Beiträge von hedgehog

Garmin GPSMAP 65s, TwoNav Cross, Trail2, Aventura2 im Test

Wir schlagen sich die neuen Outdoor-Navis mit Mulit-Empfang (GPS, Glonass, Galileo) in unserem Vergleichstest? Unser Test legt den Schwerpunkt auf die Hardware (Höhenmesser, Standortbestimmung, Akkulaufzeit, Displayhelligkeit uvm.) zeigt aber auch einen Übersicht über die Karten-, Routen- und Navigationsoptionen. Zum Vergleichstest...

    Naja, man muß die Bewertungen schon differenziert betrachten.

    Die 3er Version war ganz OK, dann kam Google mit den Einschränkungen beim Zugriff auf bestimmte Speicherbereiche und dann hat Compe sehr verschlafen darauf schnell zu reagieren. Außerdem gab es wohl Probleme beim eingebastelten Store, die nicht schnell genug behoben worden. Bei mir funktioniert es ganz gut mit der letzten 3er Version auf Android 7. Leider ist die aktuelle 5.0.5 noch recht buggy bei Bereichen, die mir wichtig sind (Tracklog beim Wandern inkl. Distanzalarm, Wegpunktalarm etc.) und sie ist im Vergleich zur letzten 3er Version vom Funktionsumfang aus meiner Sicht sehr abgespeckt. Andere mögen das anders sehen, benutzen vielleicht TwonavGo, Strava und all den Online Quatsch, ich mag mein Twonav Offline.

    Nur im Android Playstore gibt es nun die Version 5.0.5.

    Changelog:

    - Maps can be opened by selecting files from external applications (file browsers, email, dropbox ...).
    - Solved that files are not being migrated when upgrading from version 3.
    - Improvements in the function of opening tracks from external applications.
    - Fixed issue where GPX sets could not be closed once opened, and couldn't delete them.
    - Other minor improvements.


    Leider ist die Version (noch?) nicht von der Compeseite downloadbar und im Playstore als undokumentierte Neuerung nur als Split APK installierbar. Adaptionen im Menü, der Übersetzung und bei den verwendeten Grafiken sind somit noch schwieriger zu bewerkstelligen.

    Mir ist es damit gelungen, eine Karte, einen Track und eine BWPT-Datei in einer fremden Applikation (TotalCommander) auszuwählen und sie in Twonav zu öffnen. Allerdings steht im öffnen Dialog: TwoNav Track file. Davon darf man sich nicht beirren lassen.

    Es sieht weiterhin so aus, als ob Twonav den verfügbaren Speicher vor Aufruf der Karten durchkämmt. Evtl. bedeutet dies, das man bei der Kartenablage nicht mehr nur auf die Verzeichnisse /Android/Data/com.compegps.twonav(full)/files

    angewiesen ist (ungetestet).


    Nachtrag1:

    Tatsächlich kann man über den Umweg einer Fremdsoftware nun auch Wegpunktdateien in einem beliebigen Verzeichnis auf der SD Karte öffnen. Die Nachfrage in Twonav beim Start, ob man die Datei speichern will, interpretiere ich so, das die Datei dann ins Standardverzeichnis kopiert wird, wo auch ein Schreibzugriff möglich wäre.


    Nachtrag2:

    App ist nun auch von der Website downloadbar: https://www.twonav.com/download/TwoNav-full-5.0.5-v3037.apk


    Nachtrag3:

    options.cxml & TwMenuMAIN_D.cxml sowie auch die anderen cxml Dateien entsprechen der Vorgängerversion.

    Nachtrag: Da ich es sowieso einmal dokumentieren wollte, hier mein Arbeitsablauf zum Geotagging der Photos, also nachträgliches Versehen Selbiger mit Koordinaten. Es ist auf Englisch, hatte keine Lust, das zu übersetzen. Punkt 3 und 5 lassen sich sicher auch mit kostenloser Software erledigen oder man lässt die Tracks als gpx speichern. Verwendete Programme (unter Win7):

    Exiftool, Exiftool GUI, Irfanview, Compegps Land


    Workflow to Synchronize JPGs with recorded track

    1) Exiftool GUI - Options- Preserve Date modified of files

    2) If there is a timeshift between the Cameratime und the GPS time, we have to eliminate this (in my case 00:43:11):

    Exiftool Gui Modify DateTimeshift 00:43:11 (takes quite long)

    3) Land Convert TRK-GPX (Script D:\Garmin\CompeGPS_Land_x64_895\scripts\Track_load_and_Save_as_gpx.cgs)

    4) Exiftool Gui Export/Import - Import GPS Data from Logfiles (-use all Logfiles in directory [activated]) (takes quite long-keep window open in case exiftool crashes, otherwise it will not come upfront)

    5) Control in Irfanview and/or Compegps Land

    Die Freeversion benutzt:

    PC\CS24\Interner gemeinsamer Speicher\Android\data\com.compegps.twonav\files\TwoNavData

    Die Fullversion (wenn als full im Playstore gekauft und nicht nachträglich freigeschaltet):

    PC\CS24\Interner gemeinsamer Speicher\Android\data\com.compegps.twonavfull\files\TwoNavData


    Man kann immer noch per Code die Android Versionen auf der Webseite von Twonav freischalten. Es wird dann eine *.mkeyb erstellt, die heruntergeladen und kopiert in das Verzeichnis:

    PC\CS24\Interner gemeinsamer Speicher\Android\data\com.compegps.twonav\files\TwoNavData

    die Free Version in die Vollversion umwandelt. Finde ich persönlich besser als mich auf die Freischaltung via App oder Land zu verlassen. Warum Land bei Dir die Tracks mal anzeigt und mal nicht, kann ich mir auch nicht erklären.


    PS: Wusste gar nicht, dass man mit Land die Android Versionen aktualisieren kann. Ich habe die 5.04 von der Twonav Website benutzt und mit dem erstellten *.mkeyb File freigeschaltet.


    PPS: Jetzt erinner ich mich. Das Problem mit der fehlenden Sichtbarkeit hatte ich auch schon einmal. Ich habe mir das so erklärt, das die App noch auf den Ordner zugreift und er daher für den "auswärtigen Zugriff" gesperrt ist. Nach dem "Schließen der App" via Taskmanager und ein wenig Warten war der Zugriff meist wieder möglich und alles sichtbar.

    So etwas ähnliches mache ich mit Twonav Geräten, da gibt es aber auch eine Android Version für wenig Geld zum Testen ob es das Richtige ist. Ich schreibe mal in Rot rein.

    Zusätzlich lasse ich bei meinen Erkundungen noch den zurückgelegten Weg als Track speichern und rot auf der Karte anzeigen. Diese Tracks werden beim Ausschalten gespeichert. So kann ich das später genau nachvollziehen, wann ich wo war.


    PS: Rasterkarten sind Bildkarten, die können ähnlich detailliert wie Wanderkarten sein aber auch Luftbilder sind möglich. In Vektorkarten werden die Kartenelemente im Normalfall nicht als Bilder sondern mathematisch vereinfachter dargestellt. Dadurch sind sie kleiner aber besitzen meist nicht die Aussagekraft von guten Rasterkarten. Ideal ist eine Verbindung von beiden, wohl auch deswegen, weil Vektorkarten meist aktueller sind und oft auch Informationen zur automatischen Wegführung beinhalten.


    PPS: All das Geschriebene und noch viel mehr kann auch Locus (unter Android), da finde ich es aber noch schwieriger, sich einzuarbeiten.

    Theoretisch ja, praktisch hängt es davon ab, welche Twonav Version du verwendest. Nur die Paid Version aus dem Googlestore und die als Beta veröffentlichte Full Version benutzt das Verzeichnis:

    com.compegps.twonavfull

    Die anderen Versionen benutzen das Verzeichnis:

    com.compegps.twonav

    Am besten ersten einmal in den internen Speicher (dann selber Pfad) schauen, welches Verzeichnis hier genutzt wird. Verstanden habe ich nicht, wie du die Karten importieren willst, bei mir erscheinen sie nach dem Verschieben in den Ordner.


    Ups, das warst du schneller. Egal, lasse den Beitrag stehen, da es für Andere Relevanz haben könnte.

    Normalerweise lassen sie sich durch Austausch der Endung herunterladen. Diese Versionen sind mir bekannt:

    setup_compeGPSLAND_738h_beta936933658.exe

    setup_compeGPSLAND_739e_beta1461088172.exe

    setup_compeGPSLAND_741.exe

    setup_compeGPSLAND_742.exe

    setup_compeGPSLAND_743.exe

    setup_compeGPSLAND_745.exe

    setup_compeGPSLAND_746.exe

    setup_compeGPSLAND_749e_beta42828857.exe

    setup_compeGPSLAND_749s.exe

    setup_compeGPSLAND_74rc1.exe

    setup_compeGPSLAND_75.exe

    setup_compeGPSLAND_75_.exe

    setup_compeGPSLAND_752.exe

    setup_compeGPSLAND_753.exe

    setup_compeGPSLAND_753rc1.exe

    setup_compeGPSLAND_76.exe

    setup_compeGPSLAND_767a_beta1382363656.exe

    setup_compeGPSLAND_767b_beta2086475838.exe

    setup_compeGPSLAND_768.exe

    setup_compeGPSLAND_76rc2.exe

    setup_compeGPSLAND_770.exe

    setup_compeGPSLAND_772.exe

    setup_LAND_80.exe

    setup_LAND_806.exe

    setup_LAND_81.exe

    setup_LAND_811.exe

    setup_LAND_822.exe

    setup_LAND_831.exe

    setup_LAND_842.exe

    setup_LAND_85.exe

    setup_LAND_86.exe

    setup_LAND_88.exe

    setup_LAND_881.exe

    setup_LAND_89.exe

    setup_LAND_892.exe

    setup_LAND_895.exe

    setup_LAND_x64_895__.exe

    setup_LAND_x64_895rc1.exe

    setup_LAND_x64_896.exe

    Nachdem TwoNav jetzt die Android App in die 5. Versionsvariante katapultiert hat, habe ich mich noch einmal mit dem Annäherungsalarm bei bwpt-Wegpunkten auseinandergesetzt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Version 3.3.10 keinen Annäherungsalarm auslöst, wenn 1) in der bwpt-Datei ein Radius um den Wegpunkt definiert ist

    und

    2) zusätzlich ein Radius in APP definiert ist.

    Nur wenn 1+2 zusammenfallen, erfolgt keine Alarmauslösung und bei Annäherung fehlt der Button auf der Karte zum Anhänge betrachten!

    Daher habe ich nun meinen Workflow umgestellt und setze keine Radien mehr bei den Wegpunkten:

    Aus diesem Eintrag in der wpt-Datei (vor Umwandlung ins bwpt Format):


    W 16_KGR_-_Tour A 51.5517ºN 10.870283ºE 05-MAY-2016 00:00:00 0 GC6EVV5 T D:2/T:1.5 Micro Hint: direkt am Waldrand hohler Baum unten

    w Traditional Cache,2,2500.0,63736,0,1,37,http://coord.info/GC6EVV5,81.0

    a E:\Dateien\Caching\TwoNav\Spoiler\Germany\GC6E\GC6EVV5.txt,0

    wird also nun:

    W 16_KGR_-_Tour A 51.5517ºN 10.870283ºE 05-MAY-2016 00:00:00 0 GC6EVV5 T D:2/T:1.5 Micro Hint: direkt am Waldrand hohler Baum unten

    w Traditional Cache,2,2500.0,63736,0,1,37,http://coord.info/GC6EVV5,0.0

    a E:\Dateien\Caching\TwoNav\Spoiler\Germany\GC6E\GC6EVV5.txt,0


    Das ist etwas schade, da ich Radius und Annäherungsalarm gern unabhängig voneinander benutzt hätte aber besser als gar keinen Alarm.

    Ob das jetzt bei der 5er Version auch klappt weiß ich nicht, da ich diese nach einem ausführlichen Test solange wie möglich nicht (mehr) benutzen werde, da sie bei mir instabil läuft und mit all den Einsparungen zur vorherigen Version außer der Unterstützung größerer RMAPs nur Nachteile bietet.

    Hallo Gerod, willkommen. Scheint ein bekanntes Problem mit dem M1 Macbook zu sein.

    Hier wird als Lösung das Zwischenschalten eines USB Hubs vorgeschlagen:

    https://www.e-reader-forum.de/…suche.157348/post-2429846


    Vielleicht hilft es Dir ja auch. Bitte um Feedback falls andere auch dieses Problem haben.