring beschädigt ist, wirkt sich dies negativ auf die Lebensdauer und Leistung des Ladestifts aus );


    9.10.6. Die Verwendung von Elektrokontaktfett wird empfohlen – stellen Sie sicher, dass Sie das Fett in den Ladestift drücken (den Stift zusammendrücken, Fett auftragen. Drücken Sie den Stift mehrmals zusammen, um sicherzustellen, dass das Fett in den Körper des Stifts eindringt). Die Verwendung von elektrischem Kontaktfett verlängert die Lebensdauer der Ladestifte . Es wird NICHT empfohlen, elektrisch leitfähiges Fett zu verwenden – es kann einen Kurzschluss zwischen den Ladestiften verursachen, wenn es in übermäßigen Mengen aufgetragen wird;

    Ich habe sowas auch nicht gefunden und wenn ehrlich bin brauche es auch nicht.


    Evtl. stehenbleiben Karte auf Navi checken und los.


    Alternativ kann man aber auch die gelber Dinger mit der Aufschrift "UMLEITUNG" folgen....;)

    ... aber erfahrungsgemäß gibt es wenige Sperrungen die mit Moped nicht durchfahrbar sind bzw. durch eine kürzere individuelle Umleitung fahrbar ist.


    Ergo: auf dem Moped brauche ich es nicht.


    PS früher auf dem Zumo hat es mich immer nur genervt die Vorschläge und Einblendungen.


    Was vl. eher cool wäre, wären die Verkehrslage Einblendungen um sich schon rechtzeitig seelisch und moralisch vorzubereiten. Bei der Anfahrt an den Urlaubsort wenn'smal AB sein soll, ist sowas schon nett.

    Dafür aber ist die M-Serie ja ein Outdoor Navi und in der Pampa ist selten so was von Nöten. :D

    1. Ich hätte eine OSM die diese Jahr schon benutzt haben. Könnte Dir ne Link über DropBox bereitstellen.

    Selbst erstellt, nicht kastriert = mit allen OSM Einträgen ca. 100 MB aber mit eigenem Layout, abgestimmt auf Montanna 7er Serie = musst checken ob auf Zumo die Farben auch passen, wegen lesbarkeit.


    2. Auf MAC: .gmap Datei doppelklicken, es wir automatisch in den richtigen Ordner installiert.

    Auf Windows keine Ahnung, nicht meine Welt.

    Auf Zumo: Installation mit GarminMapinstall (download bei Garmin.de)


    3a. Im Basecamp kannst Du so wie so auf einmal immer nur eine Karte nutzen.

    3b. Im Zumo sollten nur CN (in EU) und im Marokko nur Marokko aktiviert sein .

    Danke.


    Wenn ich's richtig verstehe ist es eigentlich nur/überwiegend für Rundkurs gedacht, wobei ist diese ansage nicht ganz eindeutig.

    Anderer seist sollen hierbei Explore Daten mit herangezogen, was entweder WLAN oder und Blauzahn Verbindung voraussetzt (Annahme meinerseits)


    Hierzu Erfahrung meinerseits:

    Explore ist nach wie vor unbrauchbar bis Katastrophe


    Ergo: Kartensätze-Layer "Popularity" = unnütz Ginnick


    Lasse mich dennoch gerne belehren fals falsch liege!

    Kann mir unwissendem vl. jemand bitte erklären was überhaupt das mit den Kartensätze-Layer "Popularity" soll?


    Ich habe bis dato außer den fröhlichen Farbe kein tieferen Sinn erkennen können.

    Müsste ich schauen ob was da ist.

    Die letzte Vorfälle waren im Urlaub Anfang Juni gefühlt 1mal täglich.

    Zwischenzeitlich habe auch die 2024-10 Cn drauf und der FW ist auch wieder neuer (16.70?).

    War 2 Wochen im Urlaub und ist mir auch mehrmals passiert.


    Ich kenne das von Fehlerhaften OSM karten aber dann ist es immer an der selben geografische Position und reproduzierbar gewesen..

    Jetzt ist es für mich nicht nachvollziehbar und abgesehen davon bin die 2 Wochen nur mit CN karten gefahren.

    Zu Stecknadel Navigation:

    Bei mir braucht es Zeit, mehrere Sekunden bis Routing möglich wird.


    Ich hatte auch mehrere abstürze während der Fahrt.

    Würde jetzt aber nicht direkt überbewerten, da ich mit OSM Fahre (eigene Layout & Config) und das Phänomen hatte schon mal reproduzierbar an gleichen geografischen Punkten. Waren Fehler vom Kartenbäckerei. (OSMMoto)


    Mir scheint der Montana Stromhungriger geworden zu sein. Hatte mal vergessen abends komplett abzuschalten und am nächsten Morgen waren nur noch 8% dran. während des nächstenTages ca. 6Std gesamt gefahren, in Pausen angelassen, zum schluß war es nur bis 15%geladen.

    Am So. am Rückfahrt mit 100% (Übernacht geladen) losgekommen, wenige kurze Stopps, 500Km durchgeschaukelt, zum Schluß 95%.

    Am Cradle liegt es nicht.

    Nachtrag:

    Früher sind die Meldungen auch nachträglich im Benachrichtigungen Menü aufrufbar gewesen.

    Jetzt wird wenn eine Meldung am Handy gelesen wurde aus der Liste im Montana gelöscht.

    Lesen am Montana ändert nicht den iPhone Sperrbildschirm ist solange wieder aufrufbar bis am iPhone gelesen wurde.

    Es ist also direkt an das Sperrbildschirm des iPhones gekoppelt oder besser gesagt gespiegelt.


    Ich meine das war früher nicht so, find den statusquo aber persönlich logisch und gut.