Beiträge von drevi

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Gibts eigentlich da mal gute Anleitungen für? Nicht MotoRoute, sondern wirklich mal erklärt, welche Einzelschritte + DEM gemacht werden müssen? Nicht jetzt Befehl für Befehl, aber mal der Ablauf, welche Tools und Reihenfolge notwendig ist. Über die Manpages kriege ich mich da schon eingelesen dann.

    in motoroute sich einfuchsen und Parameter verändern, ausschließen etc. ist ein guter Einstieg.

    Vergleiche mal Berechnungen zu weit wegliegenden Zielen. Stuttgart - Rom oder ähnlich.

    z.B. so als grobe Berechnung, wie viele km könnten das sein.

    Vergleich mal was zum Teil dabei rauskommt.


    Manchmal langt es aber auch in der nähere Umgebung. Ich hatte mal 25 km Umweg nur weil eine Teilstrecke (tunnel) auf der Landstrasse falsch im OSM eingetragen war. (Den Tunnel gibt es seit vielen Jahren)


    Falls keine City Nav hast, die vergleiche kann auch zu google o.ä. gemacht werden.

    Für die Mac User (vl ist es aber auch auf Win Maschinen möglich)


    Den Link von ConiKost in Post #2 downloaden und entpacken.

    Im entpackten Ordner nach derCity_Navigator_Europe_NTU_2021_10.gmap suchen und doppelklicken. Garmin MapManager wird gestartet, auf installieren klicken.


    Im MapManager in Spalte 3 den Status prüfen.

    Falls City_Navigator_Europe_NTU_2021_10 nicht freigeschaltet,

    oben im Menü "Datei" auf "Freischaltcode importieren..." klicken und die .gma Codes von angeschlossenem 276CX Garmin Laufwerk oder SD-Karte importieren.

    Danach sollte der Status der Karte im MapManager als "freigeschaltet" gekennzeichnet sein.

    Hallo in die Runde!


    Habe heute den CN NTU 2021.10 mit der 70% Rabatt als Download gekauft. So weit so gut die Installation erfolgte problemlos.

    Die Karte ist zur Planung im BaseCamp jedoch teils - für große Entfernungen - unbrauchbar!


    Im Detail:

    Die 2021.10 Version ist im CX gesplittet in 2 Teile.

    Im BC unter Meine Garmin-Geräte werden also 2mal City Navigator Europe NTU 2021.10 angezeigt.

    Zur Planung einer Route wählt man im BC zunächst also die Karte aus die den jeweiligen StartOrt enthält.

    Will man aber zu einem Punkt eine Route planen der in dem anderem Kartenteil liegt wird der Streckenabschnitt im anderen Kartenteil ab der Kartengrenze nur noch per BaseMap gerechnet.

    Man ist gezwungen so eine Route im BC in zwei Teile zu splitten.


    Warum Garmin keine zusammenhängende Maps mehr für BC beim Kauf mit zum Download bereitstellt ist mir ein Rätsel.

    So ist es aber ein Krampf:evil:


    Ich habe die Karte genau deshalb gekauft, weil bei der Planung größere Entfernungen OSM leider aus bekannten Gründen oft ungenügende Ergebnisse liefert.... Seehehr ärgerlich

    Idee direkt nicht, kann aber deine Wahrnehmung absolut bestätigen.


    Genau aus diesem Grund habe ich in meine OSM Karte alle Poi Kategorien bis auf einige wenige nicht mit eingebunden.

    Ich glaube dass die Menge der POI's, also die in den Karten als auch die Eigene in der Masse die Performance beeinflussen (können).

    Ich nutze die Archie Datenbank das sind gesamt auch 40'000+- Einträge, lege aber nur nach der jeweiligen Bedarf die Länder ins Speicher.


    Erklären kann ich mir es damit dass in dem Moment wo POI's dargestellt werden sollen (bei Dir also unter 120m) der CX die POI-Listen abarbeitet sowohl von der Karte als auch die Eigene und das das ihn dann überfordert.

    Bin jetzt etwas verwirrt.

    Ich habe parallel Garmin NT und OSM Karte auf dem CX.

    Eigentlich benutze die OSM Karte würde aber dennoch gerne die aktuelle 70% Kartenaktion von Garmin für Citynavigator nutzen.

    Im Store wird aber nur die EU NTU Karte angeboten.


    Ich habe es zwar nicht verfolgt aber irgend wo mal gelesen dass man sowohl NT als auch NTU Karten nutzen kann.


    Meine Frage: Kann man ohne weiteres Die NTU Version nutzen oder muss man da doch noch was tricksen ????


    ConiKost

    Könntest Du vl. in den ersten Beitrag mit aufnehmen?

    Ich würde vorsichtig ja sagen. Bin heute knapp 300km gefahren. Hatte bei 150km, 200km und 250km getestet. In allen drei Fällen wurden Tankstellen mit Auswahl "Entlang der Route" in wenigen Km Entfernung angezeigt.

    Ich bin noch auf 4.8 aber mit Tankstellen entlang der Route hatte bisher keine Probleme 8|

    Verstehe zwar die Frage nicht 100% aber


    1. Kabellos senden ist mir nichts bekannt.


    2. Track auf "täglich sichern" stellen und dann, irgend wann, kannst du in einem Rutsch eine Menge auf den Rechner ziehen.


    Da Tracks nicht viel Speicherplatz benötigen und bei Dir im Gerätespeicher mit Sicherheit 500MB oder mehr frei sind, kannst unbekümmert mit der Funktion "täglich speichern" leben.

    @Andy#87


    das Karten per drag&drop mit 8GB am Garmin je funktioniert hätten, wäre mehr als sonderbar.


    Was aber geht - zumindest unter Mac - ist:

    Aus Post #1 in diesem Fred

    Karten
    MapInstall - Automatische Aufteilung: Mit der neusten Version von MapInstall unter Mac ist es nicht mehr notwendig, manuell die Karten auf maximal 4GB (FAT32 Limit) zu teilen, da dies nun beim Transfer automatisch erfolgt.